Jump to content

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'Voigtländer'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Systemkamera Forum allgemein
    • News, Ankündigungen und Gerüchte
    • Newbies / Anfänger & Vorstellung
    • Kaufberatung
    • Systemübergreifende Diskussionen
  • Olympus OM-D / PEN / Lumix G - Micro Four Thirds
    • Olympus OM-D / PEN / Lumix G Kameras (Micro Four Thirds)
    • Olympus / Lumix G Objektive (und andere Micro Four Thirds Anbieter)
    • Olympus OM-D / PEN / Lumix G Zubehör
  • Sony Alpha E-Mount
    • Sony Alpha Vollformat Kameras
    • Sony Alpha Vollformat Objektive
    • Sony Alpha APS-C Kameras
    • Sony Alpha APS-C Objektive
    • Sony Alpha Zubehör
  • Nikon
    • Nikon Z Forum
    • Nikon 1
  • Canon EOS
    • Canon EOS-R
    • Canon EOS-M
  • Andere Systemkamera Hersteller & andere Systeme
    • Fuji X
    • Leica SL / Leica CL / Leica TL
    • Samsung NX
    • Sigma sd Quattro
    • Pentax Systemkamera Forum
    • Ricoh GXR
    • DSLR – die mit Spiegel
    • Kompakt- und Bridge-Kameras
    • Smartphone-Fotografie
  • Foto-Themen rund um Systemkameras
    • Digitaler Workflow
    • Video
    • Hard- und Software rund um Fotografie
    • Drohnen-Fotografie
  • Handel
    • Gebrauchtmarkt
    • Aktuelle Gebrauchtangebote
  • Foto-Forum
    • Menschen
    • Akt-Fotografie
    • Landschaft
    • Architektur
    • Tier & Natur
    • Reisen, Länder, Städte, Regionen
    • Sport
    • Technik & Industrie
    • Sonstiges
    • Bildkritik ausdrücklich erwünscht
  • Archiv
    • photokina 2016 - Produktneuheiten und Live-Berichte

Product Groups

  • Premium Mitgliedschaft
  • Systemkamera eBooks

Kategorien

  • Lumix G
  • Olympus OM-D / PEN
  • Sony Alpha E-Mount
  • Fujifilm X / GFX
  • Andere Hersteller

Finde Suchtreffer ...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

Benutzer seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


AIM


MSN


Website URL


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Location


Interests


Biografie


Wohnort


Interessen


Beruf

33 Ergebnisse gefunden

  1. flyingrooster

    Voigtländer Nokton 40mm / F 1.2

    Ich eröffne mal den Bilderreigen zu diesem feinen Objektiv mit ein paar Aufnahmen eines ersten Spaziergangs damit. Bitte um rege Beteiligung! .
  2. Voigtländer bringt ein weiteres Weitwinkelobjektiv für Sony FE, das Voigtländer Color-Skopar 21mm f3.5 für E-Mount: https://www.sonyalpharumors.com/voigtlander-announces-two-new-e-mount-lenses-110mm-f-2-5-macro-21mm-f-3-5/ https://www.sonyalpharumors.com/first-real-world-images-of-the-new-voigtlander-110mm-and-21mm-mounted-on-the-sony/ Für mich sieht es so aus, wie ein verlängertes SL-Pancake mit 1 mm veränderter Brennweite um die Ränder zu retten, auch die Ankündigung hat 9 Elemente, 0,2 m Nahgrenze und 52 mm Filtergewinde: https://www.lenstip.com/274.2-Lens_review-Voigtlander_Color_Skopar_20_mm_f_3.5_SL_II_Aspherical_Pictures_and_parameters.html https://www.ephotozine.com/article/voigtlander-20mm-f-3-5-color-skopar-sl-ii-lens-review-26750 Tests/Beispiele an Sony: http://soundimageplus.blogspot.de/2013/12/sony-a7r-voigtlander-20mm-f35-color.html http://www.dslr-forum.de/showthread.php?p=12143277#post12143277 https://www.flickr.com/photos/grahamgibson/albums/72157647878512575 Ebenso könnte das 21er VM Color Skopar als Absprungbasis gelten, es hat zwar 0,5 m typische Messsuchernahgrenze, aber immerhin den Blendenring so angeordnet wie die Neuankündigung und wirkt von der Länge eher passend (die E-Mount-Version hat +11 mm Länge für die Auflagemaßdifferenz Sony/Leica): https://www.lenstip.com/691-Voigtlander_Color_Skopar_II_21mm_f_4.0-lens_specifications.html (vII war M-Mount, das erste LTM/M39.) Hier im Forum: https://www.systemkamera-forum.de/topic/114557-voigtl%C3%A4nder-vm-214-an-der-a7rii/ https://www.systemkamera-forum.de/topic/110251-color-skopar-4021-an-sony-a7/ Vielleicht kommen da noch Infos, wo es genau herkommt. Im Weitwinkelbereich dürfte es durchaus helfen, spezielle Versionen für spiegellose Systemkameras zu entwerfen (warum nicht auch Leica SL...?), während man viele tolle Teleobjektive nachweislich auch adaptiert bestens nutzen kann. Das SL-Pancake nutze ich analog an Canon EF, wo es sehr gut zu dem kompakten Body einer EOS33V passt, für eine dicke 5D fand ich es immer etwas wunderlich. Was wären eure Erwartungen an ein weiteres 21 mm mit manuellem Fokus neben dem Loxia 21/2.8? Günstiger und leichter sollte es schon mal werden, wenn's "nur" F3.5 bekommt. Und sonst?
  3. Diese Anzeige ist geschlossen

    • Verkauf
    • Gebraucht

    Voigtländer Nokton E 40mm 1,2 asphärisch Manuelles Objektiv für Sony e-Mount Vollformat. Absolut neuwertiger Zustand. Linsen und alle Funktionen sind einwandfrei, wie neu. Orginalverpackung und Zubehör komplett. Rechnung vom 18.06.2018 ist mit dabei. Versand oder Abholung. Es gelten die üblichen Bedingungen bei Privatverkauf: Keine Rücknahme, keine Garantie

    890,00 €

  4. Nach dem Voigtländer 65/2 kommt nun ein Nachfolger für das SLR-Objektiv 125/2.5 an E-Mount: https://www.sonyalpharumors.com/voigtlander-announces-two-new-e-mount-lenses-110mm-f-2-5-macro-21mm-f-3-5/ https://www.sonyalpharumors.com/first-real-world-images-of-the-new-voigtlander-110mm-and-21mm-mounted-on-the-sony/ Mit leicht verkürzter Brennweite von 110 mm sind auch die weiteren technischen Daten dem Original nur ähnlich, da bereits eine andere Zahl optischer Elemente ankündigt angekündigt wird. Hier das Original, Voigtländer SL Macro APO-Lanthar 125mm F2.5: https://www.lenstip.com/716-Voigtlander_SL_Macro_Apo_Lanthar_125_mm_f_2.5-lens_specifications.html Wenn das Objektiv ansonsten auch so gut wie das Original wird, kann man sich freuen, meine ich: http://www.opticallimits.com/canon-eos/267-voigtlander-sl-125mm-f25-apo-lanthar-test-report--review http://pascalstingl.ch/?page_id=2621 http://thepictorial.com/reviews/clash-of-the-titan-macros/ ... usw. usf. Ich bin mal auf die Preise gespannt, die Gebrauchtpreise des SL 125/2.5 sind ja völlig jenseits von gut und böse, für gute Exemplare mit elektronischer Schnittstelle für Sony/Minolta A-Mount oder Canon EF zahlt man 2000 €, aber auch mechanische Anschlüsse in Nikon F, Pentax K usw. machen es nicht billiger. Vielleicht normalisiert sich das nach der FE-Variante etwas.
  5. Das Voigtländer Zoomar war das erste überhaupt gebaute KB-Zoomobjektiv. Entwickelt wurde es bereits in der frühen Nachkriegszeit von der New Yorker Spezialfirma "Zoomar", gebaut und vertrieben ab 1962 von Voigtländer in Deutschland. Bis dahin hatte es Zooms nur für Movies gegeben - als Erbschaft brachte das KB-Zoomar die gleichbleibende Maximalöffnung von 2.8 über den ganzen Brennweitenbereich mit. Das Objektiv war ein Schiebezoom, das seine Länge beim zoomen nicht veränderte. Wohl aber bei der Entfernungseinstellung, die über das herausdrehbare Frontelement erfolgte. Ein Gestänge übertrug die Bewegung der Zoomelemente ins Innere. Das Objektiv wurde zunächst für den Voigtländer-Bessamatic-Anschluß und für Exakta gebaut, später kamen noch weitere Bajonette dazu. Das hier gezeigte Exemplar hat Exakta-Anschluss und wiegt 800g. Hier erst mal drei Außenaufnahmen: Wie man sieht, ist das Exemplar in mäßigem Zustand. Das gilt für viele noch erhaltene, weil das eine reine Profilinse war (knapp unter 1000 DM), die nur von Leuten gekauft wurde, die sie auch wirklich brauchten. Die Linsen sind klar und zeigen keine erkennbaren Probleme.
  6. Hallo zusammen. Ich könnte mir für meine Sony Alpha 7 das tolle Voigtländer Heliar Super Wide III VM 15mm F4.5 aspherical M-Mount erwerben. Kann mir jemand den passenden Adapter dazu empfehlen. Grüße aus Südtirol. W.
  7. VoHiWa

    Universitätsbibliothek Freiburg im Breisgau

    Vom Album Voigtländer Nokton 40mm F1.2 asph.

    Voigtländer Nokton 40mm F1.2 E @ Sony ILCE-7M2

    © VoHiWa

  8. Aus dem Voigtländer VM 40 mm F 2,8 Heliar werde ich nicht ganz schlau, wie die Bledenverstellung/ Brennweitenerweiterung dort funktioniert. https://voigtlaender.de/40-mm-f-2,8-heliar.html Mir scheint als ob der Zusatzring für die Blendenverstellung hergenommen wird, er läßt sich einmal 21mm raus und bis rund 12mm rein zu bewegen. Weiß jemand wie das funktioniert?
  9. Nun kommen alle Hersteller aus Ihren Löchern. Hier ein neues Voigtländer: https://voigtlaender.de/65-mm--f2-macro-apo-lanthar.html
  10. A7 mit Voigtländer Heliar 2,5/75 mit Noname M39 Adapter auf nex, alle Bilder mit Blende 2,5
  11. xixEnricoxix

    35mm die Qual der Wahl

    Hallo zusammen, nach einigen Herausforderungen, welche mir im Bezug auf ein passendes 35mm Objektiv gestellt wurde, musste ich drei verschiedene testen. Dabei wollte ich vor allem auch das Zusammenspiel von Bokeh und räumlicher Wirkung von modernen, komplexen Objektiven und älteren, einfacheren Optiken untersuchen. meine drei Kandiaten waren das - Sony FE35F14Z - Leica Summicron 2/35 - und Voigtländer Ultron 1.7 / 35 Ich hoffe es gefällt. VG Enrico http://eh-photo.de/blog/79
  12. Hallo zusammen, hier ein paar Beispielbilder des Voigtländer 4.5/15mm Heliar III. Ice Cave Wet feet Svartifoss Viele Grüße, Holger Mehr Bilder gibt's auf Flickr
  13. Hi, für alle, die qualitativ hochwertige manuelle Objektive schätzen, ein neuer Test bei photozone: Voigtlander Color Heliar 75mm f/2.5 (on Sony NEX) - Review / Test Report Viel Spaß bei der Lektüre, wünscht immodoc!
  14. Habe seit 2 Tagen die Sony A7R. Nutze bisher hauptsächlich Canon Mk3 im professionellen Einsatz. Für Luftaufnahmen (Kopter) auch NEX7 mit guten Erfahrungen. Da ich die Auflösung der 7R gut gebrauchen kann fiel mein Entschluss ergänzend noch die Sony anzuschaffen. Gute Canon EF (L) Linsen sind reichlich vorhanden. Metabones auch (für FS 700). Allerdings festgestellt das der alten Metabones nicht VF kompatibel ist. Daher erst mal nur mit dem Sony 35er und dem 55er. Habe dann eine Empfehlung für das Voigtländer Nokton 40mm 1.4 gelesen und bestellt. Kam heute an. Kurzes Shooting und paar Bilder gemacht. Fazit: Ich bin nicht begeistert. Schärfe ist nicht so doll. Die Schärfebene ist außerdem nicht gleichmässig. Also wenn ich z.B. den Fokus per Lupe einricht und dann die Bildkomposition noch ändere sitzt der Fokus oft nicht. Auch bei Verstellen der Blende hatte ich das Problem. CAs sind übelst bei Offenblende. Kein Vergleich zum Sony 55 1.8 bei Offenblende. Ich habe mal anbei einen Screenshot aus LR. Dort ist Mauerwerk rechts mit dem Sony 35er bei f2.8 und das Nokton links bei f4. Da sieht man das die Schärfe nicht doll ist (jeweils 100%. Auschnitt durch Brennweite und Entfernung zur Wand anders, aber das Ergebnis ist repräsentativ). Bei Offenblende ist es noch matschiger. An den Ecken fällt das Nokton deutlicher als das Sony ab. Das Sony geht da noch. Habe die Shots übrigens auch noch mit dem 55er 1.8 gemacht. Das 35er ist hier fast gleichauf mit dem 55er. Was mich noch bei dem Nokton nervte: Für den Fokus hat die Linse einen Hebel. Man muss dann immer bewusst fummeln damit man den Hebel greift, sonst kann man nicht fokussieren. Werde die Linse nun wieder retournieren. Finde den Look und die Verarbeitung zwar cool. Aber die Bildqualität würde mir keine Freude machen. Was ich aber immer noch gerne hätte wäre eine lichtstarke analoge Linse. Das man bei f0.95 & Co. Abstriche machen muss ist klar, aber das Nokton ist auch abgeblendet keine Alternative. Werde mal weiter suchen. P.S.: Die Kamera kann aber auf jeden Fall begeistern von der RAW Qualität. Wir haben schon erste Tests in der EBV gemacht und die RAW Dynamik lässt die Mk3 eine ganze Klasse (wenn nicht 2 Klassen...) hinter sich. Was man da noch zaubern kann ist der Hammer - und das bei 36MP! (Schade das Canon hier nicht in den Quark kommt...) Grüße
  15. Hallo, habe eine Voigtländer Bessamatic mit einem Color-Skopar X 50mm/2,8 erstanden und wollte das Objektiv auf meine Sony A6000 adaptieren. Dazu besorgte ich mir einen Adapter von Fotodiox für Objektive mit Leica M Bajonett auf Sony NEX. Ich war der Meinung, dass das Voigtländer M-Bajonett baugleich mit Leica M ist. Entweder ist das nicht der Fall, oder ich habe bei der Montage etwas falsch gemacht. Der Teil des Einstellringes, wo man an der Bessamatic Blende und Verschlusszeit einstellt, verblieb bei mir an der Kamera, weil ich nicht wusste wie und ob er überhaupt zu lösen ist. Muss der auch noch ab? Was ich irgendwie verstehen würde. Nur weiß ich nicht wie der abzumontieren ist. Oder habe ich doch den falschen Adapter. Der Anschluß für die Sony passt. Zum besseren Verständnis habe ich ein paar Fotos angehängt, die das Problem verdeutlichen. Wäre schön, wenn jemand einen Tipp hätte für mich. Gruß Peter
  16. Hallo, hat hier jemand Erfahrung mit dem aktuellen Voigtländer Nokton 50 f1.5 Asph (M-Bajonett) in Kombination mit 1. einem Helicoidadapter z.B. Hawks M auf Fuji X oder Voigtländer Nahadapter M auf Sony e oder 2. Makrozwischenringe? Es würde mich interessieren, 1, die neue verringerte Naheinstellgrenze 2. die Schärfe an der verringerten Naheinstellgrenze 3. gibt es Vignetierung sowie 4. welchen Adapter ihr benutzt 5. Handling des Adapters Vielen Dank im Voraus Hintergrund: Ich möchte mir eine kleine, handliche und leichte digitale Kamera mit Sucher für Portraits und People als Ergänzung zu meiner Ricoh GR zulegen. Mir sind zwei weitere Eigenschaften sehr wichtig: 1. Freistellen (3D "pop" Effekt) und Bokeh. Da ein M-Summilux 50 Asph mit floating elements meine finanziellen Mitttel übersteigt, möchte ich mir das Nokton als Kompromiss anschaffen (gegen Zeiss Planar und C-Sonnar und Summarit). Längere Brennweiten werden größer bzw. schwerer und unhandlicher (Walimex 85 f1.4), ebenso alte 50er SLR Objektive. Da mir 50mm an KB für obigen Verwendungszweck zu kurz ist, möchte ich dieses Objektiv an einer APS-C Kamera anschließen, mit dem Blickwinkel eines 75mm an KB käme ich zurecht (evtl. an mft aber soweit bin ich noch nicht). Jedoch haben die kompakten Objektive für Meßsucherkameras eine relativ große Naheinstellgrenze, deswegen obiger Adapter 2. benutzerfreundlichkeit der Kamera, Neudeutsch "user Interface" Zur Zeit sind Fuji X t1, Fuji X e2 und Sony Alpha 6000 in der engern Auswahl, einen Nex7 Nachfolger vom Bedienkonzept gibt es ja noch nicht. Hier bin ich noch am Recherchieren bezüglich einzelner Detailfragen und werde wohl noch den ein oder anderen Thread eröffnen.
  17. bifi25

    Der Mann

    M8 + 35er Nokton 1.4 MC
  18. Einige Beispiele vom Nokton 35mm f/1.2 bei offener Blende ( 1.2 ) Ich liebe dieses Objektiv, weil es bei offener Blende immer noch eine bildliche Darstellung zeigt, ohne dass der Hintergrund im Matsch versinkt.
  19. Etwas dreist eröffne ich einen Thread ohne Bild(er) in der Hoffnung, dass jmd mal diese Kombi ausprobiert. Ich kaufte das 35er mit meiner ersten Nex 5, weil ich mich von der Blendenzahl blenden ließ, verwende das Glas jedoch nie, da ich es einfach als 'schlecht' empfinde (verkaufe es auch nicht, weil ich es 'niemandem antun will'). Das einzig Positive sind die Farben, alles andere ist an 5, 5N, 6 und 7 schlecht. Ich trau mich nicht mal damit in den Fotoladen zu gehen (in derAuslage steht ne A7er). Die perverse Hoffnung ist, dass es an der A7 'funktioniert' Gruß!
  20. Nach dem ich ein paar Beispielfilme auf Vimeo gesehen habe, scheint mir das eine echte Alternative zum Voigtländer zu sein. Und das zu einem Preis von 699 USD (abzüglich 150 USD wenn man direkt in HKG bestellt) Nachteil: Hongkong bedeutet warten, Zoll zahlen (19% plus 6,7% Zoll) und nicht wirklich Gewährleistung nach EU Recht Hat schon jemand eine Info, wann das Objektiv bei den einschlägigen Händlern verfügbar sein wird? Oder hat vielleicht sogar jemand eine Bezugsquelle?
  21. Shlomo2000

    Voigtländer 21/4 an der Nex?

    Hallo, überlege mir, ein Voigtländer 21/4 via LEM/NEX-Adapter als Reportageobjektive zuzulegen. Wer hat Erfahrungen mit der Linse? Gibt es Alternativen, die relativ flach bauen und in etwa 35mm-KB entsprechen? Danke für Eure Tipps, Thomas
  22. Hi, mich ermüdet die Diskussion mit SONY Markenfanatikern. Ich hätte gern einen Thread, in dem anspruchsvolle Fotografen mit guter Ausrüstung offen über technische Fragen diskutieren, wie z.B. die Schwäche der NEX-7 mit WW Objektiven. Als SONY Großkunde (4 NEXen) bin ich dazu sicherlich berechtigt. Der ideale Diskussionsteilnehmer in diesem Thread hat mehrere Kameras und eine gute Ausrüstung, so wie ich, und sollte nicht markenfixiert sein, grüßt immodoc!
  23. Liebe Community, ich habe eben mit Schrecken festgestellt, dass Voigtländer Deutschland den UVP für das Nokton 1:0,95/25mm von 899,- auf 949,- angehoben hat. Voigtlaender - Die offizielle Homepage - MFT-Objektive Ich beobachte das Objektiv schon lange und bin fleißig am Sparen, da es ja doch keine kleine Investition ist. Meine Frage: Weiß jemand hier genaueres? Könnte es sein, dass das Objektiv bald vergriffen ist? Oder wird es einfach nur teurer? Sollte man vielleicht unbedingt jetzt zuschlagen? Ich hab mal wo gelesen, dass seit dem Tsunami in Japan die produzierende Industrie mit Zulieferproblemen zu kämpfen hat. Freu mich auf euer Feedback! lg, Fin
  24. Als hochgeöffnete Portraitoptik wollte ich das Nokton eigentlich über den MFT/LEM-Adapter von Novoflex mit meiner µFT-Ausrüstung (E-P1 und GH1) einsetzen. Bereits bei den ersten Testaufnahmen habe ich aber feststellen müssen, daß die Sensoren mit der Optikrechnung des Nokton nicht gut harmonieren. Das zeigt sich in einen ziemlich flauen In-Bild-Kontrast und chromatischen Aberrationen in den Unschärfen, was einen unschönen Schärfeverlauf ergibt. Da aber gerade die Unschärfen und die Plastizität das Zeil einer Porträtoptik sind, war das Nokton bedauerlicherweise für meine Zwecke nicht einsetzbar und ging zurück. Insgesamt ist das sehr schade, weil die Optik visuell und haptisch wunderbar gemacht ist und auf Kleinbildfilm sicher auch gute Bilder liefert. Statt dessen habe ich in den sauren Apfel gebissen und das Leica DG Macro Elmarit 2.8/45 gekauft - und das ist jeden Cent seines Preises wert. Wie auch bei dpreview zu lesen, ist das eine absolute Ausnahmeoptik mit nur einem Manko: der etwas zu geringen Anfangsöffnung. Ich wage daher sogar zu behaupten, daß dies die erste Optik ist, die wirklich _jeden_ Pixel des Sensors scharf bekommt. Ist ist schier unglaublich, wie viel Detail diese Optik produziert - in Porträts erkennt man jedes Äderchen (manchmal fast schon zu viel Detail), in Totalen die Krümel auf dem Boden oder die Struktur der Maserung der Möbel - absolut irre. Dabei ist der Bildeindruck wunderbar plastisch, weil die Optik nahezu immun gegen Streulicht ist - was gerade bei Nachtaufnahmen zur Wiedergabe ohne Säume oder Überstrahlung z.B. bei einer Straßenszene von jedem einzelnen Reflex bis zur Laterne führt. Dabei gibt es weiche Übergänge in den Lichtern und Schatten ohne das etwas aufrisst oder zuläuft - eine absolute Draumoptik! Und wo wir einmal dabei sind: fast so erfreulich war die Erfahrung mit dem Panasonic-Pancake 1.7/20, gerade im Vergleich zum Oly 2.8/17 – knackiger Inbild-Kontrast, super-plastisch, im Nahbereich genug Möglichkeit zum Arbeiten mit Unschärfe, die dann auch ganz ansehnlich ist (um das überstrapazierte B-Wort zu vermeiden), für ein Pancake annehmbar geringe Überstrahlungen - die Optik ist genau das Pancake, was auf Oly als Kit mitkommen sollte... Insgesamt muß ich sagen, daß ich – bis auf das Kit-Zoom der PEN – mit den Optiken von Panasonic zufriedener bin. Das Kit-Zoom von Oly liefert wiederum für seine Bauform eine absolut akzeptable Leistung, während in meinen Augen das Standardzoom von Pana einfach zu groß für µFT ist. Das Olympus-Pancake 2.8/17 war für mich ein Fehlkauf – lauer Kontrast, furchtbarer AF, sehr überstrahlungsanfällig bei Gegenlicht, Randunschärfe... Bei den Gehäusen finde ich nach wie vor, daß bis auf den lahmen AF die PEN immer noch die für mich beste µFT-Kamera ist, weil ich _alle_ bildgebenden Parameter direkt manipulieren kann bzw. sehr schnell heran komme. Abwohl - wer einmal ›Schnappschüsse‹ mit einer G1 gemacht hat weiß, was ein wirklich lahmer AF ist ;-) Bei Oly ist ein wichtiger Vorteil (neben den 2 Einstellrädern) die unglaublich flexible Anpassbarkeit an Nutzerbedürfnisse. Das führte schon bei dem einen oder anderen Test zur Abwertung wegen Menü-Überfrachtung - ich finds jedoch großartig, denn so wird aus einer E-P1 _meine_ PEN. Ich gebe aber zu, daß die Kamera kein Komfort- oder Geschwindigkeitswunder ist. Ihre Vorteile erschließen sich erfahrenen Fotografen dann aber in der täglichen Nutzung. Für Einsteiger und Point-and-Shot-User würde ich wohl auch zur GF1 neigen, deren Konzept ist mir aber zu sehr amateur- und menülastig. Abwohl ich eine GH1 habe, nutze ich zum vor-die-Tür gehen fast nur die PEN, während ich die Pana nur für ›Spezialaufgaben‹ heranziehe. Achja, die Nabelschau... [Daniel: analog: Canon EF (div., u.a. RT), Contax G-System, ZEISS M42 ...) digital: Leica Digilux, Lumix LC-1, Sony R1, Kodakt V705... µFT: E-P1 DZ, GH1, 1.7/20, 2.8/45, MFT/M42 ...]
  25. Hi, der Test: Voigtlander APO Lanthar 90mm f/3.5 (on Sony NEX) - Review / Test Report - Analysis Viel Spaß bei der Lektüre, wünscht immodoc!
×