Jump to content

Pingu001

Mitglied
  • Posts

    16
  • Joined

  • Last visited

  1. Hallo Alexander, vielen Dank für deinen Beitrag. Ich habe sehr lange recherchiert, überlegt, ausprobiert, und aus diversen für mich relevanten Gründen habe ich mich nun für die A7II entschieden. Was die Objektive angeht: Es sollen ja zeitnah diverse neue Objektive für E-Mount VF heraus kommen. Diese werden denke ich nochmals auf der CP+ die in 2 Wochen statt findet vorgestellt. Darunter ist auch ein für mich ziemlich interessantes Tele-Objektiv - mal sehen. Außerdem, da ich ja noch ein paar alte Festbrennweiten zu Hause habe, deren Qualität das VF am besten zur Geltung bringt, spricht das auch wieder für die A7II. (Ich werde mir hierfür einen passenden Adapter kaufen.)
  2. Danke, aber ich finde leider keine für die A7II passende Tasche. Hätte gehofft jemand von euch besitzt vielleicht eine solche.
  3. Hallo zusammen, viele dank für eure Hilfe bei der Entscheidungsfindung... ;-) Ich habe mich letztendlich dafür entschlossen, dass ich mir jetzt die A7II kaufen werde. Nun noch eine Frage hierzu: Wisst ihr, ob es für die Kamera eine Art "Schutzhülle" gibt? Am besten aus Leder, oder ähnlichem, nicht aus Plastik. Danke und schönen Sonntag Pingu
  4. Ich weiß nicht, ob dass für dich interessant ist, aber mir wurde im Fachgeschäft meines Vertrauens zum Nissin i40 geraten. Dieser ist zwar nicht wirklich billiger als das Original von Sony, hat aber dafür ein paar nette Funktionen mehr. Ich habe mich auch schon für den Yongnuo interessiert, auch gerade um damit entfesselt zu blitzen. Gut zu wissen, dass man einen Adapter braucht um ihn direkt auf der Kamera zu verwenden. Ich dachte er wäre direkt mit der A7 kompatibel. Weiß zufällig jemand was für einen Funkauslöser man für den Nissin bräuchte um auch TTL verwenden zu können?
  5. Nein, ich habe mir für die A37 noch keine weiteren Objektive gekauft, da ich nicht weiter in diese Kamera investieren möchte, da sie mir einfach auch nicht mehr gefällt. Was für ein 300 mm Objektiv ist das denn? Es muss nicht unbedingt sehr kompakt sein, ich möchte schon richtig und bewusst fotografieren und nicht nur nebenher knipsen, aber es sollte eben auch nicht ausufern im Gewicht, es sollte also keine große/ schwere DSLR sein.
  6. Kennt ihr das Problem, das bei RAW+JPEG Einstellung die JPEG nur auf mittlerer Qualität sind? Und dass der Sucher "ruckelt"?
  7. Macht es mehr Sinn diese Objektive an einer A6000 oder an einer A7II zu verwenden? Kane009, ja, den Thread habe ich sogar schon mehrmals gelesen, aber danke Mich würde wirklich interessieren, ob die Bildqualität von der A6000 im Gegensatz zur A37 deutlich spürbar besser ist...
  8. Vielen Dank für die zahlreichen Tipps und Ratschläge. Leider weiß ich nach wie vor nicht ob es Sinn macht jetzt eine A6000 inklusive „Objektivpark“ anzuschaffen oder ob ich nicht gleich das Geld in eine Alpha 7 II und zugehörige Objektive investieren soll, da ich nach wie vor die Befürchtung habe, dass mir der Sprung von meiner A37 zu der A6000 zu gering ist und ich früher oder später auf Vollformat umsteige. Ich habe noch mal alle alten Objektive rausgesucht, die ich zu Hause habe. Was meint ihr? Sind es gute Objektive und macht es Sinn sie speziell an der a6000 oder a7 zu verwenden? Carl Zeiss Distagon 1:2.8/35 Carl Zeiss Planar 1:1.4/50 Carl Zeiss Planar 1.4/85 Yashica ML 1:2.8/135 Exakta 1:8/500 Yashica 1:8/500 Noch eine Frage bezüglich des AF. Habt ihr Erfahrung gemacht wie viel langsamer der A7 II im Gegensatz zu der A37 (oder ähnlichen Kameras) ist?
  9. kleinw, das Bild ist super geworden! Mit was für einer Kamera und was für einem Objektiv wurde das Foto gemacht?
  10. Das waren jetzt keine bestimmten Fotos, auf die ich mich hierbei bezogen habe, sondern einfach der Gesamteindruck der ganzen Bilder, wenn ich mehrere Bilder auf dem Desktop hatte von der A6000 und der A7 dann fehlte mir in den Bildern der A6000 oft die gewisse Schärfe und die Farben haben mir nicht so gefallen.
  11. Ich wollte damit sagen, dass es Quatsch ist, wenn ich mir die A6000 kaufe, und dazu VF-Objektive. Denn dann kann ich mir auch gleich den A7Body statt des A6000 Body dazu kaufen, das wäre dann auch nicht mehr das Problem. Das meinte ich. Das ist mir schon bewusst, aber ich weiß eben nicht, ob die A6000 so viel besser wie meine A37 ist, dass sich der Umstieg mitsamt lauter neuen Objektiven dort überhaupt deutlich bemerkbar macht in der Bildqualität.
  12. Hallo zusammen, vielen Dank schon einmal für eure Antworten! Was ich euch ergänzend noch sagen möchte ist, dass ich noch diverse alte Objektive zu Hause habe. z.B. (85mm/1,4), und zwei 500mm Festbrennweiten. Ich habe auch noch folgendes Objektiv: Carl-Zeiss Planar 1,4/50mm. Die anderen Objektive sind für die selbe Kamera, haben also den selben Anschluss. Meines Erachtens wurden sie mit einer Leica Kamera genutzt. Ich weiß nicht, in wie weit es Sinn macht, diese Objektive an meiner neuen Kamera dann weiter zu nutzen, so dass ich noch scharfe Bilder erzielen kann. Was ich hauptsächlich innerhalb der Tierfotografie fotografieren möchte sind Tiere, z.B. im Zoo, aber nicht in freier Wildbahn. Da ich gerade erst anfange, tiefer in die Fotografie einzusteigen, bin ich leider noch recht unerfahren. Und ich möchte mich auch nicht gleich auf ein bestimmtes "Motiv" festlegen, das ich gerne fotografiere, da es ja gut sein kann, dass ich auch noch eine anderen Bereich "für mich entdecke" Was mich an der A6000 stört ist der fehlende Spritzwasserschutz und der fehlende Bildstabilisator im Gehäuse. Meine A37 ist von der Größe und vom Gewicht her in Ordnung, jedoch wäre mir eine leichtere Kamera lieber, da ich sie sehr sehr oft dabei habe und mir das sonst auf Dauer zu schwer wird. In meine A37 möchte ich jetzt kein Geld mehr investieren, da ich von mehreren Seiten beraten wurde, dass diese Kamera selbst mit TOP Objektiven keine Top-Ergebnisse liefern wird die mich zufrieden stellen. Was ich mich nun frage ist, ob es nun überhaupt Sinn macht in eine neue APS-C Kamera und mehrere dazugehörige (nicht vollformattaugliche) Objektive zu investieren, oder ob ich auch da dann irgendwann an Grenzen stoße. Als ich intensiv diverse Bilder der A6000 und der A7 verglichen habe, hat mir bei einigen Bildern der A6000 einfach das gewisse Etwas gefehlt. Zu der Empfehlung, mir für die A6000 Vollformatobjektive zu kaufen möchte ich folgendes sagen: Das Problem ist nicht der Body der A7II, der wäre noch gut in meinem Budget. Das Problem sind eben eher die Objektive. Ich möchte auch nicht jetzt in die A6000 investieren, wenn im Vornherein eigentlich schon klar ist, dass ich früher oder später auf Vollformat umsteigen werde. Wie gesagt, das sind alles nur Gedanken. Ich weiß wirklich nicht, welche der beiden Kameras für mich die richtige wäre, und ob ich überhaupt eine A7 bräuchte. Ich möchte eben nur nicht jetzt eine A6000 mit samt den ganzen Objektiven kaufen, um und dann in 2-3 Jahren alles wieder zu verkaufen und dann auf VF umzusteigen.
  13. Hallo zusammen, ich fotografiere momentan mit einer Sony alpha 37. Da ich nun tiefer in die Fotografie eingestiegen bin, und meine Ansprüche dementsprechend gewachsen sind, möchte ich mir ein neues Equipment zulegen. Ich bin momentan am überlegen, ob ich mir die Sony a7/a7II oder die Sony a6000 anschaffen soll. Nun bin ich mir nicht sicher, ob es gleich ein Vollformat sein muss, oder ob es auch der APS-C Sensor in der A6000 tut? Ist ein Umstieg von meiner A37 zu einer A6000 überhaupt lohnenswert? Merkt man Unterschiede in der Bildqualität? Ich bin ein Fan von großer Auflösung (24 MP hätte ich gerne in der Kamera) und mir sind gestochen scharfe Details sehr wichtig. Überwiegend fotografiere ich die Natur und Tiere, weshalb ich mir auch ein Teleobjektiv mit mind. 200 mm Brennweite anschaffen möchte. Was meint ihr, hat jemand von euch Erfahrungen mit den beiden Kameras und kann mir sagen, ob man mit einem gleichen Objektiv deutliche Unterschiede in den Fotos der A7 bzw der A6000 erkennen kann? Vielen Grüße! Pingu001
×
×
  • Create New...