Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'Schwebestativ'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Spiegellose Systemkameras
    • News, Ankündigungen und Gerüchte
    • Kaufberatung
    • Olympus OM-D / PEN / Lumix G - Micro Four Thirds
    • Sony Alpha E-Mount Forum
    • Nikon Z Forum
    • Canon EOS
    • L-Mount Forum
    • Andere Systemkamera Hersteller & andere Systeme
    • Systemübergreifende Diskussionen
  • Bildbearbeitung & Video
    • Bildbearbeitungs-Software
    • Bildbearbeitung allgemein
    • Video
  • Foto-Forum
    • Menschen
    • Akt-Fotografie
    • Landschaft
    • Architektur
    • Tier & Natur
    • Reisen, Länder, Städte, Regionen
    • Sport
    • Technik & Industrie
    • Sonstiges
    • Bildkritik ausdrücklich erwünscht
  • Systemkamera-Forum intern
    • Newbies / Anfänger & Vorstellung

Product Groups

  • Premium Mitgliedschaft
  • Systemkamera eBooks

Categories

  • Lumix G
  • Olympus OM-D / PEN
  • Sony Alpha E-Mount
  • Fujifilm X / GFX
  • Andere Hersteller
  • Suchanzeigen

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


AIM


MSN


Website URL


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Location


Interests


Biografie


Wohnort


Interessen


Beruf

Found 3 results

  1. Hallo, Ich habe bisher 3 Videos über das Came Single Gimbal gemacht. Es ist ein 3 Achsen Gimbal mit Encoder in den Motoren und einem 32bit Controller. Die Besprechungen sind auf englisch, aber mindestens in Video 2 und 3 wird kaum gesprochen. 1: Unboxing und Übersicht https://vimeo.com/137602483 2: Aufnahmen aus einem fahrenden Auto https://vimeo.com/137602483 3: Action Aufnahmen mit einem Hund https://vimeo.com/137937664 Würde mich über Kommentare freune. Gruß Dieter
  2. nu_

    Gimbals

    Jahrzehntelang habe ich nur fotografiert. Da moderne Kameras nun auch alle filmen können habe ich das natürlich auch versucht und nach meinen Maßstäben brauchbare Ergebnisse erhalten. Wenigstens manchmal. Ich glaube, dabei erfordert die Kameraführung die meiste Aufmerksamkeit. Selbst mit einer sehr ruhigen Hand kann sich noch der Puls oder die Atmung, so man die Kamera fest am Körper fixiert, bemerkbar machen. Aber es gibt scheinbar Abhilfe: Das Gimbal. Gimbal ist das englische Wort für kardanische Aufhängung. Andere, oft verwendete Bezeichnungen sind Schwebestativ oder englisch „Stabilizer“. Ein spezielles deutsches Gimbal-Forum gibt es leider noch nicht. Es gibt Foren, in denen Gimbals auftauchen, sie sind jedoch mehr den Fragen der Anwendung bei Drohnen gewidmet. Das grundsätzliche Aufgabe dieser Geräte ist, ungewollte Bewegungen zu eliminieren und gewollte zu unterstützen. Es existieren hierzu zwei Lösungsansätze. Der eine ist rein mechanischer Natur, das ist das eigentliche Gimbal und der andere eine elektronische Lösung, die zwar auch eine Stabilisierung der Kamera bewirkt, dabei aber ohne echte kardanische Aufhängung auskommt, diese nur simuliert. Bei der mechanischen Lösung zur Verminderung ungewollter Wackelei wird die erschütterungsdämpfende Wirkung der Kameramasse verstärkt, indem mittels Gewichten, die in einem größeren Abstand (0,4…0,8m) angebracht sind, in den beiden waagerechten Achsen ein höheres Trägheitsmoment erzeugt wird. Das Trägheitsmoment in der wichtigen senkrechen Achse wird jedoch kaum verbessert. Eine zusätzliche Verbesserung entsteht, weil der Kameramann nur geringe Kräfte bzw. Drehmomente auf die Kamera ausüben kann, also z. B. nur mit zwei Fingerspitzen. Das verbessert zusätzlich die Führung. Den Rest soll der Kameramann durch disziplinierte Bewegungen richten. Es gibt hierzu sogar spezielle Trainingsangebote, z. B. https://www.youtube.com/watch?v=upJchgg1aCE. Mit der Steuerung durch zwei Finger oder die zweite Hand kehrt aber auch das Wackeln bis zu einem gewissen Grad wieder zurück. Ein solches mechanisches Gerät bekommt man von Rollei beispielsweise schon für 30 €, mit dem man mindestens gut sehen kann, wie’s funktioniert (Rollei Mini Wild Cat). Preise elektronischer Geräte beginnen zurzeit bei 500 €. Ich habe mir die eben erwähnte Wilde Katze gekauft. In den Daten findet man ein Gewicht von 465 g. Das ist irreführend, man braucht dazu noch Gewichte, die zu Buche schlagen. Für die Lumix GH4 brauche ich zusätzlich 2 x 112 g. Damit liegt man schon bei ca. 690 g für das Gimbal, zusammen mit Kamera und Weitwinkel (860 g) sind wir dann bei 1,55 kg. Das muss während der ganzen Arbeit immer einhändig bewegt werden. Da wird nicht nur der Arm schwer, vor allem das Handgelenk ermüdet. Die Last wird nicht von der Hand am Schwerpunkt gepackt, sondern über das Kardangelenk an einem Griff, sie belastet dann an einem Hebelarm von etwa 20 cm Länge das Handgelenk. Hinzu kommt dann noch das Problem mit der „Schnellspannplatte“, weil die mühsam erarbeiteten dreiachsigen Balance-Einstellungen beim Abnehmen der Kamera jedenfalls bei der Wildkatze fast alle wieder verloren gehen. Mit „schnell“ hat das alles herzlich wenig zu tun, mit schätzungsweisen 5 Minuten bin ich immer dabei. Da ist dann der zu filmende Zug eventuell schon abgefahren beziehungsweise die wilde Katze davongelaufen. Ein schneller Wechsel zwischen Tripod (ohne Gimbal) und Gimbal ist auch nicht drin. Und wenn man die Stellung des beweglichen Monitors der Kamera verändert ist meist auch eine Nachjustierung der Balance erforderlich. Es ist aber gut, wenn man so ein Ding mal in der Hand gehabt hat, zur Lehre sozusagen. Die gängigen elektronischen Lösungen werden vor allem von den chinesischen Firmen Came-TV (z. B. Came-TV Optimus) und Zhiyun (z. B. Zhiyun-Tech Crane Z1) angeboten. Sie haben nicht das unbefriedigend gelöste Problem mit der Gierachse. Bei ihnen lässt sich die Ausrichtung der Kamera mit einem kleinen Joystick steuern. Oder die Software unterscheidet in verschiedenen Modi in zwei oder allen Achsen auf Grund der Amplituden, ob es sich um eine gewollte oder ungewollte Bewegung handelt. Überschreitet die Größe der Handbewegung ein gewisses Limit, dann entscheidet die Software auf Nachführung, sonst auf Stillhalten. Aber das weiß ich nur aus zweiter Hand. In der letzten Ausgabe von VIDEOAKTIV wurde der Came Optimus vorgestellt (1600 €). Mich interessieren Erfahrungen anderer Forumsmitglieder mit Gimbals generell und elektronischen insbesondere. Vielleicht hat auch der eine oder andere eigene Lösungen gefunden. Meldet euch doch bitte mal.
  3. Hallo an alle, ich bin Tobias und Teil eines Teams aus 4 Jungs aus Berlin. Wir haben ein 3D-gedrucktes Plug & Play – Schwebestativ namens LUUV für kompakte Digitalkameras und Smartphones entwickelt. Wenn ihr mögt, schaut Euch gern eines unserer neuesten Videos mit Profi-Skater MackMcKelton an, das mit GoPros 3 und 3+ auf unseren aktuellen LUUV-Prototypen montiert und teilweise mit einer Drohne gedreht wurde http://vimeo.com/luuv/mack Wir freuen uns auf Euer konstruktives Feedback, da wir noch dabei sind, LUUV an den ein oder anderen Stellen zu optimieren. Außerdem läuft gerade unsere Crowdfunding-Kampagne auf indiegogo, wo ihr mehr Infos, Bilder und Videos findet www.igg.me/at/teamLUUV Wir freuen uns auf Eure Einschätzungen! Beste Grüße, Toger
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue., Read more about our Privacy Policy