Jump to content

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'Systemwechsel'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Systemkamera Forum allgemein
    • News, Ankündigungen und Gerüchte
    • Newbies / Anfänger & Vorstellung
    • Kaufberatung
    • Systemübergreifende Diskussionen
  • Olympus OM-D / PEN / Lumix G - Micro Four Thirds
    • Olympus OM-D / PEN / Lumix G Kameras (Micro Four Thirds)
    • Olympus / Lumix G Objektive (und andere Micro Four Thirds Anbieter)
    • Olympus OM-D / PEN / Lumix G Zubehör
  • Sony Alpha E-Mount
    • Sony Alpha Vollformat Kameras
    • Sony Alpha Vollformat Objektive
    • Sony Alpha APS-C Kameras
    • Sony Alpha APS-C Objektive
    • Sony Alpha Zubehör
  • Nikon
    • Nikon Z Forum
    • Nikon 1
  • Canon EOS
    • Canon EOS-R
    • Canon EOS-M
  • L-Mount Forum
    • Panasonic Lumix S
    • Leica allgemein
    • Leica SL Forum (externer Link)
    • Leica CL Forum (externer Link)
    • Sigma L-Mount Objektive
  • Andere Systemkamera Hersteller & andere Systeme
    • Fuji X
    • Samsung NX
    • Sigma sd Quattro
    • Pentax Systemkamera Forum
    • Ricoh GXR
    • DSLR – die mit Spiegel
    • Kompakt- und Bridge-Kameras
    • Smartphone-Fotografie
  • Foto-Themen rund um Systemkameras
    • Digitaler Workflow
    • Video
    • Hard- und Software rund um Fotografie
    • Drohnen-Fotografie
  • Handel
    • Gebrauchtmarkt
    • Aktuelle Gebrauchtangebote
  • Foto-Forum
    • Menschen
    • Akt-Fotografie
    • Landschaft
    • Architektur
    • Tier & Natur
    • Reisen, Länder, Städte, Regionen
    • Sport
    • Technik & Industrie
    • Sonstiges
    • Bildkritik ausdrücklich erwünscht
  • Archiv
    • photokina 2016 - Produktneuheiten und Live-Berichte

Product Groups

  • Premium Mitgliedschaft
  • Systemkamera eBooks

Kategorien

  • Lumix G
  • Olympus OM-D / PEN
  • Sony Alpha E-Mount
  • Fujifilm X / GFX
  • Andere Hersteller

Finde Suchtreffer ...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

Benutzer seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


AIM


MSN


Website URL


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Location


Interests


Biografie


Wohnort


Interessen


Beruf

7 Ergebnisse gefunden

  1. Hallo, Ich denke derzeit darüber nach in eine neue Kamera, bzw. ein neues System zu investieren und erhoffe mir Antworten, wie ihr euch entscheiden würdet. Ich fotografiere vor allem auf Reisen: Landschaft, Tiere und Architektur, letzteres gerne auch bei Dunkelheit, seltener Personen. Zur Zeit fotografiere ich mit der Samsung NX 300 mit 18-55 Kit Zoom und 50-200 Tele-Zoom. Für diese Kamera habe ich mich 2013 entschieden mit der Absicht, das System weiter auszubauen. Mit den Ergebnissen bin ich im Rahmen meines Könnens und der investierten Zeit zufrieden. Ich entwickle die Bilder in Lightroom aus RAW, zeige sie Familie und Freunden auf dem Fernseher/Beamer und drucke besondere auf Leinwand (bisher max 40x60 cm). In einigen Monaten steht eine spannende Reise nach Afrika an, für Aufnahmen bei Dämmerung wünsche mir ein lichtstarkes Weitwinkel- oder Normalobjektiv. Diese sind (wie viele NX-Objektive) nach dem Aus des Samsung-Systems recht teuer geworden. Hinzu kommt, dass die Kamera manchmal wild zwischen verschiedenen Aufnahmemodi wechselt (zwischen Zeit, Blenden, Automatik). Dies ist nicht reproduzierbar und lies sich nicht durch erneutes Aufspielen der Firmware beheben. Eine Reparatur bei Samsung dürfte teuer sein. Meine Überlegung ist nun: warum 200-300 € in ein totes System investieren? Stattdessen mein bisheriges Equipment verkaufen und dafür zu einem System wechseln, für dass ich auch in 10 Jahren noch Zubehör bekomme. Ich habe die Sony A6300 ins Auge gefasst, die ich über eine Aktion inkl. Kit sehr günstig erhalten könnte. Dazu würde ich wieder ein Telezoom benötigen und eben ein FB-Weitwinkel. Diese Kamera habe ich im Kaufhaus auch bereits ausprobieren können. Auf einen Touchscreen müsste ich verzichten (A6500 ist zu teuer), ansonsten ist die Kamera sehr ansprechend. Wie würdet ihr euch entscheiden? Auch im MFT-Bereich gibt es für mich interessante Kameras, GX9 oder GX80 zB, bisher habe ich die Befürchtung, dass sich die fehlende Sensorgröße in der Dämmerung bemerkbar macht. Günstiger kommt man mit diesem System nicht weg, aber in anderen Punkten besser? Ich muss wohl zunächst etwa 1000-1500 € in die Hand nehmen, abzüglich Verkauf des NX-Systems wäre das natürlich immer noch deutlich teurer als eine FB für meine bestehende Kamera. Das ist mir bewusst. Viele Grüße Dominik
  2. Meine Erfahrungen nach dem "schleichenden" Systemwechsel von Canon EOS hin zu Olympus OM-D...vielleicht interessiert es ja den Einen oder Anderen!? https://youtu.be/WvKlEH7bDDg
  3. Hallo zusammen, ich lese schon seit einiger Zeit bei Euch mit und möchte mich erstmal für die vielen tollen Infos & Tipps bedanken. Die Idee, meine DSLR durch eine DSLM zu ersetzen, ist nun fix. Kurz zum derzeitigen Setup - ich fotografiere seit ca. 5 Jahren mit der D5000 und folgenden Objektiven: - Nikon AF-S DX 18-140mm 1:3,5-5,6G ED VR („immer drauf“ Reisezoom) - Nikon AF-S DX 35mm 1:1,8G - Tamron AF 70-300mm 4-5,6 (als günstiges Tele, nur für Safari benötigt bisher) Einsatz hauptsächlich beim Backpacken (Straßenfotografie, Landschaft). Und genau da ist das „Problem“ - ich ärgere mich oft, dass ich die DSLR aufgrund der Größe nicht zu anderen Gelegenheiten mitnehme (Ausflüge, Feiern etc.) und beim Reisen dann oft auch nur eins der Objektive mit „auf die Strasse“ nehme. Kein Video, völlig uninteressant für mich. Ich liebe die Festbrennweite, meistens habe aber das Reisezoom drauf, um auf „alles vorbereitet“ zu sein. Für das neue Setup habe ich mir folgendes überlegt: - Body: Olympus OM-D EM 10 (Mark I oder II) oder Panasonic GX80 - Taugt eines der Pancakes 14-42 als “immer drauf”? Oder hier lieber direkt mehr investieren? Was wäre eine gute Alternative? Ich glaube im Tele-Bereich wird mir nichts fehlen, ich möchte keine Abstriche in der Qualität zu Gunsten höherer Brennweite machen (wie beim derzeitigen 18-140) … - Eine Festbrennweite im unteren Bereich als Äquivalent zum 35mm - Eine Festbrennweite im höheren Bereich - das 45er Olympus scheint auch in Hinblick Preis/Leistung prädestiniert, oder? Zu welchem Body würdet ihr mir raten (gerne auch Alternativen zu oben genannten, es muss nicht MFT sein - ggf. Sony Alpha 6000) und welches Objektiv-Setup? Ich will keine Unsummen ausgeben, kann mir auch etwas Gebrauchtes vorstellen, will aber direkt in eine gute Ausstattung investieren, die „Herantasten-Phase“ habe ich hinter mir Vielen Dank für Eure Hilfe und viele Grüße Marc
  4. Hallo zusammen, ich nochmal ... Also, die E-M1 ist Dank Eurer wirklich schnellen, freundlichen und kompetenten Mithilfe fest in meinem Fokus verankert, um meine gute, "alte" E-5 abzulösen. Nun habe ich mal ein bißchen gerechnet und mir überlegt, welche Optiken ich denn auf der mFT Seite einsetzen kann, denn 1:1 ist das Portfolio leider nicht abbildbar. Natürlich habe ich Excel bemüht und eine Tabelle gemacht: [table] E-5 Body650,00 € → E-M1 Body700,00 € ED 12-60 mm 1:2,8-4,0 SWD550,00 € → ED 12-40mm 1:2.8 PRO680,00 € ED 50-200mm f/2.8-3.5 SWD700,00 € → ED 40-150 mm 1:2.8 PRO1.200,00 € ED 50mm Makro 1:2.0350,00 € → ED 60mm 1:2.8 Macro400,00 € 2.0x Telekonverter EC-20400,00 € → 1.4x teleconverter MC‑14430,00 € [/td] 2.650,00 €760 € 3.410,00 €[/table] Dazu habe ich Ungefähr-Gebrauchtpreise bei ebay ermittelt, es ging mir hier um die Größenordnung. Was mich freut, ist der Umstand, dass ich wohl die richtigen Objektive gekauft habe, damals auch gebraucht, denn der Wertverlust der PRO Optiken ist gegenüber Mainstream-Gläsern deutlich kleiner. Auch der E-5-Body wird noch relativ hoch gehandelt, das hatte ich mit anderen Geräten schon gänzlich anders erlebt. Jetzt wollte ich noch mal die "Schwarmintelligenz" des Forums anzapfen: ist die Auswahl der Objektive so sinnvoll, oder gibt es gleichwertige Alternativen, bei denen ich weniger Brennweite einbüße? Denn das 50-200 und den EC-2 würde ich sehr vermissen ... ich habe wirklich lange geübt, formatfüllende BIF-Fotografien zu erstellen - das ist mir erst mit der E-5 und dem 50-200 so halbwegs gelungen ... ein paar tausend Auslösungen waren nötig, und ganz zufrieden war ich trotzdem nicht. Wenn ich das jetzt Abstrich machen, mag ich evtl. weniger Probleme beim Nachführen haben und habe ja auch ein paar Pixel mehr, aber 50mm Brennweite und 30% Telekonverter weniger fallen schon ins Gewicht. Deshalb freue ich mich auf intensive Anregungen und Einschätzungen der Sachlage ... Danke schon mal im Voraus! - Manfred (Edit: huch, die Tabellenformatierung war bei Erstellen des Themas noch vorhanden ...)
  5. Hallo Forum, Vor rund einem Jahr habe ich endlich den Wechsel von Analog zu Digital gewagt und mir mit einer günstigen NX3000 ein billiges Einsteigegerät besorgt um zu sehen ob mir digital denn liegt - das tut es. Sehr sogar. Jetzt will ich mehr, vorallem ein Sucher und eine modifizierbare Bedienung wäre mir wichtig, dazu ein "griffiges" Gehäuse. Meine nächste Kamera wäre wohl die NX2 geworden, aber Samsung.. Naja, whatever, ich suche ein neues System mit einer Kamera mit oben genannten Punkten und zusätzlich: -Minolta M und A, sowie M42 adaptierbar -Brauchbarer EVF mit Fokus Peaking sowie ein gutes normales Display -Brauchbar in höheren ISO-Bereichen -Robust -Nicht zu groß. Mit Vollformat-Objektiven komme ich klar, meine (auch wunsch-) Immer-Drauf sind relativ klein, allerdings ist in diesem Bereich der Body der Sony A7II am oberen Ende. Nikon und Canon FF sind mir einfach zu bullig. -Reisetauglich, ein klassischer Allrounder. Landschaft, Street, Nachthimmel. Porträt seltener. -Stabi im Gehäuse ist nicht nötig, aber ein Plus. Da ich viel Altglas verwende, ist ein schneller AF nicht unbedingt wichtig, aber schadet nicht. Schneller als meine NX3000 schafft wohl jede Momentan würde ich mich für die A7II entscheiden, aber ich hätte gerne einen Überblick, was ihr sonst so empfehlen würdet. Bin offen für alle Systeme. Budget: max 3000€ inkl Kit oder gutes 35(KB)-Objektiv. Vielen Dank im voraus für eure Hilfe! -
  6. Hi Leute, ich bin vor einigen Jahren aus gründen der Professionalität von der Sony a55 auf die Canon 6D Umgestiegen. Die a55 war zu Strom-Hungrig, es gab keinen Batteriegriff (Unhandlich), der Bildstabilisator machte bei Video ein Schwabbeliges Bild, der Elektronische Sucher versagte wenns richtig Dunkel war (man sah einfach nichts). Zudem löste sich der Gummi vom Griff und sie hatte Hitzeprobleme und so weiter und soweiter. Mit der 6D bin ich soweit zufrieden.... habe das 50 1.4, 85 1.8 und 24-105 4. Zudem ist sie sehr Rauscharm und zuverlässig. Nur der AF haut manchmal dann leider doch daneben. Störend ist aber folgendes... ich mache auch öfters Videoaufzeichnungen. Da habe ich bei der 6D dann keinen Tonausgang. Das 50er ist natürlich total unstabilisiert. Primäres Problem, kein Autofokus. Bei schnelleren Objekten vor der Kamera geht MF einfach nicht... und wenn ich für Blogbeiträge selber vor der Kamera stehe ist das Problem am größten. Mangels Schwenkbarem-Display kann ich mich zum einen nicht sehen. zum anderen müsste ich die Schärfe vorher einstellen, was sich schwierig gestaltet. Dann das Gewicht...toll zwar das die Kamera Wetterfest ist, aber sie wiegt ja einiges. Das geht mit der Zeit auf den Rücken, klar das dann Kameras die fast nur die hälfte wiegen interessanter werden Durch die Videoaufnahmen und Eventfotos wäre manchmal eigentlich eine Crop kamera besser... aber da gibt es auch kaum was passendes wenn man Body-Stabi haben will etc. Nun liebäugel ich ja ein wenig mit der Sony a7 II und einem Adapter mit dem ich ja auch meine Canon Objektive samt AF nutzen kann. Der EVF ist ja besser geworden seit der a55. Außerdem habe ich nun doch eher selten Aufnahmen im Stockdunklenm. Der Stabi ist ja auch besser als damals, womit das Schwabbelige Videobild hoffentlich weg ist. Aber ich habe auch schon Kritische Stimmen gehört bei YT... die 7 II braucht öfter Denkpausen, nach einer Serie braucht sie lange um Bereit zu sein, frisst viel Strom, überhitzt auch bei längerer Videoaufzeichnung. Für Eventfotografie wäre dann die 6D doch wieder besser. Bin daher unsicher ob ein Wechsel (mit etwas Aufpreis verbunden) hier Sinn macht, da sie ja dann leider doch nicht perfekt ist. Neuer Blitz muss ja auch noch dran dann. Oder ob evtl. eine kleine Sony besser wäre ...wobei da nur die 70D in Frage kommt da die kleineren alle keinen Kopfhöreranschluss bieten... dafür hätte sie VideoAF und Schwenkbares Display zur Seite, der Aufpreis wär da aber am höchsten mit ca. 700.-EUR (gebraucht). Dafür hätte man dann im Prinzip das was der 6D fehlt und Crop. Nachteil... Bildrauschen ist sicher schlechter als bei der a7II, 4K gibt es nicht und die Lichtstarken Objektive sind weiterhin nicht Stabilisierbar. Natürlich wäre das Gewicht und die größe der Kamera auch wieder mehr. Was meint Ihr dazu? Vor allem da hier einige schon die a7II mit Canon Adapter und Linsen nutzen. Die Alternative wäre evtl. die 6D mit der 70D zu ergänzen (Kopfhöreranschluss, Video AF, Klappbares Display)
  7. Nach einiger Abstinenz bin ich dann wieder da. Vor knapp zwei Jahren bin ich mit der GF1 eingestiegen - da ich etwas Kompaktes wollte. Nur genügte mir bereits nach kurzer Zeit die Qualität nicht mehr und ich stieg auf die D7000 um. Und gibt es endlich eine Alternative, die beides vereint - Kompaktheit & Qualität in einem ansprechenden Äußeren (die M9 lass ich jetzt mal außen vor). Dies ist also die Geschichte des zweiten Teils, von der D7000 zur X-Pro1: Mein erster Eindruck mit dem guten Stück.
×
×
  • Neu erstellen...