Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'MTF'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Spiegellose Systemkameras
    • News, Ankündigungen und Gerüchte
    • Kaufberatung
    • Olympus OM-D / PEN / Lumix G - Micro Four Thirds
    • Sony Alpha E-Mount Forum
    • Nikon Z Forum
    • Canon EOS
    • L-Mount Forum
    • Andere Systemkamera Hersteller & andere Systeme
    • Systemübergreifende Diskussionen
  • Bildbearbeitung & Video
    • Bildbearbeitungs-Software
    • Bildbearbeitung allgemein
    • Video
  • Foto-Forum
    • Menschen
    • Akt-Fotografie
    • Landschaft
    • Architektur
    • Tier & Natur
    • Reisen, Länder, Städte, Regionen
    • Sport
    • Technik & Industrie
    • Sonstiges
    • Bildkritik ausdrücklich erwünscht
  • Systemkamera-Forum intern
    • Newbies / Anfänger & Vorstellung

Calendars

  • Community Calendar
  • Online Events

Product Groups

  • Premium Mitgliedschaft
  • Systemkamera eBooks

Categories

  • Lumix G
  • Olympus OM-D / PEN
  • Sony Alpha E-Mount
  • Fujifilm X / GFX
  • Andere Hersteller
  • Suchanzeigen

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


AIM


MSN


Website URL


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Location


Interests


Biografie


Wohnort


Interessen


Beruf

Found 2 results

  1. Hallo zusammen, ich wollte mal fragen inwieweit sich eine Auflösungssteigerung auf ohnehin schon hohem Niveau bemerkbar macht. D.h. wenn ich eine Kamera mit einem MFT-Sensor habe, die um die 1700 Linienpaare pro Bildhöhe auflösen kann, wie groß ist der Unterschied zwischen Objektiven, die vom Auflösungsvermögen wesentlich über diesen 1700 liegen und 2000, 2500 oder gar 3000 LP/BH abbilden können? Kann man unter normalen Umständen einen signifikanten Unterschied ausmachen oder macht bringen solche "Auflösungsreserven" vor allem was, wenn man einen Telekonverter nutzt oder z.B. sowas wie den Sensorshift der EM 5 II? Danke schonmal! -bluephoenix
  2. Bekanntlich erhalten einige Objektive von Sony schlechte Bewertungen auf Testseiten wie Photozone aufgrund schlechter MTF-Werte in den Randbereichen. Das führt zu einem sehr schlechten Ruf der Objektive und steht im klaren Gegensatz zu zufriedenen Nutzern. Das habe ich zum Anlass genommen, mir eines der meiner Meinung nach besten Objektive für Sony APS-C, das SEL 50/F1,8, an einer a6000 genauer anzusehen. Bei Photozone wird das Objektiv in der optischen Qualität mit gerade einmal 2,5 von 5 Punkten bewertet (immerhin ist Photozone so fair, in der "Field Quality" 4 Punkt zu vergeben, da die Schwäche des Objektivs, mangelnde Auflösung, in den für den Portraitbereich weniger wichtigen Randbereich auftritt). Was nun genau die mangelnde Auflösung im Randbereich für reale Fotos bedeutet, wollte ich wissen und habe Testfotos im Eckenbereich gemacht, hier dargestellt mit dem von Photozone verwendetem Testchart. Die nachfolgenden Bildausschnitte sind damit aus einem Bereich, der bei Photozone zwischen "Rand" und "Ecke" liegt, also im kritischen Bereich. Die Fotos habe ich manuell fokussiert und mit der Standard-Schärfung aus LR (25/1/25) exportiert. Die Blendserie aus der Ecke: Nun zum Vergleich derselbe Bildausschnitt, nun aus der Bildmitte bei Blende 5,6 (max. Schärfe). Erst die LR-Standard-Schärfung, und da mir das auf Pixelebene nicht besonders scharf vorkam (Bayer-Sensor und Tiefpassfilter lassen grüßen?) nochmal agressiver geschärft mit 50/1/50. Zum Vergleich nochmal die Blendserie der Bildecken mit der agressiveren Schärfung: Mein Fazit: es gibt eine klare Korrelation zwischen den MTF-Werten und der Bildschärfe. Sichtbar wird das aber erst beim pixelpeepen. Ein "schlechter" MTF-Wert im Bereich 1500-2000LW/PH lässt das Bild gerade mal auf Pixelebene etwas weicher werden. Mit etwas stärkerem Nachschärfen lässt sich das beheben, wenn gewünscht (vorausgesetzt, das Bildrauschen ist nicht zu hoch). Erst wenn die MTF-Werte richtig in den Keller gehen (unter die 1500LW/PH), wird's langsam matschig auf Pixelebene. Das SEL50 wird im offenblendigen Bereich also etwas weich in den Ecken, wenn man sich die Bilder in 1:1 ansieht. Sobald man etwas Abblendet, wird's deutlich besser. Dafür gibt es 2,5 von 5 Punkten in der optischen Qualität??? Photozone schreibt selbst, dass für den Schärfeeindruck eines Bildes nicht nur MTF-Werte wichtig sind. Warum werden die trotzdem so extrem wichtig genommen? Eine Liste von Objektiven, die meiner Meinung nach deutlich besser sind als ihre Photozone-Bewertung, ohne Anspruch auf Vollständigkeit: SEL50f18, SEL-P1650, SEL-1855, SEL-55210 Noch eines... Mit diesem Beitrag möchte ich die sehr zweifelhafte Fokussierung auf MTF-Werte in Frage stellen. Serienstreuung ist ein anderes Thema
×
×
  • Create New...

Wir hatten schon den Sekt kalt gestellt und die Häppchen rausgeholt – es ist so schön und spannend, neue Mitglieder begrüßen zu dürfen…

Im Ernst: Wir freuen uns über neue Mitglieder!

Andreas, der AdminMein Name ist Andreas, und ich bin der Admin hier im Systemkamera Forum. Wenn du noch Fragen hast, kannst du mich gerne jederzeit ansprechen!

Wir haben eine Menge zu bieten:

Wir freuen uns auf Dich!

Jetzt kostenlos registrieren!