Jump to content

lodos61

Mitglied
  • Content Count

    124
  • Joined

  • Last visited

About lodos61

  • Rank
    Advanced Member

Converted

  • Einverständnis Bildbearbeitung
    Nein

Recent Profile Visitors

101 profile views
  1. Lektion? Glaube das ich es recht eindeutig und sachlich erklärt habe das es keine Absicht war. Es ist mir sehr klar das man den Sensor nicht direkt in den Laser drauf hält. Ja das ging mir auch durch den Kopf. Werde den Veranstalter mal ansprechen. Wollte erstmal Klarheit haben ob es wirklich an dem Laser lag.
  2. So Kamera ist zurück. Es war wirklich ein Laserschaden. Es wurde auf Kulanz erneuert. Also nur der Sensor. Extra wurde erwähnt das es eine einmalige Kulanz ist. Hmmm bin froh das es doch geklappt hat.
  3. Es ist wirklich....... aber naja noch ärgerlicher wäre es wenn die A7RIII keine Garantie mehr hätte. Das mit der A7II kann ich verkraften. Diese hat viel schon auf dem Buckel und verkraften müssen. Aber ich arbeite gerne damit und werde es weiterhin tun. Die drei Flecken (wenn sie zu sehen sind) kann ich wegstempeln. Ist zwar mehr Arbeit aber trotzdem ist diese noch gut zu gebrauchen. Für die Zukunft habe ich was dazu gelernt. Denke das auch alle anderen etwas mehr aufpassen werden. Entweder bleiben die Laser ganz aus oder es gibt keine Klicks! Ganz einfach 😊
  4. und bei Blende 2 hier ist es überhaupt nicht zusehen.
  5. Der DJ war es nicht das die Kontrolle hatte. Es war der Veranstalter selbst. Die A7II ist mein Arbeitstier in Sachen Hochzeitfotografie. Es sind minimale Flecken. Was mich aber wundert ist das wenn ich die Blende offen habe sind Flecken kaum zusehen. Aber sobald ich diese schließe z.B. bei Blende 8 sind diese besser zusehen.
  6. Habe nochmal die A7II nochmal genau unter die Lupe genommen. Leider ist diese auch betroffen, zwar nicht so extrem wie die A7RIII aber drei flecken sind vorhanden.
  7. Ja den Pannenschutz habe ich! Denke das ich mir nichts vorwerfen muss, da hier keine grobe Fahrlässigkeit vorlag. Aber schon erstaunlich, wie gefährlich das sein kann. Gefährlich meine ich damit, dass ich ja hier nicht direkt hingehalten habe und trotzdem es zum Defekt führte. Denke das es auch für das menschliche Auge auch ein Problem sein kann. Denke da muss der Betreiber eine Regelung dafür haben, da ich bestimmt nicht der einzige sein werde.
  8. Hast vollkommen recht. Es ist Unglaublich das schon wirklich eine kleine Menge davon ausreicht um so einen Schaden anzurichten. Es muss wirklich nur eine kleine Menge gewesen sein, weil die Laser nicht von vorn sondern direkt über mir in Betrieb waren. Und von unten nach oben wurde kein Bild gemacht. Ich war auch ständig in Bewegung. Der Gimbal richtet die Kamera ja auch nicht nach oben sondern waagerecht. Es müsste also eine kleine Menge gewesen sein. Aber jetzt weiß ich wie das entstanden ist.
  9. Yessss! Danke dir! Dann haben wir schon mal das Problem gefunden. So ein Shitttt! Wie ich schon erwähnt habe, wurden auch die anderen Kameras benutzt. Dann musste es ein blöder kurzer Augenblick gewesen sein als es passiert ist. Interessant ist es, daß es schon bei der kleinsten Menge zu so einen Schaden kommt.
  10. Mag sein aber da denke ich es müsste länger hineingestrahlt haben oder liege ich da falsch? Schon bei der kleinsten Bestrahlung ein Defekt des Sensors? da fällt mir auch ein das ich meine A7II und die A6600 auch da benutzt habe. Beide Kameras haben diese Probleme nicht.
  11. Ja Laserlicht wurde benutzt aber die wurden von oben herunter gehalten. Also direkt in die Kamera kam kein Licht hinein. Bin mal gespannt was die Werkstatt sagt.
  12. Jetzt erkläre mir mal wo hier ein Fehlverhalten meinerseits wäre? Weil ich durch Nebel gegangen bin? Dann dürfte ja auch kein Fotograf mehr seine Kamera währenddessen benutzen oder sollte ich der Kamera auch einen Mundschutz verpassen 🧐🧐🧐.
  13. Naja auf dem Sensor ist auch mit der Lupe nichts zusehen. Danach wurde die Kamera auch nicht mehr angerührt. Mir fällt auch nichts weiter ein. Mal sehen was die nach der Reparatur sagen werden.
×
×
  • Create New...