Jump to content

ChrisB86

Mitglied
  • Content Count

    75
  • Joined

  • Last visited

About ChrisB86

  • Rank
    Advanced Member

Converted

  • Einverständnis Bildbearbeitung
    Nein

Recent Profile Visitors

134 profile views
  1. Richtig, da hab ich mich falsch ausgedrückt. Ich mach es aber auch immer aus, da es mich bei den Hochzeitsreportagen stört und bei anderen Shootings auf Grund der Lichtverhältnisse eigentlich nicht benötigt wird. An solch dunklen Flecken mache ich in der Regel keine Paarfotos, wenn doch dann ist aber auch im Normalfall ein Blitz dabei. Jedem das Seine
  2. Wie gesagt, kein Kontrast-Autofokus ohne Kontrast.... Früher und bei Kompaktkameras gab es dazu auch das Auto Fokus "Hilfslicht", meist ein rotes Licht auf der Vorderseite der Kamera zur Ausleuchtung des Motivs. Die Live-View Verstärkung kann man selbst auch anwählen oder auf einen Funktionsbutton legen. Meiner Erfahrung nach, springt die Funktion aber wirklich erst bei Extrembelichtungen an. So z.B. beim Betreten der Kirche. Wenn ich vom Kircheninneren durch die offene Tür ins Gegenlicht fotografiere und auf das Auge der Braut, welche mir entgegen kommt fokusieren will. Ich hab imme
  3. Ja, ist quasi mein Standardobjektiv auf der S5 geworden. Bei Hochzeiten, Paarfotos ist es immer auf der S5. Kleiner als die Sigma, scharf, günstiger als das f1.4 von Panasonic und sehr gut verarbeitet. Ich hab keine Kritikpunkte.
  4. Das Histogramm bildet dein Live View Bild ab, entscheidend ist, wie das fertige Bild aussieht. Beim Single Auto Fokus wird die Belichtung auch nach oben korrigiert zum Fokussieren, aber erst bei einem viel "späteren/dunkleren" Zeitpunkt. Der Single Autofokus kann "länger" suchen und muss keinen Fokus halten, ich glaube hier ist -6EV angegeben bis wohin er funktioniert. Der C-AF ist anspruchsvoller, deshalb wird hier wohl früher verstärkt. Damit der Autofokus das dunkle Auge im dunklen Bild überhaupt findet und auf dessen Kontrast scharf stellen kann, muss die Kamera das Bild im Extremfall ebe
  5. Handelt es sich ggf. um die Live View Verstärkung, die die Kamera nutzt um besser zu fokusieren? Das macht die Kamera wenn es dunkler wird, das Bild wird im Live View und nur dort aufgehellt um den Fokus zu finden. Ohne Kontraste, kein Kontrast-Auto-Fokus. Das würde den Zusammenhang mit C-AF erklären. Wie sieht denn das fertige Bild aus? Ist die "Belichtungskorrektur" dort sichtbar? Mein Tipp ist die Live View Verstärkung, das beschreibt eigentlich genau die Funktion denke ich. Ich glaube nicht, dass die Kamera bei vollen manuellen Einstellung an der Belichtung des (fertigen) Bildes
  6. Weil es für den Anwendungsfall bereits eine S1 und S1R mit großem Griff, hochauflösendem Sucher usw. gibt? Ist doch toll, dass man eine Auswahl hat.
  7. Ist eventuell nur der Augensensor am Sucher verschmutzt oder liegt was davor? Aber dann wäre der Sucher ja an. Hm... Hatte ich noch nie mit meiner S5.
  8. Warum benutzt du nicht die App fürs Handy? Da siehst du dann sogar das Bild und auf welchen Knopf du drückst :)
  9. Ja geht, man braucht nur eine klemmplatte mit stativgewinde im Zentrum. Haben fast alle. Gibt es im Fachhandel günstig. Das alte pixi hab ich auch immer auf Reisen dabei 😁 Das neue hat ausserdem auch ein rändelrad für die stativschraube. Beim alten muss man das ganze stativ oder Kamera zum aufschrauben drehen.
  10. Auf Reisen nehm ich immer die GX9, das Leica 15mm und das Leica 12-60 mm mit. Passt zur Not auch in die Handtasche der Frau, oder in eine kleine "Männerhandtasche". Ich geb Zapper Recht, zur richtigen Zeit am richtigen Ort und die Belichtung im Griff ist besser als das letzte Prozent BQ.
  11. Ich habe, bevor ich mir die S5 gekaut habe, mir eine Nikon Z6 geliehen und probiert. Einen nennenswerten Unterschied bei Fotos hinsichtlich AF konnte ich nicht feststellen. Mir ist nur aufgefallen, dass der Augen AF bei Brillenträgern mit der S5 treffsicherer war. Bei Videos fokusiere ich tatsächlich manuell, wobei ich nicht viel filme. Für die S5 habe ich mich wegen der Ergonomie und dem Ökosystem entschieden. Ich kann Akkus, Blitz, etc. von meiner Panasonic G9 einfach weiterverwenden. Die Objektive von Panasonic sind sehr gut (Das sind mittlerweile aber markenübergreifend alle Neuersche
  12. Einen Klemmer habe ich noch, beim Vergleich mit den Olympus 1.8 und 1.2 Objektiven, ist es "nur" eine Blende Unterschied. Beim Vergleich mit Kleinbild Blende 1.8 und umgerechnet 2.4 wird von einem deutlichen Unterschied gesprochen? Wie gesagt, am langen Ende wird es immer groß und teuer :) (Siehe Sigma 35mm f1.2, hier im Extremvergleich) Wenn die Brennweitentabelle oben stimmt, würde ich dir evtl. das Panasonic 15mm f1.7 als Option nennen. Am besten hilft rausgehen und ausprobieren, gibt ja genügend Anbieter für Leihgeräte. Wie Franz Beckenbauer schon gesagt hat: "Gehts raus und mac
  13. Gibt's alles, aber nicht in einer vergleichbaren Qualität, für MFT gibt's auch günstigere Festbrennweiten. Aber unabhängig davon, ging es mir darum das der TO noch keine KB Kamera hat. Zu der 200€ Fest Brennweite wird erst noch eine Kamera benötigt. Mein Tipp an den TO: alle Optionen im Laden anfassen oder durch Ausleihen ausprobieren.
  14. Zum Vergleich oben mit den 35 mm. Dort wird ein MFT mit Blende 2.8 als Beispiel oder Referenz genannt. Die Frage ist, ob eine Festbrennweite nicht erstmal die günstigere Alternative ist. Vielleicht hänge ich zu sehr an meinem Geld, aber die Option 900€ für eine Festbrennweite oder 2000€ + für ein komplett neues System aus zu geben... Meiner Meinung hilft sowieso nur in Laden gehen anfassen, ausleihen, spielen und dann entscheiden, ob der Mehrwert für einen persönlich den Mehrpreis rechtfertigt. Die Ergonomie und individuelle Gewohnheiten werden meines Erachtens oft vernachlässigt.
×
×
  • Create New...