Jump to content

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'A7R'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Systemkamera Forum allgemein
    • News, Ankündigungen und Gerüchte
    • Newbies / Anfänger & Vorstellung
    • Kaufberatung
    • Systemübergreifende Diskussionen
  • Olympus OM-D / PEN / Lumix G - Micro Four Thirds
    • Olympus OM-D / PEN / Lumix G Kameras (Micro Four Thirds)
    • Olympus / Lumix G Objektive (und andere Micro Four Thirds Anbieter)
    • Olympus OM-D / PEN / Lumix G Zubehör
  • Sony Alpha E-Mount
    • Sony Alpha Vollformat Kameras
    • Sony Alpha Vollformat Objektive
    • Sony Alpha APS-C Kameras
    • Sony Alpha APS-C Objektive
    • Sony Alpha Zubehör
  • Nikon
    • Nikon Z Forum
    • Nikon 1
  • Canon EOS
    • Canon EOS-R
    • Canon EOS-M
  • Andere Systemkamera Hersteller & andere Systeme
    • Fuji X
    • Leica SL / Leica CL / Leica TL
    • Samsung NX
    • Sigma sd Quattro
    • Pentax Systemkamera Forum
    • Ricoh GXR
    • DSLR – die mit Spiegel
    • Kompakt- und Bridge-Kameras
    • Smartphone-Fotografie
  • Foto-Themen rund um Systemkameras
    • Digitaler Workflow
    • Video
    • Hard- und Software rund um Fotografie
    • Drohnen-Fotografie
  • Handel
    • Gebrauchtmarkt
    • Aktuelle Gebrauchtangebote
  • Foto-Forum
    • Menschen
    • Akt-Fotografie
    • Landschaft
    • Architektur
    • Tier & Natur
    • Reisen, Länder, Städte, Regionen
    • Sport
    • Technik & Industrie
    • Sonstiges
    • Bildkritik ausdrücklich erwünscht
  • Archiv
    • photokina 2016 - Produktneuheiten und Live-Berichte

Product Groups

  • Premium Mitgliedschaft
  • Systemkamera eBooks

Kategorien

  • Lumix G
  • Olympus OM-D / PEN
  • Sony Alpha E-Mount
  • Fujifilm X / GFX
  • Andere Hersteller

Finde Suchtreffer ...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

Benutzer seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


AIM


MSN


Website URL


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Location


Interests


Biografie


Wohnort


Interessen


Beruf

31 Ergebnisse gefunden

  1. Jstr

    Zeiss Loxia 85mm

    Anbei zwei Bilder mit dem Loxia 85mm bei 2,4 an der A7R. Erstes Bild Voll, zweites Crop. Mein Eindruck ist das Zeiss ein hervorragendes Objektiv gelungen ist das hervorragenden Microkontrast aufweist und sehr gut verarbeitet ist. Die Porträts von Besucher die ich leider nicht zeigen kann sind meiner Ansicht nach sehr plastich und weisen einen individuellen Charakter auf den man so nur bei absoluten Spitzenobjektiven bekommt. Eine wohltuende Abwechslung zu dem zur üblichen klinischen Look ist. LG Jürgen
  2. Jstr

    FE 28 B 2.0

    Anbei die ersten Eindrücke vom FE 28 an der A7r bei 2.0-4.0er Blende. LG Jürgen
  3. Hallo, Tabellen mit technischen Angaben, die man im Internet so findet, enthalten meiner Erfahrung nach immer wieder mal Fehler. Ich habe jetzt ein paar Mal gelesen, dass zwar bei der Sony A7 (Mark 1) der 1. Verschlussvorhang auf elektronisch gestellt werden kann, bei der Sony A7R (ebenfalls Mark 1) aber nicht. Stimmt das, oder wurde das mittlerweile vielleicht durch Firmware-Updates doch ermöglicht?
  4. Ich habe mir Heute in Vorbereitung eines Fotoprojektes eine Nikon D800 als Backupkamera ausgeliehen. Als zufriedener A7.. Nutzer habe ich gestern 2 Stunden damit verbracht um Fotos direkt in LR 2015 zu teathern. Die Blitzanlage wurde über eine Photozelle an einen Sony Systemblitz angeschlossen, Camera Remoute Control musste nach dem Ausschalten der Kamera häufiger auf den rechten Speicherpfad gebracht werden etc. Heute habe ich ebenfalls 2 Stunden eingeplant um das ganze mit der D800 zu probieren. Was soll ich sagen, nach 5 Minuten war ich fertig. Verbindungskabel in mac und D800 gesteckt LR 2015 gestartet, teathering gewählt und noch das Zielverzeichniss bestimmt. Nach kurzem Druck auf den Auslöser erschien zeitnah das Bild in LR 2015. Und die Blitzanlage lies sich direkt an die Kamera anschließen. Ich finde das sollte Sony verbessern LG Jürgen
  5. e mount

    Neues Objektiv für a7r

    Hi Leute, ich suche für meine Sony a7r ein Weitwinkel Objektiv. Könnt ihr mir eins empfehlen? Alle Preiskategorien bis zum 16-35 mm f4 Danke schonmal für eure Tipps! LG
  6. 70-200mm

    Neue Kamera! nur welche?

    Hi Leute, ich will mir in nächster Zeit eine neue Kamera kaufen. Zurzeit fotografiere ich mit der Canon 700d mit dem 15-55 mm objektiv. Ich fotografiere am liebsten in der Natur und selten auc h Porträts. Momentan versuche ich mich zwischen der Canon 5d lll , der a7 ll oder der a7r zu entscheiden. Könnt ihr mir evtl bei der Entscheidung helfen oder auch vielleicht eine ganz andere Kamera empfehlen? LG
  7. Die angekündigten Preiserhöhungen von 20% für Deutschland und Europa ab 1.August werden aus meiner Sicht das Ende der Expansion von Sony FF Kameras einleiten. Ich habe bisher regelmässig in Innovationen investiert. Davon nehme ich jetzt Abstand. 1. Die Produkte gelangen nicht ausgereift auf den Markt ( Bajonett A7R), Überhitzungsproblem und Belederung NEX 7, 2. Preise galoppieren in Schritten davon, die nicht durch Leistungsteigerungen gerechtfertigt sind, geschweige den durch in Deutschland stattfindende Gehaltserhöhungen. Ich bin dann mal raus. Eine Investition von 2000.-€ oder mehr ist nur gerechtfertigt, wenn das Produkt eine mindestens 15 Jährige Halbwertszeit hat. Dies traue ich Sony nicht zu. LG Jürgen
  8. SunsetFlip

    Sony A7R/A7II + Objektive

    Hallo Liebe Community, ich hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen bzw. eine Entscheidungshilfe geben. Zuerst mal ein Vorwort: Angefangen mit der Fotografie habe ich vor ca. 4 1/2 Jahren, seitdem habe ich mit der 600D von Canon fotografiert. Hauptsächlich fotografiere ich Landschaften, die Milchstraße, Sterne und ab und zu mal Sport. Da mir diese Kamera nun nicht mehr ausreicht möchte ich einen Systemwechsel vollziehen und auf die Sony A7R bzw. A7II umsteigen. Leider kann ich mich nicht so recht zwischen den beiden Kameras entscheiden. Auf der einen Seite reizt mich die A7R wegen den 36 MP (einige Bilder lasse ich im größeren Format ausdrucken) und die kompaktere Bauweise und auf der anderen Seite die A7II wegen der eingebauten Stabilisierung des Sensors. Vielleicht könnt Ihr mir von euren Erfahrungen mit den Kameras berichten und mir so die Entscheidung erleichtern. Nun zu den Objektiven. Als Objektiv für Landschaften und den Sternenhimmel habe ich mir das 16-35 f2.8L II USM von Canon herausgesucht. (mit Adapter) 1. wegen der offenen Blende 2. flexibler Bereich zum Zoomen 3. es besteht die Möglichkeit Schraubfilter anzubringen (Kennt Ihr evtl. Alternativen dazu, bei denen auch Schraubfilter funktionieren?) Als "Immerdrauf" das Sigma 24-105 f4.0 Art. Und als (Super)Tele das Sigma 150-600 f5.0-6.3 Contemporary. Mit dem Tele möchte ich unter anderem auch bei Rennen der MotoGP von der Tribüne aus fotografieren. Ein 70-200er dürfte dafür ja zu schwach im Zoom sein. Kennt Ihr noch Alternativen zu den genannten Objektiven oder habt Ihr Erfahrungen mit denen gesammelt? Ich hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen. MfG, Philipp
  9. Hallo zusammen, da dies mein erster Post hier ist, kurz zu mir: Ich habe viele Jahre mit DSLRs fotografiert - zuletzt mit der Nikon D800 - und bin vor circa 1,5 Jahren zur Sony A7R gewechselt. Gründe waren, dass mich die Notwendigkeit von Fokus-Feinjustierungen bei DSLRs sowie Gewicht und Größe meiner damaligen Ausrüstung gestört haben. Ich wollte in ein spiegelloses System wechseln, ohne die AF-Möglichkeit und Bildqualität zu verlieren, und das ist bei der A7R geglückt. Manchmal fehlt mir der schnelle AF eine DSLR, aber das ist zu verschmerzen. Meine Foto-Schwerpunkte: Langzeitbelichtete Landschaften, Portraits, "Familienleben-Fotodokumentation" und Reise. Wenn es die Zeit irgendwann zulässt möchte ich zudem in die Makro-Welt eintauchen und seit ein paar Wochen beschäftige ich mich intensiver mit dem entfesselten Blitzen. Zusammen mit der A7R habe ich mir damals das Zeiss FE 35 / 2,8 sowie das FE 55 / 1,8 gekauft. Mittlerweile besteht meine Ausrüstung nur noch aus dem FE 55er. Erwartungsgemäß kann man mit diesem vieles machen, aber eben nicht alles. Insbesondere vernachlässige ich sträflich meine Leidenschaft der Landschafts-Langzeitbelichtungen, aber auch auf Reise fehlt mir häufiger ein etwas "weiterer Blick". Seit der Geburt meines Sohnes denke ich nun intensiv darüber nach, mir zusätzlich ein Standardzoom anzuschaffen, um flexibel zu sein, dann natürlich auch auf Reisen. Nebeneffekt der unteren 24mm wäre, dass ich mal wieder häufiger Langzeitbelichtungen machen würde / könnte. Meine Frau plädiert auch für ein Standardzoom, denn sie möchte "einfach knipsen", was damit ja ganz gut geht. Andererseits überlege ich, mir eine weitwinklige Festbrennweite zuzulegen, um mehr Bildqualität zu erreichen und trotzdem zusammen mit 55er flexibel zu sein. Wie schlagen sich denn die 3 verfügbaren Standardzooms im Vergleich? Zeiss 24-70, Zeiss 28-70, Sony 24-240? Meine Wünsche: 1. Bildqualität ist mir wichtig. Ich weiß, dass ein Zoom diesbezüglich immer ein Kompromiss ist, kann also mit leichten Abstrichen zur Festbrennweite leben, wenn der Unterschied allerdings zu groß ist, dann lieber Festbrennweite. 2. Das 24-240 hab ich nur zum Vergleich der Bilqualität genannt, denn den Bereich 70-240 brauche ich so gut wie nie, es ginge also nur darum, innerhalb der 24-70mm-Spannweite zu vergleichen. 3. Budget maximal 1500 Euro, das GM 24-70 fällt also raus. Wie sind eure Erfahrungen? Was könnt ihr empfehlen? Oder doch lieber eine Festbrennweite? Falls ja, welche? Das Zeiss 35/1,4 oder Batis 2/25 oder Loxia 2/35?? Danke für jede Hilfe und Gruß, Thorsten
  10. Nach ersten Versuchen siehe https://www.systemkamera-forum.de/topic/113183-sammlung-von-fällen-in-denen-das-bajonett-einer-a7a7r-starkes-spiel-entwickelt-hat/page-2 habe ich versucht meinen Messaufbau zu verbessern und Einflussvariablen zu minimieren. Das erste Foto zeigt den Grundaufbau. Die beiden Messuhren sind 6,5 cm von dem Stativbefestigungspunkt entfernt. In der senkrechten unbelasteten Position werden die Uhren auf Null gestellt. Anschließend wird der Aufbau um 90° gedreht. Jetzt zeigt die untere Uhr den Durchhang des Objektives an und die andere wie stark sich die Kamera, bezogen zur Grundplatte neigt. Ich habe dann noch ein Foto gemacht bei dem ich die Kamera von Hand auf Null zurückgezogen habe. Anschließend habe ich den Spalt am oberen Ende des Bajonettes mit einer Blattlehre gemessen. Bei allen Nikonkameras die ich besitze war es nicht möglich selbst meine kleinste Blattlehre von 0,03 mm einzuschieben. Aus meiner Sicht ist das Bajonett der A7R eine Fehlkonstruktion. Es wäre interessant ob ein Besitzer der A7II, A7RII, A7SII auch die Probleme nachweisen können, hier müsste man einen geringfügig höheren Druck aus üben und schauen ob ein Spalt entsteht. Bei Nikon bekommt man auch bei sehr hohem Druck keinen Spalt. Ihr könnt gerne die Messergebnisse interpretieren und Vorschläge zur Messmethode machen. LG Jürgen
  11. Habe mir das A mount Objektiv CZ85/1,4 an die A7r adaptiert. Das Objektiv ist nicht so modern wie das FE55/1,8. Es erzeugt schon sichtbare longitudinale CA's, die sich jedoch normalerweise mit dem Regler in DXO entfernen lassen. Das 55er ist diesbezüglich vergleichsweise perfekt korrigiert. Laut Test liegt die Verzeichnung bei 0,5% und ist als niedrig einzustufen. Wenn man sich die Sucherlupe auf die C Taste unten rechts legt und die Anzeigedauer der Vergrößerung nicht begrenzt, kann man bei f1,4 sehr präzise scharfstellen. Das funktioniert gut und stresfrei. Die Leistung ist bei Offenblende schon sehr gut und die Farb- und Kontrastintensität wirkt insgesamt intensiver als beim 55er. Die Übergange von den scharfen in die unscharfen Bildbereiche gefallen mir gut. Das Bokeh wirkt angenehm weich. Ich werde später noch das ein oder andere Beispielfoto einstellen.
  12. Hi, ich heiße Florian, bin ab Herbst Student und liebe Aquarien, speziell Naturaquarien und Aquascapes über alles. Zum Fotografieren nutze ich eigentlich meine Panasonic DMC TZ 5, die ich vor 7 Jahren gekauft habe. Da ich ab und zu eine Canon 650D geliehen bekomme, merke ich langsam das Bedürfnis selbst schärfere Fotos schießen zu wollen. Zunächst hatte ich vor eine Canon DSLR mir zuzulegen, bin dann aber auf die DSLMs gestoßen, die mir durch die Kompaktheit sehr zusagen, weil ich oft mit dem Rad in der Natur unterwegs bin. Was ich fotografieren möchte: 1. Landschaft, Natur 2. Makroaufnahmen 3. Stilleben 4. Portraits 5. Architektur In einem Fachgeschäft wurden mir die DSLMs von Panasonic, Olympus und Sony nahegelegt. Was den Markt angeht habe ich mich auch schon etwas schlau gemacht, kenne mich aber dennoch noch lange nicht so gut aus wie Experten. In meinem Fokus liegen momentan die Sony Alpha 7r und die alpha 7II. Bei der 7r gefällt mir die Schärfe und bei der 7II der Bildstabilisator im Gehäuse. Bei der 7r muss ich denn bei den Objektiven drauf achten, dass sie OSS haben. Meine Frage hier wäre: Lohnt es sich in eine 7r + Zeiss OSS Objektive zu investieren oder ist die 7II mit der deutlich größeren Objektivauswahl besser als Allrounder geeignet? Gibt es vielleicht noch völlig andere Modelle, die ich außer acht gelassen habe? das oberste Preislimit liegt hier bei Body+Objektiv bei 2700€, weil ich ja auch noch Geld für eine Tasche, Ersatzakkus und eine Speicherkarte brauche. Zubehör eben. So oder so, ich möchte in eine Kamera investieren, die die nächsten 8 Jahre mich begleitet und sogar noch länger. Außerdem sollte sie mich von der Bildqualität her umhauen, was den Vergleich zu meiner bisherigen Knipse angeht. Ich hoffe es finden sich ein paar Experten, die mir hier weiter helfen können. MfG Florian
  13. Ich möchte an dieser Stelle anregen,dass Sony speziell die Veränderungen bei der Gestaltung der ISO Automatik auf die alten Modelle übernimmt. Ich war erfreut zu hören das die Wahl der Untergrenze der Belichtungszeit jetzt möglich ist. Eine Funktion die schon meine alte D3 von Nikon mit sich brachte. Der Weg über M und ISO Automatik empfinde ich nicht so logisch in der Bedienung. Welche Dinge liessen sich noch übertragen? Vielleicht können die A7RII Besitzer mal ergänzen welche Verbesserungen es in der Praxis gibt. Danke Jürgen
  14. Jstr

    Nikon AI 135mm 2,8

    Anbei Bildbeispiele Nikon 135mm 2,8 in Ai Ausführung Erste Beispiele B 2,8 LG Jürgen
  15. Ich habe in der Vergangenheit schon bereits mit Adapterplatten für die NEX 7 experimentiert. Siehe Fotos 1-3. An der A7r stört das ganze an der Displayseite. Hier also mein aktueller Versuch. Die A7 x hat eine Bohrung die zum unverdrehbaren Anschluß des Handgriffs dient. Ich habe deshalb eine Bohrung an der passenden Stelle mit einem abgebrochenen Bohrer 2,5mm als Passerstift angebracht. Die Kameraseite ist mit Sandpapierklebeband das für Treppenkanten geliefert wird versehen. Die Vertiefung ist mit einem 25mm Forstnerbohrer (als erstes Bohren) angefertigt. Die Schrägführung mittels 45° Schnitt Kreissäge vorgenommen worden. Gleichzeitiger Effekt ist eine Reduzierung des Schatteschocks an der A7r mittels Zusatzgewicht. LG Jürgen
  16. Habe seit 2 Tagen die Sony A7R. Nutze bisher hauptsächlich Canon Mk3 im professionellen Einsatz. Für Luftaufnahmen (Kopter) auch NEX7 mit guten Erfahrungen. Da ich die Auflösung der 7R gut gebrauchen kann fiel mein Entschluss ergänzend noch die Sony anzuschaffen. Gute Canon EF (L) Linsen sind reichlich vorhanden. Metabones auch (für FS 700). Allerdings festgestellt das der alten Metabones nicht VF kompatibel ist. Daher erst mal nur mit dem Sony 35er und dem 55er. Habe dann eine Empfehlung für das Voigtländer Nokton 40mm 1.4 gelesen und bestellt. Kam heute an. Kurzes Shooting und paar Bilder gemacht. Fazit: Ich bin nicht begeistert. Schärfe ist nicht so doll. Die Schärfebene ist außerdem nicht gleichmässig. Also wenn ich z.B. den Fokus per Lupe einricht und dann die Bildkomposition noch ändere sitzt der Fokus oft nicht. Auch bei Verstellen der Blende hatte ich das Problem. CAs sind übelst bei Offenblende. Kein Vergleich zum Sony 55 1.8 bei Offenblende. Ich habe mal anbei einen Screenshot aus LR. Dort ist Mauerwerk rechts mit dem Sony 35er bei f2.8 und das Nokton links bei f4. Da sieht man das die Schärfe nicht doll ist (jeweils 100%. Auschnitt durch Brennweite und Entfernung zur Wand anders, aber das Ergebnis ist repräsentativ). Bei Offenblende ist es noch matschiger. An den Ecken fällt das Nokton deutlicher als das Sony ab. Das Sony geht da noch. Habe die Shots übrigens auch noch mit dem 55er 1.8 gemacht. Das 35er ist hier fast gleichauf mit dem 55er. Was mich noch bei dem Nokton nervte: Für den Fokus hat die Linse einen Hebel. Man muss dann immer bewusst fummeln damit man den Hebel greift, sonst kann man nicht fokussieren. Werde die Linse nun wieder retournieren. Finde den Look und die Verarbeitung zwar cool. Aber die Bildqualität würde mir keine Freude machen. Was ich aber immer noch gerne hätte wäre eine lichtstarke analoge Linse. Das man bei f0.95 & Co. Abstriche machen muss ist klar, aber das Nokton ist auch abgeblendet keine Alternative. Werde mal weiter suchen. P.S.: Die Kamera kann aber auf jeden Fall begeistern von der RAW Qualität. Wir haben schon erste Tests in der EBV gemacht und die RAW Dynamik lässt die Mk3 eine ganze Klasse (wenn nicht 2 Klassen...) hinter sich. Was man da noch zaubern kann ist der Hammer - und das bei 36MP! (Schade das Canon hier nicht in den Quark kommt...) Grüße
  17. In diversen Foren bin ich auf Beiträge von frustrierten A7*-Fotografen gestossen, die sich über die im Vergleich zu Canon und Nikon höhere Verschmutzungsanfälligkeit des Sensors beklagen, sowie über die grösseren Schwierigkeiten, den Sensor selber zu reinigen. Betroffen scheint vor allem wegen des fehlenden Tiefpassfilters die A7r zu sein, aber auch die anderen Modelle, bei denen die integrierte Sensorreinigungsfunktion angeblich nicht so effektiv arbeitet wie bei vergleichbaren Canon- und Nikon- Kameras. Im Testbericht von www. fotointern.ch lese ich z.B. über die A7II: "Effizienter als beim vorherigen Modell scheint die Sensorreinigung dennoch nicht zu sein, denn der Sensor musste während der Testphase mehrmals mittels Blasebalg gereinigt werden". Wie gross ist das Problem wirklich? Vor allem die Freunde von Altgläsern bzw. Festbrennweiten, die dauernd das Objektiv wechseln, müssten vor allem davon betroffen sein. Bevor ich ein paar Tausender in die Hand nehme, um in das A7-System einzusteigen, möchte ich diesen für die Praxis sehr wichtigen Punkt geklärt haben
  18. hallo zusammen, unsere Sony A7 haben die verführerische Fähigkeit, Objektive anderer Hersteller und anderer Epochen einsetzen zu können. dies ist interessant, wenn man solche Gläser schon besitzt und ihnen neue Lebensgeist einhauchen will, oder wenn man ein Objektiv anschaffen möchte, das kleiner oder leichter oder billiger ist, als es Sony E Objektive derzeit sind (AF Motor, OSS). man macht sich also auf die fusselige Internet-Suche nach Erfahrungsberichten und Testergebnissen zu zig Objektiven und weiss am Ende nicht mehr, ob nun die Version III von 1975 oder doch die pre-ASPH-Version der Konkurrenz die bessere Wahl wäre. Und die Einschätzungen der Bildqualität eingestellter Beispielbilder sind manchmal schwer nachzuvollziehen: auch stark vignettierte magentalastige Bilder können da Lobeshymnen ernten... Wie also verhalten sich Linsen von Leica, Voigtländer, Sigma, Tamron, Zeiss, Jupiter und andere beim Einsatz mit der A7 Serie? Welche Alternativen machen Laune? Welche Objektive lohnen die (mitunter teuere) Anschaffung nicht? Ich habe eine Liste mit 133 Objektiven erstellt, die als Führer sicher nicht vollständig ist, aber doch darüber Aussagen macht, welche Resultate man mit welcher Linse erwarten darf. Da die Ergebnisse mitunter zwischen der A7 (24MP) und der A7R (36MP und dickere Sensorglasung) unterschiedlich ausfallen, gibt es zwei Beurteilungsspalten. Aktuelle Preise, Objektivgewicht und Länge sind aufgeführt, gefolgt von einem Weblink, der zur aussagekräftigsten Testseite führt, sodass jeder selbst im Detail nachlesen kann, wie die Beurteilung zustande kam. Die Quintessenz dieser Beurteilung folgt als Textzeile. die Tabelle dieses Objektivführers steht Euch auf meiner Miniwebseite zur Verfügung: http://data68.online.fr (ich lebe und arbeite in Frankreich, eine deutsche und englische Version der Empfangsseite ist in Arbeit, scrollt einfach auf der Seite nach unten und klickt auf die verkleinerte Ansicht der Tabelle) ich hoffe, es hilft dem einen oder anderen in seiner Entscheidungsfindung bonne lecture! rainer giacomelli montbéliard, france
  19. Angeregt durch den erfolgreichen Umbau eines Rollei 35 Tessars (40mm nicht 35mm) habe ich heute eine defekte Minox 35 zerlegt. Hier ist die Adaption einfacher, da die Blende an einem Ring am Objektiv verstellt wird. Leider ist mir die Bohrung nicht ganz zentrisch gelungen, da ich keinen geeigneten Bohrer der passenden Größe besitze und die Pfeile doch eher ein grobes Werkzeug ist. Deshalb auch nur ein Bildbeispiel mit 1/5 crop aus der Mitte erst mit B2,8 und dann mit B8.0. Bei Gelegenheit werde ich das ganze noch mal richtig zentriert aufbauen und dann Praxisbilder nachreichen. Die Blende dieses Objektivs ist technisch nicht sehr anspruchsvoll, ich bin auf das Bokeh gespannt. Ansonsten eine kleine noch kompaktere Lösung im Vergleich zum Rollei Tessar. LG Jürgen
  20. Anbei ein paar Bilder von meinem neusten Bastelprojekt. Ich hatte noch eine Rollei 35 herumliegen bei der das Bajonett defekt war. Mit Hilfe eines Kameraverschlußdeckels und etwas Samt Dcfix ist es mir gelungen diese Linse an die A7r zu adaptieren.
  21. fotographer

    Kann die A7R 36Mp auflösen?

    -Der Sony A7R-Sensor hat keinen Tiefpassfilter und kann daher 102 Linienpaare pro mm (lp/mm) Sensorhöhe auflösen. -Das sehr gute Objektiv Sony 2.8/35mm kann aber nur 78 Linienpaare pro mm im Bildzentrum auflösen. -Der Kameratest bei Chip ergab eine Auflösung von 106 lp/mm. Überlegung: Woher kommt die Differenz? Die 106 lp/mm können nicht alleine von der Optik kommen.
  22. Guten Tag, ich bin neu hier im Forum und habe gleich mal eine Frage ich besitze eine Sony Nex7 und eine Sony A7r. Nun wollte ich mir für diese Kameras einen Aufsteckblitz zulegen und habe mich für den Yongnuo YN-560 III entschieden der bereits einen Empfänger integriert hat. Ist dieser überhaupt für die Kameras kompatibel wenn ich ihn direkt aufstecke? Und welchen Funkblitzauslöser bräuchte ich zum entfesselten auslösen des Blitzes? Vielen Dank schonmal im Voraus
  23. Anbei ein paar Bildbeispiele Tele-Takumar 200mm B5,6 bei voller Öffnung an A7r. LG Jürgen PS: Einkaufspreis 8.-€
  24. Ich möchte Heute meine neue Fototasche für das NEX-A7 System vorstellen. Ich nutze seit NEX 5 eine Systemkamera. Im Winter ist das mitführen der Kamera dank Manteltasche auch kein Problem,im Winter jedoch schon. Ich besitze verschieden große Slingbags von Crumbler, Loewe,Tamrac etc. Jetzt bin ich über die Cosyspeed 160 gestolpert und find das Ding sehr praktisch. Es geht entweder die Kamera mit einem Zusatzobjektiv rein und auch zwei Ersatzakkus lassen sich mit der Kletteinteilung am Boden unterbringen. Anbei ein paar Fotos. Leider hatte ich keine zweite Kamera dabei deshalb ist die Kamera auch nicht drauf. LG Jürgen
  25. Ich habe leider immer noch Probleme mit der Zusammenarbeit von Sonysoftware und OX 10. Ende Oktober habe ich mich an den Sonysupport gewandt, da RemotCameraControl leider nicht mit OX10 zusammenarbeitet. Das die Firmware der A7r mit OX10 nicht updatebar ist, ist im Forum hinreichend diskutiert worden. Gestern scheiterte ich mit dem updaten meine Camera Apps und musste auch in diesem Fall auf einen Win Rechner zurückgreifen. Ich habe diesen Thread eröffnet um weitere Probleme zu sammeln. Dem Support habe ich Heute erneut geschrieben und eine Link zu diesem Thread beigefügt. Ich hoffe es erfolgt eine zeitnahe Anpassung der Software. Liebe Grüße Jürgen
×