Jump to content

Bandit

Mitglied
  • Posts

    84
  • Joined

  • Last visited

Profile Information

  • Gender
    Male

Converted

  • Wohnort
    NRW
  • Einverständnis Bildbearbeitung
    Ja

Recent Profile Visitors

735 profile views
  1. Das ist aber mal richtig krass. Da fühlt sich die A6600 gerade irgendwie mies an, Tier-AF und Tier-Augen-AF zeitgleich... heftig. 😲
  2. @wuschler Weiß ich doch, aber die ist mir zu groß, die OM-1 schlussendlich auch, dennoch ein schönes Paket was man so liest. Ich suche halt meine sehr spezielle private Nischenkamera und die Suche ist niemals zu Ende! Niemals! 😁 @g-foto.de Danke Dir, ich hatte gesehen, dass es auf die Größe einer A9 hinausläuft für mich als A6300/6600 Nutzer also quasi schon riesig. 😶 Ich sag ja "wenn ich bekomme" scheinbar bekomme ich aber nicht. 😉
  3. OT: Können tun lizensierte Objektive alles, also zumindest Tamron und Sigma funktionieren einfach gut, Ausnahmen gibt es immer, selbst das Samyang 20F2 funktioniert einfach. Das volle Potential z.B. der AF wird aber nicht immer perfekt umgesetzt ob das nun an Beschränkungen durch Sony liegt oder an dem AF Motoren der Dritthersteller ist wohl schwer zu beantworten. Zumindest wird dem neuen Tamron 150-500mm ein AF auf GM Niveau attestiert (https://youtu.be/p_pa-ROYqpI?t=575) und das an einer A9 daher gehe ich davon aus, Sie dürfen, konnten aber bisher nicht immer. @Topic Gerade für Reichweite (Crop 2x) finde ich MFT total interessant. Wenn ich quasi 500/600mm KB Äquivalent kleiner und leichter bekomme als an meiner A6600 das70-350mm (105-525) und dazu noch Serienbildfunktion, super AF etc. würde ich sogar einen Komplettwechsel in Betracht ziehen. Die Entwicklung finde ich also sehr gut, mal abwarten was Fuji noch bringt (X-S20) und wie sich Sony nach der Chipkrise platziert. Hätte ich nicht ein volles Sony APSC System, die OM-1 wäre weit oben auf der Liste der Favoriten. Derzeit würde ich nicht wechseln da mir die Kamera selbst wohl noch zu groß ist, dürfte der A9/A7 Größe entsprechen.
  4. @osse-d Bei clear bleiben die meisten Details erhalten? Oh ha, ich nutze fast nie clear es sei denn ich will irgendwas "wegbügeln" Meine Favorit der "neue" RAW Modus! Im Vergleich alles auf "auto" aber selbst wenn ich an "Clear" rumbastel z.B. "low noise" "high sharpness" wird es nicht besser als RAW. Das Testbild ist denkbar schlecht aber es geht ja nur um das Rauschen. [OOC RAW der A6300 mit megacrop] Edit: Bin noch mal ein paar alte Bilder durchgegangen, bei schwierigen Bildern habe ich auch gerne "Low Light" genutzt und damit sehr detailreiche Ergebnisse erzielt!
  5. @leicanik schickst du mir deine Einschätzung FZ1000 und G3X per PM würde mich freuen danke!
  6. Für alle die später dazu kommen: Meine Lösung steht hier #33 (tl:dr: es wurde eine A6600) Ne, mal im Ernst, ich sehe da echt schwarz in 2022 mit Chips. Entweder haben die Grafikkartenhersteller alles an Kapazitäten aufgekauft oder die Autoindustrie oder die Handyhersteller. Bei allen drei glaube ich gibt es mehr Marge als bei den Kameras. Daher habe ich ja auch gekauft (hätte ich im November 2021 schon tun sollen). Wenn ich mir anschaue, dass die Wafer Lage also diese Dinger worauf die Chips herstellen auch angespannt ist (Quelle: computerbase) sehe ich da für APSC düster. Hat Sony nicht auch die Topmodellvorstellung A7RV, A9III bzw. deren Launch verschoben? (Quelle: sonyalpharumors) Für Fuji darf wohl mind. bis Mai gewartet werden (Quelle: fujirumors) Dabei erwarten alle wohl eine X-H2 und keine X-S20 oder maximal deren Entwicklungsankündigung. Aber ich verspreche Euch hoch und heilig! Sobald die X-S20 angekündigt ist mache ich einen neuen Thread auf "Von Sony A6600 zu APSC-XY?" 😁 Gleichzeitig suche ich dann eine neue Bleibe, da mich dann wohl meine Frau vor die Tür setzt! 😉 (Achtung Ironie!)
  7. Für alle die später dazu kommen: Meine Lösung steht hier #33 Tatsächlich wären die Gründe für eine X-S20 mehr Ergonomie bei relativ kleinem Gehäuse, besserer Sensor (stacked), mehr MP, bessere ISO, besserer Sony-like AF? Aber man baut sich da gedanklich schnell seine Wollmilchsau und merkt am Ende man will eine A9 III für 50% vom Preis mit 80% der Größe als APSC und das bei Fuji oder sonstwo und dann wacht man auf und ist schweiß gebadet! 😁 Klar hätte ich ne X-S10 mit 3-4 Objektiven kaufen können und alle APSC e-Mount verkaufen. Die wäre bestimmt noch nen Tick ergonomischer als von A6300 auf A6600. Aber irgendwie denke ich mir bei der A6600 weiß ich zumindest halbwegs was ich tue wenn ich von der A6300 komme und alles neukaufen und alles andere verkaufen, der Stress, mit Baby und Jobwechsel im Sommer, da hatte ich doch keine Lust. Die Chipkrise hat mich dann irgendwie gedrängt ne A6600 zu kaufen, am Ende gibt es die erst 2023 wieder oder gar nicht oder oder oder... sowas sind ja selten rein rationale Entscheidungen, hier war es das auch nur bedingt. Die Frau kann wenn Sie mag zudem die A6300 bekommen mit Kit und 55-210 oder halt mit einem von meinen wenn ich sie nicht nutze. Da kann ich auch erklären wie das Menu geht, daher denke ich alles richtig gemacht! 😎 Edit: Nochmal zur Größe, ich hoffe der Vergleich ist akkurat, finde ich schon nicht ohne, die A9 wäre mir wohl schon zu groß. Die letzten beiden vermutlich auf dem Level der RX 10 IV nur die hat ihr Objektiv ja "gefaltet" dabei.
  8. Ach ich bin da tiefenentspannt. Sony wird mir schon ne schöne A6700 als Ersatz schicken, wenn die in einem Jahr kaputt gehen sollte! 😁
  9. Naja, wenn ich bei jedem neuen Produkt gleich davon ausgehe, dass es kaputt geht, dürfte ich nun gar nichts mehr mit einem Chip drinne kaufen. 😉
  10. Die pure Angst hat mich doch schlussendlich eine A6600 aus Östereich bestellen lassen, die ist auch schon angekommen (Warum-Thread). Iirgendwie habe ich mehr und mehr das Gefühl, dass diese Chipkrise sich nicht dieses Jahr signifikant entspannen wird. Vielleicht liege ich komplett falsch, aber lieber den Spatz in der Hand als die Taube auf dem Dach! 🙄
  11. So, es war ja lange sehr ruihg, dennoch wollte ich noch eine Rückmeldung geben. Die X-H2 wurde als "zu groß" eingestuft, die A7R IV ebenso zudem als "zu teuer" für nur APSC. Optimal wäre wohl eine X-S20 (ja 20...) die es noch nicht gibt und die nichtmal angekündigt ist. Der Einwand Kind+Kamera+Wechselobjektiv hat mir gezeigt, das ich auch eine Canon G3 X Mark II gerne hätte, Canon aber mir keine bauen wird! 😁 Dann hat irgendwie noch die Chipkrise zugeschlagen und ich habe mir gedacht, egal jetzt her damit, ich will was Neues! *Trommelwirbel* Meine A6600 aus Östereich 🙄 ist gestern angekommen. 😎 Die Frau war so semi begeistert (spar lieber für das Studium vom Kind!) aber ich werde denke ich glücklich, der Augen-AF sitzt bei den Katzen schon echt gut, verrückte Sache. IBIS in Body ist auch mehr als willkommen. Die Steigerung des Gewichts von 404g auf 503g merke ich aber schon ordentlich, da wäre mehr gar nicht gut gewesen. (Auch einer der Gründe warum es wohl nie ein 200-600mm wird). Aber es ist ja nicht so als hätte ich keine Objektive (siehe Signatur), daher war auch der Verbleib im Sony-e mit APSC die einfachere Sache. Immerhin scheint ja Tamron für Sony ein paar mehr Objektive zu bauen. Der mangelnden Einhandbedienung bin ich mir bewußt, aber wenn alle Stricke reißen, und eine Kompakte her muss, muss ich eh auf die Couch und in Behandlung! 😁 Alles in allem wird nun experimentiert und geschaut was man mit dem 70-350G so schießen kann. Nochmal allen Beteiligten herzlichen Dank für diese sehr konstruktive und freundliche Beratung. 👍
  12. Hallo zusammen, ich weiß niemand hat eine Glaskugel, aber wann rechnet ihr mit einer Verbesserung der Situation also einer erneuten Verfügbarkeit der Kameras z.B. der Sony A6600. Ich ärgere mich wirklich keine gekauft zu haben kurz vor Weihnachten.
  13. Kann sich hier jemand zum Sony FE 200-600mm äußern, ich hadere ja immernoch mit mir ob ich nicht mehr "Reichweite" haben möchte für Tiere. Andererseits ist das im Vergleich zum Sony E 70-350mm schon ein Klopper, trotz Innen-Zoom. Was haltet ihr vom Preis?
  14. Gerade ging mein Alarm an: https://www.mydealz.de/deals/capture-one-22-fur-fujifilm-wahrsch-mit-gratis-upgrade-auf-capture-one-pro-im-april-1936103 Foto Koch hat die Fuji C1 V22 welche theor. im April zur C1 V22 Pro wird für 129€ im Angebot (Anstelle 169€ für das Update) Keine Garantie für nix! Aber ich werde das wohl riskieren 😁 abgelaufen
×
×
  • Create New...