Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'entscheidungshilfe'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Spiegellose Systemkameras
    • News, Ankündigungen und Gerüchte
    • Kaufberatung
    • Olympus OM-D / PEN / Lumix G - Micro Four Thirds
    • Sony Alpha E-Mount Forum
    • Nikon Z Forum
    • Canon EOS
    • L-Mount Forum
    • Andere Systemkamera Hersteller & andere Systeme
    • Systemübergreifende Diskussionen
  • Bildbearbeitung & Video
    • Bildbearbeitungs-Software
    • Bildbearbeitung allgemein
    • Video
  • Foto-Forum
    • Menschen
    • Akt-Fotografie
    • Landschaft
    • Architektur
    • Tier & Natur
    • Reisen, Länder, Städte, Regionen
    • Sport
    • Technik & Industrie
    • Sonstiges
    • Bildkritik ausdrücklich erwünscht
  • Systemkamera-Forum intern
    • Newbies / Anfänger & Vorstellung

Calendars

  • Community Calendar
  • Online Events

Product Groups

  • Premium Mitgliedschaft
  • Systemkamera eBooks

Categories

  • Lumix G
  • Olympus OM-D / PEN
  • Sony Alpha E-Mount
  • Fujifilm X / GFX
  • Andere Hersteller
  • Suchanzeigen

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


AIM


MSN


Website URL


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Location


Interests


Biografie


Wohnort


Interessen


Beruf

Found 5 results

  1. Hallo, mein Name ist Nils Conrad un ich komme aus dem schönen Hunsrück (RLP). Ich bin auf der Suche nach einer neuen Systemkamera, mein Budget beschränkt sich jedoch auf ca. 400-450€. Ich habe mittlerweile schon eine kleine Auswahl getroffen. Die Samsung NX11 gefällt mir ebenso gut wie die Lumix G2. Ich habe mich gegen eine Spiegelreflexkamera entschieden, wie die 1100D oder die Nikon D3100, da ich diese zu unhandlich finde. Andere Systemkameras haben mich weniger überzeugt, wie z.B. die Olympus PEN Generationen, da ich lieber eine Kamera mit einem Griffwulst haben möchte. Evtl. kann mir ja hier einer bei meiner Entscheidung helfen..., da ich mich nicht entscheiden kann. Einerseits habe ich Bedenken bei der NX11, da der Sucher miserabel sein soll, andererseits habe ich auch Bedenken mit der G2, da sie mir als sehr alt (2 Jahre) vorkommt, und ich nicht weiß wie die Qualität ist und ob sie den heutigen Ansprüchen genügt. Vielleicht hat ja jemand hier eine gute Idee für eine andere Kamera, oder kann mir eine Entscheidungshilfe geben. Liebe Grüße Nils Conrad
  2. Hallo, Ihr könnt es vielleicht schon nicht mehr lesen, aber auch ich bin etwas ratlos. Ich habe hier schon viel gelesen. Vielleicht sogar schon zu viel… denn ich weiß immer noch nicht für welche Systemkamera ich mich entscheiden soll. Aber erst einmal zum Anfang. Ich hatte immer schon Spaß am Fotografieren mit meiner kleinen Kompaktkamera. Bin also absoluter Neuling auf dem Gebiet. Nun steht nächstes Jahr ein dreiwöchiger Safariurlaub in Botswana an und ich befinde meine kleine Kamera nicht mehr gut genug dafür. Demnach habe ich mich für eine Bridge interessiert, die FZ150. Schön großer Zoom und gute Bewertungen. Habe auch im Moment eine kleine Lumix und war mit Panasonic immer zufrieden. Aber umso mehr ich gelesen habe umso mehr wuchs mein Interesse an einer Systemkamera. Eine Spiegelreflex schloss ich schon von Anfang aus, da sie mir einfach zu groß sind. So was ist mir wichtig… vor allem die Handlichkeit. Es wäre schade, wenn ich die Kamera aufgrund des zu großen Gewichtes daheim lass (mir ist klar, dass ich im Gegensatz zu einer Kompaktkamera mehr rumzuschleppen habe ;-). Dann fände ich ein Klappdisplay wichtig. Was möchte ich fotografieren… ich möchte die Kamera natürlich für Botswana haben, um die Eindrücke, Tiere, Menschen und die Weite einzufangen. Da es abends recht schnell dunkel wird, soll es auch in der Dämmerung noch möglich sein, Bilder einzufangen. Auch wenn wir am Lagerfeuer o.ä. sitzen. Ansonsten fotografiere ich daheim auch Tiere (habe ein Pferd und Katzen), Landschaften oder eben auf Familienfeiern. Anfangs werde ich wohl viel mit Automatik fotografieren bis ich mich an mehr traue. Daher wäre eine gute Automatik hilfreich. Bisher ins Auge gestoßen ist mir die Nex5N … sowie die Panasonic G3, da diese doch günstiger ist und ich mehr Geld für Objektive zur Verfügung hätte (wobei der Body hier schon recht groß ist). Oder evtl. noch eine Olympus? Bin für Ideen offen J Die Sony gefällt mir optisch sehr gut, da sie schön handlich ist und eine Panoramafunktion hat (ersetzt doch erstmal irgendwie ein Weitwinkelobjektiv) Außerdem soll sie die bessere Bildqualität liefern. Allerdings soll sie recht langsam mit dem Fokussieren sein. Bekomme ich dann damit Probleme mit Tieraufnahmen? Würde bis maximal 700 € mit Objektiven ausgeben (weniger wäre natürlich besser)…gerne auch gebraucht. Neben dem Kit würde ich wohl auf jeden Fall ein Zoomobjektiv brauchen. Wobei ich mir hier noch nicht sicher bin, ob ich einen Alleskönner also zb 18-200 brauche oder ob ich nicht auch mit zwei 18-45 45-210 zufrieden wäre. Hat Beides irgendwie Vor- und Nachteile. Generell hat alles irgendwie alles Vor- und Nachteile ;-) Wie sind Eure Empfehlungen? Würde michüber Hilfe sehr freuen. Liebe Grüße Antje
  3. Hallo zusammen, nachdem ich mich schon den ganzen Tag durch diverse Testberichte und dieses Forum gearbeitet habe, bin ich nur noch verwirrter - hoffentlich könnt ihr mir jetzt weiterhelfen Nachdem ich letztes Jahr auf der Photokina war, hat mich ein wenig das Foto-Fieber gepackt - und irgendwie hat sich mein Herz ratz fatz an die NEX-Reihe von Sony gehängt. Jetzt lese ich aber vermehrt, dass viele davon enttäuscht sind. Ist das wirklich so? Entscheidend ist hierbei vermutlich, dass ich komplette Anfängerin bin und mit dem "Fachchinesisch" noch nicht viel anfangen kann und vermutlich auch ganz andere Ansprüche als die Testberichtschreiber habe. Was mich auch verunsichert, ist die Kritik an der Schnelligkeit - sind sie wirklich so langsam? Fotografieren möchte ich hauptsächlich Menschen - auf Partys (dementsprechend brauche ich eine Kamera, die auch bei schlechten Lichtverhältnissen funktioniert) oder tagsüber, aber ab und zu auch Landschaften oder in der Stadt. Zu einer Systemkamera hab ich mich - nach diversen Gesprächen auf der Photokina - entschieden, weil ich die Bildqualität schätze (irgendwie gefällt mir die Qualität bei Digitalkameras nicht ausreichend), aber auch die geringe Größe gut finde, weil ich sie so mal eben in die Handtasche werfen kann. Davon abgesehen ist mir bewusst, dass Systemkameras dazu gedacht sind, dass man das Objektiv wechselt, ich hätte für den Anfang allerdings gerne das 18-45 (?)-Objektiv und würde später, bei mehr Geld und mehr Erfahrung, eventuell zwischen Objektiven wechseln wollen. So, ich hoffe, diese Informationen genügen, um meine Fragen zu beantworten, und mir zu sagen, ob es sich lohnt, in die NEX 3/5 zu investieren, oder mir vielleicht gute Alternativen zu bieten. Grüße und danke! Leonie PS: Mein Preisrahmen liegt bei ca. 750 Euro.
  4. Angenehmen Nachmittag! Vorgeschichte: Seit bereits längerer Zeit interessiere ich mich für eine Systemkamera. Vor einem halben Jahr stand ich dann kurz vor dem Kauf einer NEX 5n. Abgehalten davon hat mich der langsame AF, ein fehlender EVF und die Information, eines bald kommenden Nachfolgemodells. Mittlerweile ist die NEX 6 auf dem Markt erschienen - als ich diese Woche schließlich bei einem Elektronikgeschäft mit 1000 € in der Tasche aufgekreuzt bin, um sie mir zu kaufen, wurde mir von einem Angestellten vom Kauf abgeraten und die Olympus OM-D EM 5 empfohlen. Seine Meinung hat mich etwas verunsichert und so bin ich ohne Kamera wieder nach Hause gefahren. Seitdem habe ich versucht, mehr in Erfahrung zu bringen. Ein Fachmann eines anderen Elektronikgeschäftes hat mir dann wiederum zur Nex-6 geraten: Da mich aber sowohl diese Aussage, als auch diverse Tests aus Fotozeitschriften, sowie unzählige Meinungen und Vergleiche aus dem Internet nicht zu einer Entscheidung bringen konnten, versuche ich nun hier mein Glück. Im Grunde weiß ich mittlerweile über die Vor- und Nachteile beider Kameras bescheid, kann mich aber dennoch nicht entscheiden. Meine persönliche Einschätzung: Olympus OM-D PRO/CONTRA: Für die Om-D sprechen im Grund alle Tests und diverse Auszeichnungen als beste Systemkamera, der schnelle AF, der EVF, der Spritzwasserschutz, der Touchscreen, der Bildstabilisator und das Retrodesign. Gegen die Om-D sprechen: kleinerer Sensor (deswegen schlechter Quali?), schlechterer Halt als bei NEX-6 (Besserer Griff ist recht teuer.), kein interner Blitz, Anordnung und Größe der Bedientasten nicht optimal; Nex 6 PRO/CONTRA: Positiv hervorzuheben wäre: APS-C, gut bei wenig Licht, neuentwickelter AF, kompaktes Kit-Objektiv, hohe Auflösung beim EVF, liegt gut in der Hand, integrierter Blitz, Was mir nicht so gut gefällt: kein Staub- und Spritzwasserschutz, kein Touchscreen (ich hab damit noch keine Erfahrungen machen können aber viele Leute sagen, dass die Fokusauswahl per Fingerberührung super und vor allem schnell funktionieren sollte.) Weder pos. noch neg.: Wi-fi und Appstore. Ich könnte also darauf verzichten. Weiters kann ich momentan nicht sagen, ob die kleinere Objektivauswahl des NEX-Systems für meine Entscheidung ein großer neg. Kritikpunkt ist. Meines Erachtens wird für den "gewöhnlichen" Gebrauch alles abgedeckt. Vielleicht könnt ihr mich aber auch in dieser Hinsicht eines Besseren belehren. Meine Erwartungen: super Bildqualität, hohe Geschwindigkeit, Schnappschusstauglichkeit, schlechte Lichtverhältnisse sollten mich nicht einschränken, Kompaktheit; Einsatzbereiche: Natur/Landschaft, Urlaubsfotos bzw. Reisedokumentation, Architektur, Konzerte (schlechte Lichtverhältnisse), Feste/Feierlichkeiten (same here), Portraits; Budget: +/- 1500 € Ich hoffe, dass ihr anhand meiner Angaben eine Beurteilung/Entscheidungshilfe abgeben könnt und möchte mich jetzt schon für eure Hilfe bedanken. PS: Wäre meinen Anforderungen zufolge noch ein weiteres Modell nennenswert?
  5. Hi, wie oben zu lesen, schwanke ich bei meiner Entscheidung, mir jetzt das 20mm 1.7 Pancake von Panasonic zu kaufen oder lieber noch zu warten, bis im Laufe des Jahres (eventuell) das neue, noch als Gerücht anzusehende, 25mm 1.4 Pancake (43 Rumors | Blog | (FT4) Panasonic will make a new 25mm MicroFourThirds lens...f/1.4 or faster!!!) erscheint. Ich habe bis jetzt das 14-42mm Kit Zoom und das 45-200mm Telezoom und brauche ein lichtstarkes Objektiv für Avaliable-Light Aufnahmen, sowie Innenaufnahmen. Ich habe auch schon mit dem 25mm 0.95 Voigtländer Nokton geliebäugelt, aber das ist mir ein wenig zu teuer, für den "semiprofessionellen" Anspruch, den ich beim Fotografieren verfolge. Ich weiß, dass es schwer ist mir eine Empfehlung zu geben, da das 25mm 1.4 Pancake nicht verfügbar, geschweige denn angekündigt ist, aber würde es sich lohnen, auf so ein Objektiv zu warten, oder ist das 20mm auf jeden Fall zu empfehlen und niemals ein Fehlkauf? Vielen Dank für eure Hilfe im Voraus. Gruß Hendrik
×
×
  • Create New...

Wir hatten schon den Sekt kalt gestellt und die Häppchen rausgeholt – es ist so schön und spannend, neue Mitglieder begrüßen zu dürfen…

Im Ernst: Wir freuen uns über neue Mitglieder!

Andreas, der AdminMein Name ist Andreas, und ich bin der Admin hier im Systemkamera Forum. Wenn du noch Fragen hast, kannst du mich gerne jederzeit ansprechen!

Wir haben eine Menge zu bieten:

Wir freuen uns auf Dich!

Jetzt kostenlos registrieren!