Jump to content

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'raw'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Systemkamera Forum allgemein
    • News, Ankündigungen und Gerüchte
    • Newbies / Anfänger & Vorstellung
    • Kaufberatung
    • Systemübergreifende Diskussionen
  • Olympus OM-D / PEN / Lumix G - Micro Four Thirds
    • Olympus OM-D / PEN / Lumix G Kameras (Micro Four Thirds)
    • Olympus / Lumix G Objektive (und andere Micro Four Thirds Anbieter)
    • Olympus OM-D / PEN / Lumix G Zubehör
  • Sony Alpha E-Mount
    • Sony Alpha Vollformat Kameras
    • Sony Alpha Vollformat Objektive
    • Sony Alpha APS-C Kameras
    • Sony Alpha APS-C Objektive
    • Sony Alpha Zubehör
  • Nikon
    • Nikon Z Forum
    • Nikon 1
  • Canon EOS
    • Canon EOS-R
    • Canon EOS-M
  • L-Mount Forum
    • Panasonic Lumix S
    • Leica allgemein
    • Leica SL Forum (externer Link)
    • Leica CL Forum (externer Link)
    • Sigma L-Mount Objektive
  • Andere Systemkamera Hersteller & andere Systeme
    • Fuji X
    • Samsung NX
    • Sigma sd Quattro
    • Pentax Systemkamera Forum
    • Ricoh GXR
    • DSLR – die mit Spiegel
    • Kompakt- und Bridge-Kameras
    • Smartphone-Fotografie
  • Foto-Themen rund um Systemkameras
    • Digitaler Workflow
    • Video
    • Hard- und Software rund um Fotografie
    • Drohnen-Fotografie
  • Handel
    • Gebrauchtmarkt
    • Aktuelle Gebrauchtangebote
  • Foto-Forum
    • Menschen
    • Akt-Fotografie
    • Landschaft
    • Architektur
    • Tier & Natur
    • Reisen, Länder, Städte, Regionen
    • Sport
    • Technik & Industrie
    • Sonstiges
    • Bildkritik ausdrücklich erwünscht
  • Archiv
    • photokina 2016 - Produktneuheiten und Live-Berichte

Product Groups

  • Premium Mitgliedschaft
  • Systemkamera eBooks

Kategorien

  • Lumix G
  • Olympus OM-D / PEN
  • Sony Alpha E-Mount
  • Fujifilm X / GFX
  • Andere Hersteller

Finde Suchtreffer ...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

Benutzer seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


AIM


MSN


Website URL


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Location


Interests


Biografie


Wohnort


Interessen


Beruf

46 Ergebnisse gefunden

  1. Hallo liebes Forum, Ich bin seit einigen Wochen stolzer Besitzer einer Sony Alpha 6000 und war mit dem Thema Foto- und Bildbearbeitung noch vollkommen unvertraut bis dahin. Auf der Sony Website habe ich dann, als ich meine Kamera registriert habe, gesehen, welche Software Sony kostenlos zur Verfügung stellt. Da war zum einen "Play Memories Home" wessen Hauptaufgabe glaube ich das Importieren der Fotos von der Kamera ist mit ein paar Möglichkeiten die Bilder etwas zu bearbeiten. Außerdem ist dort auch noch "Capture One" angeboten, um raw Dateien zu entwickeln und mit einem viel größeren Angebot an Bearbeitungsmöglichkeiten. Ich habe dann erstmal die Version "Capture One Express 9" gewählt, da diese für Sony-Nutzer kostenlos ist und bereits ein gutes Angebot an Bearbeitungsmöglichkeiten bietet. Nun zum eigentlichen Grund für diesen Thread: - Habt ihr Erfahrungen mit der Software und wie seid ihr damit zufrieden? - Lohnt es sich für 50 Euro das Upgrade auf die Pro-Version zu machen? - Habt ihr eventuell Tipps und Tricks zur Benutzung der Software? (bei youtube gibt es zwar einige Tutorials, welche aber fast ausschließlich für Capture One Pro sind)
  2. tvi

    FZ2000 – Aufnahmen in Raw

    Steht bei Aufnahmen (Raw) im Format 16:9 anschließend in der Bildbearbeitung (z.B. Lightroom) der komplette Inhalt des Sensors im Format 3:2 zur Verfügung? Leider ist diese bei der FZ1000 nicht der Fall.
  3. Hallo, wenn ich mit dem Kit 16-50mm Bilder mache, werden diese automatisch gecropt. Wenn ich aber die Bildgröße 6000*4000 in Capture1 ansehe, gibt es außen rum noch mehr Bild. Was ist denn das für ein seltsamer Effekt. Der tritt immer nur bei den kleinen Brennweiten auf, also 16mm bis 19mm. Habt Ihr auch diesen Effekt?
  4. Hallo, ich habe sehr viele "überflüssige" Raw-Dateien, die ich dummerweise in der Vergangenheit nicht rechtzeitig gelöscht habe, so dass ich mittlerweile einen ganzen Berg davon habe - d.h. Gigabytes ohne Ende. Ich könnte komfortabel und effektiv aufräumen, wenn mir irgendein Programm oder Script erlauben würde, folgendes zu erreichen: Dateien im Ordner X vorher: DSC00067.ARW DSC00067exportiert.jpg DSC00921.ARW DSC00921exportiert.jpg DSC01512.ARW DSC01701.ARW DSC01702.ARW DSC02938.ARW DSC02938exportiert.jpg Dateien im Ordner X nachher: DSC00067.ARW DSC00067exportiert.jpg DSC00921.ARW DSC00921exportiert.jpg DSC02938.ARW DSC02938exportiert.jpg Weiß jemand, wie das AUTOMATISIERT machbar ist (auf einem Mac)? Ich meine natürlich nicht "von Hand" per klick-klick-klick. Dass das manuell geht, ist klar, es geht hier aber leider um Tausende Dateien. Vielen Dank im Voraus!
  5. Habe gerade mit Schrecken festgestellt, dass meine Bilder welche ich heute machte, gar nicht im RAW Format gespeichert wurden. https://www.systemkamera-forum.de/topic/114547-voigtländer-heliar-1545-aspherical-vm/?p=1295915 Da ich mit meiner IR Fernbedienung die Kamera von vorne anpeilen muss, machte ich heute mit der Sony PlayMemories APP meine Bilder. So konnte ich vom Sprungbrett, wo die Kamera auf dem Stativ war, runter und anschliessen als die Kamera ruhig stand die Bilder auslösen. Leider zeigte sich mir erst jetzt, dass die Bilder nur in JPEG gespeichert wurden. Ich wunderte mich schon ein wenig, dass hier im Himmel so wenig Bearbeitung in LR möglich war, nun ist mir alles klar Meine Frage: - Gibt es eine Möglichkeit die Bilder via dieser App zu machen und in RAW zu speichern? - Oder gibt es bessere Fernbedienungen, die auch von hinten/unten gehen, manchmal kann man ja nicht kurz vor die Kamera halten wie ich eben heute. Danke für Tipps! Gruss Andreas um solche Situationen geht es
  6. Hallo, ich forsche gerade nach der idealen Kamera für einen Freund. Er ist eher der "Point-and-shoot-Typ", will aber möglichst hohe Bildqualität. Er kann sich nicht vorstellen, am Computer zu sitzen und Raw-Aufnahmen zu bearbeiten, sondern will direkt aus der Kamera gute Qualität. Viele Fuji-Kameras haben einen sehr guten internen Raw-Konverter, mit dem man auch nachträglich direkt in der Kamera neue, anders bearbeitete Jpegs generieren kann (wenn man vorher mit der Einstellung "Raw + Jpeg" fotografiert hat). Haben Sony, Olympus oder Panasonic eigentlich auch irgendwelche Modelle, die das erlauben? (Das Fuji-System scheidet wegen seinem Preis-Niveau aus).
  7. Hallo zusammen, Hat von Euch schon jemand einen Raw-Konverter für die neuen HighRes Raws der 1II entdeckt? Bisher konnte ich die Dateien nur mit dem Olympus Capture 3 öffnen, das Programm ist aber ätzend langsam und von der Bedienung gar nicht meins... Ich arbeite mit OSX, könnte zur Not aber auch mal mit Win7 auf die Dateien losgehen. Olympus Plugin - geht nur mit den Raws der 5II ACR/LR - keine Aussage , hat jemand eine Beta gesehen? DXO - vermutlich 2/2017 PhaseOne - bisher anscheinend keine Unterstützung von Olympus Lg Reinhard
  8. DxO Optics Pro 11 kann jetzt auch mit RAW-Files der Olympus E-M1 Mark II umgeben (Update auf Version 11.4.0, sollte beim Start der Software automatisch angezeigt werden). Profile für die Objektive stehen auch zur Verfügung. Ich persönlich nutze meistens LR und habe DxO nur für "Spezialfälle" ab und zu im Einsatz. Mit fundierten Aussagen zur Qualität der Konvertierungsergebnisse kann ich deshalb zur Zeit nicht dienen. Für eingefleischte Fans der Software hoffentlich trotzdem eine nützliche Information...
  9. Hallo zusammen, gerade habe ich die G81 neu erworben und bin von dem Handling sehr angetan (Menüführung etc.), also war ich natürlich draussen zum ausgiebigen Testen... als ich dann zu Hause die SD-Karte in den Mac steckte, kam das böse Erwachen, nachdem ich die Fotos importiert hatte: Statt des Fotos ein graues Dreieck mit Ausrufezeichen, sowohl in "Fotos" als auch in "Aperture" Also Import klappt noch, das kleine Vorschaubild erscheint, aber ich kann es nicht im Fullscreen anzeigen lassen und nicht bearbeiten. Mit der G70 hatte ich das Problem nicht. Irgendwelche Ideen? (Bitte keine Kommentare zu den beiden Programmen ich weiss, A. ist veraltet und F. ist nicht gerade die Profi-Anwendung. Ich nehme aber F. sehr gerne zur "Erstsichtung".)
  10. Der neue RAW-Konverter On1 RAW soll im Herbst auf den Markt kommen und gezielt Adobe Lightroom mit mehr Geschwindigkeit und Flexibilität Konkurrenz machen. Im Blog habe ich einen längeren Artikel dazu geschrieben: https://www.systemkamera-forum.de/blog/2016/04/on1-raw-lightroom-alternative/ Hier einige Videos: On1 RAW - Speed On1 RAW - No import/catalog On1 RAW - Non-Destructive Photo Effects On1 RAW - All-in-One RAW Processor and Photo Editor
  11. Habe mir schon so einiges zu diesem Thema angeschaut, jedoch werden die Dateien in IrfanView, wenn ich auf "Datei" und "öffnen" klicke erst gar nicht angezeigt. Waran liegt das? Ich habe die IrfanView Plugins installiert, aber IrfanView zeigt keine der Dateien an. Ich kann unter "Dateityp" auswählen was ich will, keine .rw2, cr2, oder .arw Dateien vorhanden! Was jedoch merkwürdig war, bei der Installation der Plugins (ins richtige Verzeichnis) kam sofort "Installation erfolgreich" oder so, ohne jeden Vorgang, ging mir etwas zu schnell!? Ich wollte lediglich einige Sample RAW Images von der Seite http://www.photographyblog.com anschauen, da ich mir eine Sytemkamera zulegen will. https://www.systemkamera-forum.de/topic/116072-gebrauchte-lumix-dmr-gh2-full-hd-bei-max-budget-300-euro-die-richtige-wahl/?p=1350240 Eigentlich eine gebrauchte Lumix GH2 oder GH3, da ich jedoch noch kein perfektes Angebot gefunden habe bzw. die Lumix DMC-G70 und die Sony Alpha 6000 gerade sehr günstig sind bzw. beide auch gebraucht noch mit Garantie zu haben sind, dachte ich, ich informiere mich weiter und schau mir ein paar Samples an. Wie gesagt RAW konnte ich bisher noch nicht öffnen (habe kein Photoshop, mit Gimp funktioniert es auch nicht). Vielen Dank schon mal! P.S. Falls ein anderer auch gerade auf der Suche nach einer günstigen Systemkamera ist (mit Fokus auf Videoqualität), ich glaube die Sony Alpha 6000 scheidet da wohl aus! Hatte zunächst ein Hammer-Video der Alpha 6000 gesehen (jemand verglich die A6000, die a58 und die Nikon D7000), dann schwämte Pavel Kaplun von der A6000, wohl zurecht, jedoch nur die Bildqualität. Als ich jetzt ein Sample Video der A6000 sah, war ich total enttäuscht. http://www.photographyblog.com/reviews/sony_a6000_review/sample_images/ Alles was sich bewegt ist total unscharf, pixelig (sorry, kenne keine genauere Bezeichnung dafür). Da war die DMC-G70 klar vorne! Dachte ist vielleicht hilfreich, falls jemand wie ich auch gerade auf der Suche einer günstigen Systemkamera (Fokus Video) ist!
  12. Hallo in die Runde, möglicherweise bin ich etwas speziell, was meinen Workflow angeht, ich versuche ihn mal zu beschreiben: (Panasonic G6, Macbook, Lightroom 5) Ich fotografiere RAW+JPG. JPG für den schnellen Überblick und das schnelle Foto und RAW für mehr Muße und Potenzial in der EBV. Soweit, so normal. Nun komme ich nach einem Wochenende mit - sagen wir mal - 300 Bildern nach Hause. Um diese zu sichten, kopiere ich die JPG, synchronisiere sie in die LR Bibliothek und gehe sie dann durch. Im ersten Durchlauf schmeiße ich ca. zwei Drittel weg. Belichtungsreihen, verwackelt, falscher Ausschnitt - Ausschuss eben. Ich zwinge mich, an dieser Stelle keine weitere Bearbeitung zu machen. Die so aussortierten Bilder lösche ich dann auch physisch. Evtl. wiederhole ich das ganze je nach Zeit und Lust und es bleiben noch ca. 50 Bilder übrig. Bei diesen möchte ich etwas genauer hinschauen, damit am Ende dann vllt. 20-30 Bilder übrig bleiben. Nun möchte ich diese zunächst 50 Bilder als RAW Dateien ins LR (bzw. in den Ordner, in dem die JPGs bereits liegen) importieren. Im LR behandle ich RAW und JPG separat. Und das ist auch schon meine Frage: Kennt jemand ein Tool, mit dem ich zwischen zwei Ordnern die Bilder mit unterschiedlichen Endungen synchron halten kann? Es ist extrem mühsam, durch ein paar hundert Dateien zu gehen und selektiv 50 Dateien zu markieren, bevor ich sie kopiere. Ob es per LR, dem Finder, Automator oder einem externen Tool passiert, ist mir eigentlich egal. Die Sichtung könnte auch direkt auf der Speicherkarte erfolgen. Ich möchte nur nicht alle RAW-Dateien direkt zu Beginn kopieren, nur um den Großteil direkt im Anschluss wieder zu löschen. Ist mir einfach zu behäbig bei 20 MB pro Datei und die Generierung der Vorschau, nur um einen Überblick zu haben. Bin für Hinweise dankbar. Wie macht ihr das? Immer alles kopieren? Vorher sichten? Nur RAW? Beste Grüße, rokr
  13. Kommt langsam das RAW Format an seine Gerenzen ? Sony arbeitet an einem RAW 2.0 ? : http://www.sonyalpharumors.com/sr2-sony-will-adopt-new-raw-format-new-high-resolution-high-dynamic-sensor-generation/
  14. Hier im Forum werden die Themen „RAW vs. JEPG“ und „Was ist der beste RAW Converter“ immer wieder diskutiert. Mich würde interessieren, wie das bei euch aussieht: Welchen RAW Konverter nutzt du – und wie oft? Falls ich eine Software zur RAW-Konvertierung vergessen habe, bitte kurz als Kommentar hinterlassen - ich ergänze das dann die Umfrage! Was mich auch noch interessieren würde: Welche Frage oder welches Problem rund um die RAW-Konvertierung beschäftigt dich? Was hält dich ab, deine RAW Bilder selber zu optimieren? Was musstest Du selber mühsam rausfinden, was einem Anfänger weiterhelfen würde? Freue mich über eure Fragen und Kommentare!
  15. Liebe Besitzer der A7 (Alpha 7) und potentielle Käufer dieser Kamera, Sony hat bis jetzt nur für die Alpha 6000 und die A7 Mark II den XAVC-S Codec und slog2 in die Firmware implementiert. Auf der Seite hier kann man Sony "inspirieren", dass auch für die erste A7 zu tun: http://community.sony.com/t5/Join-the-Inspiration/A7-A7R-codec-update-for-XAVC-S-and-or-S-LOG2/idi-p/445982 Einfach anmelden und auf "Me Too" klicken bei dem ersten Beitrag. Bei der Alpha 6000 hatten 30 "Me Too" gereicht, dass sie die Änderung in der Firmware implementieren.
  16. Hi, leider muss ich mich erneut an Euch wenden, mit der Bitte um Hilfe. Ich habe folgendes Problem festgestellt: Nach der Bearbeitung der .ARW Dateien in ACR von CS 6 (WIN 10) öffne ich die Datei in Photoshop, bearbeite sie weiter und speichere sie dann "speichern unter" als .psd ab. Dann wird die Datei auf dem gleichen Weg als .jpeg in max. Qualität abgespeichert. Vergleiche ich nun die psd mit der jpeg Datei ist die jpeg Datei ca. 0.75 Blenden dunkler. Das gesamte Farbmanagement ist durchgängig,auch im Profil, in beiden Dateien sRGBIEC6.... Diesen Ablauf habe ich immer, auch mit anderen Dateien anderer Kameras, z.Bsp: .DNG wo der Fehler nicht auftritt. Auch der Vergleich mit einem anderen PC (gleiche Vor / Einstellungen) ,wo der Fehler nicht auftritt, brachten mich nicht weiter. Die Überprüfung und der Vergleich der Proof - Einstellungen ist identisch. Das Zurücksetzen von CS6 mittels Tastenkombination Strg+Shift+Alt brachte keine Änderung des Fehlers. Habt ihr eine Idee was ich noch machen könnte? Nachsatz: Der gleiche Ablauf z.Bsp. in PSE 14 zeigt kein Unterschied der beiden Dateien! Danke und Gruß Klaus
  17. Dies soll keine xte Neuauflage der RAW-JPG-Diskussion werden! Von der Pana GX7 bin ich es gewöhnt, daß die OOC-JPGs für "Normalbilder" oft so gut sind, daß eine "Normalbehandlung" des RAWs auch nicht wesentlich besseres erbringt. Von anderen MFTs hört man ähnliches. Bei der A7-II ist das zumindest in meinen Augen deutlich anders. Die OOC-JPG sind nicht schlecht, aber mein bevorzugter RAW-Edito DXO liefert bereits mit dem Standard-Preset deutlich bessere Ergebnisse, meine eigenen Presets bringen dann je nach Motiv und Stimmung eine weitere Verbesserung. Es ist, als ob der Editor die größere Dynamik und das höhere Differenzierungsvermögen des Sensors weitergehend ausschöpft, während die JPG-Engine dem gegenüber zurückbleibt. Das geht so weit, daß manche Aufnahmen, die ich bei der ersten Sichtung nach den JPGs für misslungen halte, bei der Betrachtung in DXO alle für eine weitere sinnvolle Bearbeitung erforderlichen Eigenschaften zeigen. Wie sind da Eure Erfahrungen? Ich sollte noch dazu bemerken, daß die JPG-Engines bei mir immer mit der Voreinstellung des Herstellers laufen.
  18. hallo leute, ich bin ein ziemlicher anfänger in sache fotografie bzw. filmografie. ich hab mir heute ne canon 700d zugelegt, um mich bisschen einzufinden. Dazu habe ich paar fragen. irgendwie hat das fideo nen filter drauf, was verdammt gut aussieht? jetzt habe ich mir paar andere videos angeschaut und jeder labert was von raw recording whatever. sorry bin ein ziemlicher anfänger in dieser szene. weiß einer von euch was ich meine ? lg der neue
  19. Hallo Zusammen, Nach längerer Zeit des passiven Mitlesens wollte ich euch zu einem Thema befragen, welches mich nun schon seit einiger Zeit beschäftigt. Wie man dem Betreff ja entnehmen kann, geht es dabei um die Verwendung von Lightroom-Presets bei der Bearbeitung/Entwicklung von RAW-Dateien speziell im Falle der Alpha 6000. Ich selbst fotografiere hauptsächlich auf Reisen und nehme meine Bilder seit dem ich im Besitz von Lightroom bin sowohl als RAW als auch als JPEG auf. Direkt in Lightroom entwickeln tue ich bisher aber aus Zeitgründen nur meine „besten“ Bilder. Zwar komme ich dabei (nach dem Anschauen vieler Tutorials) mittlerweile auf sehr zufriedenstellende Ergebnisse, aber ich benötigte pro Bild einfach zu viel Zeit um eine so detaillierte Bearbeitung für alle Bilder vornehmen zu können. Gerade bei Reisefotos ist es bei mir auch der Fall, dass es sich bei vielen Bildern vielleicht nicht gerade um wahre Kunstwerke handelt, aber man sie als Erinnerung trotzdem gerne behalten möchte. Wie geht ihr also in Lightroom vor um eure „durchschnittlichen“ Fotos in Masse zu verarbeiten? Ich habe hier im Forum jetzt schon öfter gelesen, dass einige Mitglieder die meisten ihrer Bilder durch die Verwendung von geeigneten Presets in sehr kurzer Zeit bearbeiten und dadurch gute Ergebnisse erzielen. Mein eigenes Ziel wäre es, mit Hilfe von Vorgaben bei den meisten Bildern wenigsten auf ein gleichwertiges Ergebnis zu kommen, wie die JPEG-Bilder im Anschluss an die kamerainterne Bearbeitung. Speziell im Fall der A6000 würde es mich deshalb sehr interessieren wie eure Vorlagen denn genau aussehen, welche Parameter ihr dabei ganz speziell verändert und wie ihr denn generell vorgeht? Falls möglich wäre ich wirklich an den genauen „Parameterwerten“ interessiert die ihr denn so verwendet, einfach um mir mal ein Bild machen zu können. Vielleicht wäre für den ein oder anderen ja auch eine Art Sammelthread speziell für Sony-Kameras ganz interessant. Mir ist klar, dass die Verwendung von Presets sich in gewisser Art und Weise immer nach dem jeweiligen Motiv und der jeweiligen Lichtsituation richten müssen, aber mit wie vielen unterschiedlichen kommt ihr allgemein denn zurecht und wie unterscheiden sich diese? Am Ende schon mal vielen Dank für eure Antworten. Ich hoffe außerdem nicht, dass es dieses Thema schon mal irgendwo gab und ich es nicht gesehen habe. Viele Grüße Nick
  20. Hallo ihr lieben, ich bin begeistert von meiner sony (a7), und ich muss sagen die meisten dinge die ich zu kritisieren haette wusste ich vor dem kauf und habe sie dennoch genommen. Trotzdem koennte man das ein oder andere doch noch ein klein wenig optimieren. Was wuerdet ihr sony ins pflichtenheft schreiben. Fuer A die naechsten software patches, Und B die kommenden kamera generationen? willy
  21. Wie bekommt ich die "perfekten" Farben für Portraitaufnahmen? Mit dieser Frage ärgere ich mich schon lange herum. Genau genommen schon seit meiner Olympus E-P1. Mit der Sony NEX 5N war ich diesbezüglich (im JPEG Modus) sehr zufrieden und seit der Olympus E-M5 ist es ein echtes Ärgernis geworden. Warum? Weil ich seitdem sehr, sehr viel Zeit in Lightroom (oder anderen RAW-Entwicklern) zugebracht habe und am Ende mit den Ergebnissen nur selten zufrieden war. Ich beziehe mich hier nur auf die Farben. Je nach Kamera (Sensor) und sogar Objektiv sind die Farbwirkungen sehr unterschiedlich. Sogar zwischen den Modellen eines Herstellers können die Farben stark variieren. So hat die A7S andere (gemutete) Farben als die A7R. Aus dem Grund kann mich die A6000 auch gar nicht überzeugen. Im Gegensatz zur 5N sind die Hautfarben eine Zumutung. Am überzeugendsten und schönsten finde ich die Fuji-Farbabstimmungen. Egal in welcher Lichtsituation, meine billige XA1 mit XF35 1.4 überzeugt mich fast immer. Auch als RAW. Canons Farben gefallen mir für Portraitaufnahmen genauso gut. Ich habe schon häufiger auf Fotografieblogs oder Fotografenseiten mal in die EXIF geschaut, wenn mir die Bilder gefallen haben und entweder waren es Fuji oder Canon Kameras. Selbst wenn Fotografen daneben noch eine Olympus verwenden und versuchen den Look individuell anzupassen, so fische ich am Ende meistens die Bilder raus, die mit der X-T1 oder einer Canon gemacht wurden. Mein Dilemma ist nun, dass ich mich aus anderen Gründen von meiner Fuji Ausrüstung trennen möchte. Muss ich jetzt mit den "schlechten" (Haut)Farben leben? Ich weiß, dass ich nicht der Einzige bin dem es so geht. Hat nicht mal einer einen funktionierenden Rat, wie man mit einer Sony, Panasonic oder Olympus Kamera Fuji oder Canon Farben nachbilden kann?
  22. Hallo, ich habe eine Verständnisfrage zur RAW-Entwcklung meiner Fotos: Meine Oly-RAW's entwickle ich seit vielen Jahren mit LR und war eigentlich bislang sehr zufrieden damit, nicht nur mit der Entwicklung der RAW's, sondern mit den Features des Programms an sich. Nun bin ich vor kurzem von LR 4 auf LR 5 umgestiegen. Mit dem Kauf meiner E-M1 habe ich zudem auch den Oly-Viewer auf dem Rechner istalliert und testweise ein paar RAW's geöffnet um mal zu schauen.... Meine Frage: Wenn ich von der Speicherkarte meine Bilder über den Viewer 3 auf den Rechner lade und diese später dann nach LR importieren würde, werden die RAW's dann wieder neu entwickelt (von LR) oder übernimmt das Programm die Farbinformationen des Viewers? Der Hintergrund: Ich kann nicht erklären warum, aber die Farbdarstellung meiner Bilder, die ich in der letzten Zeit mit LR5 entwickelt habe, sagt mir überhaupt nicht zu. Vermutlich hab ich meine Frage für die meisten von euch jetzt ziemlich noobisch formuliert hoffe aber trotzdem eine einigermaßen - für mich - brauchbare Antwort zu bekokmmen. Leider finde ich beim OlyViewer keine Möglichkeit die Bilder nach CS zu schicken, um sie dort weiter zu bearbeiten. Ist das überhaupt möglich? Danke!
  23. Luca Bertolaso hat auf MU-43.com einen interessanten Thread zu RAW Konvertierungs-Einstellungen für mFT Kameras, insbesondere E-M1 (und andere mFT Kameras mit Panasonic Sensoren) sowie E-M5 (und andere mFT Kameras mit Sony Sensoren)gepostet. Es gibt auch einen Link zum Download der zugehörigen Presets. Lucas Einstellungen entsprechen in etwa dem, was hier auch schon immer propagiert wurde (Radius ~ 0,7 unbedingt kleiner als 1, Schärfe runter auf ca. 15). Die Farbeinstellungen für die E-M1 sind gerade für Hauttöne auch nicht schlecht. Hier ist der Link: http://www.mu-43.com/threads/76508/
  24. Für die, die es interessiert, habe mal die Lightroom 6 - Auf/Abwärtskompatibilität getestet (nur bzgl. XMPs, da ich den Katalog nicht nutze). Für mich ist es z.B. relevant, da ich auch noch hin- und wieder ein altes 'Urlaubsnetbook' mit X86 Prozessor besitze und X86 nur bis LR5 unterstützt wird. Aufwärtskompatibilität: Klar, wie zu erwarten... RAWs, die mit LR5 entwickelt wurden, können nahtlos in LR6 weiterbearbeitet werden. Auch existierende Radial- oder Verlaufsfilter können mit dem neuen Pinsel von LR6 ergänzt/weiterbearbeitet werden. Abwärtskompatibilität: Die funktioniert ebenfalls... und es werden auch die erweiterten Pinselfunktionen (s.o.) in LR5 mitübernommen. Hat man also in LR6 einen Radial- oder Verlaufsfilter individuell mit dem Pinsel erweitert oder eingeschränkt, dann wird das auch 1:1 in LR5 übernommen. Selbstverständlich kann LR5 diese Pinsel nicht editieren. Ehe jetzt ein Schlaumeier kommt: Natürlich beschränkt sich die Abwärtskompatibilität auf die reine Bearbeitung... Ein 'Neues-Kamera-Erkenn-Wunder' ist natürlich nicht möglich, da muss man dann auf dem Nenner 'DNG' statt proprietäres RAW arbeiten.
  25. Ich habe ein Problem mit einigen RAW Dateien. Nach der Bearbeitung in verschiedenen RAW-Konvertern lassen sich einzelne Dateien nicht mehr lesen. Die Datei scheint "zerschossen" zu sein. Wer kennt das Problem und kann man die Datei wieder herstellen. Mit meinen NRW Dateien hatte ich nie Problem...
×
×
  • Neu erstellen...