Jump to content

ReinhardSK

Mitglied
  • Content Count

    96
  • Joined

  • Last visited

About ReinhardSK

  • Rank
    Advanced Member

Converted

  • Einverständnis Bildbearbeitung
    Nein

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Im Grunde mir auch, aber auch ein bissl weltfremd und, man verzeihe mir, naiv. Jeder weiß, dass die Masse der Retouren einfach dem nächsten Käufer nach Durchlaufen von Umpackstationen als Neuware verkauft wird. Ist mir beim großen südamerikanischen Fluss schon mehrfach erkennbar passiert. Und die "Ehrenwerten" verkaufen es mit 10% Abschlag. Und verdienen trotzdem noch daran. Da verarmt kein "armer Händler". Ich bin mal tiefer in das Thema eingestiegen und habe auch befreundete Geschäftsinhaber hierzu befragt. Das ist alles schon eingepreist, da macht in der Summe keiner Verluste. Sonst würde d
  2. Verwirr sie doch nicht noch mehr 😉 Warum wird eigentlich immer versucht, die APS-C-Leute auf Vollformat zu ziehen? Es gibt doch bestimmte Gründe für APS-C. Soll sie jetzt wieder ihr Gehäuse 6X00 verkaufen, nur weil das Tamron ähnlich groß ist wie das 24-105? Und dann ein neues Gehäuse für 2.000.- kaufen? Und ein UWW für Vollformat, das bestimmt nicht 250.- wie ein Walimex 12mm kostet?
  3. Nicht bös gemeint, aber ich denke, Du liest zu viel. Wenn Dich das Objektiv so stark interessiert, bestell es doch und teste selbst. Nur das wird Dir einen definitiven und vor allen eigenen Eindruck verschaffen. Was andere schreiben, hilft nicht immer. Ist doch völlig risikolos, da Du bei Onlinekauf problemlos retournieren kannst. Irgendwann muss man mal aus der Theorie heraus und in die Praxis gehen. Und wir hätten dann auch mal einen Livebericht...;-)
  4. Ich denke (ich muss vorsichtig formulieren, sonst gibt es gleich Kloppe😉), dass gerade das DSLR-Forum sich sehr elitär gibt (echte Fotografen nutzen Vollformat, wer es nicht begriffen hat, wird gern mal als "Knipser" tituliert"), da ignoriert man einfach APS-C. Das wurde so lange betrieben, bis sich kaum noch jemand traut, zu APS-C zu posten. An der Verbreitung von APS-C und am weltweiten "Gesamtinteresse" kann es kaum liegen, denn bei Youtube und im englisch-sprachigen Internet ist das Interesse deutlich höher als in den bekannten Foto-Foren in Deutschland. Kann aber auch mit an der Übe
  5. Das Bokeh ist nicht "nice", sondern bei Spitzlichtern Horror. Da hat der Rezensent wohl absichtlich keine Spitzlichter fotografiert mit 2,8 😉
  6. Ich kenne alle, aber ehrlich, ich hab mir das APS-C-System gekauft, um eben nicht mehr zu schleppen, hatte auch 3 DSLR, die immer zu Hause lagen. Toll. 😉 Wenn ich mir die Foto-Vergleiche in dem link ansehe, kann ich kaum Unterschiede zum Kit feststellen. Ich find sogar das Kit meist besser 😉 ich denke sowieso, dass im Foto-Bereich zu viel Hype um Geräte gemacht wird. Man nennt das wohl Gadget-Porn. Gute Fotos werden aber vom Fotografen gemacht, nicht von Objektiven. Bevor ich wieder so einen Klopper rumschleppe (das wollte ich doch nicht mehr), muss der mich aber richtig überzeugen.
  7. Ich bin mittlerweile etwas ernüchtert ob der Vergleiche mit dem Kit 16-50 3,5-5,6 und habe das hier bei dem Vergleichsvideo auch kommentiert Tamron 17-70mm f/2.8 vs Sony 16-50mm f/3.5-5.6 | Review [Deutsch] - YouTube "Danke für das Video. Nach Betrachten der Vergleichsbilder, die mich im negativen Sinne ernüchtert haben, bleibt mein gutes Kit-Objektiv 16-50 3,5-5,6 mit Stabi bei mir. So habe ich weiterhin im Urlaub eine superkleine, leichte Kombi, die gute Fotos macht und die mit sorgfältiger Nachbearbeitung der RAW-Dateien in Capture One Pro kaum von denen des TAMRON unterschiede
  8. Vermutlich verkaufen. Das Thema 17-70 scheint tot zu sein 😉
  9. Naja, offen gestanden ist die Aussage von Herrn Ziegann (er nu wieder😉) für mich keine ernst zu nehmende Meinung, sondern, ich muss das mal zumindest für mich so hart formulieren, schlicht kapitaler Unsinn (sorry). Ein Foto besteht fast immer aus Vorder- und Hintergrund. Mein zweiter Blick geht immer auf den Hintergrund, und das umso schneller, je mehr Spitzlichter dort zu sehen sind. Auch der Hintergrund sollte im Idealfall Teil der Bildkomposition sein und in Form und Farbe harmonisch zum Hauptobjekt passen und kann nicht einfach gedanklich ausgeblendet werden. Achtet mal auf Telefotos mit F
  10. Nisi 15mm: Lichtschwaches Vollformat-Objektiv. Für APS-C würde ich das günstigere SIGMA 16mm 1,4 definitiv vorziehen. Ich hadere beim Tamron 17-70 2,8 vor allem mit dem Bokeh bei Spitzlichtern. Wenn ich mir das hier so ansehe bei 0:25 (bitte Foto auf Bildschirmgröße vergrößern) #Shorts Tamron 17-70mm f/2.8 for Sony Sample Footage - YouTube Das muss ich nicht haben. Möchte auch nicht ständig aufpassen, dass ich keine Spitzlichter im Bild habe habe, wenn ich Blende 2,8 nutze. Ein Immerdrauf muss für mich zumindest Spitzlichter befriedigend handhaben, dass hier ist für mich nicht
  11. Die Fotos sind kein gutes Beispiel wegen der veränderten Wolken und des dadurch veränderten Lichts. 😉
  12. Also beim Sigma-Trio ist mir dieser Braunstich noch nicht aufgefallen. Direktvergleiche Sigma-Tamron werden interessant.
  13. Wieso bei uns? Mein link bezog sich auf Aufnahmen in Alaska, 3:10min 🙂 Tamron 17-70 vs Sony 16-55 Comparison - YouTube
  14. Farben sind m. E. nicht subjektiv, sondern durchaus objektiv beurteilbar. Maßstab sind die Originalfarben. Sonst würden ja renommierte Fachtest keine Farbcharts fotografieren und anschließend die Abweichungen vom Original diskutieren. Ein Preset basteln, um an die Originalfarben ranzureichen ist m. E. nur ne Hilfslösung und hat irgendwie etwas Zweitklassiges für mich (Hersteller war quasi nicht in der Lage, Originalfarbtöne zu treffen). Mir sind Objektive lieber, die keinen Stich produzieren. Und sorry, sauberer unberührter Schnee ist nicht nur für mich weiß (ggf. leichter Blauton), aber best
×
×
  • Create New...