Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'dxo pureraw'.

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Spiegellose Systemkameras
    • News, Ankündigungen und Gerüchte
    • Kaufberatung
    • Olympus OM-D / PEN / Lumix G - Micro Four Thirds
    • Sony Alpha E-Mount Forum
    • Nikon Z Forum
    • Canon EOS
    • L-Mount Forum
    • Andere Systemkamera Hersteller & andere Systeme
    • Smartphone-Fotografie
    • Systemübergreifende Diskussionen
  • Bildbearbeitung & Video
    • Bildbearbeitungs-Software
    • Bildbearbeitung allgemein
    • Video
  • Foto-Forum
    • Menschen
    • Akt-Fotografie
    • Landschaft
    • Architektur
    • Tier & Natur
    • Reisen, Länder, Städte, Regionen
    • Sport
    • Technik & Industrie
    • Sonstiges
    • Bildkritik ausdrücklich erwünscht
  • Systemkamera-Forum intern
    • Newbies / Anfänger & Vorstellung

Calendars

  • Community Calendar
  • Online Events

Product Groups

  • Premium Mitgliedschaft
  • Systemkamera eBooks

Categories

  • Lumix G
  • Olympus OM-D / PEN
  • Sony Alpha E-Mount
  • Fujifilm X / GFX
  • Andere Hersteller
  • Suchanzeigen

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


AIM


MSN


Website URL


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Location


Interests


Member Title


Biografie


Wohnort


Interessen


Beruf

Found 3 results

  1. Die neue Ausgabe von Systemkamera TV: DxO PureRAW – was es macht, was es dir bringt und wie du es in deinen Workflow integrierst Andreas stellt den neuen RAW Konverter DxO PureRAW vor: Was kann das Tool, was leistet es und wie kannst du es in deinen Workflow einbauen kannst.
  2. DxO hat gerade eine neue Software angekündigt: DxO PureRAW. Bisher kannte man von DxO vor allem die Nik Collection (die von Google übernommen wurde) und DxO Photolab, aktuell in Version 4. Während DxO Photolab eine richtige Suite zur Bildbearbeitung ist, bringt DxO PureRAW jetzt genau das, was der Name sagt: Pure RAW Entwicklung, die vor der Weiterbearbeitung mit den Platzhirschen Lightroom und Photoshop stattfindet. Im StandAlone-Einsatz werden RAW-Dateien werden per Drag & Drop ins Programm gezogen und entweder als JPEGs oder DNGs zur Weiterverarbeitung ausgegeben. Zur Verfügung stehen dabei Technologien, für die DxO Photolab viel Lob bekommen hat, z.B. die DeepPRIME-Technlogie zum Entrauschen von Bildern. DxO PureRAW gibt es noch bis Ende Mai 2021 zum Einführungspreis von 89,99 Euro statt 129 Euro. Eine 30-Tage-Testversion gibt es hier: https://www.dxo.com/de/dxo-pureraw/download/
  3. DxO hat zahlreiche neue optische Module veröffentlicht, mit denen die RAW-Konvertierung in den verschiedenen DxO-Produkten verbessert wird: PhotoLab, PureRAW, FilmPack und ViewPoint. Mit den fast 1.700 neuen Modulen stehen jetzt insgesamt mehr als 80.000 Kamera-Objektiv-Kombinationen bereit, für die DxO individuelle Optimierungs-Infos bereit stellt. Neue Kameras Canon EOS R6 Mark II Fujifilm X-T5 OM System OM-5 Sony A7R V Neue Objektive Sigma 18-50 mm F2.8 DC DN | C (L-Mount) Sigma 16-28 mm F2.8 DG DN | C (Sony FE) Sigma 65 mm F2 DG DN | C (Sony FE) Sigma 65 mm F2 DG DN | C (L-Mount) Sigma 150-600 mm F5-6.3 DG DN OS S (Sony FE) Tokina ATX-M 11-18 mm F2.8 (Sony E) Die neuen Module werden durch die jeweilige Software bei Bedarf nachgeladen. DxO veröffentlicht 1.693 neue optische Module mit unerreichten Korrekturen für Canon EOS R6 Mark II, Fujifilm X-T5, Sony A7R V und eine Auswahl an Sigma-Objektiven DxOs optische Module bieten unvergleichliche Korrekturen, darunter einzigartige Verbesserungen der Objektivschärfe und Verzeichnungskorrekturen, die den größtmöglichen Bildbereich erhalten. Damit korrigiert die DxO-Software nun mehr als 80.000 Kamera-Objektiv-Kombinationen. Paris (Frankreich): DxO, das Unternehmen, das seit 20 Jahren Pionierarbeit auf dem Gebiet der kalibrierungsbasierten optischen Korrekturen leistet, stellt heute seine neueste Serie optischer Module vor. Unter den 1.693 neu veröffentlichten optischen DxO-Modulen findet sich auch Unterstützung der Canon EOS R6 Mark II, der Fujifilm X-T5, der Sony A7R V, fünf Objektive von Sigma und vieles mehr. Für qualitätsbewusste Fotografen sind die optischen DxO-Module eine Fülle von individuell zugeschnittenen Korrekturen in Laborqualität, die den derzeit wohl genauesten und leistungsstärksten Weg zur Verbesserung von Bildqualität auf dem Markt darstellen. Die Korrekturen von DxO sind anderen Programmen zur Korrektur optischer Fehler überlegen und verbessern die Bildergebnisse erheblich, unabhängig davon, ob sie auf Objektive der Einstiegsklasse oder auf Profi-Objektive angewendet werden. Grundsätzlich kann die Leistung jedes Objektivs durch die Verarbeitung von RAW-Dateien mit DxO-Software noch verbessert werden: PhotoLab, PureRAW, FilmPack und ViewPoint. Ein einzigartiger Ansatz für optimale Objektivschärfe Jede Korrektursoftware hat zur Bekämpfung von Objektivunschärfe eine digitale Schärfung im Programm, aber der Ansatz von DxO ist einzigartig und überlegen, da er die unterschiedlichen Schärfegrade über den gesamten vom Objektiv abgebildeten Bereich hinweg berücksichtigt. Anstatt allgemein das gesamte Bild nachzuschärfen (wie es bei anderer Software der Fall ist), schärfen die optischen DxO-Module gezielt nach Bedarf, z. B. dort, wo ein Objektiv zu den Bildrändern hin zunehmend unschärfer wird. Wie beim Sigma 65mm F2 DG DN, führt die Verbesserung der Bildqualität durch die optischen DxO-Module zu einem besseren Ergebnis in Bezug auf Schärfe und Verzeichnung (bei gleichzeitiger Beseitigung von Vignettierung und Aberrationen). Wie im Folgenden dargestellt, wird dies nirgendwo deutlicher als bei der Bekämpfung von Objektivunschärfe. Ausgefeilte Verzeichnungskorrekturen ergeben einen insgesamt größeren Bildbereich Die optischen DxO-Module liefern häufig einen größeren Bildbereich dank präziserer Analysen bei der Korrektur von Verzeichnungen. Bei Bedarf ermöglichen die optischen DxO-Module dem Fotografen, einen zusätzlichen Bildbereich im Vergleich zu dem durch die Lightroom-Korrekturen entstandenen Bildausschnitt zu gewinnen. Intelligente Kontrolle chromatischer Aberration Darüber hinaus entfernen die optischen DxO-Module chromatische Aberrationen — sowohl transversale als auch laterale. Chromatische Aberrationen variieren je nach Brennweite und Entfernung zum Bildmotiv. DxOs Algorithmen berücksichtigen beide Faktoren für eine präzisere Korrektur. Farbsäume werden entfernt, ohne dass dabei die Farben oder Details eines Bildes beeinträchtigt würden. Präzise Entfernung von Vignettierung Schließlich wird auch die Vignettierung behoben, die bei bestimmten Objektiven und Brennweiten zu dunklen Bildrändern führen kann. Anspruchsvolle Wissenschaft, höchste Qualität Jedes optische DxO-Modul wird aus individuellen Kamera-Objektiv-Kombinationen erstellt. Das bedeutet, dass geringfügige Unterschiede in der Sensorleistung für alle Exemplare des Objektivsortiments eines Herstellers gemessen werden können. So wurden beispielsweise bei den neuen optischen Modulen für das Sigma 150-600mm F5-6.3 DG DN OS S die Messungen nicht nur mit einer einzigen Vollformat-Alpha-Kamera durchgeführt, sondern mit fast allen derzeit erhältlichen Sony-Kameras. Die neuesten optischen DxO-Module Die ab sofort verfügbare neueste Aktualisierung der DxO-Datenbank optischer Module umfasst die folgenden Kameras und Objektive, die jeweils für bestimmte Kamera-Objektiv-Kombinationen optimiert wurden: Canon EOS R6 Mark II Fujifilm X-T5 OM System OM-5 Sony A7R V Sigma 18-50 mm F2.8 DC DN | C (L-Mount) Sigma 16-28 mm F2.8 DG DN | C (Sony FE) Sigma 65 mm F2 DG DN | C (Sony FE) Sigma 65 mm F2 DG DN | C (L-Mount) Sigma 150-600 mm F5-6.3 DG DN OS S (Sony FE) Tokina ATX-M 11-18 mm F2.8 (Sony E)
×
×
  • Create New...