Jump to content

ako1

Mitglied
  • Content Count

    110
  • Joined

  • Last visited

About ako1

  • Rank
    Advanced Member

Profile Information

  • Gender
    Not Telling

Converted

  • Einverständnis Bildbearbeitung
    Ja
  1. Hammer Erdbeerkuchen (insbesondere die Menge der Erdbeeren auf dem Kuchen). Mir läuft gerade das Wasser im Mund zusammen. Wo war das?
  2. Ich gebe auch am Ende nur FullHD aus, aber der Workflow ist 4K. Die A6300 hat mich umgehauen. Durch den 6K-Readout und kamerainterne Weiterverarbeitung ist das 4K-Video selbst bei ISO3200 rauschfrei und absolut scharf. Und wenn man es auf FullHD runterrechnet, gewinnt man noch mal Schärfe und Farbinformationen. Die A6000 habe ich auch. Da haut mich die FullHD-Videoqualität nicht um, auch bei der A6300 wird FullHD mit Line-Skipping aufgenommen. FullHD ist bei beiden Kameras nicht richtig scharf. Daher, wenn Du halbwegs ernsthaftes Video machen willst (insbesondere bei nicht perfekter Beleuch
  3. Hallo, ich finde schon APS-C als besten Kompromiss, da sich bei Schwachlicht die Spreu vom Weizen trennt. Tagsüber macht selbst ein neues iPhone hervorragende Fotos. Aber in Räumen (muss dann noch nicht mal Abends sein) sieht es ganz anders aus. Ich habe die Sony A6000 und Sony A6300 und wenn es nur um Fotos geht, reicht die A6000 komplett aus. Dann das gesparte Geld lieber in Objektive investieren. Wenn Du dagegen auch Video aufnehmen willst, kommst Du um die A6300 nicht herum. Der 4k-Modus, der aus einem 6k-Downsampling erzeugt wird, lässt fast alle anderen Videokameras (auch viele
  4. Top Motive, gefallen mir sehr gut. Du hast ein gutes Auge für die Bildkomposition. Aber: ich finde alle Fotos viel zu überschärft. Und nicht nur etwas, sondern viel zu viel. So springt einen das Rauschen ja nur so an, was man sonst gar nicht störend wahrnehmen würde. Z.B. der Nachthimmel bei "Bryant Park at Night" oder die Taube oder das Gesicht bei Musician. Da hätte überall ein Weichzeichner (oder eben die Original-RAW-Schärfe unverändert gelassen) - in meinen subjektiven Augen - mehr Wirkung gezeigt als diese unnatürliche Schärfe.
  5. Schaut Euch doch einfach den Wechselkurs nach Japan an: http://www.finanzen.net/devisen/euro-yen-kurs Der hat innerhalb des letzten Jahres rund 20% verloren. Für eine 1000-€-Kamera haben sie vor rund einem Jahr noch 139.190 Yen bekommen und heute bekommen sie für eine 1000-€-Kamera noch 113.635 Yen. Selbst wenn es in Japan keine Inflation gab und sie keine unerwarteten Kosten und Produktionsausfälle hätten (wenn z.B. kein Erdbeben ihre Fabriken beschädigt hätten), müssten sie für 139.190 Yen heute 1208 € Umsatz machen. Wenn Sony im Euroraum die Preise um 20% erhöht, haben sie trotzdem
  6. Wenn man sich hier die potentiellen Game-Changer von Businessinsider anschaut, ist eher Film->Digital oder Digitalkamera->Smartphone in der Kategorie, aber nicht, ob man einen Spiegel weglässt und Autofokus per Software macht oder den Sensor etwas größer baut. Und so verstehe ich es auch. Aber vielleicht bringt ja Haselblad was raus in der Kategorie "9. This Miniscule Chip Could Restore Sight To The Blind" oder "22. Augmented Reality Contact Lenses" http://www.businessinsider.com/30-game-changing-innovations-2012-8 Edible Food Packaging Will Eliminate Plastic Waste New Technol
  7. Naja, ich bin auch Sony-Fanboy, aber das ist wirklich nur Evolution. Das sind die logisch nächsten Schritten. So wie man keine Glaskugel braucht, um vorherzusagen, dass die bei DXOmark gemessenen Werte und die Auflösungen immer weiter steigen werden. Wir haben ja seit einer Million Jahren quasi permanenten technischen Fortschritt. Als Game-Changer definiert man schon eine neue Innovation, die die Gewohnheiten komplett umkrempelt und sowohl die Anwender als auch das Business/Geschäftsmodelle umkrempelt, indem es alte (von Nischen abgesehen) obsolet macht und neue kommerziell viel erfolgreic
  8. Sie sind nicht mehr das humorvolle Team. Entweder kommt das Video von Kai aus England oder von Lok aus Hongkong. Ab und zu haben sie eine Skype-Schalte, aber keine gemeinsamen Drehs mehr. Und sie haben schon gut harmoniert. Ähnlich wie bei TheCameraStoreTV Chris und Jordan sehr gut harmonieren. Im Team mit einer guten Interaktion der Hosts sind die Videos einfach unterhaltsamer.
  9. England ist für seine Gärten berühmt. Glendurgan Garden http://www.nationaltrust.org.uk/glendurgan-garden Hier hat eine Familie mit 12 Kindern einen Garten für Ihre Kinder gebaut. Dann kommt so ein Irrgarten dabei raus: Sony A6000 + SEL70200 | 110mm | F5.6, 1/200, ISO 160 Im formellen Garten von Lanhydrock ist alles nach Farben geordnet. http://www.nationaltrust.org.uk/lanhydrock Sony A6000 + SEL70200 | 200mm | F4.5, 1/1250, ISO 100 Trengwainton Garden: Neben den bunten subtropischen Garten gibt es dort einen Walled Garden mit einem Gemüsegarten und bestimmt 1
  10. Nach einem Haus zur Natur: Das ist der Lizard Point, der südlichste Punkt von England. Eine beeindruckende Küstenlandschaft, an der man schön wandern kann, die im Gegensatz zur rauen Cornischen Nordküste schön sanft und grün ist. Sony A6300 + SEL1018 | 10mm | F9.5, 1/350, ISO 100 Am Lizard Point steht eine der größten Leuchtturmanlagen (der Welt?). Und der Lizard ist insbesonderen bei Seefahrern berühmt: England war - insbesondere zu Zeiten der Kolonien - ja schon immer eine Seefahrtsnation und der Lizard-Leuchtturm war das Erste, das die Seefahrer von Ihrer Heimat gesehen haben,
  11. Danke für Euer Feedback! Dann kommen natürlich noch ein paar Postings von mir. Wer die Fernsehserie “Downton Abbey” mag, muss Lanhydrock besuchen und wird es lieben. Hier ist ein schlossähnliches Herrenhaus genau in dem Zustand wie damals (zwischen den Weltkriegen). Das Haupthaus hat 77 Zimmer. Sony A6000 + SEL70200 | 70mm | F4, 1/400, ISO 100 | leider eine extreme Gegenlichtaufnahme mit entsprechend wenig Kontrast :-( Der Blick vom Haus zum "Hoftor". Und es scheint zwischen den Herrenhäusern ein Wettbewerb zu geben, wie lange man die Gäste auf das Haus zugehen lässt.
  12. In St. Just in Roseland steht eine uralte Kirche direkt am Meer (leider gerade Ebbe, sonst wäre links das Meer) und jahrhundertealte Gräber sind auf einem großen Gelände am Hang unter Palmen. Sony A6300 + SEL1670 | 16mm | F8, 1/125, ISO 100 Die Hafenstadt St. Ives ist u.a. bekannt durch die Tate-Gallery, leider wurde sie gerade umgebaut und war geschlossen. Hier der Hafen bei Ebbe (leider war bei uns Tagsüber immer Ebbe): Sony A6000 + SEL70200 | 135mm | F5, 1/1600, ISO 100 Die Straßen abseits der Hauptstraßen sind absurd winzig, eng und bis zum Straßenrand bewachsen
  13. Hallo, ich war in letzter Zeit 2x in Cornwall und möchte Euch dieses schöne Ziel nahebringen. Auf dem Bild ist alles drauf, was Cornwall ausmacht: Küste, Klippen, alte Gebäude Botallack Mine: Die ganzen Minen standen direkt an der Küste und haben unter dem Meer Zinn abgebaut. Sony NEX-5T + SEL1018 | 14mm | F11, 1/125, ISO 100 Von Frankfurt/Hahn kommt man im Moment mit Ryanair quasi immer für unter 25 € nach Newquay/Cornwall und zurück. Wir hatten Glück und Tickets für je 9,99 € bekommen, also 19,98 € return. Hier im Landeanflug über dem River Fowey. Dank Silent-Shutter d
  14. Ich habe eben noch mal beide Kameras (A6000 und A6300) mit gleichem Objektiv und gleicher Brennweite vergleichen. Bei der A6000 funktioniert die Kantenglättung im Sucher erheblich besser. Bei der A6300 wirkt es insbesondere an schrägen und starken Hell-Dunkel-Kanten pixeliger und erzeugt ein Moiré. Haben die anderen Tester, die das feiern, wirklich mal nebeneinander gehalten und mit gleichem Objektiv immer wieder abwechselnd durchgeschaut? Mir ist es gleich ins Auge gestoßen. Kann man das Sucherbild irgendwie fotografieren? Hier im Forum werden ja noch andere eine A6300 und eine A6000 haben u
  15. Ich habe mir der A6300 heute spontan bei Foto Kohler in Bamberg gekauft. Die ersten Eindrücke (im Vergleich zur A6000): Fühlt sich massiver an Irgendwie ist der Sucher komisch: Er wirkt pixeliger und neigt deutlich zum Moiré-Effekt. Ich habe es eben mit gleichen Einstellungen mit der A6000 verglichen. Die A6000 finde ich angenehmer. Den Unterschied zwischen 50 Hz und 100 Hz habe ich nicht richtig wahrgenommen. Wenn man Schwenks über einen Text macht, kann man den Text minimal besser lesen. Aber wirklich nur minimal. Die Fotos habe ich noch nicht intensiv getestet. Auf den ersten Blick füh
×
×
  • Create New...