Jump to content

ralf3

Mitglied
  • Content Count

    483
  • Joined

  • Last visited

About ralf3

  • Rank
    Advanced Member

Converted

  • Einverständnis Bildbearbeitung
    Ja

Recent Profile Visitors

253 profile views
  1. Das finde ich interessant: "and 9 aperture blades (at 180mm)". Ist die Anzahl der Blendenlamellen von der Brennweite abhängig? Das kann doch nur ein Fehler in der Info sein, oder?
  2. Vielleicht hast du das falsch verstanden. Nikon baut eine Retro-Kamera und wir bemängeln, dass es keinen KB-Sensor hat.
  3. Ich will mal an dieser Stelle ein großes Lob an @Snooopyvergeben. Nicht nur wegen seiner schönen Urlaubsimpressionen, mir platzt vor Fernweh schon der Schädel, sondern vor allem, weil er zeigt, dass man mit einer Leica auch fotografieren kann! Das wird zwar einigen hier im Forum das Weltbild verbiegen , aber so eine Leica taugt zu deutlich mehr, als in der Vitrine zu verstauben. Disclaimer: Dieser Beitrag kann nicht ganz ernst gemeinte Provokationen beinhalten.
  4. Die sind mir auch sofort störend aufgefallen.
  5. Für den Rest würde ich auf jeden Fall ein Stativ kaufen. Ich habe das Rollei C6i Carbon https://www.rollei.de/collections/reisestative/products/carbon-stativ-c6i-22611. Das ist preiswert und so leicht, dass man es auch tatsächlich nutzt. Stabil genug ist es für die Fuji allemal. Ein paar Schwächen hat es aber natürlich: nicht besonders hoch und die Gummis für die Beinverriegelung rutschen bei Feuchtigkeit gerne mal durch. Aber für den Preis ist es ein ordentliches Einsteigerstativ. Dazu ein L-Bracket, damit du auch ordentliche Hochformataufnahmen machen kannst. Die wichtigsten Filter für
  6. Ich würde bei so einem knappen Budget grundsätzlich über einen Gebrauchtkauf nachdenken. APS-C Body, Standardzoom und Stativ sollten da im Budget drin sein, sicher auch noch ein paar preiswerte ND-Filter zum schrauben. Steckfilter sind da oft sehr teuer. Verlaufsfilter sind als Schraubfilter aber wohl eher unbrauchbar, da gibt es aber auch Möglichkeiten in der Bildbearbeitung. Ich würde mich nach einem gebrauchten Fuji-System umsehen.
  7. Auf der Margarethenhöhe war ich auch schon mal vor ein paar Jahren zum Fotografieren. Auch da viel mir schon auf, dass mich das nicht wirklich an eine Arbeitersiedlung erinnerte. Aber du hast recht, als ich noch in der Bergarbeitersiedlung wohnte, wohnten da ausschließlich Bergleute, das war eine feste Bedingung um eines der halben Häuser zu bekommen. Die heutigen Arbeitersiedlungen sehen dagegen eben sehr gepflegt aus, und da sehe ich halt einen Widerspruch. Aber ich will das Thema gar nicht weiter vertiefen, zumal mein Einwand ja auch gar nicht sooo ernst gemeint war .
  8. Ich bin in einer Bergarbeitersiedlung aufgewachsen, da war es zumindest nicht so gepflegt.
  9. Irgendwie widerspricht sich das ein bisschen, Arbeitersiedlungen beziehen ihren Charme doch gerade daraus, dass sie eben nicht schön sind . Ein bisschen Schuddel muss schon sein.
  10. Mal wieder ein Windrad von mir. Leica SL, Apo Telyt-M 135mm
  11. Das sehe ich allerdings auch so. Es sei denn, es wird doch kein Topmodell und Canon lässt sich die 6 beim Preis für die R1.
  12. Danke. Trotzdem scharf von vorne bis hinten. Da sieht man dann, wo die tatsächlichen Vorteile von MFT liegen.
  13. Cooles Bild, ist das (Fokus)gestackt?
  14. Wirkt schon etwas besser, allerdings war mir oben mehr wichtiger, als unten weniger. Aber wie gesagt, ist auch so schon ein gutes Bild.
×
×
  • Create New...