Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'Vorstellung'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Spiegellose Systemkameras
    • News, Ankündigungen und Gerüchte
    • Kaufberatung
    • Olympus OM-D / PEN / Lumix G - Micro Four Thirds
    • Sony Alpha E-Mount Forum
    • Nikon Z Forum
    • Canon EOS
    • L-Mount Forum
    • Andere Systemkamera Hersteller & andere Systeme
    • Systemübergreifende Diskussionen
  • Bildbearbeitung & Video
    • Bildbearbeitungs-Software
    • Bildbearbeitung allgemein
    • Video
  • Foto-Forum
    • Menschen
    • Akt-Fotografie
    • Landschaft
    • Architektur
    • Tier & Natur
    • Reisen, Länder, Städte, Regionen
    • Sport
    • Technik & Industrie
    • Sonstiges
    • Bildkritik ausdrücklich erwünscht
  • Systemkamera-Forum intern
    • Newbies / Anfänger & Vorstellung

Calendars

  • Community Calendar
  • Online Events

Product Groups

  • Premium Mitgliedschaft
  • Systemkamera eBooks

Categories

  • Lumix G
  • Olympus OM-D / PEN
  • Sony Alpha E-Mount
  • Fujifilm X / GFX
  • Andere Hersteller
  • Suchanzeigen

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


AIM


MSN


Website URL


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Location


Interests


Biografie


Wohnort


Interessen


Beruf

Found 36 results

  1. Hallo zusammen, dann stelle ich mich mal kurz vor. Zugereister im Ruhrgebiet, ein Faible für Zechen und alte Industrieanlagen gepaart mit Affinität für Wasser und urbanes Leben. Teste gerne Objektive, besonders die Kleine für Micro-Four-Thirds an meinen Panasonics (G6 und GX80). Bin immer für eine Fototour im Ruhrgebiet zu haben. Mein Weidereinstig in Thema Fotograf erfolgte kurz vor der Jahrtausendwende mit diversen Kompaktkameras, darunter auch eine Lumix, bei denen ich dann hängen geblieben bin. Über die FZ50 bin ich zur G1 gekommen, die ich jahrelang benutzt habe um dann vor ca. drei Jahren auf eine G6 umzusteigen und seit letztem Sommer oft mit der GX80 fotografiere. An Objektiven mag ich die "Kleinen" und kompakten Linsen, wie die Sigma DN Art Serie (19mm und 60mm), bin ein großer Fan des EX DN 30mm (klasse Abbildungsleistung) und widme mich neuerdings den manuellen Objektiven, Meike 35mm f1.7 und Neewer 50mm f2.0 (was baugleich mit dem Meike 50mm ist). Meine neueste Errungenschaft, das manuelle Meike 35mm f1.7
  2. Hallo und guten Abend aus dem Westerwald. Ich wünsche allen Mitgliedern im Forum noch alles Gute und beste Gesundheit für das neue Jahr. Nach dem ich einige Urlaubstage in der Sonne verbracht habe, wird es Zeit, dass ich mich im Forum vorstelle. Mein Name ist Erwin und ich wohne im schönen Westerwald. Mein Alter, junge 63 Jahre. Mein Status, Rentner seit 01.01.18 Ich bezeichne mich mal als den typischen Urlaubs Fotografierer. Schon immer habe ich im Urlaub viele Bilder geschossen, früher analog und nach einigen Jahren Pause Wiedereinstieg in die digitale Fotografie. Digital begonnen habe ich mit einer Sony Bridge DSC-HX1, die ich heute noch benutze. Vor 5 Jahren bin ich dann auf eine Olympus OM-D EM-5 mit Kitobjektiv 12-50 mm umgestiegen. In den letzten Jahre waren wir mehrmals auf "Safari in Afrika" dafür braucht man natürlich ein vernünftiges Tele, dazu kam dann ein 75- 300 mm, damit kann man den Löwen ganz tief in die Augen gucken. ​ Damit ich auch zu Hause, beim Gassi gehen mit dem Hund oder der Frau schöne Fotos machen kann hat mir der Weihnachtsmann noch das lichtstarke 25 mm Objektiv gebracht. Ich glaube mit der Ausrüstung bin ich jetzt für meine Ansprüche gut gerüstet. So jetzt habe ich erstmal genug geschrieben, ich hänge jetzt noch paar Fotos dran und wünsche einen schönen Abend. Beste Grüße Erwin
  3. Hallo und guten Abend euch allen, Mein Name ist Andreas, Ich komme aus Frankfurt und würde mein Hobby, die Fotografie gerne erweitern, Das bedeutet in Zukunft eine neue Kamera, und ein leicht verständliches Fotobearbeitungsprogramm. Ich hoffe hier viele meiner Fragen beantwortet zu bekommen. Grüße aus Frankfurt Andreas
  4. Hallo und guten Abend euch allen, Mein Name ist Andreas, Ich komme aus Frankfurt und würde mein Hobby, die Fotografie gerne erweitern, Das bedeutet in Zukunft eine neue Kamera, und ein leicht verständliches Fotobearbeitungsprogramm. Ich hoffe hier viele meiner Fragen beantwortet zu bekommen. Grüße aus Frankfurt Andreas
  5. Hallo, ich muss mich hier wohl noch vorstellen. Kurios nur, als ich mich anmelden wollte, hieß es, ich sei ja schon drin. Ja, ich war beim Fujiforum und wurde dann wohl gleich als Systemkameraforist geclont. Ich war ganz gern bei den Fujis, auch wenn ich nur eine x20 hatte, aber der Mensch will ja irgendwann mehr (sorry), und ich wollte gleich beides, mehr Technik und weniger Masse. So bin ich bei der Lumix GM5 gelandet. Es war nicht ganz einfach, eine zu finden, aber in Neuwied bekam ich per Ebay eine neuwertige. Ich bin begeistert, die Bildqulität ist sehr gut, und sie hat, was ich unbedingt will: einen Sucher. Natürlich ist die Bedienung etwas fummelig, aber bei der Größe zu erwarten. Das Menü ist überladen, ich brauche weder Baby- noch Haustiermodus (bei drei Kindern und zwei Zwergkaninchen hätte das auch nie gereicht, also: Blödsinn), und Reisedaten wollen wir auch nicht einspeisen. Die Fujis haben nach meinem Gefühl ein besseres Menü, aber sie sind deutlich größer, und da ich vor allem auf Reisen fotografiere, wollte ich was Kleines und Leichtes. Für die GM5 habe ich auch gleich das Lens-in-cap-fisheye gekauft. Für die, die es noch nicht kennen: Es ist, gemessen an dem bescheidenen Auftritt, überraschend gut. Soviel zur Technik. Früher habe ich Kameras gesammelt, ich bin gerade dabei, die Sammlung auszudünnen, denn wenn ich mal abdanke, dann ist es für die Kinder leichter, wenn die Sammlug übersichtlich ist. Ich habe viele billig erstandene Stücke repariert, auch für jemanden, der aus Osteuropa Kameras importierte; die russischen Kameras hatten durchweg keine Endkontrolle gesehen, ein großer Teil davon war von vornherein reparaturbedüftig. So kenne ich viele russische Modelle aus der Analogzeit; das ist aber keine Kunst. Zu meinen Bastelarbeiten gehörte auch, aus zwei Kameras eine Stereokamera zu bauen und aus einem Objektiv und schwarzer Pappe und einer Achse aus einem Kassettenrekorder eine Panoramakamera mit rotierndem Objektiv. In den Jahren 1993 bis 2006 habe ich für Color Foto Artikel in der Rubrik "Photographica aktuell" geschrieben. Die Leute von Color Foto waren sehr freundlich und haben auch sehr fair bezahlt. Meine Frau und ich sind Ruheständler und reisen viel. Deswegen die kleine Kamera. Nun ist aber Schluss. Seid herzlich gegrüßt von Volker (mein Forumsname ist die lateinischer Form meines Nachnamens)
  6. Bin hier gelandet, da ich wie aus meinem Nick sichtbar auf ein kleines MTF od. APS-C umsteigen werde. Eine kaputte Expeditions- Schulter (Equitment-Schlepperei) macht sich nun langsam immer mehr bemerkbar. Die Entscheidung das Geld in den Masseur, oder in eine leichtere Ausrüstung zu investieren fiel nicht schwer . So werde ich hier, in eurer netten Truppe, mir ein paar Rat- Vorschläge durchlesen. ImMo sind Fuji, Olympus und Panasonic in der engeren Wahl. Letztere wird/wurde als Kompakte in vierfacher Ausführung verwendet, Zwei sind schon durch und wurden ersetzt. Hier mein vergangener Hardware Werdegang der Ausrüstungen, Analog: Miranda (falls die noch wer kennt ;-) ) Olympus OM-1 +2, Nikon FE + FM + F3, kurzzeitig Hasselblad, Leica R3 + R4, Canon AE-1 + T70 + EOS 5 Digital: Nikon Coolpix900 + 775 +S6300 + P100 Nikon DSLR D5000 + D700 Canon S3 Panasonic TZ 22 + ZX3, aktuell in Verwendung LF1 + SZ7 Gehäuse werden mM überbewertet, es geht immer um den Verwendungszweck und die Ausgabe. Für mich ist die Hardware, wie für den Koch und Automechaniker, reines Werkzeug und zum Glück finden sich in der Familie immer wieder Abnehmer. EBV wird in Adobe LR + PHSP, Capture One 10 Pro, einigen Franzis Produkten, PortraitPro Studio. Auch hier gilt für mich die Priorität Ausgabe und am wenigsten kommt PHSP zum Einsatz und für nette Effekte wird Pop Art Studio gestartet. Und nein ich habe keine Erfahrung, da in der Fotografie die Kreativität und der Qualitätsanspruch immer im Auge des Betrachters liegt. Sich hier auf ein System, oder eine Lieblings HW- SW festzulegen ist in meinen Augen zu kurzsichtig. Hatte erst vor ca. 3Monaten ein aha Erlebnis mit Capture One zu Lasten von Adobe LR. So jetzt habe ich euch zugetextet ;-) und wünsch' euch ein schönes Tagerl. lg aus Wien Christian Foto im Anhang wurde mit Windowsphone DS950 gemacht.
  7. Hi zusammen, ich bin zwar schon seit ein paar Jahren hier registriert, aber hatte die letzte Zeit das Fotografieren aus dem Auge verloren Jetzt will ich wieder intensiver einsteigen und auch hier mitmachen. Mein Name ist Uwe und ich wohne in der Nähen von Heidelberg, also ein Nordbadener. Ich hatte Anfang der 2000er eine Nikon D70, danach eine Olympus E-PL5 und jetzt eine Panasonic GM1, will aber jetzt auch noch eine "richtige" Kamera. Dazu mache ich noch einen eigenen Thread auf. Auf gute Zusammenarbeit Uwe
  8. Hallo liebe Community, mein Name ist Sascha und ich bin 21 Jahre jung. Ich bin absoluter Kamera-Neuling , der jedoch Interesse daran hat sich in die Welt der Fotografie einzuarbeiten. Genau aus diesem Grund bin ich nun auch Teil des Forums. Auf der Karriereleiter bin ich nun am Ausbildungsende der Erzieher-Ausbildung angekommen und ich muss sagen, dass sich die 5 langen Jahre gelohnt haben. Meine Hobbies sind: -Wandern mit Hund und Freundin. Berg und Tal alles ist dabei und ich bin großer Fan davon diese Erinnerungen festzuhalten. - Fußballspielen im Dorfverein - Mountainbiken durch Matsch und Schnee, oder am warmen Sommertag im Wald um den Kopf frei zu bekommen. - Turnierhundesport. Leichtathletik mit Hund. Dabei geht es rasant im Slalom zick zack oder bis ans Limit beim 5000m Geländelauf. Immer dabei der treue Begleiter Hunde - Kochen am Wochenende oder am Abend, weil es einfach Spaß macht der Freundin und Familie ein leckeres Essen zuzubereiten. Zentraler Punkt in meinem Leben sind meine Freundin und meine zwei Hunde. Cara ist die "alte" Mischlingsdame aus Rumänien, welche jedoch immer noch Pfeffer im A... hat. Der kleine Kenai ist seit einer Woche bei uns eingezogen. Er ist Australian-Shepherd-Rüde und fühlt sich super wohl bei uns. So nun hab ich erstmal nichts mehr über mich. Vom Forum erhoffe ich mir viele nette Kontakte, welche mich auf dem Weg der Fotografie unterstützen und immer ein offenes Ohr haben Viele Grüße Sascha
  9. Ein Hallo in die Runde, bin 54 und nach meiner analogen Jugend bin ich über mehrer digitale Spiegelreflexsysteme bei Panasonic Lumix MFT gelandet und recht zufrieden. Was mich dazu bewogen hat, war die kompakte Bauform für die Manteltasche bei hoher Qualität. Da fühlte man sich an gute alte KB-Sucherkamerazeiten erinnert. Meine neue Anschaffung ist ein Objektiv, nämlich das Tokina Spiegeltele 6,3/200mm mit dem ich gerade unterwegs bin. Tests gibt es viele dazu aber jeder macht ja seine eigene Erfahrung und ich werde ein paar Bilder damit und dazu posten. Ich freue mich auf Eure Kommentare. Rüdiger
  10. Hallo zusammen, Seit wenigen Monaten bin ich Besitzer einer spiegellosen Systemkamera. Kriterien für die Wahl einer Sony waren a_ Sensorgröße (Cropfaktor) b_ ein Hersteller, der einen "langen Atem" hat, denn im Lauf meines Fotolebens habe ich schon so manches Kamerasystem sterben sehen c_ Preise und Verfügbarkeit d_ Größe und Gewicht Gekauft habe ich die Sony NEX C3 vor allem, um quasi ein "digitales Rückteil" für zwei alte Objektive zu haben. Diese Kamera löst bei mir nicht die SLR Ausrüstung ab, mit der ich fotografische Auftragsarbeiten mache. Die kleine Sony ist zunächst einmal ein optisches "Spielzeug" für mich, und ich bin dabei, geeignete Einsatzgebiete auszuloten. Ergänzt habe ich die Kamera durch weitere Adapter für "Altglas" und einige MF Objektive verschiedener Hersteller. Gruß - aus der alten Kaiserstadt Aachen - von Fritz Kraftwerke bei Bergheim
  11. Liebe Forum-Mitglieder, ich komme aus Frankfurt und habe noch keine Systemkamera. Ich habe mich bei dem Forum angemeldet, weil ich mich über Systemkameras informieren möchte. Ich schwanke noch zwischen Vollformat und APS-C. Ich besitze eine analoge Fotoausrüstung aus den 70ern (Minolta SRT 303 und einige Rokkore). Aus Gewichtsgründen habe ich schon vor vielen Jahren auf Kompaktkameras(analog und digital) umgesattelt, war aber nie wirklich von der Bildqualität überzeugt. Aktuell habe ich eine Fujifilm X20, die wirklich die beste Kompaktkamera ist, die ich je hatte. Ich möchte aber noch mal einen "richtigen" Fotoapparat besitzen. SLR ist mir zu schwer. Die neuen Systemkameras überzeugen mich. Am meisten die Fuji X-T1. Beruflich habe ich mit Film und Video zu tun. Eine Dunkelkammerausrüstung liegt seit 30 Jahren in der Ecke, die Fotografie war etwas in den Hintergrund gerückt. Ich konnte in der Dunkelkammer auch immer "nur" schwarzweiß. Die Farbfotos waren außer Cibachrome meistens enttäuschen. Jetzt sehe ich, was schon mit Kameras unter 500 Euro möglich ist, und ich bin begeistert. Eigentlich schüttelt es mich bei dem Wort "Digitalfotografie" immer noch ein wenig, aber die Ergebnisse sind überzeugend. So habe ich mir auch Lightroom angeschafft und komme damit zu guten Ergebnissen. Soviel für heute. Dank an euch für eure inspirierenden Beiträge und Fotos Gruß Michael
  12. Hallo in die Runde Ich heisse Philipp und lebe zur Zeit im schönen Allgäu. Ich bin Fan der OM-D-M-Serie (1,5,5ii,10).mit 7.5 - 300mm. Dieses System ist für mich das Optimum an Qualität, Volumen und Gewicht. Natur, Nahaufnahmen, Sport und Experimente sind meine Foto-Gebiete. Bildbearbeitung ist Pflicht, aber meist nur zur Optimierung. Dazu verwende ich einfache Programme wie Faststone, da damit schon die meisten Arbeiten zu erledigen sind. PS kommt immer seltener zum Einsatz. Ich möchte mehr Zeit hinter der Kamera sein als vor dem PC. Wichtig ist mir die Freude am Fotografieren zu erhalten. Gruss Philipp
  13. Spät aber doch möchte ich mich nun auch vorstellen. Passwörter sind trotz Passwortmanager leider nicht meine Stärke . Ich bin 55 Jahre alt und meine hauptsächliche Fotoquelle ist normalerweise das Wasser. Soll heissen, bin Taucher und liebe die Unterwasserfotografie. Leider kam mir voriges Jahr mein altes System abhanden. Gut es war "nur" eine Sony Cybershot P150. Aber bis zuletzt erfüllte sie ihren Zweck, nämlich gute Bilder zu machen. Ja, nun musste ich mir etwas neues zulegen und meine Wahl fiel auf eine Sony NEX-5T. Wurde mir auch von einigen Tauchkollegen empfohlen. Ob ich damit zurecht kommen werde??? Warum bin ich nun hierher gekommen? Google und mein Neugierde machten es möglich. Ich suche im Moment alle Informationen, die für mich hilfreich sein können und das eine oder andere habe ich ja schon gefunden. Danke für die freundliche Aufnahme Andy
  14. Hallo zusammen, weil ich's einfach nett finde, wenn man weiß, wer so dabei ist, stelle ich mich doch auch einfach kurz vor: Ich heiße Sascha, bin 43 Jahre alt und komme aus der Nähe von Stuttgart. Nachdem ich eine ganze Weile mit einer kleinen Sony DSC-HX5V Knipse durch die Lande gezogen bin, habe ich kürzlich einen deutlichen Schritt "nach oben" gemacht und bin auf die Olympus OM-D EM5 MKII umgestiegen. Allerdings nicht mit einem der Kit-Objektive, sondern mit dem M.ZUIKO DIGITAL ED 14-42mm 1:3.5-5.6 EZ Pancake. Gründe dafür gab es so einige. Wichtig war mir nämlich, dass ich eine möglichst kompakte "immer dabei"-Kamera habe. Sonst nutze ich sie nämlich nicht (ich kenn' mich ja). Und ich brauchte eine Kamera die mir mehr Einstellmöglichkeiten liefert, als meine Sony. Und sich diese von einem zum nächsten Foto auch merkt. Ich mache nämlich hin und wieder auch Produktfotos und Review-Videos für mein kleines Blog. Einigermaßen gute Video-Eigentschaften durften also auch nicht fehlen. Alles in Allem bin ich nach so 2 Monaten ziemlich glücklich mit meiner Oly. Sie tut quasi alles, was sie soll in einer für mich völlig zufriedenstellenden Art und Weise Ich komme mit der Bedienung zurecht und ich lerne von Tag zu Tag mehr über Fotografie. Und ich bin sicher, dass ich auch hier noch so einiges lernen kann. Eins habe ich hier übrigens schon gelernt: Das in ruhigen Räumen hörbare Rauschen in der Kamera ist der Bild-Stabi. Und das ist normal und nicht kaputt Soweit mal erst... Ich freue mich und bin gespannt, wer, was und wie hier so geht. Grüße Sascha
  15. Moin Jungs, ich bin der Tim aus Braunschweig. Mein Interesse an der Fotografie ist schon in meiner Zeit bei der Marine als Schnellbootfahrer entstanden, habe da immer eine Minolta dabei gehabt. Bilder und Filme aufsparen und erst sehen, was nach der Entwicklung herausgekommen ist, was ist die Zeit doch vorrangeschritten, lol... Im digitalen Zeitalter habe ich eigentlich immer verschiedene Canons gehabt, zuletzt eine 550 D. war nicht so der Hit, aber für ein paar Schnappschüsse und die Familienfeiern ging es schon. War aber immer ein wenig traurig, dass die Fotografie nicht mehr so den Stellenwert hatte. Nun habe ich mich entschlossen, das als Hobby wieder deutlich intensiver zu betreiben und mir ein Wechsel zum Vollformat gegönnt. Habe mir eine Sony Alpha 7 II gekauft, erstmal mit Kitzoom und einem APS-C 50/1.8. Nicht so doll am grossen Sensor und Crop, aber war in der Familie noch über und nun an meiner A7II. Geplant sind einige Festbrennweiten wie das 55er F1.8, Weitwinkelzoom 16/35 vielleicht, oder das 28F2. Wenns das Budget mal hergibt Batis 25F2 oder das 85er. Träume halt! Aber eigentlich liegt mein Fokus auf Altglas, denn in der Fammilie sind etliche analoge Ausrüstungen, (Minolta, Nikon, Tokina, Zeiss) teils sehr komplett mit vielen Objektiven vorhanden. Die werde ich nun natürlich alle mal auf meine Wunschliste setzen und probieren ob die liebe Mischpoke die noch braucht... Viele Grüsse aus dem schönen Braunschweig Tim ps. Profilbild, Ölper See Canon 550D 24mm F2.8 ISO200 1/1000sek
  16. ...und da dachte ich mir: schließ´ Dich mal dem systemkamera-forum an Zu mir: ich heisse Klaus, bin mittleren Alters und verheiratet, habe 3 erwachsene Kinder und 1 Katze, komme vom schönen Niederrhein und fote seit 2 Wochen mit einer OM-D E-M10MarkII. Analog angefangen mit einer Revueflex SD1 über diverse Nikons und Canons. Digital angefangen mit Nikon, dann Canon, dann Olympus (E520 + E620), dann Pentax. Nun bin ich die olle Schlepperei leid und habe mich daher für MFT entschieden. Meine beiden Olympus FT gefielen mir vom Handling, dem Menü (ja, dem Menü !) und auch schon von der Qualität der Kit-Linsen sehr gut. So fiel mir die Entscheidung für eine OM-D nicht schwer. Und verliebt habe ich mich in das Retro-Design der OM-D! Zur E-M10MarkII habe ich die beiden Kit-Linsen M.Zuiko Digital 14-42 mm 1:3.5-5.6 II R + M.Zuiko Digital ED 40-150 mm 1:4.0-5.6 R (für den Preis und mit anderen Herstellern verglichen hervorragende Gläser); desweiteren das tolle M.Zuiko Digital 45 mm 1:1.8. Und falls das Available Light mal nicht reichen sollte, dafür habe ich den Olympus FL-600R mit ansetzbarer Softbox. Fotografisch bewege ich mich in vielen Bereichen: Natur, Landschaften, Stimmungen, Street, Lost Places, People, unsere Katze u.v.m.. Mit DSLR hatte ich hin und wieder auch mal eine Hochzeit gefotet; auch mache ich Fotos für den Internet-Auftritt und Presse für unseren ansässigen Theaterverein. So - mehr fällt mir momentan zu meiner Person nicht ein. Hier werde ich nun mal öfters ´reinschauen, scheint hier Spaß zu machen Bis auf bald - und allzeit gut Licht! Liebe Grüße, Klaus
  17. Hallo Ich bin neu im Forum und will mich kurz vorstellen: Angefangen habe ich mit einer Minolta Dynax 7000i vor ....Jahren Danach kam das Zeitalter Digital Kompakt. (ab 2005...) Nun habe ich seit März 2015 eine Sony A 6000. Ich freue mich auf Euch im Team. Gruß Peter
  18. Hallo in die Runde! Ich bin der Neue aus dem Münchener Raum. Als Newbie würde ich mich nicht bezeichnen... viel mehr als Wiedereinsteiger. Fotografisch gesehen erlebe ich gerade meinen vierten Frühling. Mit 12 habe ich die Fotografie entdeckt. Damals mit einer Canon AE1. Aus sicher verständlichen Budgetgründen habe ich damals zu 99% Dias gemacht. Ich las einige gute Bücher, verbraucht einige Kilometer Diafilm und schaffte es zumindest so weit, dass der örtliche Fotograf sehr enttäuscht war, als ich mich nicht um eine Lehrstelle bei ihm bewarb. Bei Abholen meiner entwickelten Dias war das Team des Fotoladens stets parat, um meine Arbeiten zu begutachten. Irgendwann, so mit 16 wurde dann die Fotoausrüstung in ein Moped verwandelt. Prioritäten halt... Im Jahr 2000 packte mich der Eifer erneut und ich legte mir damals eine gebrauchte Ausrüstung von Pentacon zu. Nach eingen Reparaturen (die Mitarbeiter im Werk Dresden haben mich damals sehr hilfsbereit und kompetent unterstützt) funktionierte dann alles, aber es war halt doch noch was Analoges... Schon 2001 startete ich dann mit einer Canon EOS 300D in das Digitalzeitalter. Für unterwegs gab es noch eine IXUS II. Die Kameras dienten mehr oder weniger zu rein dokumentatorischen Zwecken. Urlaubsfotos, Autotouren, Motorradtouren usw. Da ich mich 2001 auch mit einem OnlineShop selbständig gemacht hatte, bot es sich natürlich an, die Produktfotos meiner Artikel selbst zu erstellen. Glücklicherweise gibt es ja Bücher zu nahezu jedem Thema. So begann ich, mich in die Welt der Tabletop-Fotografie einzuarbeiten. Diverse Lampen, Blitze und Lichtzelte wurden erprobt und die Ergebnisse waren durchaus verwendbar. 2007 habe ich dann aufgerüstet. Eine Canon EOS 40D als Kit, mit 17-85 und 10-22 mm Objektiven bildete den Start meiner kreativen Phase. In den folgenden Jahren bemühte ich mich nicht nur um die Verbesserung meiner Aufnahmetechnik sondern beschäftigte mich auch recht intensiv mit Photoshop. Hier möchte ich Pavel Kaplun als mein großes Vorbild erwähnen! Von Natur (inkl. Makro) über Street, bis Porträt mit und ohne Studio habe ich zwischen 2007 und 2011 alles ausprobiert, was mir in den Weg kam. Irgendwann geriet die Fotografie dann mit meinen sonstigen Lebensprioritäten in Konflikt und zog den Kürzeren. Abgesehen von den obligatorischen Produktfotos fristete die Ausrüstung ihr Dasein im Rucksack. Nun habe ich einen vierten Anlauf gemacht. Der Großteil der "alten" Ausrüstung ging zu ebay. Mein 70-200mm f/4.0 L werde ich vermissen! Aber es sähe einfach lächerlich aus, an der EOS-M. Also weg damit! Statt der EOS 40D habe ich mir eine EOS-M (mit EF-M 18-55mm 1:3,5-5,6 IS STM) zugelegt. Ich kam zum Schluß sowieso nicht mehr mit dem Sucher klar. Meine Augen sind leider nicht besser geworden. Brille ab, Sucher schauen, Bild machen. Brille auf, Bild kontrollieren. Das hatte mir den Spaß am Bilder machen richtig verleidet. Und mit Brille durchs Okular schauen, kriege ich nicht hin. Zum Glück hatte die EOS 40D schon Live View! Und ich habe seit einiger Zeit eine Powershot S100, mit der ich auch nur den LiveView nutze. So wurde auch die Idee mit der Systemkamera geboren. Wenn man den Sucher eh nie benützt, könnte man den Platz auch einsparen. Vom Sensor her ist die EOS-M keinen Deut schlechter. Eigentlich wollte ich eine andere Kameramarke. Canon hat sich ja auf dem Systemkamera-Markt nicht gerade mit Ruhm bekleckert. Aber durch den Verbleib bei Canon kann ich einige lieb gewordene Ausrüsrtungsteile weiter nutzen. Und das Menü der EOS-M stellt mich nicht vor Rätsel, wie es etwa Fuji tut. Und die Bilder macht schließlich der Fotograf und nicht die Kamera... Die ersten Probeaufnahmen mit der EOS-M sind nun im Kasten. Ich habe beschlossen, die Ausrüstung weiter auszubauen. Auf der Wunschliste stehennoch die drei fehlenden Objektive. Canon EF-M 11-22mm f/4-5.6 IS STM Canon EF-M 55-200 mm 1:4,5-6,3 IS STM Canon EF-M 22mm 1:2 STM Pancake sowie der Canon Mount Adapter EF-EOS M, der es mir ermöglicht, mein EF-S 60mm f/2.8 Makro weiter zu benutzen. Ettliche "Kleinteile" stehen auch noch auf der Wunschliste. Das teuerste davon ist der Canon GP-E2 GPS-Empfänger. (Bin es von der Poweshot S100 so gewöhnt...) Nicht nur das Fotografieren macht nun wieder Spaß - auch das Mitnehmen der Ausrüstung gestaltet sich nicht mehr zum Leistungsmarsch, der an Bundeswehrzeiten erinnert. Ich beginne gerade erst, die EOS-M auszuloten. Über den tatsächlichen Leistungsumfang kann ich noch nicht viel sagen. Aber wenn man sich mal daran gewöhnt hat, dass viele "Bedieneinheiten", die bei einer DSLR an der Kamera oder am Objektiv per Knopfdruck verfügbar sind, über das Menü eingestellt werden müssen, vermisst man eigentlich kaum etwas. Die größte Einschränkung, die mir an der EOS-M aufgefallen ist - und ich kann wirklich nicht verstehen, warum CANON sich einen solchen Wettbewerbsnachteil selbst beschert - ist die fehlende Fähigkeit zur Remoteauslösung. Zu schön wäre es, wenn man die Kamer vom PC oder Ipad aus steuern könnte. Das würde das Fehlen eines schwenkbaren Display beinahe wett machen. Aber Canon hat sich leider anders entschieden! Meine EOS-40D konnte das... Daher hoffe ich nun darauf, dass die EOS-M3 dieses Feature endlich haben wird. Dann muss ich nur noch den Body austauschen und bin wieder up-to-date. Was mir fehlt, ist eine lockere Truppe Gleichgesinnter, mit denen ich im Raum Erding bis München (Zwischen Landshut und München dachte ich mal) auf Tour gehen kann. Vielleicht finden sich ja hier ein paar Amateure (oder gar Profis?), die Lust haben, gelegentlich mal eine Thementour auf die Beine zu stellen? Im Frühsommer bieten sich natürlich Libellen an. Aber auch U-Bahn-Tunnel, Wälder, Bäche, Touristen*, Architektur (Altstadt?) usw. bieten reichaltiges Betätigungsfeld... Es ist wirklich erstaunlich, wieviel man lernen kann, wenn man mit Gleichgesinnten auf Tour geht. Besonders, wenn da viele unterschiedliche Kameras dabei sind. *Schade, dass Street in Deutschland so kompliziert ist, wegen der Rechtslage ("Recht am eigenen Bild"). Ich würde mich über Kontakte in dieser Richtung sehr freuen. Nun freue ich mich erst mal auf die nächsten Einsätze der neuen Kamera. Auch der Einstieg in den Videosektor wird jetzt nochmal getestet. Beste Grüße aus München! Jan
  19. Hallo Zusammen, nach Wochenlagen Mitlesen in diesem Forum habe ich mich heute angemeldet und möchte mich kurz vorstellen. Ich komme aus Nordhessen ca. 30 km von Kassel entfernt. Angefangen zu fotografieren habe ich seit 2006 mit einer Ausrüstung der Firma Nikon. Anlässlich der Geburt meines Sohnes begannen die ersten Schritte mit einer Dslr.. ich war erstaunt, dass meine ersten Fotos schlechter aussahen als die meiner Kompakten Digi Cam ;-) Seit zwei Wochen habe ich eine Samsung NX 300 mit einer 30mm Festbrennweite sowie eine 85 mm Festbrennweite ( mein absolutes Lieblingsobjektiv). Ich freue mich auf eine gute Zeit.. Viele Grüße Uwe
  20. Guten Morgen MFT und Sytemkamerafreunde .... ich bin jetzt auch dabei Ich fotografiere seit meiner Jugend von Analog (Ende der 60er, bin ein typischer 68er - also früher geboren ..und wer noch weiss was das ist )bis digital und habe das digitale Fotozeitalter von Anfang an mit gemacht. Auch hatte ich in der Vergangenheit des analogen Zeitalters eine eigene Dunkelkammer und sowohl mit analoger und digitaler Fotografie an Austellungen mitgewirkt. Ich bin ein ausgesprochener Reisefotograf, so dass viele meiner Aufnahmen auf meinen Reisen entstanden sind. Allerdings kann ich an keinem Motiv vorbei gehen ohne Auszulösen und eine Kamera ist immer dabei (Olympus EM 10 mit dem Tamron). Schaut einfach unten mal nach, dann bekommt ihr ein Bild von meiner Fotografie. Vor kurzem bin ich aus Gewichtsgründen auf MFT von APS -C (Meine umfangreiche neue Sony Alpha 65 V Ausrüstung steht zum Verkauf, aber von euch will ja wohl niemand wieder zu APS-C? :-[ ) umgestsiegen. Jetzt benutze ich je eine Olympus OM D EM 5 und EM10 mit zur Zeit folgenden Objektiven Tamron 14 -150 mm und Olympus 12 - 50 mm. Ein Olympus Macro 60 mm steht auf meiner Kaufliste und vielleicht ein lichtstarke Normalbrennweite. Wer sich für meine Fotografie interessiert, möge einfach mal hier schauen: Mein Blog für meine Farbaufnahmen: http://mrweinstrasse.blogspot.de/?view=snapshot Mein B&W Blog: http://manateemr.blogspot.de/?view=snapshot Meine Google Plus ID/Beitraege: https://plus.google.com/u/0/+MikeReichardtmikedigifun/posts/p/pub Und bei 500px: https://500px.com/manateemr Bin noch dabei mich etwas in diesem Forum rein zu finden, aber die Verkaufsrubrik hatte ich schon gefunden Wünsche euch noch einen schönen Sonntag mit gutem Licht und schönen Motiven. Mike
  21. Stelle mich mal vor: Ich fotografiere seit 2011 intensiver erst mit einer mini Fuji-Digikam. In der Zeit vorher hatte ich eine EOS450 aber das war für mich nicht die richtige Schiene um mit dem Fotografieren zu mir zu kommen. Seit 2012 hab ich mit einer Olympus Pen-PL1 mit 14-150er-Objektiv schon eher die damals richtige Kamera für mich gefunden. Seit anfang diesen Jahres ging es dann erstmal mit einer Pen-P3 und dem 45er Olympus-Objektiv zusätzlich weiter und dann seit dem Frühsommer diesen Jahres endlich mit einer Pen-P5 und einem Olympus 25er und 12er-Objektiv, kurz darauf dann mit der Olympus OMD-M1 und dem 12/40er. Ich schätze beide Kameras: die Pen-P5 ist gut in der Stadt, man fällte einfach nicht so auf mit dem Teil und wird nicht als ernsthafter Fotograf wahrgenommen, was wie ich finde Vorteile hat. Die M1 ist eine klasse Maschine, mit den Wahrädern, dem für mich optimalen Gewicht und um klassen bessere Fotos als mit meinen vorherigen Kameras. Die großen Nikons und Canons würden vielleicht bessere Fotos machen aber mich nicht so inspirieren, wie die Olympuse. Hab mich intensiv mit Alternativen befaßt, ein paar Bücher gelesen, in Flickr impulse gefunden und mich so einigermaßen in die Foto-Geschichte reingedacht und versuch mich bei allen möglichen tollen Kameras und noch besseren Objektiven die ich so noch alle anstreben könnte - aber die ja auch alle ne Menge Geld verschlingen - immer wieder einfach auf's wesentliche zu konzentrieren: auf das Foto, meine Handicaps immer ein Stück runterzuschrauben, meine Beine auf die Straße zu bringen, meine Augen in die Szene. Ich finde sehr viel Landschafts-Fotografie, Kunstfotos, und vor allem Stadtlandschaften und Häuser (als Vorform von Streetfotografie), leider zu wenige Menschen (noch) in meinen Archiven und auf meiner Page, und schau auch mal so wie ich mit Wenig-Licht-Situationen zu rande komm, setze zur Zeit gerne 2-3 alternative Art-Filter ein und versuch mir so einen Stil aufzubauen und Licht- und Umsetzungs-Schwächen in einzelnen Licht-Situationen in den Griff zu bekommen. Am meisten zur Fotografie gezogen haben mich ursprünglich die Idee von der Street-Fotografie und einige Leica-Schwarz/Weiss-Aufnahmen an die ich aber mit meinen Apparaten und meiner Herangehens-Weise bisher noch nicht rangekommen bin. Auch meine Flickr-Page gleicht noch vielmehr einem Foto-Studenten-Tage-Buch als einer Vorzeige-Page. Ich wüßte schon wie es geht, die besser zu gestalten, hänge da aber irgendwie noch. Sollte mir vielleicht ein größeren Rechner beschaffen. Grundsätzlich bearbeite ich keine Fotos am Computer nach, da ich beruflich schon zu viel vor der Kiste sitze, sondern versuch mich im Feld Schritt für Schritt zu verbessern auf Erfahrungen basierend. Was mir am Meisten fehlt ist aber Kontakt mit anderen Fotografierenden und Erfahrungs-Austausch. Aus diesem Grund bin ich jetzt hier;-) und versuch mich in Zukunft kürzer zu fassen;-) Micha (SunRayDancingBear auf Flickr)
  22. Hallo Fotofreunde, ich komme aus Graz/südliches Österreich und bin im Zuge der Suche nach einer Nachfolgerin meiner schon ziemlich angegrauten Canon G11 auf dieses engagierte Forum gestoßen. Aktuell schwanke ich noch ein wenig zwischen Fuji X-E2 (diese favorisiere ich gegenüber der T1 wg. Größe/Gewicht/Preis - Body hier aktuell um € 599.- erhältlich) und einer Lumix LX 100, die meiner bisherigen simplen Ausstattung nahe kommt. Objektive zu wechseln würde mein Hobby sicher beleben (ich beabsichtige zur E2 ein 35er und 14er zu erwerben, andererseits sollte man diese Dinge dann auch immer "dabei" haben ...... in den nächsten Tagen werde ich mich entscheiden. Alles Liebe winni
  23. Hallo zusammen, seit ein paar Tagen lese ich hier im Forum mit und möchte nun die Gelegenheit nutzen mich vorzustellen. Mein Name ist Markus und ich wohne in dem wunderschönen Kaiserstuhl bei Freiburg. Die Fotografie ist eines meiner Hobbys. Mir macht das Fotografieren einfach viel Spass und manchmal springt sogar ein schönes Foto dabei raus :-) Ich würde mich selbst in die Kategorie Anfänger einsortieren. Auch wenn ich schon ein paar Fotos geschossen habe. Ich lerne immer noch, ich hoffe das hört nie auf, und es gibt noch einiges was ich noch ausprobieren möchte. Ich knipse gerne Landschaft, Architektur, Menschen, Tiere und alles anderes was ich interessant finde. Als nächste möchte ich mich auch an die Astro- und Stereofotografie wagen. Angefangen habe ich mit einer Nikon 1 und D5200 und bin vor gut 1 Jahr auf MFT und Oly umgestiegen. Happy Shooting Markus.
  24. Hallo ihr da draußen, ich habe mir vor 3 Wochen eine A6000 mit den beiden Kitobjektiven 1650+55210 zugelegt, nach der ich monatelang geliebäugelt habe. Bisher habe ich mit den Vorgängerkameras meist im Automatikmodus geknipst. Ich erhielt teilweise sehr schöne Fotos, nur so wirklich hat mich das nicht zufrieden gestellt. Nun bin ich am üben und "herumspielen" mit den Möglichkeiten, die mir die Sony bietet. Die anfänglichen Testreihen waren nicht wirklich sooo überzeugend für mich. Vorige Woche habe ich mir dann noch eine 50mm Brennweite zugelegt und war total happy, als ich die endlich testen konnte. Die Spielerei mit der Schärfentiefe hat total viel Spaß gemacht. Dennoch benötige ich noch viel technischen Input und hoffe, ihn hier zu bekommen. Habt ihr Fragen an mich, dann los. Viele liebe Grüße sendet Euch Michi
  25. Hallo und guten Tag, Grüsse aus Gründau, mein Name ist Jürgen, ich bin Rentner und filme seit Jahrzehnten, auch unter Wasser. Fotos mache ich natürlich auch, der Schwerpunkt bei mir ist aber Video. Nachdem die Videoqualität bei den Systemkameras inzwischen sehr gut ist, will ich das mal ausprobieren. Insbesondere durch die z.T extremen Weitwinkelobjektive ergeben sich für mich neue Perspektiven. Noch bin ich am testen und probieren, die eine oder andere Frage kommt aber bestimmt. Die derzeitige Ausrüstung: Lumix G 8 Panasonic 14 - 45 Olympus 9 - 18 Ein 200er ( KB 400 ) wird noch folgen, vielleicht Festbrennweite, bin mir noch nicht im Klaren.
×
×
  • Create New...

Wir hatten schon den Sekt kalt gestellt und die Häppchen rausgeholt – es ist so schön und spannend, neue Mitglieder begrüßen zu dürfen…

Im Ernst: Wir freuen uns über neue Mitglieder!

Andreas, der AdminMein Name ist Andreas, und ich bin der Admin hier im Systemkamera Forum. Wenn du noch Fragen hast, kannst du mich gerne jederzeit ansprechen!

Wir haben eine Menge zu bieten:

Wir freuen uns auf Dich!

Jetzt kostenlos registrieren!