Jump to content

robinsondark

Mitglied
  • Posts

    18
  • Joined

  • Last visited

Profile Information

  • Gender
    Not Telling

Converted

  • Wohnort
    Berlin
  • Interessen
    Musik, Computer, Natur, Reisen
  • Einverständnis Bildbearbeitung
    Ja
  1. Heute kam die Post: einmal Samyang 85mm/1,4 und Zeiss Sonnar 3,5/135mm. Nach ersten Testaufnahemen bin ich zufrieden. Gruß Peter
  2. nix für ungut, waren halt meine Gedanken dazu. Gruß Peter
  3. hallo Atur, Löschen wäre eine Möglichkeit, es zur Kunst erklären, die andere. Auch auf die Gefahr hin, dass ich für Folgendes Dresche bekomme. Weil dieses Bild von Alfred Arndt "als eine der eindrücklichsten Landschaftsdarstellungen seiner Zeit" (Bauhaus Archiv) gilt.
  4. Nein, das ist ein Zeltdach eines Verkaufspavillons im prallen Sonnenschein. Gruß Peter
  5. Danke für die Blumen. Dann reiche ich gleich noch eins nach. Entstanden 2015 auf der BUGA.
  6. Hallo, mein erster Bildbeitrag hier im Forum. Das Thema fand ich so interessant, dass ich gleich mal einen Versuch gemacht habe, dem gerecht zu werden. Gestern in den Gärten der Welt in Berlin Marzahn. Gruß Peter
  7. Hallo Klaus, ich habe seit ca. 1 Jahr genau diese Kombi- A6000 mit dem SEL18105G und bin sehr zufrieden. Vorher hatte ich die A6000 mit dem Kit SEL1650, deshalb habe ich lange überlegt, ob ich dieses doch relativ große Objektiv zu der Kamera will. Auf jeden Fall ist sie damit nicht mehr so unauffällig und man kann sie nicht mehr in die Jackentasche stecken. Du hast mehr Telebereich zur Verfügung und die Bilder sind vielleicht etwas besser, aber es liegen keine Welten zwischen den Objektiven. Der Vorteil ist wirklich, dass man kaum mal wechseln muss und wer macht das schon gern. Gerade wenn man unterwegs ist und doch nicht immer die Zeit hat in Ruhe und mit der notwendigen Sorgfalt das Objektiv zu wechseln. Ich bin sehr zufrieden damit und im Urlaub ist es fast immer drauf. Ansonsten nehme ich gern auch mal eine meiner Festbrennweiten, da hat sich schon eine Menge "Altglas" angesammelt, das auch viel Freude macht. Es ist nicht einfach diese Entscheidung zu treffen. DU musst deine Prioritäten setzen. Gruß Peter
  8. nun ja, leider für mich, wieder ein Stück klüger geworden. Aber vielleicht nutze ich die Chance und mache mal wieder ein paar analoge Bilder, nach ca, 30 Jahren... @matthis: Danke für die Info. Peter
  9. Hallo, habe eine Voigtländer Bessamatic mit einem Color-Skopar X 50mm/2,8 erstanden und wollte das Objektiv auf meine Sony A6000 adaptieren. Dazu besorgte ich mir einen Adapter von Fotodiox für Objektive mit Leica M Bajonett auf Sony NEX. Ich war der Meinung, dass das Voigtländer M-Bajonett baugleich mit Leica M ist. Entweder ist das nicht der Fall, oder ich habe bei der Montage etwas falsch gemacht. Der Teil des Einstellringes, wo man an der Bessamatic Blende und Verschlusszeit einstellt, verblieb bei mir an der Kamera, weil ich nicht wusste wie und ob er überhaupt zu lösen ist. Muss der auch noch ab? Was ich irgendwie verstehen würde. Nur weiß ich nicht wie der abzumontieren ist. Oder habe ich doch den falschen Adapter. Der Anschluß für die Sony passt. Zum besseren Verständnis habe ich ein paar Fotos angehängt, die das Problem verdeutlichen. Wäre schön, wenn jemand einen Tipp hätte für mich. Gruß Peter
  10. Danke für die Infos! Habe ich mich doch getäuscht, weil mein Minolta so einen runden Sift als Mitnehmer hat und nicht so einen flachen rechteckigen. schöne Feiertage Peter
  11. Hallo, ich habe ein Tokina 28mm F:2,8 angeboten bekommen. Der Verkäufer weiß nicht welches Bajonett an dem Objektiv ist (Nachlass) und hat mit Fotos gesendet. Nun habe ich das mit meinen Canon-FD und Minolta MD verglichen und meine, dass es eigentlich beide nicht sein können, weil sie anders aussehen. Andererseits meine ich auf einem Bild die Buchstaben M' MD zu erkennen... Kann jemand helfen bei der Identifikation? Wäre wirklich sehr schön. Gruß und frohes Osterfest Peter
  12. erst einmal Danke für deine Antworten. Da lichtstarke Teleobjektive >200mm im Augenblick nicht mein Schwerpunkt sind und die handliche Größe der A6000 eigentlich gut passt, werde ich mich wohl doch wieder für diese entscheiden. War halt so ein Gedanke eine "richtige große" Kamera, aber wenn ich ehrlich bin passt die kleine doch wohl eher zu mir und meinen Bedingungen. Gruß Peter
  13. ach ja, die Objektivauswahl ist bei einer A77 auch etwas umfangreicher und teilweise preiswerter- oder liege ich da auch falsch?
×
×
  • Create New...