Jump to content

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'Sony alpha 6000'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Systemkamera Forum allgemein
    • News, Ankündigungen und Gerüchte
    • Newbies / Anfänger & Vorstellung
    • Kaufberatung
    • Systemübergreifende Diskussionen
  • Olympus OM-D / PEN / Lumix G - Micro Four Thirds
    • Olympus OM-D / PEN / Lumix G Kameras (Micro Four Thirds)
    • Olympus / Lumix G Objektive (und andere Micro Four Thirds Anbieter)
    • Olympus OM-D / PEN / Lumix G Zubehör
  • Sony Alpha E-Mount
    • Sony Alpha Vollformat Kameras
    • Sony Alpha Vollformat Objektive
    • Sony Alpha APS-C Kameras
    • Sony Alpha APS-C Objektive
    • Sony Alpha Zubehör
  • Nikon
    • Nikon Z Forum
    • Nikon 1
  • Canon EOS
    • Canon EOS-R
    • Canon EOS-M
  • L-Mount Forum
    • Panasonic Lumix S
    • Leica allgemein
    • Leica SL Forum (externer Link)
    • Leica CL Forum (externer Link)
    • Sigma L-Mount Objektive
  • Andere Systemkamera Hersteller & andere Systeme
    • Fuji X
    • Samsung NX
    • Sigma sd Quattro
    • Pentax Systemkamera Forum
    • Ricoh GXR
    • DSLR – die mit Spiegel
    • Kompakt- und Bridge-Kameras
    • Smartphone-Fotografie
  • Foto-Themen rund um Systemkameras
    • Digitaler Workflow
    • Video
    • Hard- und Software rund um Fotografie
    • Drohnen-Fotografie
  • Handel
    • Gebrauchtmarkt
    • Aktuelle Gebrauchtangebote
  • Foto-Forum
    • Menschen
    • Akt-Fotografie
    • Landschaft
    • Architektur
    • Tier & Natur
    • Reisen, Länder, Städte, Regionen
    • Sport
    • Technik & Industrie
    • Sonstiges
    • Bildkritik ausdrücklich erwünscht
  • Archiv
    • photokina 2016 - Produktneuheiten und Live-Berichte

Product Groups

  • Premium Mitgliedschaft
  • Systemkamera eBooks

Kategorien

  • Lumix G
  • Olympus OM-D / PEN
  • Sony Alpha E-Mount
  • Fujifilm X / GFX
  • Andere Hersteller

Finde Suchtreffer ...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

Benutzer seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


AIM


MSN


Website URL


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Location


Interests


Biografie


Wohnort


Interessen


Beruf

20 Ergebnisse gefunden

  1. Ich habe eine Alpha 6000 und hab damit bisschen be Sonnenschein im Wald gefilmt (Licht, Schatten, Licht, Schatten Verhältnisse). Ich habe meinen Vati beim Downhill fahren gefilmt und dabei mit einem schnellen Schwenk verfolgt. Bei diesem Schwenk sieht man das das Bild der Kamera verpixelt ist, das habe ich schon öfters festgestellt. Woran könnte das liegen, bzw. was kann ich dagegen tun? Für Rückfragen bin ich offen.
  2. Hallo! Seit wenigen Tagen habe ich ein konstantes Grundrauschen meines Sony 50mm F1.8 bei angeschalteter Sony Alpha 6000 festgestellt. Vorher ist mir das nie aufgefallen und ich bin mir eigentlich sicher, dass ich das vorher gemerkt hätte, wenn ich da mit meinem 50mm in einem ruhigen, geschlossenen Raum war. Das Rauschen ist auch an einer anderen Sony Alpha 6000 zu hören, bei beiden nur bei eingeschalteter Kamera. Als ich darauf geachtet habe, habe ich das Rauschen auch beim Sony 35mm F1.8 gemerkt. Ist das normal? ich habe auf jeden Fall noch Garantie drauf, da ich das erst seit zwei Monaten habe und bei Saturn gekauft, also ich kann das ohne großen Aufwand zurücl bringen und erfragen, ob die das ersetzen. Wollte nur vorher einmal hier anfragen, wie normal oder unnormal das Rauschen ist. LG
  3. Hallo, ich bin ein Anfänger was Systemkameras betrifft und suche hier um Rat bzw. Empfehlungen. Deshalb ist mein Anfangspost hier etwas umfangreicher ausgefallen, da ich mit dem Thema noch nicht bewandert bin. Ich mache in meiner Freizeit oder im Urlaub gerne Fotos, vor allem von Landschaften und (historischen) Gebäuden. Derzeit mach ich die Fotos überwiegend mit meinem Smartphone, einem Microsoft Lumia 950XL, was sehr gute Fotos macht. Früher hatte ich beim Sport (Radfahren, Wandern..) auch immer eine Samsung WB2000 dabei um mal schnell einen Schnappschuss zu knipsen. Da aber oft die Fotos meines Smartphones und der WB2000 nicht immer so toll sind wie ich sie gerne hätte und ich im Sommer nach Schottland in den Urlaub fahre, überlege ich mir eine Systemkamera zu kaufen. Ich möchte von diesem Urlaub sowie in meiner Freizeit noch schönere Fotos machen als derzeit. Vor allem von der Landschaft und den Schlössern in Schottland möchte ich mir Eindrücke mit nach Hause nehmen. Derzeit ist es so, dass ich oft schnell Foto knipse ohne mich lange mit dem Motiv auseinander zu setzen (vor allem bei Städtereisen). Manchmal ist das auch so, weil ich das Motiv nicht sehr gut auf dem Display des Smartphones sehe, wenn etwa die Sonne blendet. Das möchte ich in Zukunft mit einer Systemkamera ändern. Ich möchte gerne weniger Fotos machen, aber qualitativ bessere und nicht nur schnelle Schnappschüsse wo ich danach den Großteil der Fotos löschen kann. Die Kamera sollte kompakt sein, möchte keine große Kamera mitschleppen (etwa beim Radfahren, wandern usw.) Die Antworten in blauer Schrift zu den Fragen betreffen der Kaufberatung hier im Forum: Was möchtest Du gerne fotografieren? Vor allem Landschaften, (historische) Gebäude, Urlaubsfotos von mir und/oder Begleitung mit Hintergrund (Gebäude, Landschaft) Welche Erfahrungen hast Du bereits? Derzeit so gut wie keine, nutze bis jetzt nur Smartphone Lumia 950XL und Kompaktkamera Samsung WB2000, ohne dabei Einstellungen (ISO usw.) zu verwenden Womit fotografierst Du zur Zeit? Vor allem Smartphone Lumia 950XL und gelegentlich Samsung WB2000 Was möchtest Du ausgeben? Nur für eine Kamera oder ein Kit? Für die Kamera max 500-600 Euro. Für Kamera mit Kit max 800-900 Euro. Welche Objektive wären für dich später interessant? Kenn mich da nicht so aus, deshalb kann ich es jetzt noch nit abschätzen. Wie willst Du Deine Bilder ausgeben? Nur am Monitor? Oder auch ausdrucken? Die Bilder würde ich nur am Monitor anzeigen und ggf. auf Instagram posten. Ich habe mich im Internet etwas umgesehen und bin auf die Sonya Alpha 6000 gestoßen. Sie ist zwar etwas älter, aber laut Testberichten und Videos auf Youtube immer noch eine sehr gute Kamera und von Preis/Leistung sehr interessant. Auf Amazon beispielsweise bekommt man die Kamera mit dem Kit 16-50 mm für knapp 550 Euro. Was haltet ihr von der Sony Alpha 6000? Könnte diese Kamera für mich zum Einstieg interessant sein? Da ich mich derzeit Null auskennen, kann mir jemand Infos gegeben wie gut das Kit 16-50 mm der Sony Alpha 6000 ist? Benötige ich ein weiteres Objektiv wie zum Beispiel das Samyang 12mm F2.0? Wie kann ich mich am besten in das Thema Systemkameras einlesen, damit ich verstehe was die Brennweiten, ISO Werte usw. bedeuten? Hat hierzu jemand einen Tipp oder Link? Falls ich mich für die Sony Alpha 6000 entscheide, welches der folgenden Zubehöre sollte ich dazukaufen? Gerne könnte ihr mir auch eure Empfehlungen (Link zu Amazon) einfügen. Ladegerät für Batterie (mit verschiedenen Anschlüssen um daheim oder im Auto zu laden)? eine Reservebatterie? Welche Größe sollte die Speicherkarte haben? Sollte ich 2 Speicherkarten kaufen? Welche Tasche für Kamera inkl. Kit und evtl. Objektiv, Batterie? Displayfolie? Stativ / Tripod? Gibt es ein externes Gerät, welche die GPS Koordinaten in den Fotos speichert? Denn es ist kein GPS Modul eingebaut. Ist für meinem Einsatzbereich die Sony Alpha 6000 geeignet? Welche Alternativen würden eurer Meinung nach Sinn machen? Welche Vorteile bringt eine Systemkamera im Vergleich zu einer Kompaktkamera wie beispielsweise Canon PowerShot SX730 (20,3 MP, 40fach Zoom)? Vielen Dank im Voraus, freue mich auch eure Antworten! Grüße Manuel
  4. Nachdem ich mir eine Sony Alpha 6000 inkl. Kit 16-50 mm gekauft habe, stellt sich mir die Frage, welches Zubehör für einen Einsteiger zu empfehlen ist. Vor allem auch im Hinblick auf eine Woche Urlaub in Schottland, wo ich die neue Kamera ausgiebig testen und nutzen werde. Würde mich freuen von euch Tipps, Erfahrungen und Vorschläge von Zubehör für die Sony Alpha 6000 zu bekommen. Braucht es eine Abdeckung für den Blitzschuh? Welches externe Batterieladegerät ist zu empfehlen? Tasche/Schutzhülle für die Sony inkl. Kit 16-50mm? Wie viel an Speicher/Speicherkarten braucht man für ca 1 Woche Urlaub, wenn man in RAW+JPG fotografiert? Vielen Dank!
  5. Hallo, ich habe in den letzten Jahren mit zunehmendem Interesse an der Fotografie mit einer Bridge-Kamera (Sony DSC-HX1) fotografiert und möchte mich nun nach einem Nachfolger umsehen. Da ich aufgrund des kleinen Sensors (1/2,3“, 28,5 mm²) insbesondere bei schlechten Lichtverhältnissen an meine Grenzen gekommen bin, schaue ich mich nun nach einem neuen Foto(system) mit größerem Sensor um und möchte dafür bis zu 1000 € investieren. Das Gesamtgewicht soll unter 1 kg bleiben. Anwendung: Überwiegend Landschaft- und Naturfotografie, bei einer Auswertung der Häufigkeit meiner bisher verwendeten Brennweiten sehe ich eine schöne Parabel: entweder fotografiere ich Landschaft (Lofoten, , Alpen, Wüste Namibia) mit geringen Brennweiten, merge diese gerne auch manuell in PS zu Panoramen (die vorliegenden Panoramafunktionen meide ich meist) oder ich fotografiere Tiere mit hoher Brennweite (Safari Namibia, Gämsen beim Wandern). Der Foto soll auch auf Wanderungen, Klettersteig o.ä. mitzunehmen sein, einer schweren DSLR inkl. schweren Objektiven stehe ich daher kritisch gegenüber. Ich würde mich z.B. maßlos ärgern, wenn mir ein Steinbock über den Weg läuft und ich keine große Brennweite zur Hand hätte, da ich diese aufgrund Größe/Gewicht nicht mit auf eine Hüttentour geschleppt hätte. Da ich den großen Brennweitenbereich meiner Superzoom-Kamera gewohnt bin, fällt es mir schwer, mich hier zu beschränken, auch wenn das mit größeren Sensoren und meinem Budget nicht einfach wird. Mir ist bewusst, dass ich mit den gewünschten großen Brennweiten bei diesem Budget Abstriche bei der Lichtstärke machen muss und an anderer Stelle (ISO, Belichtungszeit) ausgleichen muss. Eine signifikante Verbesserung gegenüber meiner jetzigen Superzoom-Kamera werde ich den Objektiv-Werten(siehe unten) zufolge jedoch trotzdem sehen oder irre ich mich hier? Allerdings könnte man ja auch argumentieren, dass man mit größerem Chip, gleichzeitig höherer Auflösung und höherer Lichtstärke selbst bei geringeren Brennweiten durch nachträgliches Croppen zu einem ähnlichen oder sogar besseren (?) Ergebnis kommt. Dann wäre evtl. ein Reise-Zoom-Objektiv mit KB-Brennweite bis 300 mm an der Sony 6000 oder der E-M10 eine gute Wahl. Bisher habe ich drei Varianten im Blick und würde dazu gerne eure Meinung zu meinen Überlegungen hören: 0)Zum Vergleich meine bisherige Kamera Sony DSC-HX1 und die Brennweiten- sowie Blenden-Werte aufgrund unterschiedlicher Sensorgrößen jeweils ins 35mm-Kleinbild-Äquivalent umgerechnet (KB-Äquivalent): Chip: 28,5 mm², 9 Megapixel Brennweite: 28 – 560 mm mit f/15,7 – 29 (KB-Äquivalent) Gewicht: 520 g 1) Eine neue Bridge-Kamera mit größerem Sensor, z.B. die Panasonic Lumix FZ-1000: Chip: 116 mm², 20 Megapixel, Format 3:2 Brennweite: 25 – 400 mm mit f/7,6 – 10,9 (KB-Äquivalent) Gewicht: 835 g Preis: 520 € Vorteile: wie bisher ein Objektiv für alle; 4x größerer Sensor als bisher; bessere Lichtstärke als bisher; Preis Nachteile: geringere Brennweite als bisher; geringere Sensorgröße im Vergleich zu MFT und APS-; keine Möglichkeit weiterer Objektive (z.B. Ultraweitwinkel) 2) Eine spiegellose APS-C-Systemkamera: Aufgrund etlicher guter Bewertungen, ist mein Blick hier auf die Sony α 6000 gefallen, als Objektiv würde ich das Tamron 18200 den beiden Kit-Objektiven die zusammen eine ähnliche Brennweite erzielen, vorziehen. Aufgrund guter Beurteilungen der Telekonverter Olympus TCON17 oder C-180 hier im Forum und auf dpreview, habe ich überlegt, mit geringem finanziellen Aufwand im Telebereich noch mehr rauszuholen. Chip: 367 mm², 24 Megapixel, Format 3:2 Brennweite: 27,6 – 306 mm (Telekonverter x 1,7 à 520 mm Tele) mit f/5,4 – 9,7 (KB-Äquivalent), Lichtstärkeverlust durch Telekonverter hier nicht berücksichtig, ist laut Bewertungen jedoch vernachlässigbar aufgrund großer Objektivöffnung der Konverter (Vorsatzlinse), AF und OS bleiben wohl erhalten Gewicht: 285 (Body) + 458 (Objektiv) + ca. 100 (Konverter) = 843 g Preis: 429 (Body) + 585 (Objektiv) + 50 (Konverter) = 1064 € Vorteile: erheblich größerer Sensor (x12); sehr gute Bildqualität; bis 300 mm (KB) kann mit einem Objektiv gearbeitet werden; durch Konverter ähnlicher Brennweitenbereich wie bisher gewohnt; bessere Lichtstärke als bisher; Telekonverter wird hinten auf Objektiv geschraubt, sodass Sensor durch Aufschrauben nicht der Umwelt ausgesetzt wird; Möglichkeit weiterer Objektive Nachteile: Preis, stark beschränktes Objektivangebot für Sony E-Mount (insb. Tele), Bildstabilisierung muss in Objektiven sein, Schädigung des Objektivs durch Telekonverter? 3) MFT: Olympus E-M 10 Mark II mit 14-42 Kit-Objektiv + 75-300 Telezoom Chip: 225 mm², 17 Megapixel (allerdings im 3:4-Format, ich nutze jedoch 3:2, sodass hier effektiv 200 mm² und 15 Megapixel draus werden) Brennweite: 28-84 f/7 – 11,2 (KB) + 150-600 f/9,6 – 13,4 (KB) Gewicht: 340 (Body) + 113 (Objektiv14-42) + 422 (Objektiv75-350) = 875 g Preis: 599 (Body + Kit) + 425 (Objektiv75-300) = 1024 € Vorteile: größere Objektivauswahl durch MFT; sehr langes Tele; 7x größerer Sensor als bisher; mehr Lichtstärke als bisher; Bildstabilisierung im Body, sodass in Objektiven keine benötigt; Focus-Stacking gefällt mir Nachteile: kleinerer Sensor und geringere Auflösung als Sony 6000; Brennweitenlücke zwischen 42-75 mm (84-150mm KB) --> wie kritisch ist das?; Objektivwechsel für Tele benötigt; mehr Zoom im Tele verfügbar als im Weitwinkel-Normalbereich, jedoch in Realität voraussichtlich mehr Fotos im Weitwinkel-Normalbereich als Tele; Tele-Objektiv relativ groß; laut Tests geringere Bildqualität als Sony 6000; Preis Was meint ihr? Würdet ihr bei einer Bridge bleiben oder bei vergleichbarem Gewicht auf eine Systemkamera wechseln?
  6. Liebe Fernreisende und Fotofreunde, Das nördlichste Emirat der Vereinigten Arabischen Emirate ist weitaus weniger bekannt als die beliebten Urlaubsziele Dubai oder Abu Dhabi. Durch seine Nähe zu der omanischen Halbinsel Musandamund zum Hadschar-Gebirge, an dessen Fuße Ras Al Khaimah liegt, ist es dennoch eine äußerst interessante Destination. Wer die Emirate abseits vom Prunk und künstlichen Tourismusattraktionen kennenlernen möchte, ist in Ras Al Khaimah (auch kurz RAK genannt) richtig. RAK entspricht also einem traditionellen Emirat und hat sich im Gegensatz zu Dubai nicht zu einer artifiziellen Metropole entwickelt. Ebenso steht der höchste Berg der Vereinigten Arabischen Emirate, der Jebel Jais (1934 m) in Ras Al Khaimah. Grund genug für einen Fotografen und Bergliebhaber das nördlichste Emirat zu besuchen und zu fotografieren. Ich habe einen einwöchigen Winterurlaub zu Weihnachten 2017 hier verbracht. In den folgenden Zeilen möchte ich euch das unbekannte Emirat Ras Al Khaimah ein wenig näherbringen, ein paar Tipps und Ausflugsmöglichkeiten rundum Ras Al Khaimah vorstellen und euch meine Fotos zeigen, die ich aus dem Urlaub mitgebracht habe. Ich hoffe euch gefällt es! Hier findet ihr meinen ausführlichen Reisebericht mit vielen Fotos und ein paar Tipps zum Fotografieren in den Emiraten! Über meine Foto-Ausrüstung gibst auch noch was zu Lesen. http://www.sc-fotoblog.com/ras-al-khaimah-das-unbekannte-emirat/ LG, Stefan www.sc-fotoblog.com
  7. Hallo, ich hab mich jetzt durch viele Threads hier und auch im Internet belesen und bin aber immer noch nicht viel schlauer. Ich habe für meine Sony Alpha 6000 beide Kit-Objektive und ein altes Minolta MD 50mm 1:1.7 und ein altes Tokina SZ-X 28-200mm 1:3.5-5.3 die ich mit einem Adapterring befestigen kann. Jetzt suche ich ein gutes, günstiges Objektiv das ich für Sternenfotografie nutzen kann, vielleicht gibt es da auch etwas im Altglasbereicht - Adapterring für Minolta wäre ja da ?! Danke für eure Antworten! Viele Grüße Manu
  8. Hallo Systemkamera-User, ich habe seit einigen Wochen die Sony Alpha 6000. Soweit so gut. Bin auch recht zufrieden. Jetzt habe ich bei meinem letzten Ausflug bei 1-2 Bildern hässliche vertikale Streifen. Sie sehen ähnlich, wie die Streifen eines alten Tintenstrahldruckers aus. Bei der Aufnahme habe ich das eigentlich nach meinem Geschmack sehr gute Sigma 60mm 2.8 benutzt. Es handelt sich um eine Gegenlichtaufnahme - nagt fast in die Sonne rein. Aber das habe ich bei anderen Fotos (davor und danach) auch gemacht und habe das Phänomen nicht. Deshalb denke ich nicht das die Situation die Kamera überfordert, oder doch? Ist die Sonne zu frontal evtl.? Die Blende war 8,0 und ISO 100 und 1/320 s. Meines Erachtens alles im grünen Bereich, oder? Kann es ein Schreib-/Lesefehler der Karte gewesen sein? Auf der Originaldatei auf der Karte sind die Streifen bereits zu sehen. Ich versuche einen Ausschnitt des Bildes anzuhängen... Die Bearbeitung mit Anhebung der Tiefen und die Teiltonung, machen die Streifen noch sichtbarer Vielen Dank für Eure Antworten (Ich hoffe das Thema gehört hier her. Falls nicht bitte ich um Verzeihung!)
  9. Hallo, Vorab: Bin noch ziemlicher Anfänger Werde mir demnächst die Sony a6000 kaufen, bin jedoch noch unentschlossen welches Objektiv ich mir holen soll. Wichtig für mich ist, dass es eine gute Low Light Performance hat (Videos & Fotos). Möchte jedoch nicht zu viel ausgeben (max 400 Euro). Ist das Kit Objektiv SEL-P1650 empfehlenswert? Bin auch noch auf das Samyang 12mm F/2 gestoßen, soll auch nicht schlecht sein. Für weiter Vorschläge bzw. Meinungen zu den oben genannten Objektiven bin ich sehr dankbar. lg
  10. Liebe Fotografierende, meine Partnerin und ich interessieren sich aus gegebenem Anlass für Kinderfotografie. Die vor einigen Jahren gebraucht erstandene Kompaktkamera Canon PowerShot SX210 IS gibt jedoch nicht die Qualität her, die wir uns wünschen. Vor ein paar Wochen hat uns ein befreundeter Foto-Enthusiast mit seiner Ausrüstung (u.a. Olympus E-M1) gezeigt, was möglich ist und uns so angefixt. Zunächst einmal zum Fragebogen: Was möchtest Du gerne fotografieren? Primär Kinder vom Säuglingsalter an aufwärts. Das heißt insbesondere Portraits, Familienfeiern und (später) "Action"-Fotos (Spielplatz, Sportverein usw.). Natürlich aber auch die ein oder andere Landschaft / Stadtmotiv und was so im Urlaub vor die Linse kommt. Welche Erfahrungen hast Du bereits? Leider keine Womit fotografierst Du zur Zeit? Canon PowerShot SX210 IS Was möchtest Du ausgeben? Nur für eine Kamera oder ein Kit? Etwa 700 EUR Budget für ein Kit Welche Objektive wären für dich später interessant? Portrait-Objektiv (lichtstarke Festbrennweite, vermutlich um die 50mm KB-äquivalent), vielleicht Tele für den Spielplatz Wie willst Du Deine Bilder ausgeben? Nur am Monitor? Oder auch ausdrucken? Montior, aber auch Ausdrucken zum Einrahmen und wenn Qualität und Können es hergeben, dann auch mal eine größere Leinwand Meine Partnerin ist begeistert vom Freistellen und generell dem Spiel mit der Tiefenschärfe. Eine Vollformatkamera ist uns aber zu groß und schwer. Dazu kommt, dass ich gern weitesgehend auf das Blitzen verzichten möchte. Videos spielen keine große Rolle, sollten aber natürlich möglich sein (für die ersten Schritte, Fahrrad usw.). Nach ein wenig Recherche und Sichtung aktueller Angebote von Fotoläden, bin ich auf diese drei Modelle (jeweisl mit Kit-Objektiv) gestoßen: Sony Alpha 6000 Panasonic Lumix GX80 Olympus E-M10 MK2 Die Sony ist zur Zeit viel in der Werbung und der extrem schnelle Autofokus mit Tracking klingt im Hinblick auf unseren Verwendungszweck verlockend, zumal der Preis für ein Kit momentan ziemlich gut ist. Der größere Sensor und die Testberichte lassen auf gute Bildqualität auch unter schlechteren Bedingungen hoffen. Mir gefällt jedoch nicht, dass der Stabilisator im Objektiv sitzt und die Objektive generell im Vergleich zu den anderen beiden Modellen teurer sind (insbesondere Festbrennweiten mit F1.4 oder F1.8). Es gibt auch keinen Touchscreen, was ich mir für den Einstieg und generell als sehr nützlich vorstelle. Auch ist der Sucher nicht so gut wie z.B. bei der Olympus, was im Sommer nachteilig sein könnte. Dafür hält der Akku wohl etwas länger durch. Die beiden anderen Modelle punkten in meinen Augen mit ebenfalls guter Bildqualität, die aber auf dem Papier und vermutlich in extremeren Situationen nicht ganz an die der Sony herankommt. Die Objektive sind über alle Preisbereiche gestreut und insbesondere die Olympus hat einen sehr guten Sucher. Preislich sind beide ähnlich bis etwas teurer als die Sony, aber noch im Rahmen. Umso mehr, wenn man die billigeren Objektive miteinbezieht. Dank stabilisiertem Sensor bin ich hier auch nicht auf stabilisierte Objektive angewiesen. Alle drei Modelle haben ihre Vor- und Nachteile und wir sind ziemlich unentschlossen. Freistellen geht, soweit ich mich informiert habe, grundsätzlich mit allen Modellen, wobei die Sony wegen des größeren Sensors leichte Vorteile hat (Diskussionen darüber konnte ich in manch anderem Thread bereits verfolgen). Mit allen lassen sich sicherlich (bei entsprechendem Können) wunderbare Fotos machen und bei Größe und Gewicht liegen alle drei in etwa gleichauf. Ich würde daher gerne wissen: Wie extrem sind die Situationen in denen die Sony ein "besseres" Bild dank größerem Sensor liefert (bei äquivalentem Objektiv) und wie häufig treten diese ungefähr ein? Wie wichtig schätzt Ihr den 4D-Autofocus der Sony bei Kindern ("die halten sowieo nie still") ein? Bei welchem Modell brauche ich am ehesten einen zusätzlichen Blitz? Wie gut lassen sich die einzelnen Modelle im Vergleich bedienen (insbesondere Sony ohne Touchscreen gegenüber den anderen)? Wie "Zukunftssicher" sind die Modelle (Vergügbarkeit von [neuen] Objektiven)? Was sind interessante Objektive für unsere Zwecke? Welches ist das insgesamt günstigere System (wenn man noch eine Festbrennweite mit dazu nimmt)? Was für Pro / Kontra Argumente seht Ihr noch? Wenn MFT, dann (subjektiv) Panasonic oder Olympus? Was würdet Ihr uns (subjektiv) empfehlen? Vielen Dank für Eure Antworten und Kommentare! Viele Grüße Neodym
  11. So, ich will euch nicht länger nerven (ich recherchiere wohl etwas zu viel, sorry), deswegen haue ich einfach mal ein paar negative Dinge über die Modelle raus, die für mich in Frage kommen. Immer wenn ich mich gerade für eine Kamera entschieden habe, finde ich wieder etwas was mich abschreckt! Sucht euch das raus, wozu ihr was sagen möchtet! Danke im Voraus! Alles Dinge, die ich häufiger gefunden habe! 1. GH3: "An der GH3 ist fast alles neu – auch der Bildsensor. Zwar liefert er wie schon der Sensor der GH2 Bilder mit einer Auflösung von 4.608 x 3.456 Pixel. Doch während die GH-Topmodelle bislang mit einem Überformat-Sensor ausgestattet waren, bei dem sich die Bildauflösung auch bei anderen Seitenverhältnissen als dem nativen 4:3 kaum änderte, ist der Bildwandler der GH3 deutlich konventioneller ausgelegt: Schaltet man bei ihr auf das Seitenverhältnis 3:2 oder 16:9 um, wird das Bild einfach entsprechend beschnitten. Dabei sinkt die Auflösung auf 14 oder gar nur zwölf Megapixel." 2. G70: "Ich finde die G70 ist eine super Kamera. Aber dass sie einen guten Videoautofokus hat stimmt nicht." "DIe G70ist im Prinzip als reine Fotokamera toll, aber als FPV Kamera vollkommen untauglich. Sie gibt kein Video aus während der Aufnahme, weder auf dem AV-Stecker noch in HDMI. Noch schlimmer ist die Tatsache, dass auch im Preview kein PAL Video aus dem AV Anschluss kommt sondern nur NTSC. Unbrauchbar für Anwender aus Europa." 3. Alpha6000: "...eine gute Kamera die leider durch ihren Energiehunger/ die sehr kleinen Akkus, einen fehlenden Mikrofoneingang und Hitzeprobleme Punkte verliert." "...nach wenigen Wochen fing die Bedruckung der verschiedenen Menüknöpfe an abzublättern, was eine zielgerichtete Nutzung der Kamera quasi unmöglich macht." "Ich fotografiere seit mehr als 40 Jahren. Und so eine unzuverlässige Kamera habe ich noch nie besessen! ALLE anderen Kameras sind mit mannigfaltigen Aufnahmesituation besser zurechtgekommen! Und da waren schlechte Bilder die Ausnahme, nicht die guten!" "In camera JPEGs are awful. They show compression and artefacts. Most of the ones I transferred to my tablet via NFC seemed almost unusable. RAW files are better but take up more space and lack the ease and accessability of JPEGs. Poor ISO performance. Although the camera is touted as having a wide ISO range, I found that I could only use the lowest ISO... Even though it is capable of 6000x4000 pixels, when zooming in you quickly get to see noise and the low quality of the sensor." Eine Sache die mir aufgefallen ist: Die GH3 soll bei schlechteren Lichtverhältnissen/küstlichem Licht besser sein als die GH2 in unzähligen Videos sehe ich leider genau das Gegenteil wie hier ab 2:22 Minuten Aber gut, so schlimm finde ich das jetzt nicht, aber es hilft auch nicht wirklich dabei sich zu entscheiden! Und durch die "Sample Movie"s auf folgender Seite war ich mir sicher, es wird jetzt doch die G70, ich habe das Video in 1920x1080 25fps 8000kbps umgewandelt (die Samples der anderen Kameras auch), super Qualität! Von der GH2 und auch von der Sony Alpha 6000 war ich enttäuscht, vorallem von letzterer echt bescheiden bei sich bewegenden Objekten! http://www.photographyblog.com/reviews/panasonic_lumix_dmc_g7_review/sample_images/ Dann las ich obiges unter Punkt 2. und war mir mir nicht mehr sicher. Vermutlich kennt ihr diese Seite schon, aber echt gut um Samples jeder Kamera anzuschauen (Fotos und Video). Ich hoffe mal es hat nichts zu bedeuten, das alle Sample Fotos der GH2 auf dieser Seite in RAW .rw2 nur in 1920x1080 waren!? Suche gerade woanders nach RAW Fotos von der GH2 hoffe das bringt etwas Licht ins Dunkle! Als letztes auch wenn jetzt einige bestimmt die Augen verdrehen, wenn ein absoluter Profi (der die Kamera perfekt einstellt) sich an eine Straße stellt und die vorbei fahrenden Autos filmt (Kamera fest auf einem Stativ, keine Schwenks, Kit-Objektiv, 25fps) sind da alle Kameras (GH2, GH3, G70, a6000) gleich bezüglich Rucklern bzw. wie flüssig das Video ist bzw. wie pixelig es bei den vorbei fahrenden Autos aussieht? Auf dieser Seite sieht es nach den Sample Movies so aus, als ob nur die G70 in der Lage ist flüssige Videos zu erzeugen, die GH3 kann man nicht so richtig bewerten, da nur ein Brunnen gezeigt wird, die GH2 und vorallem die A6000 bekommen keine flüssigen Aufnahmen hin. Wenn man auf Standbild geht wäre kein Bild zu verwenden, bei der G70 sieht jedes Standbild super aus! Ich frage weil man ja nie weiß, wer das Video gemacht hat bzw. sich die Person auskennt usw.! Weil genau das, was man dort bei der GH2 und noch mehr bei der a6000 sieht, möchte ich selbst bei meinen zukünftigen Videos vermeiden. Will jetzt nicht zu anspruchsvoll sein, aber ich finde das macht das ganze Video kaput. Würde ich igendwann solche Videos machen, würde ich sie mir genau einmal anschauen und dann direkt löschen! P.S.: Auf die a6000 bin ich nur deswegen gekommen, weil ich ständig Videos fand, wo Fotografen am schwärmen waren. Schnellste Kamera, schnellster Autofokus. Nur PR? Das kann Sony ja gut. Und obwohl mir Video wichtiger ist als Foto (noch!), dachte ich langsam, nicht das die Lumix Serie doch nicht so gut ist in Sachen Foto, nachher bin ich dann doch schnell von der Fotografie begeistert und denke mir, warum hast du dir keine Kamera gekauft, die den Fokus doch etwas mehr auf Fotografie legt. Habe kurz an eine Cannon Eos 700D gedacht, keine Angst nur kurz! Danke an alle, für die super Antworten auf meine anderen Fragen! Habt mir sehr geholfen, liegt an den Kameras das ich mich nicht entscheiden kann! Und ja, ich weiß ich nerve!
  12. Hallo Leute, ich habe mir die Sony Alpha 6000 mit dem Sony 50mm f1.8 zugelegt. Bin echt begeistert von der Kamera und dem Objektiv. Da ich aber an Sportfotografie interessiert bin. (Hauptsächlich Mountainbike, Snowboard usw.) Suche ich ein eher weitwinkliges Objektiv mit extrem schnellen Autofokus für meine A6000. Was könnt ihr mir hier empfehlen? Das Sony SEL35f18 soll einen guten Autofokus haben. Hat jemand Erfahrungen damit? Zusätlich möchte ich auch Sportaktivitäten filmen. Es wäre also ein Objektiv für beides perfekt. Wird es aber vermutlich nicht geben. Würde mich über Empfehlungen freuen. LG Lukas
  13. Hallo zusammen, ich wollte mal nachfragen ob jemand Erfahrungen mit dem Objektiv MC Zenitar M 2.8/16 auf der Sony alpha 6000 hat. gerne auch mit Beisspielbilder. Grüße und Danke Vegas 1975
  14. Hallo ihr Lieben, bin neu hier und seit kurzem im Besitz einer Sony Alpha 6000. Nun bin ich auf der Suche nach einem Telezoom Objektiv, hab aber so gar keine Ahnung was empfehlenswert ist und hoffe ihr könnt mir ein bisschen helfen. Für die Kamera habe ich ich entschieden, da meine häufigsten Models vor der Kamera Hunde in Bewegung sind. Die Preisspanne beträgt um die 500-800 Euro. Für Hilfe,Erfahrungen und Antwort wäre ich euch sehr dankbar. Liebe Grüsse
  15. Hallo ihr Lieben, bin neu hier und seit kurzem im Besitz einer Sony Alpha 6000. Nun bin ich auf der Suche nach einem Telezoom Objektiv, hab aber so gar keine Ahnung was empfehlenswert ist und hoffe ihr könnt mir ein bisschen helfen. Für die Kamera habe ich ich entschieden, da meine häufigsten Models vor der Kamera Hunde in Bewegung sind. Die Preisspanne beträgt um die 500-800 Euro. Für Hilfe,Erfahrungen und Antwort wäre ich euch sehr dankbar. Liebe Grüsse
  16. aaki

    Budgetberatung

    Moin moin, ja richtig, in erster Linie eine Beratung hinsichtlich Budget und nicht (nur) dem Kameramodell/Objektiv. Denn: Ich bin tatsächlich blutiger Anfänger mit dem Willen und Wunsch schöne Bilder zu machen, hauptsächlich im Alltag, von meiner Tochter, eventuell Landschaften, Urlaubsaufnahmen. Ich möchte dies nicht professionell machen, aber ambitioniert. Das soll heißen, dass ich gerne gerüstet sein will, um später so wenig wie möglich Kompromisse eingehen zu müssen. Zum jetzigen Zeitpunkt würde ich mich erst mal für ein Kit (aus Preisgründen und dem fehlende Wissen, wo die Reise mal hingehen soll). Aus meiner jetzigen Sicht zu vernachlässigende Eigenschaften: NFC WIFI und soziale Netze (also ehrlich!) Kontrolle über das Smartphone Staub-/Wasserschutz Aussehen (nur ein bisschen Tendenziell wichtig: Video Full HD 50+p Sucher Bilder bei schlechteren Lichtverhältnissen (Kerzenlicht, schwache Beleuchtung) Die Frage nach dem Budget rührt daher, dass meine aktuellen Überlegungen hin zur Lumix G5 gehen, da sie, nach allem was ich lese, eine wertige Kamera zu einem vergleichsweise ziemlich guten Preis (im Kit zu ~370€) ist. Dieser Preis scheint mir mehr als angemessen zu sein. Mit in diesem niedrigeren Budget steht die NX300 (ebenfalls ~370€) und die Sony Alpha 5000 (~340€). Die nächste Kategorie wird noch breiter ausgefüllt, zum Einen mit den Nachfolgern der oben genannten (Lumix G6 ~500€, sowie NX300M für 490€). Ist die Preisspanne von 130€ mehr für mich spürbar? Zum anderen mit den Modellen Olympus PEN E-PL7, Samsung NX30, Sony Alpha 6000, Panasonic Lumix DMC-GX7 und die Olympus OM-D E-M1 (von vorn nach hinten im Preis ansteigend von ~500€ bis ~670€). In höherpreisige Segmente habe ich noch gar nicht geschaut aus Angst, dass sich das für mich nicht lohnt, da ich erst meine Erfahrungen machen muss, um wirklich zu wissen, was ich will. Grundlegend kann ich mich zwischen all den genannten Modellen nicht entscheiden, ich kann deren Unterschiede qualitativ nicht bewerten, außer das eine oder andere Feature fehlt ganz. Welche Budgetkategorie würdet Ihr mir denn empfehlen? Und zu welchem Modell aus welcher Kategorie würdet Ihr einem Anfänger in Sachen Fotografie raten? Auch interessant: Welche Auswirkung hat die Marke/ die Wahl des Sensors (4/3, APS-C) auf die spätere Objektivvielfalt (und auch deren Preise)? Herzlichen Dank und viele Grüße aaki
  17. Hallo, ich habe noch eine alte analoge Canon EOS 650 ausgegraben mit zwei Objektiven: - Canon EF 35-105mm 3,5-4,5 - Canon EF 28mm Macht es Sinn dass ich mir einen Adapter für meine kürzlich zugelegte Sony Alpha 6000 mit Kit-Objektiv (18-55) zulege, sind ja auch nicht gerade billig? Wenn ja welchen Adapter würdet ihr empfehlen? In Zukunft wäre ich manuellen Objektiven auch nicht abgeneigt, wäre dann der Adapter eine sinnvolle Basis für versch. Festbrennweiten? Auf meiner Wunschliste wären: - eine Fixbrennweite für Portraits (das Canon EF28mm wären dann ja umgerechnet ~42mm oder) - ein Standardzoom wenn mir die 55m vom Kit zu wenig sind. Danke und lG.
  18. Hallo habe mir gestern dieses Set bestellt bei Amazon für 729 welche Objektive könnt ihr mir noch empfehlen was vom Preis nicht zu hoch ist. - Landschaften - Nachts zb Skyline grüsse
  19. Guten Abend, bin nun auch in diesem Forum gelandet. War bisher mit einer Canon EOS 550 D unterwegs. Hatte aber schon länger geplant auf Vollformat umzusteigen und Gewicht im Foto-Rucksack abzuwerfen. In der Hoffnung, dass Canon mir dabei weiter hilft, habe ich die Fotokina abgewartet. Canon hat mich enttäuscht. Deshalb habe ich nun einen kompletten Systemwechsel vollzogen und mich Sony zugewandt. Habe eine Alpha 7 mit dem Kit-Objektiv 28-70, der Zeiss-Festbrennweite 55mm / F1,8 und dem Tele 70-200mm / F4. Für Sportaufnahmen habe ich mir noch die Alpha 6000 zugelegt. Nun muss ich erst einmal meine neue Technik richtig kennen- und handhabenlernen. Ich hoffe hier entsprechende Hilfe und Anregungen zu finden. Ein paar Fotos von mir findet Ihr unter www.lutzkrimmling.de. Die Meisten allerdings noch mit Canon geschossen. Freundliche Grüße Lutz Krimmling / dylanfan
  20. Moin Moin liebes Forum, ich brauche ein bisschen Hilfe bei der Wahl der richtigen Systemkamera für mich. Kurz vorweg, ich hatte bisher 2 DSLR's die letze war ein Nikon d5100 mit 35mm 1,8 und einem günstigen 50-200 er Tele. DIe Festbrennweite habe ich mit Abstand am meisten eingesetzt. Was will ich eigentlich fotografieren? 50% Landschaft/Natur 30% Menschen (viele Kinder) 20% Tiere (insbesondere meinen Hund) Für mich folgt daraus: -schneller AF -gute LowLight Eingenschaften, wenig Bildrauschen bei hohen ISO-Werten Mein zukünftiger Objektivpark sollte ein günstiges Teleobjetiv (bis 200mm), 1-2 Festbrennweiten im Bereich zwischen 20mm und 80 mm und ein Weitwinkel (12-14mm) beinhalten. Die Objetive werde ich wie immer nicht gleich am Anfang kaufen, sondern alles nach und nach. Daher beträgt mein Budget für die Kamera (nur der Body, auf das Kitobjektiv verzichte ich gerne, es sei denn es ist ein absoluter Knüller) mit einer Festbrennweite ca 800€. Was habe ich mir bisher angeguckt? Sony Alpha 6000 Olympus Om-D E10 Besten Dank, Philip
×
×
  • Neu erstellen...