Jump to content

schopi68

Premium Mitglied
  • Content Count

    422
  • Joined

  • Last visited

Reputation Activity

  1. Gefällt mir
    schopi68 got a reaction from Libelle103 in Olympus PEN E-P7 – stylisch & kreativ   
    Nuja... der Unterschied zwischen 1/8000 und 1/4000 ist oft genau der, den man braucht um bei Sonnenlicht mit Blendenöffnungen größer als 2,8 zu arbeiten. Ein oft nicht beachteter Nachteil der Freistellmöglichkeiten bei MFT - man kommt bei gleicher Tiefenschärfe (durch die größere benötigte Blende) schneller in den Bereich der kürzestmöglichen Belichtungszeiten.

    Ich denke, den Verschluß der EM1 II hier einzusetzen stellt kein Risiko im Sinne eines Experimentes dar - die Technik um den Shuttershock zu kontrollieren wurde ja bereits entwickelt (und es würde mich nicht wundern, wäre es sogar kostspieliger für OMDs für unterschiedliche Kameras unterschiedliche Verschlußsysteme zu entwickeln und auf Lager zu halten - sie entwickeln ja auch nicht für jede Kamera einen neuen Sensor).
  2. Gefällt mir
    schopi68 got a reaction from pizzastein in Olympus PEN E-P7 – stylisch & kreativ   
    bzgl. der zusätzlichen Kosten: ich wollte es so verstehen wissen, diese entstehen nicht nur durch die Einkaufskosten.

    Du musst die weiteren Sensoren auch im Lager bevorraten, verwalten, für den Service bevorraten - und ein ganz wichtiger Aspekt, Du musst auch sicherstellen, daß die Sensoren über die gesamte für die Kamera vorgesehende Servicedauer verfügbar sind. Fertige elektronische Komponenten lassen sich eine ganze Weile lang lagern, aber noch nicht verbaute, noch anzulötende Bauteile lassen sich nur wenige Jahre lagern (wenn sie von Sony luftdicht mit Schutzgas verpackt, evtl. auch temperatur-/feuchtigkeitskontrolliert gelagert werden). Kontakte neigen zur Oxidation und lassen sich mit der Zeit immer schlechter löten (unverpackt reden wir hier von ein paar Monaten möglicher Lagerdauer), bei maschineller Lötung u.U. eine kleine Katastrope, auch ziehen Chips wenn sie offen gelagert werden aus der Luft Feuchtigkeit und spielen dann gerne beim Löten Popcorn.

    Wenn der alte IMX269 noch weiterhin produziert wird, okay. Aber das bedeutet dann für Sony auch, die Produktionslinie immer wieder für neue Chargen auf diesen Chip einzustellen. Es ist oftmals günstiger, einen Chip in doppelter Menge herzustellen, als zwei Chips. Deswegen gibt es auch Staffelpreise bei der Abnahme. Wenn ich es richtig gesehen habe, sind die Chips bei Alibaba für <10$ zu bekommen.

    Gut, wir wissen nicht, wie lange Sony noch die Produktion des IMX269 garantiert. Aber gerade bei so einem alten Sensor ist davon auszugehen, daß Sony ihn nicht mehr auf ewig in der Produktion haben wird.

    In dem von Dir genannten Video wird übrigens auch der IMX270 als vermutlich in der GH5 II eingesetztes Produkt genannt. Und obwohl in diesem Fall auf dem Chip vorhanden, wird der PD-AF nicht von Panasonic genutzt.

    Was mich immer wieder wundert: es muß doch haufenweise "Kameramüll" herumfliegen, alte, defekte Kameras - wieso nimmt nicht einfach mal jemand eine auseinander? Das könnte uns allen Klarheit geben. Da werden anderswo in Youtube-Videos funktionierende Iphones in den Mixer gesteckt, aber man findet so gut wie nichts, wo mal einer so eine Kamera zerlegt.

    Ich sehe wie Du, es ist eher wahrscheinlich, daß nicht der IMX270 verwendet wird - aber ich würde mich derzeit, solange wir es nicht eindeutig wissen (Text von Olympus, Disassembly...) nicht soweit herauslehnen zu sagen, er wird nicht verwendet. Es gibt einfach Pros und Contras. Wobei auch das ISO-Noise eher aussieht wie bei der PEN-F als bei er EM1 III. Mir geht es letztlich darum: ich lese in Foren viel zu oft scheinbare Wahrheiten, die sich bei näherem (oder späterem) Hinsehen dann als doch nicht richtig entpuppen.
  3. Gefällt mir
    schopi68 got a reaction from winwar in Olympus PEN E-P7 – stylisch & kreativ   
    bzgl. der zusätzlichen Kosten: ich wollte es so verstehen wissen, diese entstehen nicht nur durch die Einkaufskosten.

    Du musst die weiteren Sensoren auch im Lager bevorraten, verwalten, für den Service bevorraten - und ein ganz wichtiger Aspekt, Du musst auch sicherstellen, daß die Sensoren über die gesamte für die Kamera vorgesehende Servicedauer verfügbar sind. Fertige elektronische Komponenten lassen sich eine ganze Weile lang lagern, aber noch nicht verbaute, noch anzulötende Bauteile lassen sich nur wenige Jahre lagern (wenn sie von Sony luftdicht mit Schutzgas verpackt, evtl. auch temperatur-/feuchtigkeitskontrolliert gelagert werden). Kontakte neigen zur Oxidation und lassen sich mit der Zeit immer schlechter löten (unverpackt reden wir hier von ein paar Monaten möglicher Lagerdauer), bei maschineller Lötung u.U. eine kleine Katastrope, auch ziehen Chips wenn sie offen gelagert werden aus der Luft Feuchtigkeit und spielen dann gerne beim Löten Popcorn.

    Wenn der alte IMX269 noch weiterhin produziert wird, okay. Aber das bedeutet dann für Sony auch, die Produktionslinie immer wieder für neue Chargen auf diesen Chip einzustellen. Es ist oftmals günstiger, einen Chip in doppelter Menge herzustellen, als zwei Chips. Deswegen gibt es auch Staffelpreise bei der Abnahme. Wenn ich es richtig gesehen habe, sind die Chips bei Alibaba für <10$ zu bekommen.

    Gut, wir wissen nicht, wie lange Sony noch die Produktion des IMX269 garantiert. Aber gerade bei so einem alten Sensor ist davon auszugehen, daß Sony ihn nicht mehr auf ewig in der Produktion haben wird.

    In dem von Dir genannten Video wird übrigens auch der IMX270 als vermutlich in der GH5 II eingesetztes Produkt genannt. Und obwohl in diesem Fall auf dem Chip vorhanden, wird der PD-AF nicht von Panasonic genutzt.

    Was mich immer wieder wundert: es muß doch haufenweise "Kameramüll" herumfliegen, alte, defekte Kameras - wieso nimmt nicht einfach mal jemand eine auseinander? Das könnte uns allen Klarheit geben. Da werden anderswo in Youtube-Videos funktionierende Iphones in den Mixer gesteckt, aber man findet so gut wie nichts, wo mal einer so eine Kamera zerlegt.

    Ich sehe wie Du, es ist eher wahrscheinlich, daß nicht der IMX270 verwendet wird - aber ich würde mich derzeit, solange wir es nicht eindeutig wissen (Text von Olympus, Disassembly...) nicht soweit herauslehnen zu sagen, er wird nicht verwendet. Es gibt einfach Pros und Contras. Wobei auch das ISO-Noise eher aussieht wie bei der PEN-F als bei er EM1 III. Mir geht es letztlich darum: ich lese in Foren viel zu oft scheinbare Wahrheiten, die sich bei näherem (oder späterem) Hinsehen dann als doch nicht richtig entpuppen.
  4. Gefällt mir
    schopi68 got a reaction from nightstalker in Olympus PEN E-P7 – stylisch & kreativ   
    Woher ist die Info, daß Olympus in der E-P7 einen anderen 20MPixel-Sensor als in den aktuellen OMDs verbaut? Hast Du mir da eine Quelle, ich fand bisher nichts.
  5. Gefällt mir
    schopi68 got a reaction from sklave_gottes in Olympus PEN E-P7 – stylisch & kreativ   
    Nuja... der Unterschied zwischen 1/8000 und 1/4000 ist oft genau der, den man braucht um bei Sonnenlicht mit Blendenöffnungen größer als 2,8 zu arbeiten. Ein oft nicht beachteter Nachteil der Freistellmöglichkeiten bei MFT - man kommt bei gleicher Tiefenschärfe (durch die größere benötigte Blende) schneller in den Bereich der kürzestmöglichen Belichtungszeiten.

    Ich denke, den Verschluß der EM1 II hier einzusetzen stellt kein Risiko im Sinne eines Experimentes dar - die Technik um den Shuttershock zu kontrollieren wurde ja bereits entwickelt (und es würde mich nicht wundern, wäre es sogar kostspieliger für OMDs für unterschiedliche Kameras unterschiedliche Verschlußsysteme zu entwickeln und auf Lager zu halten - sie entwickeln ja auch nicht für jede Kamera einen neuen Sensor).
  6. Gefällt mir
    schopi68 got a reaction from beerwish in Neuer Sony Stacked BSI MFT-Sensor   
    Der IMX272 (bei dem ich mal davon ausgehe, daß er in den wesentlichen Punkten zum IMX270 weitgehend baugleich ist) wird über SLVS-EC mit 12 Lanes angesprochen.
    https://en.wikipedia.org/wiki/Exmor
    Hier ein paar (wenige) Infos zu der Schnittstelle:
    https://www.all-electronics.de/automatisierung/bildverarbeitungsschnittstelle-slvs-ec-fuer-hohe-datenraten.html
    https://www.sony-semicon.co.jp/e/products/IS/industry/SLVS_EC_technology.html
    Der neue IMX472-Sensor hat hingegen 14 lanes.

    Im Datenblatt findet sich auch was vom HDR-Modus. Dazu finde ich bei anderen Sony-Sensoren in der Beschreibung: "Mit dem Dual ADC-Modus können alternierende Pixel-Linien mit unterschiedlicher Verstärkung ausgelesen werden. Durch Kombination der zwei resultierenden Bilder kann ein HDR-Bild erzeugt werden"
    Auch in den konventionellen Sony Exmor Sensoren arbeiten bereits mehrere AD-Wandler-Einheiten gleichzeitig:
    https://community.sony.de/t5/ɑ-kameras-mit-wechselobjektiven/technik-der-exmor-cmos-sensor/td-p/591993
  7. Gefällt mir
    schopi68 got a reaction from flyingrooster in PEN-F - Tethered Shooting?   
    Bei dem Capture One muß ich ein kleines bischen widersprechen. Ja, Tethering wird nicht unterstützt, aber ein Teil der benötigten Funktionalität läßt sich per Hot Folders implementieren (die Fernsteuerungsmöglichkeiten der Kamera fehlen bei den Hot Folders). Auf diese Weise binde ich z.B. eine E-M5 Mark II oder E-M1 Mark III ein. Die Fernsteuerungsmöglichkeiten übernimmt dabei Olympus Capture, womit dann ein vollwertiges Tethering zur Verfügung steht.
    https://support.captureone.com/hc/de/articles/360002562437-Attaching-unsupported-camera

    Falls es Dich beruhigt: Olympus hat selbst aus der E-M5 Mark III das Tethering entfernt (bei der E-M5 Mark II war das noch möglich). Olympus hat hier ein bischen eine sonderbare Philosophie (gehabt - mal sehen, was die Zukunft bringt)... Selbst eine 15 Jahre alte Canon EOS350D (Damals ca. 900€) unterstützte schon Tethering.
  8. Gefällt mir
    schopi68 got a reaction from Markus Schelhorn in Capture One Update 14.1.0: Neue Funktionen, Kameras und Profile   
    Aber eine Lanze muß ich jetzt auch mal in die andere Richtung vom Zaun brechen:
    Die neuen Stil-Pinsel sind echt eine Erleichterung beim bearbeiten. Einfach z.B. mal schnell auf Dodge klicken und ohne weitere Klicks sofort mit einem Pinsel im Bild Stellen aufhellen oder mit der Haze-Funktion selektiv Nebel bearbeiten... Ebenen dazu erstellen etc. geschieht automatisch. Echt eine Funktion die ich schon vermisst hatte.
  9. Gefällt mir
    schopi68 reacted to cyco in Olympus verkauft Kamerageschäft: Absichtserklärung   
    😂 Ne klar. So weit mitzudenken, hätte ich Dir eigentlich zugetraut, aber es war anscheinend wieder wichtiger zu sticheln.
  10. Gefällt mir
    schopi68 got a reaction from 43nobbes in Olympus OM-D E-M5 Mark III   
    Ein weiterer kritischer Punkt bei Nachbauten ist die Sicherheit. Baxxtar wirbt damit, daß seine Akkus ebenfalls einen NTC/PTC enthalten (wie die Originale). Dieser wurde in der Vergangenheit bei anderen Herstellern, wie z.B. Patona nur durch einen Festwiderstand vorgetäuscht. Dieser Widerstand dient der Temperaturmessung während des Ladens. Sollte sich der Akku dabei (z.B. aufgrund eines Defektes, aber auch wegen einer zu hohen Umgebungstemperatur) übermäßig erwärmen, kann über diesen Messwert die Ladung durch das Ladegerät unterbrochen werden.
    Wer sich ein bischen auskennt, kann das Vorhandensein des temperaturabhängigen Widerstandes auch selbst überprüfen und mal mit einem Originalakku vergleichen (der Widerstand liegt zwischen (T) und (-) ). Man sieht beim Originalwidderstand bereits eine Änderung, wenn man den Akku nur mit der Hand erwärmt. Bei den Fake-Nachbauten ändert sich nichts.
    Aber Achtung: wer sich nicht 100%ig sicher ist, wie er mit dem Meßgerät umzugehen hat oder wer keine Erfahrung in Messungen an elektr. Bauteilen hat, sollte das bleiben lassen!
    Ich weiß nicht, ob Baxxtar hier wirklich wie angegeben einen NTC/PTC verbaut, viele Hersteller haben da in der Vergangenheit schon falsche Angaben gemacht.
  11. Danke
    schopi68 got a reaction from FZ30onexpedition in Olympus verkauft Kamerageschäft: Absichtserklärung   
    https://petapixel.com/2016/08/27/olympus-designed-pen-f-timelessness/
    "The top plate and the front of the body is constructed from magnesium alloy and goes through an expensive, laborious process to get the finish Takeshi was looking for. On black models, the black finish is the result of hundreds of tests. The dials and some of the buttons are made from aluminium. "
  12. Gefällt mir
    schopi68 got a reaction from shutter button in Olympus verkauft Kamerageschäft: Absichtserklärung   
    Eigentlich ist doch einer der Hauptgründe für agile Herangehensweisen, daß sich Ziele und Umfeld des jeweiligen Projektes im Laufe desselben ändern und schnell darauf reagiert werden soll (durch schnelle, kurze Zyklen der Entwicklung). Ich frage mich gerade, in wie weit das auch für unser Umfeld hier zutrifft.
  13. Haha
    schopi68 reacted to shutter button in Olympus verkauft Kamerageschäft: Absichtserklärung   
    Wahrscheinlich gar nicht. Wenn mein Umfeld als Kunde von Olympus sich ändert, und die das bei der Projektierung einer Kamera berücksichtigen, also mich regelmäßig danach befragen (Kundenorientierung), das Projekt daraufhin anpassen, dann wird das Ergebnis je nach meiner Gemütslage entweder WOW oder Olympus geht unter. Mit agil gehts dann wohl nur schneller. 😎 
  14. Danke
    schopi68 got a reaction from wasabi65 in Kameragurt an Olympus M1 II und M10 II   
    Ich zitiere mich mal selbst: "alles schon selbst bei anderen Gegenständen erlebt - aber auch von anderen gehört, denen genau das mit ihrem Kameragurt passiert ist"

    Wenn eine Theorie bereits in der Praxis bestätigt wurde, dann ist es nicht mehr nur eine Theorie. Andererseits ist es genau das, was immer wieder zu "Unfällen" führt: aus seiner "langjährigen praktischen Erfahrung" darauf zu schließen, etwas theoretisch mögliches, aber noch nicht selbst erlebtes, würde auch bei keinem anderen passieren.

    Und wie Du siehst, sehen auch andere dieses Problem als solches - es gibt noch viel mehr derartige Forenbeiträge:
    https://www.dpreview.com/forums/post/63164357
    https://www.mu-43.com/threads/new-peak-design-strap.93552/
    https://www.talkphotography.co.uk/threads/peak-design-‘slide’-camera-strap.665227/#post-7984721

    Wie schon gesagt: ich weiß von Fällen, in denen es zu Beschädigungen kam. Und ich habe im laufe "meiner langjährigen praktischen Erfahrung" bereits öfters zerkratzte Displays gehabt, weil ich nicht genau darauf geachtet habe, was beim Transport mit diesen in Kontakt kam.
  15. Gefällt mir
    schopi68 got a reaction from rostafrei in Kameragurt an Olympus M1 II und M10 II   
    Das erklärt natürlich, warum wir die ganze Zeit aneinander vorbeireden. Seit Beitrag 17 sind die im Gespräch.

    Die Eddyconnection Schnellverschlüsse sind diese kleinen Haken die am Gurt befestigt werden. Sie lassen sich durch Eindrücken des seitlichen Knopfes entriegeln und dann schnell an der Kamera anbringen oder abnehmen. Könnte aber sein, daß sie inzwischen vom Markt genommen wurden, ich finde sie aktuell nicht mehr auf der Eddycam-Webseite. Oktober 2019 hatte ich sie dort noch bestellt. Superrobust aus einem speziellen bruchsicheren Kunststoff.
    https://www.profifoto.de/neuheiten/2016/05/30/robuster-schnellverschluss/

    Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen.  
  16. Gefällt mir
    schopi68 got a reaction from shutter button in Kameragurt an Olympus M1 II und M10 II   
    Das erklärt natürlich, warum wir die ganze Zeit aneinander vorbeireden. Seit Beitrag 17 sind die im Gespräch.

    Die Eddyconnection Schnellverschlüsse sind diese kleinen Haken die am Gurt befestigt werden. Sie lassen sich durch Eindrücken des seitlichen Knopfes entriegeln und dann schnell an der Kamera anbringen oder abnehmen. Könnte aber sein, daß sie inzwischen vom Markt genommen wurden, ich finde sie aktuell nicht mehr auf der Eddycam-Webseite. Oktober 2019 hatte ich sie dort noch bestellt. Superrobust aus einem speziellen bruchsicheren Kunststoff.
    https://www.profifoto.de/neuheiten/2016/05/30/robuster-schnellverschluss/

    Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen.  
  17. Gefällt mir
    schopi68 got a reaction from shutter button in Kameragurt an Olympus M1 II und M10 II   
    Mit Kratzern an sich habe ich auch kein Problem.
    Wenn aber etwas nach ein, zwei Monaten Benutzung und vielleicht 10-20 mal tragen über der Schulter an einer E-M5 II mit Metalloberseite schon wie hier sichtbar deutliche Spuren hinterläßt - wie lange wird es wohl dauern, bis der Kunststoff an einer E-M5 III durch ist? Ich wollte es nicht ausprobieren und habe bei der E-M5 III von vornherein auf die Eddys verzichtet.

    Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen. Die Überzieher bei Eddy sind nicht für die Connects gedacht (ich wüsste auch nicht, wie man die mit diesem benutzen kann).
    Nachtrag: die Abnutzungsspuren sind an der Kamera vor allem mit einem 12-100 4.0 entstanden, d.h. das Objektiv dreht durch sein Gewicht die Kamera nach vorne/unten. Bei einem kleinen Objektiv dürfte das nicht so auftreten.
  18. Gefällt mir
    schopi68 got a reaction from flyingrooster in Kameragurt an Olympus M1 II und M10 II   
    Ich habe ihn in mehreren Versionen, längenverstellbar und fix in mehreren Breiten - jedoch alle in der Version zum "einfädeln". Die Längenverstellbaren mag ich einerseits wegen der Längenverstellbarkeit, die fixen mag ich andererseits weil dort das Gurtband etwas weicher ist (Für die, die jetzt mit Leder kommen: Leder kommt für mich nicht in Frage, ich mag durchnässtes Leder nicht so. Neopren ist mir zu elastisch und schwitzig.). Und im ggs. zu einem anderen Hersteller funktioniert die Längenverstellbarkeit ohne große Metallteile am Gurt.
    Die Verarbeitung ist in allen Fällen ohne Tadel.
  19. Gefällt mir
    schopi68 got a reaction from shutter button in Kameragurt an Olympus M1 II und M10 II   
    Wie erwähnt läßt sich das verklemmen gut vermeiden, wenn man sie mit einem kleinen Zwischenring in die Kameraösen hängt. Dann bleibt aber noch das Problem, daß die Ringe am Gehäuse schleifen.

    Hier mal ein Bild wie das aussieht. Links eine E-M5 II mit den aktuellen Eddyconnects, recht die Teile aus den 80ern, jeweils mit zusätzlichem Ring dazwischen. An der alten Kamera sind keine nennenswerten Abriebspuren durch die Metallringe zu sehen (obwohl, wie gut erkennbar ist, diese schon einige Nutzungsstunden hinter sich haben) - an einem modernen Kunststoffdeckel dürfte das ganz anders sein. Die Größe der alten Haken mit modernen Materialien (stabilem Kunststoff) wäre für die kleinen MFT Kameras imho ideal.
    Evtl. ließe sich dann noch eine möglichkeit finden, da einen Lederschutz irgendwie drüberzuziehen.

    Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen.
  20. Danke
    schopi68 reacted to flyingrooster in Kameragurt an Olympus M1 II und M10 II   
    Falls du den Artisan & Artist auf meinem Bild meinst, dann vermute ich dass dem nicht so ist. Ich habe zwar noch nie einen Anchor Link abgenommen oder angebracht, aber der A & A wird mittels kleiner Splentringe befestigt. Zwar nicht so fummelig wie die dreieckigen Versionen derer, aber für regelmässige Wechsel sicher keine Wunschvorstellung. Wenn ich mich nicht täusche, gibts aber auch Versionen für Wechselfreudige.
    Für meine Vorstellungen sehe ich, wie auch @schopi68, gar keinen Bedarf regelmässiger Gurtrochaden oder -abnahmen. Weder bei Stativnutzung oder sonstwo. Ich will, dass meine Gurte fest und sicher draufbleiben bis ich sie eventuell Jahre später mal erneuere – wenn überhaupt. Ich dachte bislang eigentlich, dass sich der Wechselgedanke bei Systemkameras auf die Objektive bezieht …
    Nur für dich habe ich meinen kleinen Eddycam von der E-M1 II (in diesem Bereich exakt baugleich zur E-M1 III) runtergenudelt und den A & A angebracht. Den A & A hatte ich zwar auch mal an der E-M1, aber mittlerweile eher bei kleineren Kombis in Gebrauch, da er sich ultrakompakt zusammenrollen lässt und damit bspw. mit einer Pen-F mit kleiner Festbrennweite dran harmoniert, wogegen an meiner E-M1 nun meist die nicht mehr ganz so kleinen Kaliber hängen und oft auch noch ein L-Winkel draufgeschraubt ist.

    Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen. A: In „Fotografierposition“ (also ohne Zug am Gurt) fällt der A & A praktisch immer zur Seite weg und ist mir dabei nicht im Weg. Mag vielleicht aber auch von der Fingerform abhängen, meine sind von der Kategorie lang & schlank.
    B: Worst Case Szenario des im Weg Seins. Weiter nach vorne kann der Gurt (bzw. eben der schützende Lederlappen) nicht mehr rotieren, da dies durch den geringen Durchmesser der Öse an der Kamera verunmöglicht wird.
     
  21. Gefällt mir
    schopi68 got a reaction from shutter button in Kameragurt an Olympus M1 II und M10 II   
    Ich habe auch lange überlegt, ob ich bei meinen A&A-Gurten die von Dir gezeigte Version nehmen soll - mich dann aber für die andere entschieden. Bei der E-M1 befindet sich ja die rechte Gurtöse oben auf der Kamera, direkt neben ein paar Knöpfchen - mein Gedanke hierzu war, der Lederlappen dort könnte in der Bedienung stören.

    Hast Du evtl. mal ein Bild, wie das dort mit montiertem Gurt aussieht?
  22. Gefällt mir
    schopi68 got a reaction from shutter button in Kameragurt an Olympus M1 II und M10 II   
    Ich habe keine Peak Design Anchor Links montiert, da mir diese "Knöpfe" immer irgendwo im Weg waren (speziell wenn sie in die doch recht großen Aufnahmeteile eingerastet sind) - und mir bei näherer Betrachtung ein abnehmbarer Gurt gar keine Vorteile bringt - nicht zuletzt, weil auch abgenommen immer noch diese zwei Knöpfchen an der Kamera herumbaumeln.

    Die original bei der Kamera mitgelieferten dreieckigen Gurtösen mit der Kunststoffabdeckung verkanten sich übrigens immer so ungeschickt, daß (bei Nutzung mit PRO-Objektiven) und dem Umhängen der Kamera seitlich über die Brust, die Kameragurte schon nach ein paar Monaten in Mitleidenschaft gezogen werden.
    E-M1 III + 12-100 4.0 direkt nach dem Umhängen - so verkantet sich das Konstrukt sehr oft:

    Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen.  
    Die Ösen scheuern übrigens nicht am Gehäuse - nicht zuletzt deswegen ist diese Kunststoffabdeckung drauf. Der Gurt scheuert da, das ist aber vernachlässigbar, bei mir gibt es dadurch jedenfalls in den letzten Jahren keinen Abrieb am Gehäuse.
  23. Gefällt mir
    schopi68 got a reaction from nightstalker in Olympus verkauft Kamerageschäft: Absichtserklärung   
    Andererseits - wen man jetzt in kurzer Zeit die gerade rausgebrachten Modelle durch neue Modelle obsolete macht, verärgert man wieder die Kunden die gerade gekauft haben.
     
  24. Gefällt mir
    schopi68 got a reaction from Uli's Oly in Olympus verkauft Kamerageschäft: Absichtserklärung   
    Also ich habe mir eine E-M1.3 gekauft. Käme jetzt eine E-M1.4 raus, würde ich mich sehr ärgern. Wichtig ist nicht, möglichst schnell alles neue im Produkt zu verkaufen, sondern es überhaupt zu verkaufen.
    Das man andererseits die Kunden mit zu kleinen Fortschritten ebenfalls verärgert, ist klar. Die E-M5.3 war für mich so ein Ärgernis - in einigen Punkten ist sie schlechter als die E-M5.2, wurde aber als glorreiche Weiterentwicklung verkauft. Ich habe sie gekauft, weil es zu diesem Zeitpunkt keine E-M1.3 gab (auf die ich zu diesem Zeitpunkt eigentlich schon eineinhalb Jahre gewartet hatte) und die 5.3 in so vielen Punkten als "kleine" 1.2 angepriesen wurde.
     
  25. Gefällt mir
    schopi68 got a reaction from Hex in Olympus verkauft Kamerageschäft: Absichtserklärung   
    Also ich habe mir eine E-M1.3 gekauft. Käme jetzt eine E-M1.4 raus, würde ich mich sehr ärgern. Wichtig ist nicht, möglichst schnell alles neue im Produkt zu verkaufen, sondern es überhaupt zu verkaufen.
    Das man andererseits die Kunden mit zu kleinen Fortschritten ebenfalls verärgert, ist klar. Die E-M5.3 war für mich so ein Ärgernis - in einigen Punkten ist sie schlechter als die E-M5.2, wurde aber als glorreiche Weiterentwicklung verkauft. Ich habe sie gekauft, weil es zu diesem Zeitpunkt keine E-M1.3 gab (auf die ich zu diesem Zeitpunkt eigentlich schon eineinhalb Jahre gewartet hatte) und die 5.3 in so vielen Punkten als "kleine" 1.2 angepriesen wurde.
     
×
×
  • Create New...