Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'anfänger'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Systemkamera Forum allgemein
    • News, Ankündigungen und Gerüchte
    • Newbies / Anfänger & Vorstellung
    • Kaufberatung
    • Systemübergreifende Diskussionen
  • Olympus OM-D / PEN / Lumix G - Micro Four Thirds
    • Olympus OM-D / PEN / Lumix G Kameras (Micro Four Thirds)
    • Olympus / Lumix G Objektive (und andere Micro Four Thirds Anbieter)
    • Olympus OM-D / PEN / Lumix G Zubehör
  • Sony Alpha E-Mount
    • Sony Alpha Vollformat Kameras
    • Sony Alpha Vollformat Objektive
    • Sony Alpha APS-C Kameras
    • Sony Alpha APS-C Objektive
    • Sony Alpha Zubehör
  • Nikon
    • Nikon Z Cameras
    • Nikon Z Lenses
    • Nikon 1 System
  • Canon EOS
    • Canon EOS-R
    • Canon EOS-M
  • L-Mount Forum
    • Panasonic Lumix S
    • Leica allgemein
    • Sigma L-Mount
    • Leica SL Forum (externer Link)
    • Leica CL Forum (externer Link)
  • Andere Systemkamera Hersteller & andere Systeme
    • Fuji X
    • Samsung NX
    • Sigma sd Quattro
    • Pentax Systemkamera Forum
    • Ricoh GXR
    • DSLR – die mit Spiegel
    • Kompakt- und Bridge-Kameras
    • Smartphone-Fotografie
  • Foto-Themen rund um Systemkameras
    • Digitaler Workflow
    • Video
    • Hard- und Software rund um Fotografie
    • Drohnen-Fotografie
  • Handel
    • Gebrauchtmarkt
    • Aktuelle Gebrauchtangebote
  • Foto-Forum
    • Menschen
    • Akt-Fotografie
    • Landschaft
    • Architektur
    • Tier & Natur
    • Reisen, Länder, Städte, Regionen
    • Sport
    • Technik & Industrie
    • Sonstiges
    • Bildkritik ausdrücklich erwünscht
  • Archiv
    • photokina 2016 - Produktneuheiten und Live-Berichte

Product Groups

  • Premium Mitgliedschaft
  • Systemkamera eBooks

Categories

  • Lumix G
  • Olympus OM-D / PEN
  • Sony Alpha E-Mount
  • Fujifilm X / GFX
  • Andere Hersteller
  • Suchanzeigen

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


AIM


MSN


Website URL


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Location


Interests


Biografie


Wohnort


Interessen


Beruf

Found 20 results

  1. tja, bin aus muenchen und habe mir wegen der am mittwoch beginnenden asienreise eine G2 zugelegt... nach den testberichten zu urteilen, war es sicher eine gute wahl aber ehrlich gesagt, erschlagen mich die mannigfachen einstellungen! ich will mein neues baby ja studieren, aber mit der pdf-bedienungsanleitung, DIE MICH STÄNDIG ZWISCHEN MEHREREN SEITEN HIN- UND HERSCHICKT (!!), ist das schon ein schwieriges unterfangen. *seufz* deswegen habe ich mich schon mal vorsichtshalber in diesem forum angemeldet. werde euch mit an sicherheit grenzender wahrscheinlichkeit von asien aus nerven *grins*, also bis sehr bald... xaver
  2. Hallo liebes Forum! Ich durchforste bereits seit 2 Tagen das Forum und versuche mich in die Materie "Fotografie" einzuarbeiten. Warum? Weil ich zuletzt ein Fotoalbum erstellt habe und sehr enttäuscht von meinen Handy-Schnappschüssen war/bin. Nun habe ich ein Fotobuch mit tollen Luftbildern (Drohne) und mangelhaften Ergänzungen aus dem Smartphone (Iphone XS). Deshalb möchte ich mich diesbezüglich verbessern und irgendwie zieht es mich zu einer Systemkamera (vllt. ist aber auch eine Kompaktkamera passender für mich? Ich denke der Thread wird mir das bestimmt beantworten). Was möchtest Du gerne fotografieren? Landschaften, Portraits (sofern man damit irgendwie auch "Selfies" assoziieren kann) - würde die Kamera gerne für Dokumentation von Wanderungen und Urlaube benutzen. Welche Erfahrungen hast Du bereits? Keine! Obwohl ich zumindest bezüglich Nachbearbeitung von Fotos schon ein wenig Erfahrung sammeln durfte (Aufbereitung der Drohnen-Fotos). Womit fotografierst Du zur Zeit? Iphone XS (duck und weg) Was möchtest Du ausgeben? Nur für eine Kamera oder ein Kit? Ich brauche nur natürlich eine Kamera mit min. einem Objektiv, also ein Kit. Preisliche Grenze: ~1000,- (wenn es etwas wirklich tolles gibt, dann gerne auch bis zu 1300,- fürs Kit.) Welche Objektive wären für dich später interessant? Aus aktueller Sicht (und Wissensstand) hätte ich neben einem guten "Pancake" gerne noch ein Weitwinkelobjektiv. Aber meine Kenntnisse sind ja aktuell noch sehr beschränkt. Keine Ahnung wohin die Reise geht. In erster Instanz soll es wohl in den Urlaub erstmal nur mit dem Kit-Objektiv gehen. Wie willst Du Deine Bilder ausgeben? Nur am Monitor? Oder auch ausdrucken? Natürlich auch ausdrucken (Fotobuch, Leinwand, ..) Weitere Anforderungen: schwenkbares Display (habe ich aber noch nicht live gesehen; vllt. auch störend?), so klein und leicht wie möglich, technisch so aktuell wie mit dem Budget möglich (sofern es Sinn macht), zumindest ein gutes Weitwinkel-Objektiv sollte für die Kamera existieren / zukunftssicher (da bin ich mir bspw. bei Canon nicht so sicher). Meine bisherigen Recherchen im Bereich Systemkamera waren nicht sehr erfolgreich. Augenscheinlich gibt es keine eierlegende Wollmilchsau? Anmerken muss hier auch, dass ich aktuell aufgrund des "Selfie-Wunsches" vorrangig nach Kameras mit schwenkbaren Displays gesucht habe. Folgendes habe ich bisher für mich entdeckt: Sony Alpha 6400 - Pancake - L-Kit 16-50 mm Objektiv --> Dieses Objektiv soll in der Tat schlecht sein - ist das für mich als Anfänger aber wirklich ein Problem? Meine Erwartungshaltung dürfte ja nicht jener von einem alten Hasen sein, oder? Optisch würde mir die Kamera gut gefallen. Akku-Leistung nicht so gut? Sony Alpha 6400 - "Mehr Zoom" - M-Kit 18-135 mm Objektiv --> ist wohl das beliebteste Objektiv für die Kamera. Panasonic Lumix DMC-G81MEG-K - 12-60mm Objektiv --> zu kleiner Sensor? Panasonic Lumix GX9EG-K --> Vorschlag hier aus dem Thread von @shutter button. Guter Touchscreen. Panasonic LUMIX DC-G91MEG-K --> Vorschlag von @beerwish. Vllt. schon zu groß? Canon EOS M100 SLR - 15-45mm und 55-200mm --> gibt es aktuell nur wenige Objektive; wird vllt. nicht weitergeführt? Fujifilm X-T100 --> wurde mir bereits in einem anderen Forum empfohlen. Aber da soll es ja Probleme mit dem Autofokus geben? Vllt. auch zu retro (soll aber kein Kriterium dagegen sein) Sony DSC-RX100 III - VI --> Kompaktkamera. Vorgeschlagen von @nightstalker Aktuell zieht es mich stark zur Sony Alpha 6400. Die Meldungen zum Objektiv (16-50 mm) schrecken mich ein wenig ab. Im Vergleich zu einer Fuji muss man sich hier auch auf mehr Nachbearbeitung einstellen (Info von einem Arbeitskollegen). Mit Panasonic kann ich gar nichts anfangen bzw. das Gerät nicht einschätzen. Canon ist fraglich, ob man sich traut hier zu investieren - ich las immer wieder, dass es hier nicht sehr gut laufen soll für Canon (Verkaufszahlen; kaum Objektive). Fuji gibt es bestimmt auch jüngere/bessere Kameras als die X-T100, aber bei Fuji bin ich mir auch noch unklar, ob die mir optisch nicht zu retro sind. Was meint ihr? Bin für jede Anregung offen. lg
  3. Da die Auswahl an verschiedenen Modellen inzwischen doch recht groß ist, möchte ich diesen Thread eröffnen um Erfahrungsberichte und Tipps für Einsteiger auszutauschen. Den Anfang mache ich mit der DJI Spark. Ich habe schon mehrere Jahre Flugerfahrung mit Modellflugzeugen und Helikoptern, habe dieses Hobby aber aufgrund der Kosten aufgegeben. Mit günstigen Koptern kann ich diesem Hobby wieder etwas nachgehen und mich zusätzlich auch der Fotografie widmen. Um einen Einstieg in diese Welt zu finden, habe ich mir vor kurzem eine DJI Spark gekauft. Die Spark wird oft als Selfie-Drohne beworben und ich denke, das trifft es auch recht gut, auch wenn man damit durchaus auch ernsthaft fliegen kann, wenn die Bedingungen passen. Mit der aktuellen Firmware ist sie sehr einfach zu fliegen und dürfte auch für Einsteiger schnell unter Kontrolle zu bringen sein. Die Spark lässt sich zwar auch mit dem Smartphone oder per Gesten steuern, das würde ich allerdings wirklich nur für Selfies empfehlen, da die Bedienung doch etwas fummlig und inkonsistent ist. Die größten Nachteile der Spark sind der fehlende RAW-Support, Video nur in 1080p mit 30 Frames und die Reichweite der Fernbedienung. Um fliegen zu lernen und bei einem Absturz nicht zu viel Geld zu vernichten ist die Spark ein super Gerät, für alles ernsthafte sind die Grenzen schnell einmal ausgelotet. Vorallem der fehlende RAW-Support stört mich am meisten. Bei idealem Licht ist die Bildqualität auf dem Level eines aktuellen Smartphones, aber bei wenig Licht oder Gegenlicht bringt selbst mein Nexus 5X ansprechendere Ergebnisse zustande. Dafür ist die Spark kompakt, einfach zu steuern und nimmt nicht viel Platz und Gewicht im Rucksack ein. Auch erreicht sie die angegeben 15 Minuten Flugzeit bei gutem Wetter und ihre Hindernissensoren funktionieren zumindest bei mir ausgezeichnet. Größtes Manko an allen DJI Consumer-Modellen ist die App, die zur zuverlässigen Steuerung benötigt wird. Es ginge zwar auch ohne, aber dann fliegt man ohne Warnmeldungen und Kameraverbindung. Die App stürzt leider gerne einmal im Flug ab oder mag sich nicht mit der Fernbedienung oder der Drohne verbinden. Dies kann man sowohl unter Android, als auch unter iOS beobachten. Zum Glück kommen die aktuellen Modelle bei einem Verbindungsabbruch von selbst zurück, aber ohne direkte Sicht auf die Drohne würde ich nur mit sehr viel Bauchweh fliegen. Würde ich persönlich neu einsteigen würde ich mir die Mavic Air kaufen, da diese auch nicht viel mehr kostet als die Spark in der Fly More Combo aber länger fliegt und bessere Foto- und Videofunktionen mit sich bringt. Kurz: Positiv: -Klein -Leicht -Günstig -Gute Verarbeitet -Sehr robust -Drohne selbst sehr zuverlässig -Bildqualität bei Idealbedingungen -Gimbal trotz nur 2-Achsen sehr smooth Negativ: -Kein Raw -Reichweite -Video-Output -App
  4. Hallo zusammen, ich bin brandneu in dem Forum, habe aber eine Frage die ich mir bis jetzt hier nicht beantworten konnte. Kurz zu mir: Ich bin schon seit Jahren Hobbyfotograf aber ganz neu auf dem Gebiet der Systemkameras. Ich habe mir vor kurzem eine Sony Alpha 6000 zugelegt und bin mit der auch schwer zufrieden damit, allerdings habe ich nur das Standard-Objektiv. Von meinem Großvater habe ich ein paar alte Objektive bekommen und wie ich beim Kauf der Sony erfahren habe, kann man verschiedene Objektive mit einem Adapter anschließen. Bei Amazon habe ich mich auch schon ein wenig über die Adapter informiert, aber ich bräuchte doch ein wenig Hilfe. Folgende Objektive habe ich: ALFO 1:38 75~205 mm d: 62mm Stable-Lineogon 1:3,5/35 Canon 1:4,5-5,6 II 80~200mm Zoom Lens Canon 1:3,5-5,6 28~80mm d: 58mm Zoom Lens Asahi 1:1,8/55 SMC Takumar ALFO 2,8/135 d: 52mm Supercolor mc Albinax Auto Tele Converter 2x for Pentax Albinax Automatic Extension Tube to Fit Pentax ALFO 2,8/28 d: 52mm Supercolor mc Ich denke ALFO, ALBINAX und ASAHI scheiden aus, daher denke ich, dass ich wahrscheinlich ein Adapter für die Canon-Objektive nehmen werde. Lass mich aber gerne eines besseren belehren. Nun die Fragen: - Welches Objektiv ist für einen Anfänger am besten geeignet? - Welches Objektiv hat einen entscheidenden Vorteil gegenüber meinem jetzigen Standard-Objektiv? - Gibt es Adapter für ALFO, ALBINAX und ASAHI? Danke schonmal
  5. Hi leute! Nach Wochenlanger Suche und vergleichen zahlreicher Kameras wende ich mich nun an euch
  6. Hallo zusammen, ich bin neu im Forum und brauche euren Rat. Will mir eine Systemkamera kaufen. Fotografiere sehr gerne... Bis jetzt nur mit einer Sony W1. Da ich denke das eine Systemkamera mehr hergibt würde ich gerne aufstocken. Da auf dem Markt sehr viele Angeboten werden, weiss ich nicht welche für meine Zwecke geeignet sind. Ich habe schon einige Test etc im Internet gelesen aber bin mir immer noch nicht ganz so sicher. Und Erfahrungen von Menschen sind vielleicht doch besser als irgend ein Test. Sollte vielleicht noch erwähnen, dass ich mich null mit Technischen Ausdrücken/Daten auskenne. Ich fotografiere hauptsächlich auf Partys und im Urlaub. Also Menschen, Kinder, BABY´s Sonnenuntergänge, Meer Strand, Landschaften (Urlaubsbilder sind natürlich das A und O ) Also ich fotografiere drinnen und draußen. Wenn ich mit der Kamera noch Boketh Effekte erstellen könnte wäre das natürlich genial. Mein Budget liegt bei ca 500 Euro Kann mir jemand sagen welche Kamera für mich am Sinnvollsten wäre. Vielen Dank schon mal. Viele Grüße Demir
  7. Hallo, ich habe mir als APS-C-Einstieg eine gebrauchte NEX 5 + 16F28 und bin sehr zufrieden damit. Nun möchte ich für die Wechselfälle des Lebens ein Zomm dazu kaufen. Das SEL 28-200 ist mir schlicht zu teuer und recht groß. Über die Tamron & Sigma 18-200 habe ich nicht viel gutes gelesen. Den Vorteil des kompakten Bodys sollte das Objektiv nicht völlig zunichte machen. Was empfehlt ihr - auch an manuellem - als Universalzoom (ca. 18 - 150 recht mir)?
  8. Hallo zusammen, auch ich muss euch mit ein paar Fragen zur Olympus Pen belästigen und hoffe auf euren Rat. Habe zwar schon echt viel gelesen, aber irgendwie wird man ja nun auch nicht immer schlauer umso mehr man liest. Manchmal wird man auch einfach nur verwirrter.... Aber naja - nun zur Sache: Ich plane die Anschaffung der Pen E P3, da ich immer mehr an die Grenzen meines bisherigen Kompaktfotoappartes Fuji Finepix F40 stoße - ich mache unglaublich gern Fotos von Gebäuden, Landschaften und Personen. Eine Spiegelreflexkamera war mir immer zu unhndlich, so dass ich mich jetzt mal im Bereich der Systemkameras umgesehen habe. Ich habe auch vor nach der Anschaffung und ersten Erfahrungen mit dem Gerät mal einen Kurs oder sowas zu besuchen, um mich auf dem für mich bisher noch jungfräulichen Gebiet fortzubilden. Jetzt meine Fragen: 1) Langlebigkeit: Da ich die Investition schon recht hoch finde, frage ich mich wie lange so eine Kamera denn (über)lebt - natürlich bei pfleglicher Behandlung aber intensiver Nutzung - es ist ja immerhin ein hochtechnisierter Apparat und bei vielen Elektrogeräten, die man heutzutage kauft, kann man ja nicht oft die Langlebigkeit als wesentliches Merkmal hervorheben. Ich behaupte auch mal, dass sich wie ja so oft Reparaturen nicht wirklich lohnen, weil man wenn man keinen kennt für sowas ja oft soviel bezahlt, dass man sich auch was neues anschaffen könnte, oder ist das bei Kameras anders? 2)Objektive: Es gibt die Kamera in meiner bevorzugten Farbe weiß bei Amazon mit verschiedenen Objektiven. 14-42 mm 708 € 17 mm pancake 735 € 14-42 und 40-150 mm 849 € Ich habe schon gelesen, dass man das 14-42er unbedingt dazunehmen sollte. Lohnt es sich angesichts des nicht allzu hohen Aufpreises auch das große Zoomobjektiv gleich mitzukaufen oder sollte man sich eher mit dem kleinen einarbeiten und dann später was besseres kaufen - wobei ich allerdings sagen muss, dass ich jetzt nicht immer 400 € zur Anschaffung eines hochwertigen Objektivs locker habe. Wo sind außer des schmalen Formats die Vorteile des pancake Objektivs. Lohnt sich die Anschaffung? 3) Blitz Blitz ist integriert, aber reicht das für den Anfang - oder sollte ich gleich einen Aufsteckblitz mitkaufen? Wenn ja - welchen könnt ihr mir empfehlen? 4) Sucher Bei diesem Thema scheinen sich auch die Geister zu scheiden. Braucht man wirklich einen aufsteckbaren Sucher? Wenn ja welchen? Optisch oder elektrisch? Immer wieder liest man auch, dass es nur Gewöhnungssache ist und das Display auch gute Dienste leistet gerade wenn man vorher noch nicht mit Spiegelreflexkameras oder ähnlichen Geräten gearbeitet hat und sich somit noch nicht an einen solchen gewöhnt hat. Was sagt ihr dazu? 5) Alternativen Mir ist es wichtig eine Kamera zu kaufen, mit der ich auch wenn ich mich intensiv mit dem Thema beschäftige, nicht so schnell an meine Grenzen stoße. Bei den PL Modellen habe ich so die Befürchtung, dass diese evtl. zu klein sind, um sie mit großen Objektiven oder anderem Zubehör zu überfrachten. Und bei der Pen habe ich die Hoffnung, dass die Auswahl an Zubehör Laufe der Jahre eher zunimmt, da ja auch andere Hersteller mittlereweile kompatible Accessoires auf den Markt bringen. Und ich muss ja auch sagen, dass ich das Gehäuse sehr chic finde - auch wenn das jetzt vielleicht nur ein paar Sympathiepunkte im direkten Vergleich bringt, aber nicht direkt eine Kaufentscheidung hervorbringt ;-) Meint ihr ich bin mit meiner Wahl auf dem falschen Dampfer? Wenn ja, warum? Und was würdet ihr mir vorschlagen? 6) Weiteres Zubehör Was muss man sonst noch so dazukaufen, was man braucht um richtig loslegen zu könnnen? Eine Tasche wäre denke ich sinnvoll - welche könnt ihr mir empfehlen? Welche Speicherkarte ist vorteilhaft? Merkt man die Geschwindigkeitsunterschiede wirklich so sehr? So ich glaube das wars fürs erste. Ich hoffe mein Beitrag hat euch nicht erschlagen... Obwohl - eine Frage hätte ich noch. Was ist ein Reiseobjektiv und ist das wirkich so viel haltbarer und unempfindlicher als ein normales Immer-drauf-Objektiv? Ich freue mich über eure Hilfe oder gern auch über hilfreiche Links etc. Bitte sagt mir auch, wenn ihr denkt, dass ich mit der ein oder anderen Frage irgendwie auf dem falschen Dampfer gelandet bin. Viele Grüße, jojojo
  9. Hallo lieber Forummitglieder, Ich bin ganz neu in der Welt der Fotografie und suche hauptsächlich eine Kamera, die eben nicht so sperrig wie eine DSLR ist, aber mit der man trotzdem gute Fotos machen kann. Aus Testberichten im Internet bin ich nicht wirklich schlau geworden und bin eben weiter auf der Suche nach einer Kamera. Kann mir vielleicht jemand helfen, eine Kamera zu suchen. Da ich nicht wirklich weiß, auf was ich achten muss, bin ich über jede Information dankbar. (zB Links zu anderen Seiten oder Beiträgen, damit ich mich mal in die Materie einlesen kann.) Ich hoffe mein Beitrag ist nicht zu dreist, und ihr seid sicher genervt von so Ahnungslosen wie mir, aber ich wäre sehr dankbar wenn ihr mir trotzdem ein bisschen helfen könntet. Mfg Ben1:ben =)
  10. Hallo zusammen, ich hab ihr schon im Forum geschrieben aber mich noch nicht vorgestellt - das will ich jetzt damit nachholen. ^___^ Ich bin ein blutiger Anfänger was das fotografieren angeht und auch wenn ich manch "blöde Fragen" stelle bitte ich mir das zu verzeihen und meiner Unwissenheit zu zuschreiben. Danke! Aber fotografiert habe ich schon immer gerne. Ich wollte dann letztes Jahr mich ernsthafter mit der Fotografie beschäftgen und so zog eine Canon EOS 1100D bei mir ein. Ich wollte schon immer eine Spiegelreflexkamera aufgrund der tollen Bilder die sie machen können. Leider habe ich dann auch gemerkt, dass ich noch nicht ganz zufrieden bin mit Funktionen, Bildqualität und mich nicht weiter entwickelt habe...sprich immer schön auf dem Automatikmodus geblieben... Es musste was handlicheres her.... ok Systemkamera...etwas was mich gleich begeistert und wo ich weiß, damit werde ich mich intensiv beschäftigen und die soll dann auch die nächsten ( mindestens 3 Jahre ) mein Begleiter sein... so habe ich mir die OM-D rausgesucht bzw. ich hab mich verliebt... meine erste Kamera war auch schon eine Olympus so das die Kamera bzw. Marke mir bis heute im Gedächtnis geblieben ist ( mit 13 Kamera bekommen und heute 27 ). Jetzt lerne ich gerade noch die Grundlagen und will auch bald einen Workshop besuchen und dann soll bald meine neue Systemkamera einziehen. In diesem Sinne, auf ein gutes Miteinander im Forum! ^-^ / Liebe Grüße ausm Schwabenländle Cori
  11. Hallo, in einem anderen Forum stoße ich mit vermutlich "dummen" Fragen eher auf Unverständnis, daher versuche ich hier mein Glück: Seit Anfang des Jahres besitze ich die Olympus Pen pl-3 und bin total begeistert. Zuvor hatte ich praktisch keine Kenntnisse über Fotografie, die über Handy- oder Digicam-Schnappschüsse hinausgingen. Ich lese viel im Netz und habe auch zwei Bücher zum Thema. Zu faul bin ich also sicher nicht. Nun habe ich also schon viel gelernt, aber da ich von Haus aus nicht viel technisches Verständnis mitbringe, muss ich vieles mehrmals lesen und verstehe auch dann nicht immer alles. Bisher habe ich mit kontinuierlichem Licht schon recht passable Bilder hinbekommen, aber will ich möchte mehr mit Blitzen experimentieren..... ohne vorher studieren zu müssen. Nun meine Fragen: Ich möchte den mitgelieferten Blitz der Pen nun in einigen Situationen ergänzen bzw. ersetzen. Zuerst geht es mir um Portraitfotos von Einzelpersonen, danach in der Priorität um Gruppenfotos und die Verwendung in mittelgroßen Räumen, gerne auch mit mehreren Blitzen. Aber.... selbst nach der Lektüre von der informativen Seite Warum Systemblitz?: Metz bin ich einfach nicht viel schlauer, welchen Blitz bzw. welche Blitze ich mir als Anfänger anschaffen sollte, ohne an den Rechnungen und den Einstellungen zu verzweifeln. 1. Kann der mitgelieferte Aufsteckblitz mit einem anderen Blitz kombiniert werden? Ist das überhaupt sinnvoll, da er ja nur von oben drauf kann? 2. Ist der Fl-300r für den Anfang eine gute Lösung, um eben nicht durch zu viele manuelle Einstellungen verwirt zu werden? Kann man diesen auch manuell bedienen (dazu finde ich keine verständlichen Aussagen)? Kann ich diesen auf einem Stativ verwenden oder muss der auf der Kamera sitzen? Muss er nicht auf der Kamera sein, was ist dann eine gute Lösung als Zweitblitz für oben drauf? Gar nichts (geht das überhaupt?) ? 3. Ist der Yongnuo 560 II so wie mir von vielen Seiten angepriesen wird die bessere Lösung? Ist hier für praktisch für jedes einzelne Foto Einstellungsarbeit nötig, oder kann man da auch auch schnell mal einen Aufhellblitz abfeuern? Eine Lösung mit Funkauslöser könnte ich mir hier vorstellen. Was wäre hierfür ein guter Partner als Zweitblitz (Master und Slave habe ich als Begriffe auch nur teilweise verstanden....geht es auch nur mit einem slave zu blitzen? Ist der dann nicht automatisch der Master???), geht hier mit dem mitgelieferten FL-LM1 was? Ich hoffe, ihr seht dass ich an der Materie Blitzen echt zu knabbern habe. Vielleicht schafft es jemand mit netten, verständlichen Worten etwas "Licht ins Dunkel" zu bringen. Ich wäre sehr dankbar dafür! Viele Grüße Marko
  12. Hi Zusammen, Ich bräuchte eure Hilfe bei meiner Kaufentscheidung: Ich bin 18 Jahre alt, blutiger Anfänger und möchte sehr gerne eine Gute Kamera,um hauptsächlich Bilder von Landschaften aus der Luft zu machen (Bin Segelflieger). Mein Budget für die Kamera + objektiv ist max. 800€. Ich habe mir folgende Kameras angeschaut: Futjifilm xm1, Sony Alpha 6000, Olympus OM-D em 10, Samsung NX 300m Auf was muss ich besonders achten? Welche würdet ihr mir empfehlen? Habt ihr eine ganz andere Kamera, die ihr mir empfehlen könnt? Meine Zweite Frage richtet sich an das Objektiv. Da ich noch so gut wie keine Erfahrung mit Fotografieren habe, weiß ich leider nicht worauf ich achten soll. Soll ich mir nur den Kamera Body kaufen und ein gutes objektiv dazu ? Oder ist das Kit objektiv gut? Wie viele Objektive benötige ich und welche Brennweiten sollen sie abdecken? Ich bedanke mich schonmal bei euch und hoffe dass ich nicht zu blöde Fragen gestellt habe :-P
  13. Hallo zusammen, ja mir ist bewusst, dass ich hier den drölfzigsten Thread aufmache, in dem ein Anfänger nach einer Kamera sucht. Aber ich bin von diversen Testseiten ziemlich verwirrt und erhoffe mir Erleuchtung. Ich habe bis jetzt ehrlich gesagt nicht viel fotografiert, da ich "nur" eine Canon Ixus "irgendwas" besitze, die zwar für den Hausgebrauch echt gute Fotos macht, aber mich recht schnell frustriert, weil ich einfach spielen, mich "verkünsteln" und ausprobieren möchte. Deshalb gebe ich zu, verstaubt das gute Stück meist zwischen den diversen Familienfesten, die sich da so bieten. Da hat mich die Google-Suche auf die Idee einer Systemkamera gebracht. Ich hätte gerne eine Kamera mit: - Sucher - einem APS-C - Sensor (wurde mir empfohlen, klingt für mich auch logisch, lasse mich gerne von Euch hierzu beraten) - der Möglichkeit Belichtungsreihen zu machen - der Möglichkeit RAW-Dateien zu speichern - Serienaufnahme-Funktion - schnellem Autofokus - guten, wechselbaren Akku - Möglichkeit weitere Objektive etc. dazuzukaufen (aber fürs erste wirds das Kit-Objektiv tun... muss ja erstmal anfangen) - einem (Wunsch-)Preis von max. 500 EUR, bin aber auch bereit mehr auszugeben, wenn ich danach wirklich glücklich bin. Natürlich muss ich erstmal viel lernen und ausprobieren, deshalb bin ich mir über die endgültige Richtung noch nicht sicher. Aber (momentan) plane ich folgende Richtung: - Landschaft - Architektur - am liebsten zur "blauen Stunde". Finde dieses Licht absolut faszinierend. - Makro Evtl. auch Schwarz-Weiß und Porträt Habe mir bereits mehrere Tests durchgelesen, aber das verwirrt mich wie gesagt mehr, als dass es hilft. Hatte mir eigentlich die Samsung NX3000 ausgeguggt, aber die ist wohl doch nicht so gut, wie gedacht. Tja, und jetzt weiß ich nicht mehr weiter... Denn ich möchte mir keine Kamera kaufen, die zwar vom Testergebnis her super ist, aber nur Dinge kann, die ich für meine Ziele nicht gebrauchen kann. Hoffentlich suche ich nicht die eierlegende Wollmilchsau, sondern eine Kamera, die auch tatsächlich existiert und erschwinglich ist. Schon mal vielen Dank fürs Lesen! Ich freue mich auf Euer Feedback und Eure Tipps und Ratschläge. Viele Grüße, Monony
  14. Hallo, ich muss mich als absoluter Anfänger in der Welt der Fotografie outen.. Das heißt hierfür benötige ich erst einmal die "richtige" Kamera Ich habe mich schon durch etliche Testberichte gelesen, sämtliche Testbilder angesehen- jedoch komme ich wohl ohne ein paar Meinungen und Tips von euch nicht weiter. Hoffe ihr könnt mir helfen. Die Kamera sollte schon qualitativ gut sein was die Bilder angeht - Preislich bis max. 400 EUR - Primär geht es erst mal um meinen New York Trip - sprich die Kamera sollte auf jeden Fall gute Nachtaufnahmen machen können (Skyline etc.) - Jedoch möchte ich mich auf nach dem Urlaub mehr mit der Fotografie beschäftigen - deshalb ja nicht einfach eine 0815 Kamera - jedoch auch keine Profikamera. Man sollte einige viele Möglichkeiten und Funktionen zum kreativ sein und ausprobieren haben. Von einigen Modellen habe ich nun immer wieder gelesen-und haben mir auch einen recht guten Eindruck hinterlassen.. z.B.: Canon PowerShot G12 und Sony Cyber-shot DSC-RX100 Die Sony find ich echt super - jedoch ist diese Preislich doch schon merklich über meinem Maximum. Könnt ihr mir weiterhelfen - welches Modell könnt ihr mir empfehlen? - gibt es vielleicht eine günstigere Alternative zur Sony Cyber-shot DSC-RX100 ? Freue mich über jeden Tipp von euch:) Danke schon mal im Voraus! Nicole
  15. Hallo, eigentlich studiere ich Malerei, fotografiere aber seit 3 jahren nebenher mit der analogen olympus mju 1. deren reduzierten technischen möglichkeiten und die größe der kamera kamen mir immer sehr gelegen. außerdem hab ich keine ahnung von den tatsächlichen vorgängen des fotografierens :-) ... jetzt möchte ich mich allerdings genau damit beschäftigen. allein durch die größe kommt eine spiegelreflex nicht in frage also soll es eine systemkamera sein. ich habe mal so grob aufgelistet was mir bei der kamera wichtig wäre: -kompakt/klein -robust -schneller auslöser -übersichtliche funktionen (effekte schnickschnack brauch ich nicht,außerdem möchte ich ja was lernen also wärs gut die belichtungszeit etc einstellen zu können. ist das eigentlich standart bei systemkameras? ) -hohe bildqualität (klar wer möchte das nicht,aber die fotos werden evtl groß gezogen. oder nennt man das dann hohe detailtreue?) -auch bei wenig licht einsetzbar -blitz eingebaut wäre gut dann muss ich weniger sachen rumschleppen,aber reicht das dann? -videofunktion wäre nett,ist aber nicht soo wichtig -landschaftsaufnahmen find ich gut,da kommts dann aber eh aufs objektiv an oder? das mit dem preis ist so eine sache.wenn ich was mit guter qualität auch langfristig einsetzen kann ists natürlich sinnvoll darauf länger zu sparen... also ich hab mich so ein bisschen umgesehen und ein paar modelle rausgeschrieben. am besten gefaellt mir mit meinem beschränkten verständniss bisher die fujifilm x-e1 aber da ich gleichzeitig für ein new york praktikum geld auftreiben muss und natürlich gerne sofort loslegen würde ist das glaub ich erstmal nicht machbar. interessant finde ich auch die Panasonic Lumix GX1 auch wenn ich eine manuelle einstellungsmöglichkeit beim objektiv besser finde,aber das geht ja wenn ich mir nur den body mit passendem objektiv besorge. die olympus e-p3 soll nicht so gut sein wie die panasonic hab ich gehört? und dann wäre da noch deren günstige variante,die Olympus Pen E-PL3. die beiden sonys,nex f3 und NEX-C3 gibts auch noch,weiß aber nicht genau.haben sich komisch angefühlt.sind zumindest bezahlbar... also 700€ wäre mir das auf jeden fall wert.dafür gäbs schon die panasonic, könnte den body aber auch gebraucht für 300€ bekommen, was haltet ihr davon? dann fleißig auf die fujifilm zu sparen? soo,ich hoffe das war jetzt nicht zu viel gelaber. ich werde morgen auf jeden fall mal in den media markt gehen (saturn war ich schon) und ein paar modelle in die hand nehmen... danke schonmal für die hilfe! m.
  16. Hallo zusammen! Ich habe mir gerade erst eine Samsung NX1000 gekauft (momentan ist Sie noch am Postweg). Ich bin momentan in Argentinien auf Reisen und möchte die Kamera zu Beginn dann hier für typisch "touristische" Zwecke nutzen bevor ich in Österreich dann mehr Zeit habe mich intensiv damit zu befassen. Fotografieren werde ich hier vorallem Natur/Landschaft, Menschen, Gebäude, etc. Und hier fangen auch meine zwei wichtigsten Fragen an: 1.) Reicht der mitgelieferte Akku oder sollte ich lieber einen Ersatzakku bestellen, bevor ich vor den Iguazu-Wasserfällen ohne funktionierender Kamera ankomme? 2.) Ist das mitgelieferte Kitobjektiv 20-50mm für meine Reisedokumentation okay? Ich bin gerade erst am "Einlesen" ins Thema Objektive. Mir wäre nur eventuell ein 30mm Pancake Objektiv wichtig vorgekommen.. 3.) Sonstige Tipps, die mir meine ersten Schritte mit der Kamera verschönern? ganz liebe Grüße
  17. Hallo zusammen, nachdem ich mich schon den ganzen Tag durch diverse Testberichte und dieses Forum gearbeitet habe, bin ich nur noch verwirrter - hoffentlich könnt ihr mir jetzt weiterhelfen Nachdem ich letztes Jahr auf der Photokina war, hat mich ein wenig das Foto-Fieber gepackt - und irgendwie hat sich mein Herz ratz fatz an die NEX-Reihe von Sony gehängt. Jetzt lese ich aber vermehrt, dass viele davon enttäuscht sind. Ist das wirklich so? Entscheidend ist hierbei vermutlich, dass ich komplette Anfängerin bin und mit dem "Fachchinesisch" noch nicht viel anfangen kann und vermutlich auch ganz andere Ansprüche als die Testberichtschreiber habe. Was mich auch verunsichert, ist die Kritik an der Schnelligkeit - sind sie wirklich so langsam? Fotografieren möchte ich hauptsächlich Menschen - auf Partys (dementsprechend brauche ich eine Kamera, die auch bei schlechten Lichtverhältnissen funktioniert) oder tagsüber, aber ab und zu auch Landschaften oder in der Stadt. Zu einer Systemkamera hab ich mich - nach diversen Gesprächen auf der Photokina - entschieden, weil ich die Bildqualität schätze (irgendwie gefällt mir die Qualität bei Digitalkameras nicht ausreichend), aber auch die geringe Größe gut finde, weil ich sie so mal eben in die Handtasche werfen kann. Davon abgesehen ist mir bewusst, dass Systemkameras dazu gedacht sind, dass man das Objektiv wechselt, ich hätte für den Anfang allerdings gerne das 18-45 (?)-Objektiv und würde später, bei mehr Geld und mehr Erfahrung, eventuell zwischen Objektiven wechseln wollen. So, ich hoffe, diese Informationen genügen, um meine Fragen zu beantworten, und mir zu sagen, ob es sich lohnt, in die NEX 3/5 zu investieren, oder mir vielleicht gute Alternativen zu bieten. Grüße und danke! Leonie PS: Mein Preisrahmen liegt bei ca. 750 Euro.
  18. Liebes Forum, ich (27 Jahre) bin neu hier und habe mich angemeldet, weil ich am Kauf einer Systemkamera interessiert bin. Momentan knipse ich mit einer normalen digitalen Kamera, aber die eingeschränkten Einstellmöglichkeiten und die damit verbundenen Ergebnisse nerven mich zunehmend. Von Jahr zu Jahr bin ich weniger zufrieden und habe meistens gar keine Lust mehr die Kamera rauszukramen, wenn ich ein festzuhaltendes Motiv sehe. Ich möchte von einigen Situationen aus jüngerer Vergangenheit berichten, bei denen ich liebend gern besseres Equipment gehabt hätte. Ich bin in Prag gewesen und wollte auf der Prager Burg fotografieren. Die Aufnahmen von den Gebäuden gefallen mir überhaupt nicht. Mit bloßem Auge sieht alles super aus und auf den Bildern sind zu viele Eindrücke verloren. Außerdem wollte ich von oben auf die Stadt hinunter fotografieren. An diesem Tag herrschten schwierige Lichtverhältnisse -über der Stadt war es etwas diesig bzw. neblig. Auf den Bildern ist nur noch ein graues verschwommenes Etwas zu erkennen. Zusätzlich regt mich schon seit Jahren auf, dass ich bei Porträtaufnahmen immer eine hohe Tiefenschärfe habe und ich keine Akzente setzen kann. Kurzum, ich möchte eine Kamera haben, mit der ich die Möglichkeit habe, die Blende und Belichtungszeit so zu variieren, um Akzente setzen zu können. Wie oben erwähnt hauptsätzlich für Landschaftsaufnahmen, Architektur, Porträts/Gruppen draußen und drinnen. Ab und zu vielleicht noch Pflanzen-, Makro- und Nachaufnahmen (ist aber weniger wichtig und kann vielleicht durch den späteren Zukauf eines weiteren Objektivs realisiert werden?!). Aufgrund der geringeren Maße und weil ich denke, dass darin eher die Zukunft liegt, bin ich zu dem Schluss gekommen, dass eine Systemkamera das Richtige für mich wäre. Ich denke auch, dass ich mir eine Kamera der größeren Firmen zulegen möchte wie Canon, Nikon, etc. (sagt mir noch mehr!), da z.B. bei Olympus und Pentax gar nicht klar ist, ob es diese Firme bald noch gibt. Außerdem sollte es bei den großen Firmen imo bald eine größere Auswahl an Equipment/Objektiven in diesem relativ neuen Kamerasegment geben. Was meint Ihr hierzu? Achso, mein Budget liegt bei ca. 500 € (mit Standardobjektiv, aber exklusive zusätzlichen Objektiven; die würde ich mir ggf. zu einem späteren Zeitpunkt zulegen). Wenn Ihr allerdings der Meinung seid, dass es besser für meine Ansprüche wäre, z.B. 1000 € zu investieren, wäre das für mich auch in Ordnung. Bedenkt aber, dass ich Anfänger bin. Ich freue mich schon auf Eure Antworten/Tipps. Ganz lieben Dank im Vorraus dafür. Gruß Der Chemiebär
  19. Hallo, ich habe ein paar Fragen zur Verwendung des Blitzes allgemein. Z. Zt. habe ich nur den in meine Kamera eingebauten Blitz (Pana G1). wenn ich mit einem Aufsteckblitz arbeite, kann ich dann zuverlässig rote Augen vermeiden? (muß ich dann immer indirekt blitzen?) der Blitz bringt ja immer Tageslicht gerade jetzt in das winterliche / abendliche Dämmerlicht drinnen. Kann man das mit diesen Aufsteckkappen für die Blitze zuverlässig kompensieren? Gibt es eine einfache, schlanke Freeware-SW, die rote Augen retuschieren kann? (Bei meinen zur Zeit eingesetzten Progs Silkypix und XnView scheint das nicht enthalten zu sein) (ich fotografiere die ganz typischen Dinge drinnen: Familie, Privatfeier, usw.) Danke im Voraus für Euer Feedback!
  20. Hallo, zunächst schön, dass es dieses Forum gibt... Ich besitze nun seit mehreren Jahren nur eine analoge Nikon F65 und möchte nun endlich auch dem digitalen Zeitalter beitreten. Nach durchstöbern diversester Lektüren im Internet, sowie Vorort Recherche bei dem ein oder anderem größeren Elektrogeschäft... hatte ich mich zunächst auf die Lumix DMC GH2H eingeschossen... allerdings bin ich nach dem Lesen diverserster Beiträge in den Anfänger Foren und den Empfehlungen doch wieder verwirrt... Aus diesem Grund nun mein Beitrag und meine Frage ob Ihr mir bei meiner Entscheidung helfen möchtet??? Ich hätte gerne eine kompakte Kamera, welche für Städtereisen, Panorama Bilder, Porttraits verwendbar ist. Vor allem Eindrücke von diversesten Märkten, Gebirgen usw. (Gemüse, Menschen, Tiere) sollen fotographisch aber auch auf hohem Videoniveau festgehalten werden. Die GH2H liegt eigentlich über meinem Preislimit, aber diverseste Beiträge hatten mir diese Kamera schmackhaft gemacht... Mich interessiert auch, ob es schon Gerüchte gibt, ob und wann eine GH3H auf den Markt kommen könnte und ob sich das Warten darauf lohnt??? Entschuldigt, meinen langen Text, ich denke Ihr lest schon raus, dass ich doch Laie auf dem Gebiet der Fotografie und verwirrt hinzu bin... Besten Dank für jeden Beitrag und jede Mühe mir zu helfen. Ich bin schon sehr auf Eure Beiträge gespannt... MFG Nils
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue., Read more about our Privacy Policy