Jump to content

k361970

Mitglied
  • Posts

    94
  • Joined

  • Last visited

Contact Methods

  • Website URL
    http://500px/bernecker

Profile Information

  • Gender
    Male
  • Location
    Linz/Donau

Converted

  • Einverst√§ndnis Bildbearbeitung
    Nein

Recent Profile Visitors

422 profile views
  1. Vielleicht nicht unwichtig ist das Beide jetzt auch das kamerainterne Stacking beherrschen und scheinbar gibt es auch eine 0,5s PreBurst Funktion. Gruß Bruno
  2. Der Gimpel hatte sichtlich Gleichgewichtsprobleme auf dem d√ľnnen Ast
  3. Du reduzierst die OM-1 immer auf den AF-C und das Rauschen. Fakt ist aber das in der Summe ihrer Eigenschaften (Makrof√§higkeiten, LiveND, HHHR, PreCapture, Schnelligkeit, Preis) es keine Kamera auf dem Markt gibt die das alles beherrscht. Egal ob wir von der A1 der R3 oder der Z9 sprechen. Wer also eine Kamera sucht die das alles auf einem hohen Niveau beherrscht macht mit einer OM-1 nichts falsch. Und um den Bogen zum Threadtitel zu spannen es wird weiterhin andere Formate geben und wenn die Preisentwicklung so nach oben geht werden gerade die kleineren Formate wieder mehr in den Fokus r√ľcken.
  4. Genau - Danke ūüôā Beim Rest glaube ich missverstehen wir uns aber es lohnt nicht das weiter auszuf√ľhren. Gru√ü Bruno
  5. Ist halt nun mal so das der R6 Sensor gr√∂√üer ist und seine physikalischen Eigenschaften einem MFT Sensor √ľberlegen sind. Wenn ich also Systeme vergleiche brauche ich eine vern√ľnftige Einordnung. In meinem Fall hei√üt es dann Topfen weil √Ėsterreicher;-)
  6. Danke dann ist das geklärt:-) Damit gehört sie nicht zu den Besten aber eine Verbesserung in diesem Bereich gibt es.
  7. Das m√ľ√üte nochmals verifiziert werden denn ich habe gelesen 1/125 und ab ISO 1600 dann 1/50s. Wei√ü da jemand etwas genaueres?
  8. Schon die E-M1 III hat mit der z.B. R6 mithalten k√∂nnen mit einer Ausnahme (AF-C und Trackingfunktionen). Wenn wir den gr√∂√üeren Sensor weglassen w√ľ√üte ich nicht wo eine R6 besser w√§re (ja hatte (habe) beide in Verwendung. Eigentlich fallen mir viel mehr Punkte ein wo die R6 schlechter ist.
  9. Trotz des anthropogenen Hintergrunds eine Lachmöwe in Kurvenlage. Entstand bei einem C-AF Test bei strömenden Regen. Wollte mal sehen ob die Regentropfen den AF beeinflussen.
  10. Es w√§re f√ľr mich logisch bei HiRes Aufnahmen die jeweilige Software des Herstellers zu verwenden. Das w√§re Workspace f√ľr OMD und ich glaube SilkyPix f√ľr Panasonic. Ein Vergleich in Lightroom, ACR oder CO kann man zwar machen aber sinnvoll ist das meiner Meinung nach nicht.
  11. Ja es ist ein Problem aber nur wenn es von Olympus respektive OMDS kommt. Bei allen anderen Kameramarken ist das "Geschrei" viel leiser und polarisiert viel weniger. Ich beobachte das geht quer durch verschiedene Foren - sehr seltsam.
  12. ~Weidenmeise~ Sumpf- und Weidenmeisen sind in freier Wildbahn am Aussehen sehr schwer zu unterscheiden. Akustisch wiederum ist es gar kein Problem die Zwei auseinanderzuhalten. Da sich Weidenmeisen immer per Ruf ank√ľndigen wenn sie erscheinen ist die Bestimmung gesichert. Der gr√∂√üere schwarze Kehlfleck ist hier nicht zu sehen daf√ľr aber die helle Stelle in der Fl√ľgeldecke.
√ó
√ó
  • Create New...