Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'biwak'.

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Spiegellose Systemkameras
    • News, AnkĂĽndigungen und GerĂĽchte
    • Kaufberatung
    • Olympus OM-D / PEN / Lumix G - Micro Four Thirds
    • Sony Alpha E-Mount Forum
    • Nikon Z Forum
    • Canon EOS
    • L-Mount Forum
    • Andere Systemkamera Hersteller & andere Systeme
    • Smartphone-Fotografie
    • SystemĂĽbergreifende Diskussionen
  • Bildbearbeitung & Video
    • Bildbearbeitungs-Software
    • Bildbearbeitung allgemein
    • Video
  • Foto-Forum
    • Menschen
    • Akt-Fotografie
    • Landschaft
    • Architektur
    • Tier & Natur
    • Reisen, Länder, Städte, Regionen
    • Sport
    • Technik & Industrie
    • Sonstiges
    • Bildkritik ausdrĂĽcklich erwĂĽnscht
  • Systemkamera-Forum intern
    • Newbies / Anfänger & Vorstellung

Calendars

  • Community Calendar
  • Online Events

Product Groups

  • Premium Mitgliedschaft
  • Systemkamera eBooks

Categories

  • Lumix G
  • Olympus OM-D / PEN
  • Sony Alpha E-Mount
  • Fujifilm X / GFX
  • Andere Hersteller
  • Suchanzeigen

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


AIM


MSN


Website URL


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Location


Interests


Member Title


Biografie


Wohnort


Interessen


Beruf

Found 2 results

  1. So langsam wir es ja zur Familientradition, ein gemeinsames Abenteuer in den Bergen sollte es auch dieses Jahr wieder werden... Dieses Jahr wollten wir an einen ganz speziellen Ort im Alpstein, eine Gegend die wenig bewandert wird und doch wieder genug exponiert damit wir sowohl den Sonnenuntergang wie Aufgang bestaunen konnten. Die mein Ziel für die Planung. Mit dabei: Meine liebe Frau und die beiden Jungs (nun Teenager), die Sony A7iii, das Tamron 17-28/2.8, Sony FE 3571.8, und das FE 70-200/4 mit einem Sirui Stativ, Wasser/Trinken für 2 Tage, Essen und viel gute Laune. Gestartet sind wir bei der Stütze 2 von der Säntisbahn. Dadurch konnten wir uns, und den anderen Wanderer, den Abstieg über die Himmelsleiter mit den grossen Rucksäcken ersparen. Dafür mussten wir aber zuerst ein paar Höhenmeter rauf um dann gleich wieder ab zu steigen. das Ziel war dieser Grat links von der Gondel hier zu sehen die "Himmelsleiter" welche wir nicht stauen wollten, da doch 95% hoch kommen und es hier ziemlich exponiert ist 🙂 nachdem wir den Grat erreicht hatten, konnten wir unser Ziel schon fast sehen (die grosse Lücke links dem Grat entlang) der Weg geht aber steil runter und dann weiter über die Schneefelder. Rechts am Bildrand sieht man die Stahlseile zur Sicherung.
  2. Wisst ihr was ein Biwak ist? Hier in der Schweiz gibt es noch die Regel, dass an den meisten Orten in den Bergen das Biwakieren erlaubt ist. Will heissen, man darf übernachten aber nicht Camping betreiben. Also am Abend Zelt aufstellen, kein offenes Feuer, kein Abfall hinterlassen (sollte selbstverständlich sein..), und den Ort am Morgen so verlassen wie man ihn angetroffen hat. Mit meiner Frau haben ich vor unserer Zeit mit Kindern, an diversen Orten in der Schweiz auf dieser Art übernachtet, egal ob Sommer oder Winter, und immer wieder war es ein tolles Erlebnis mit meistens wunderbaren Stimmungen von Licht und Natur... Unseren Kindern erzählten wir natürlich immer wieder davon und es gab auch das eine oder andere Foto von diesen Touren. Da ist es nicht erstaunlicher, dass der Wunsch unserer Kinder immer grösser wurde mit uns zusammen auch mal so eine Tour zu machen. Nun war es soweit. Die Ausrüstung war inzwischen auch bei den Kinder vorhanden (warme Schlafsäcke und Matten), Zelte und Kocher hatten wir noch gut eingelagert. Da dieser Herbst immer noch relativ war ist, wagten wir uns sogar etwas in die Höhe. Relativ spontan entschieden wir uns für dieses Abenteuer und schon einen Tag später waren wir mit Zelt und allem unterwegs zu unserem Nachtplatz. Gegen den späteren Abend stellten wir dann unsere Zelte auf, damit noch genug Zeit für die Abendstimmung blieb und sieh da, wir wurden mit einer prächtigen Aussicht belohnt. In der Nacht dann noch der Versuch mit meinem Voigtländer 15mm ein paar Sterne einzufangen, was für Blende 4.5 gar nicht so schlecht gelungen ist, klar ein Grossdruck gibt das nicht. Kaum im Zelt und im warmen Schlafsack, hörte ich draussen ein Geräusch. Es musste von den Hufen eines Tieres kommen, also ein Steinbock oder Gämse. Am nächsten Morgen staunten wir dann entsprechend, als wir vor dem Zelt, in 10 Meter Entfernung, einen Steinbock beim Fressen sahen. Wir konnten sicher eine halbe Stunde zuschauen und uns langsam annähern. Dann hörte ich auf einmal das Geräusch von aufeinander knallenden Hörner. Schnell in die Richtung vom Geräusch und siehe da, zwei Kerle in schönster Morgensonne im "Zweikampf" . Dann war es Zeit unsere Zelte zusammen zu packen und uns auf den Heimweg zu machen. Was bleibt, ist eine traumhafte Erringung als Familie ein tolles Abenteuer erlebt zu haben und dabei ist auch noch das eine oder andere nette Foto entstanden, was ich euch nun zeigen möchte. Den genauen Ort möchte ich nicht öffentlich machen, kann aber per PN nachgefragt werden. Das ganze fand im Alpstein statt, so viel kann ich sagen. Euch nun ein schönes Wochenende und liebe Grüsse
Ă—
Ă—
  • Create New...