Jump to content

Silvester

Mitglied
  • Content Count

    246
  • Joined

  • Last visited

1 Follower

About Silvester

  • Rank
    Advanced Member

Profile Information

  • Gender
    Male
  • Interests
    Hardcore-Bastler (Musikinstrumente, Kameras, früher auch Oldtimer), Gitarre spielen, Bücher schreiben (Es greift nach deiner Seele - Stefans Reisen nach Weißrussland; die englische Ausgabe ist aber besser: It Captures Your Soul...; Pastorenretter) - alle bei Amazon. Sorry, ich wollte die Titel in Anführungsstriche setzen, aber die sind nicht erlaubt.

Converted

  • Biografie
    Passt hier nicht rein. Geb. 1948
  • Wohnort
    Norddeutsche Tiefebene
  • Beruf
    Pensionär
  • Einverständnis Bildbearbeitung
    Ja

Recent Profile Visitors

373 profile views
  1. Nightstalker, ich stimme Dir voll zu! Es ist eine Versuchung, am Computer mal schnell in die Aufnahmen reinzuzoomen und dann zu fragen, ob unsere Ausrüstung auch gut genug ist. Das ist ja so, als wenn wir das Gesicht unserer Partnerin bzw. unseres Partners mit dem Mikroskop ansehen würden und einen Schreck kriegten ob der vielen Hautunreinheiten. Also lassen wir das. Ich war in analogen Zeiten Schärfefanatiker, bin aber davon abgekommen. Nun musste ich feststellen, dass das von Testern oft gelobte Panasonic 20mm 1:1,7 im abgeblendeten Zustand keinen Vorteil gegenüber meinem Kitzoom 1
  2. THIS ADVERT HAS EXPIRED!

    • Verkauf
    • Gebraucht

    Hallo, ich verkleinere meine Sammlung und biete hier ein Pentax 110 Set mit einem zusätzlichen Adapter an, mit dem man die Objektive an MFT anschließen kann. Die Überschrift habe ich gewählt, damit die Sache in die Panasonic-Abteilung passt, aber es handelt sich insgesamt um SIEBEN Teile: - Die Kamera - Drei Objektivchen: 18, 25, 50mm - Original-Blitzgerät - Winder - MFT-Adapter für die Objektive. Die Kamera wird mit Batterien betrieben (2 LR44; Blitz und Winder: AAA). Das Set ist eine Zierde in jeder Sammlung und in jeder Vitrine! Der praktische Gebrauch der Objektive an MFT-Kameras ist, zugegeben, Spielerei, aber die meisten unter uns würden wohl frei heraus zugeben, dass in jedem, der gern eine Kamera in die Hand nimmt, auch ein ausgeprägter Spieltrieb schlummert. Ein Foto des Adapters habe ich gerade nicht zur Hand, er ist nett gemacht und hat auch ein kleines Hebelchen, mit dem die 110-Objektivbajonette gehalten und gelöst werden. Ich habe noch mehr abzugeben, wer will, bekommt eine Liste. Ich wohne zwischen Hamburg und Bremen, Nordlichter können ja auch mal reinschauen und noch andere interessante Stücke finden.

    100.00 EUR

  3. THIS ADVERT HAS EXPIRED!

    • Verkauf
    • Gebraucht

    Hallo, ich verkleinere meine Sammlung. Seit dem letzten Umzug in ein kleineres Haus wird es einfach zu viel. Ich fange mal mit interessanten Sachen an. Wer Interesse hat, kann von mir eine Liste bekommen, es ist noch viel, viel mehr, Balgenkameras und auch viele unbedeutende Kameras wie Werra, Akarette u.a. Man kann die Sachen auch bei mir ansehen (ich wohne zwischen Hamburg und Bremen) und ein ganzes Bündel kaufen. Ein paar Leckerbissen wie meine Amourette behalte ich aber. Ich kann gerne mehr Bilder schicken! Pentax MX, die kleinste vollmechanische KB-Systemkamera, mit diversen Objektiven und Winder/ Motor. Mit den Pentax-K-Objektiven (50/ 1,7, 28/ 2,8, 135/ 2,5) und dem Soligor 60-300, außerdem mit original Pentax 2x Telekonverter. Dazu gibt es auch ein Balgengerät mit PK-Anschluss (von mir adaptiert) und dem Vergrößerungs- und Makroobjektiv Anaret 4,5/ 105mm. Alles sehr gut erhalten, nur die Batterieklappe des Winders ist, wie der Name schon andeutet, ein bisschen klapprig (typisch für den Winder). Alles zusammen 220€ Calypso Nikkor 2, die berühmte KB-Unterwasserkamera, mit zwei Nikon-Objektiven, eins für UW (28mm), eins fürs Land (35mm). Kamera und UW-Linse sehr gut erhalten, die Landlinse mit deutlichen Gebrauchsspuren. Beide Linsen haben mechanische bewegliche Schärfentiefeanzeige! Alles wasserdicht. Der Name Calypso-Nikkor ist selten, die früheren Modelle hießen Calypso, bis Nikon die Firma kaufte, später hießen sie nur noch Nikonos / Nikkor. Dazu gibt es das „Nikonos Buch“. 170€ Plaubel Makina 6x9 Balgenkamera, 1952, glänzende Stahlplatte, prächtige Erscheinung! Das Sucherglas hat einen Sprung, ansonsten sehr gut. Mit E-Messer. Wunderschönes Sammlerstück, für den praktischen Gebrauch würde ich andere Kameras empfehlen. Mit 6x9-Filmkassette. 180 € Viewmaster Stereo, ein Unikum! Amerikanisch. Macht winzige Bilder auf Diafilm, die man dann auf einer Viewmaster-Scheibe montiert und mit dem Viemaste-Gucker anschaut. Der Film wird zweimal durchgezogen, zuerst nutzt man die obere Seite, dann die untere. Ein Hammerding! Dazu gibt es einen Viewmaster Betrachter aus Kunststoff (Bakelit?). 200€. Zu Plaubel, Calypso und Viewmaster kann ich Kopien der Artikel aus „Color Foto“ beilegen, die ich vor vielen Jahren geschrieben habe.

    NO VALUE SPECIFIED

  4. Hallo Ego, ich finde es sehr löblich, dass Du Dich so unegoistisch einsetzt. Ich sehe auch die Problematik, der Jugend von heute die Grundbegriffe beizubringen. Ich bin durch die harte Schule der analogen Fotografie gegangen (siehe Profilbild)... Quatsch, war nicht hart, wir waren es ja gewohnt, uns mit den Dingen auseinanderzusetzen, und wenn wir wissen wollten, wie die Dinge funktionierten, dann schraubten wir sie auch schon mal auseinander, um zu sehen, was drin war. -- Warum nimmst Du nicht einfach die Analogkameras? Ein paar Euros für Filme und Abzüge aus dem Drogeriemarkt (hab ich vor ku
  5. Ich sammelte Kameras und probierte 16 (!) Format aus (manche einfach nur aus Spaß): 8x11mm² (Minox) bis 9x12cm² (Dias mit alter Planfilmkamera). Darunter 3 Systeme mit mehreren Objektiven (Pocket, Kleinbild, Hasselblad 1000F mit adaptierten DDR-Objektiven). Probleme über Probleme: Sogar die Prime-Kameras zeigten ganz verschiedene Vorstellungen über die äquivalente Brennweite eines Normalobjektivs (je kleiner das Format, desto länger). Ich kannte weder die Worte "äquivalente Brennweite" noch "Cropfaktor". Und keiner war da, der sie mir erklären wollte. Und was soll ich sagen? Ich habe es
  6. Mein Vorschlag: Anstatt "äquivalente Brennweite" sollte man den Bildwinkel für das betreffende Format angeben. "Vollformat" wird sowieso überbewertet und ist nur ein Relikt aus der analogen Zeit. Ich verstehe allerdings das Problem nicht so recht. Der Anfänger braucht nur ein System und muss gar nichts umrechnen, er sollte gleich in seinem System denken. Und für den Fortgeschrittenen, der mehrere Systeme hat, dürfte die Umorientierung zwischen den Systemen doch wohl ein leichtes Spiel sein. Wenn nicht, dann ist er overgeared (ha, ich habe ein neues Wort erfunden!).
  7. "Anleitung für Dummis" ist der Titel. Ich muss hier mal was Biografisches einstreuen: Vor 60 Jahren bekam ich meine erste Kamera (2 Blenden, 2 Belichtungszeiten), und ich beherrschte sie. Das war keine Kunst, denn damals war die geistige Aufnahmefähigkeit weit größer als der Geldbeutel. Heute ist es umgekehrt, nicht weil die Leute zu dumm sind, sondern weil zu viel in die Kameras reingestopft wird und weil man sich alles leisten kann und weil wichtige Einstellungen im Menü versteckt sind. Lasst mich doch mal eine Kurzanleitung versuchen. Erstmal muss man entscheiden, ob man die Fotos
  8. Nach 45 Jahren analoger Fotografie wollte ich eine Digitalkamera mit Direktzugriff auf Blende und Belichtungszeit, mit knackigen Drehrädern und natürlich mit Sucher. Leica wäre mir zu teuer, also dann Fuji. Aber ach, es schlagen zwei Herzen in meiner Brust. Ich bin Aussteiger: Ich habe festgestellt, was ich alles nicht brauche und dass ich nicht viel mit mir rumschleppen will. Und auf die letzte Reise kann ich sowieso nichts mitnehmen. Fazit: Lumix GM5, die kleinste ernstzunehmende Systemkamera mit Sucher. Meine Lieblingsobjektive sind auch extrem kompakt: Pana 12-32, Pana 20mm 1,7,
  9. Man sollte sich bei sowas immer selbstkritisch fragen, ob GAS im Spiel ist.
  10. "Kompakte" Systemkamera? Darunter stell ich mir etwas anderes vor. Das voll bewegliche Display ist sicher gut, hatte ich schon vor 10 Jahren an meiner Canon 640. Und das Kitobjektiv? Es ist sicher gut, ich benutze es asls Standardobjektiv an meiner echt kompakten MFT-Lumix, aber bei dem Preis der neuen Lumix hätte ich doch schon ein Objektiv mit Entfernungsring erwartet. Das Bajonett (meins ist noch aus Metall) wurde zwischenzeitlich durch Plastik ersetzt. Hoffen wir mal, dass Panasonic wieder ein Metallbajonett anbietet. Nein, ich will nicht lästern. Aber GAS lauert ja überall, doch wenn
  11. Idee: Das Zuhause dokumentieren. Für die Nachwelt. Und dann ein Buch draus machen: Unser Zuhause im Jahre 2020. Fotos von den gemütlichen Ecken im Haus und vom Gerümpel im Keller. Fotos vom Bedienen der Kaffeemaschine und der Waschmaschine. Blick in die Schränke. Blick auf die Kühlschrankmagnete, sofern vorhanden. Blick auf die Häkeldecke von der Oma und auf die anderen Erbstücke, alles mit Erklärungen. Sofa mit Besatzung. Und dann das Ganze natürlich in Buchform und nicht nur als USB-Stick verwahren. In 100 Jahren kann man das Buch immer noch in die Hand nehmen, aber man darf schon heute du
  12. Ach komm, Torsten, Partytime ist doch eh vorbei....😒
  13. Hallo Simons, wie Du an meinem Equipment unten siehst, bin ich ein Freund möglichst kompakter Kameras. Sowas gibt es leider nicht mehr neu zu kaufen. Die meisten heutigen MFT-Kameras bieten den Kompaktheitsvorteil nur in Bezug auf die Objektive. Wenn Du viel mit Tele fotografierst, bietet MFT klare Vorteile, wegen der Kompaktheit und der Auswahl an Objektiven. Wenn ich aber sehe, dass die Kameras der Sony 6000-Serie eher noch kompakter sind als die MFTs, dann würde ich heute wohl eher nach den APS-Modellen schielen, zumal ich kaum mit Tele fotografiere und auch dem Stabilisator nicht immer tra
  14. Volker, ich weiß nicht, ob Du das hier jetzt lesen willst, aber ich würde es wohl anders machen. Aus Deiner Anfrage vermute ich, dass Du noch nciht sehr viel Erfahrung hast. Wenn ich mich irre, brauchst Du jetzt nicht weiterzulesen. Ansonsten: Ich würde vor so einer heftigen Investitition erst mal billig anfangen. Da Du die Sony erwähnst, würde ich erst mal eine preisgünstige gebrauchte Sony (vom Händler mit Garantie) mit Kitzoom kaufen und ausgiebig prüfen, ob der Typ und die Marke gefällt. Die Sony A 6000 gibt es schon erstaunlich preisgünstig. Wenn Du dann bei Sony bleiben solltest und auf
  15. Ich habe noch ein paar alte Meyer Görlitz Objektive. Steht Meyer Görlitz drauf und ist Meyer Görlitz drin. Im Gegensatz zu vielen anderen Sachen, die heute unter gekauften Namen angeboten werden. Namen sind Schall und Rauch. War nicht schon der erste Wiederbelebungsversuch der Marke Meyer Görlitz mit kuriosen Ähnlichkeiten mit russischen Objektiven verbunden? Und haben alle Vorauszahler ihr Objektiv bekommen oder wenigstens das Geld zurückgekriegt? Also ich frag nur mal so.
×
×
  • Create New...