Jump to content

Minolta MC Rokkor 58mm 1:1.2


Recommended Posts

Beispielbilder in Webauflösung

 

 

 

 

 

party2 by Phillip Reeve, on Flickr

 

 

1Jan_3 by Phillip Reeve, on Flickr

 

winterfarben by Phillip Reeve, on Flickr

 

Minolta58Bokeh by Phillip Reeve, on Flickr

 

Minolta58Bokehf2 by Phillip Reeve, on Flickr

 

oldMill_13 by Phillip Reeve, on Flickr

 

winterrose2 by Phillip Reeve, on Flickr

Link to post
Share on other sites

Danke für die gehaltvollen Informationen und schönen Bildbeispiele.

 

So wie es aussieht, schaffen es tatsächlich erst die neueren Konstruktionen (ab ca. Mitte der 90er) mit verbesserten Glassorten und leistungsfähigeren Vergütungen, auch ab f/1.4 schon kontrastreiche, scharfe Bilder zu liefern. Das hat dann aber leider auch seinen Preis...

 

Ich habe mich inzwischen wieder von allen Objektiven getrennt, deren Offenblende ich aufgrund solcher Einschränkungen ohnehin fast nie nutzte und die mich dann nur durch überflüssiges Gewicht belastet haben.

Link to post
Share on other sites

So wie es aussieht, schaffen es tatsächlich erst die neueren Konstruktionen (ab ca. Mitte der 90er) mit verbesserten Glassorten und leistungsfähigeren Vergütungen, auch ab f/1.4 schon kontrastreiche, scharfe Bilder zu liefern. Das hat dann aber leider auch seinen Preis...

An Objektiven die bereits bei f/1.4 ein kontrastreiches, überstrahlungsarmes Bild liefern fallen mir auf die Schnelle die folgenden ein (von denen ich noch keines benutzt habe):

  • Canon FD 55mm 1:1.2 Aspherical
  • Leica Summilux-M 50mm 1:1.4 Aspherical
  • Mir scheint das neue Nikon G 50/1.4 ebenfalls ein Stück besser als die klassischen 50er, bei denen sich seit den 70ern nicht viel getan hatte zu sein
  • Das neue Voigtländer Nokton 50mm 1:1.5 scheint auch zu den Besseren zu gehören
  • Das Zeiss Otus 50mm 1:1.4 als Klassenprimus darf natürlich nicht fehlen

Ich habe mich inzwischen wieder von allen Objektiven getrennt, deren Offenblende ich aufgrund solcher Einschränkungen ohnehin fast nie nutzte und die mich dann nur durch überflüssiges Gewicht belastet haben.

Ich habe von dem Objektiv auch schonmal ein früheres Exemplar verkauft nur um mir dan wieder eines anzuschaffen.

 

An der Nex wurde es dann durch das viel leichtere und auch ein schönes Bpkeh zeichnende 1.8/50 OSS abgelöst und jetzt amcht es mir and er A7 wieder viel Spaß.

 

Grüße,

Phillip

Link to post
Share on other sites

An Objektiven die bereits bei f/1.4 ein kontrastreiches, überstrahlungsarmes Bild liefern fallen mir auf die Schnelle die folgenden ein (von denen ich noch keines benutzt habe):

  • Canon FD 55mm 1:1.2 Aspherical
  • Leica Summilux-M 50mm 1:1.4 Aspherical
  • Mir scheint das neue Nikon G 50/1.4 ebenfalls ein Stück besser als die klassischen 50er, bei denen sich seit den 70ern nicht viel getan hatte zu sein
  • Das neue Voigtländer Nokton 50mm 1:1.5 scheint auch zu den Besseren zu gehören
  • Das Zeiss Otus 50mm 1:1.4 als Klassenprimus darf natürlich nicht fehlen

 

Das Canon FD 55/1.2 ASPH kann ich leider auch nicht aus eigener Anschauung beurteilen. Es markiert vermutlich das Maximum, welches man in den 70ern erreichen konnte und hat damit wohl auch heute noch im Vergleich zu anderen Altgläsern die Nase vorn. Da die komplizierte Fertigung von asphärischen Linsen damals aber noch in den Anfängen lag und selbst hochwertigste Vergütungen dieser Zeit denen der Neuzeit nicht mehr standhalten können, sollte man dies beim nüchternen Preisvergleich mit anderen Objektiven realistisch sehen. Sammlerwert dürfte es aber in jedem Falle haben.

 

Das Nikon 50/1.4 G ist OK, aber in keiner Disziplin besonders gut und aufgrund seiner DSLR-bedingten Größe an einer A7® wohl auch nicht allzu verlockend.

 

Das neue Nokton 50/1.5 ASPh könnte ich mir vorstellen, wenn ich noch kein Summilux 50/1.4 ASPH hätte. Es erreicht jedoch weder in der Schärfe noch im Bokeh die Lux-Qualitäten. Dafür hat es aber auch nicht die "Delle" im 10mm Ring auf den MTF-Charts.

 

Das derzeit machbare, wenn Gewicht und Größe keine Rolle spielen, markiert sicherlich das asphärische und apochromatisch korrigierte OTUS 1.4/55, aber wer bereit ist, soviel Geld zu binden und soviel Glas mit sich herumzuschleppen, denkt sicherlich alternativ schon wieder über ein Noctilux oder ein HyperPrime CINE 50/T0.95 nach.

 

Das perfekte 50/1.4 - kompakt und Bokeh-stark wie eine Summilux, optisch perfekt wie ein OTUS und dazu noch mit AF - lässt also weiterhin auf sich warten. Das neue Zeiss FE 1.8/55 kommt diesem Ideal aber schon erstaunlich nahe.

Link to post
Share on other sites

  • 4 weeks later...
  • 5 months later...

Ich habe gestern im privaten Rahmen eine Silberhochzeit fotografisch begleitet und dabei fast nur das 58er eingesetzt. Von der Resultaten war ich sehr angetan, auf Portraitdistanz ist das Bokeh bei f/2 einfach phantastisch.

 

 
 

 

Edited by Phillip Reeve
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
 Share

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Wir freuen uns über neue Mitglieder!

    Andreas, der AdminMein Name ist Andreas, und ich bin der Gastgeber hier. Wenn du Fragen hast, kannst du mich gerne jederzeit ansprechen!

    Wir haben eine Menge zu bieten:

    Wir freuen uns auf Dich!

×
×
  • Create New...