Jump to content

Rudolino

Mitglied
  • Posts

    517
  • Joined

  • Last visited

Reputation Activity

  1. Danke
    Rudolino got a reaction from Pius III. in Umfrage: kaputte Speicherkarte?   
    Eine defekte Speicherkarte hatte ich auch noch nicht. Dafür aber einen defekten Kartenleser, der beim Kopieren von der SD-Karte auf den PC etliche Bilder zerstört hatte.
    - Wenn du dir Sorgen machst, so kaufe dir Industrie SD-Karten , die für den rauen Betrieb hergestellt wurden. Diese haben auch spezielle Controller und Sicherheitmechanismen für die Datenverwaltung. Sie sind rundum verschweißt und haben sehr stabile Kontakte usw. Außerdem gibt es hier auch genauere technische Datenangaben und auch Hinweise auf die Lebensdauer, die bei normalen Consumer-SD-Karten in der Regel fehlen.
    - Wenn du dir Sorgen machst, so kaufe dir SD-Karten bis 32 GB Größe. Hier sind die feinen Strukturen der Speicherbausteine (Leiterbahnen, Speicherzellen usw.) noch recht groß und robust. Da ja die Hüllengröße der Speicherkarten der limitierende Faktor ist, müssen also die internen Strukturen der verbauten Chips bei zunehmender Speichergröße immer kleiner werden. Damit steigt die Wahrscheinlichkeit von Ausfällen einzelner Speicherzellen und Speicherblöcken logischerweise an. Wenn deine Bilder also auf mehrere kleine Speicherkarten verteilt sind, ist der Defekt einer Karte eher zu verkraften als bei einer großen. Außerdem kann man eine kleine Speicherkarte im Fehlerfall beiseite legen und zu Hause häufig mit Erfolg wieder auslesen (Recuva, Photorec usw.). Wenn man sich aber auf ein bis zwei große SD-Karten festgelegt hat, dann kann ein Ausfall der Supergau sein. (im Urlaub oder als einziger Fotograf bei einer Hochzeit)
  2. Gefällt mir
    Rudolino got a reaction from wasabi65 in Umfrage: kaputte Speicherkarte?   
    Eine defekte Speicherkarte hatte ich auch noch nicht. Dafür aber einen defekten Kartenleser, der beim Kopieren von der SD-Karte auf den PC etliche Bilder zerstört hatte.
    - Wenn du dir Sorgen machst, so kaufe dir Industrie SD-Karten , die für den rauen Betrieb hergestellt wurden. Diese haben auch spezielle Controller und Sicherheitmechanismen für die Datenverwaltung. Sie sind rundum verschweißt und haben sehr stabile Kontakte usw. Außerdem gibt es hier auch genauere technische Datenangaben und auch Hinweise auf die Lebensdauer, die bei normalen Consumer-SD-Karten in der Regel fehlen.
    - Wenn du dir Sorgen machst, so kaufe dir SD-Karten bis 32 GB Größe. Hier sind die feinen Strukturen der Speicherbausteine (Leiterbahnen, Speicherzellen usw.) noch recht groß und robust. Da ja die Hüllengröße der Speicherkarten der limitierende Faktor ist, müssen also die internen Strukturen der verbauten Chips bei zunehmender Speichergröße immer kleiner werden. Damit steigt die Wahrscheinlichkeit von Ausfällen einzelner Speicherzellen und Speicherblöcken logischerweise an. Wenn deine Bilder also auf mehrere kleine Speicherkarten verteilt sind, ist der Defekt einer Karte eher zu verkraften als bei einer großen. Außerdem kann man eine kleine Speicherkarte im Fehlerfall beiseite legen und zu Hause häufig mit Erfolg wieder auslesen (Recuva, Photorec usw.). Wenn man sich aber auf ein bis zwei große SD-Karten festgelegt hat, dann kann ein Ausfall der Supergau sein. (im Urlaub oder als einziger Fotograf bei einer Hochzeit)
  3. Gefällt mir
    Rudolino got a reaction from RoDo in Umfrage: kaputte Speicherkarte?   
    Eine defekte Speicherkarte hatte ich auch noch nicht. Dafür aber einen defekten Kartenleser, der beim Kopieren von der SD-Karte auf den PC etliche Bilder zerstört hatte.
    - Wenn du dir Sorgen machst, so kaufe dir Industrie SD-Karten , die für den rauen Betrieb hergestellt wurden. Diese haben auch spezielle Controller und Sicherheitmechanismen für die Datenverwaltung. Sie sind rundum verschweißt und haben sehr stabile Kontakte usw. Außerdem gibt es hier auch genauere technische Datenangaben und auch Hinweise auf die Lebensdauer, die bei normalen Consumer-SD-Karten in der Regel fehlen.
    - Wenn du dir Sorgen machst, so kaufe dir SD-Karten bis 32 GB Größe. Hier sind die feinen Strukturen der Speicherbausteine (Leiterbahnen, Speicherzellen usw.) noch recht groß und robust. Da ja die Hüllengröße der Speicherkarten der limitierende Faktor ist, müssen also die internen Strukturen der verbauten Chips bei zunehmender Speichergröße immer kleiner werden. Damit steigt die Wahrscheinlichkeit von Ausfällen einzelner Speicherzellen und Speicherblöcken logischerweise an. Wenn deine Bilder also auf mehrere kleine Speicherkarten verteilt sind, ist der Defekt einer Karte eher zu verkraften als bei einer großen. Außerdem kann man eine kleine Speicherkarte im Fehlerfall beiseite legen und zu Hause häufig mit Erfolg wieder auslesen (Recuva, Photorec usw.). Wenn man sich aber auf ein bis zwei große SD-Karten festgelegt hat, dann kann ein Ausfall der Supergau sein. (im Urlaub oder als einziger Fotograf bei einer Hochzeit)
  4. Gefällt mir
    Rudolino got a reaction from Ameise in Kennt das einer? Seltsames Nest?   
    Hornissen und Faltenwespen (Mittlere Wespe, Sächsische Wespe) können ähnliche hängende Nester bauen. Ich kann die Größe des Nestes, des Einflugloches und damit der Bewohnerin nicht abschätzen. Da Hornissen eher im Dunkeln ihre Nester bauen, tippr ich auf eine Wespenart.
    Such mal nach: Hängende Nester Wespen Hornissen
    https://www.nlwkn.niedersachsen.de/startseite/naturschutz/tier_und_pflanzenartenschutz/wespe_hornisse_und_co/wespe_unbekannte_wesenn/wie_unterscheide_ich_einzelnen_arten/nestformen/nestformen-122649.html
    https://www.aktion-wespenschutz.de/Bildergalerie/Saisonbilder/2011/05-Mai 11/02.05.11 Saxonica Stuhl M. Schmid/Saxonica unter Stuhl.htm
  5. Danke
    Rudolino got a reaction from nightstalker in Kennt das einer? Seltsames Nest?   
    Hornissen und Faltenwespen (Mittlere Wespe, Sächsische Wespe) können ähnliche hängende Nester bauen. Ich kann die Größe des Nestes, des Einflugloches und damit der Bewohnerin nicht abschätzen. Da Hornissen eher im Dunkeln ihre Nester bauen, tippr ich auf eine Wespenart.
    Such mal nach: Hängende Nester Wespen Hornissen
    https://www.nlwkn.niedersachsen.de/startseite/naturschutz/tier_und_pflanzenartenschutz/wespe_hornisse_und_co/wespe_unbekannte_wesenn/wie_unterscheide_ich_einzelnen_arten/nestformen/nestformen-122649.html
    https://www.aktion-wespenschutz.de/Bildergalerie/Saisonbilder/2011/05-Mai 11/02.05.11 Saxonica Stuhl M. Schmid/Saxonica unter Stuhl.htm
  6. Gefällt mir
    Rudolino reacted to tengris in SD Karte Formatiert   
    Wenn du die Karte formatierst, wird der Inhalt gelöscht. Genauer gesagt, die Dateien werden aus dem Directory entfernt und der Speicherplatz wird frei gegeben. Zu diesem Zeitpunkt ist der Inhalt der Datei noch vorhanden, aber nicht mehr zugreifbar. Datenrettungsutilities - einige Kartenhersteller liefern Freischaltcodes für eigene Utilities mit - können den Inhalt auf der Karte finden und dafür einen neuen Dateieintrag generieren. Wenn aber nach dem Formatieren neue Daten aufgespielt werden, können die den als frei gekennzeichneten Speicherplatz verwenden. Ein vorheriger Inhalt wäre damit endgültig überschrieben und verloren.
    Allerdings kommt hier noch ein anderer Aspekt zum Tragen:
    Ich weiß nicht, was die GoPro so treibt, aber normalerweise fordern die Kameras - oder Computer - den User auf die Karte zu formatieren, wenn sie meinen dass diese unformatiert sei. Das kann aber bei einer bereits verwendeten Karte nicht sein, denn ohne Formatierung kann sie gar nicht beschrieben werden. Es ist daher zu befürchten, dass die Karte auf Grund eines Defekts nicht mehr als formatiert erkannt wurde und dass zu diesem Zeitpunkt die darauf befindlichen Daten nicht mehr lesbar waren. Die Karte kann nach einem Neuformatieren wieder funktionieren oder auch nicht, je nachdem was die genaue Ursache war. Wenn du sie formatiert und anschließend neu beschrieben hast, dann ist die Wahrscheinlichkeit sehr gering, dass du von deinen ursprünglichen Aufnahmen noch irgend etwas wiederherstellen kannst. Versuchen würde ich es aber auf jeden Fall. Auf die Karte würde ich ein Kreuzchen machen und sie vorläufig nicht mehr für wichtige Aufnahmen verwenden.
  7. Gefällt mir
    Rudolino got a reaction from Hex in Wofür Fotos schießen?   
    Kann es sein, dass du im Moment einfach nur ein wenig deprimiert bist? Das Fotothema ist nur der Aufhänger für deinen Weltschmerz? Diese Fragen sind nicht so ganz ernst gemeint.
    Aber mal im Ernst, warum hast du das Schloss überhaupt fotografiert? Du hättest dich doch einfach davor stellen können und es einfach nur betrachten oder bewundern können.  Warum hast du also ein überflüssiges Foto gemacht?
    Ich hätte das Foto geschossen, um mich besser an den schönen Augenblick erinnern zu können. Da in den EXIFs auch Datum und Uhrzeit stehen, muss ich mir keinen Kalendereintrag hinterlegen. Das Foto ist also ein Dokument eines schönen Erlebnisses für mich.
    Wenn du allerdings anfängst, deine Fotokunst mit der Kunst von anderen Internetfotografen zu vergleichen, dann musst du schon recht stark oder Masochist sein, um nicht unzufrieden zu werden.
    Ich fotografiere, weil es mir Spass bereitet (siehe auch Vorredner).
    Ich fotografiere, weil ich eine Reise, eine Wanderung, ein Erlebnis für später festhalten will.
    Ich fotografiere meinen Garten, meine Umgebung, meine Stadt, damit ich in einem Jahr oder später Vorher und Nachher vergleichen kann. Da meine Frau keine großen Wege mehr zurücklegen kann, kann ich sie teilhaben lassen. Ansonsten fotografiere ich in erster Linie für mich.
    usw.
    Wenn ich noch ein wenig nachdenke, finde ich bestimmt noch weiter Gründe, warum ich sehr oft meine Kamera mitschleppe, obwohl ich mit meinem quirligem Hund genug Beschäftigung habe.
  8. Danke
    Rudolino reacted to beerwish in Welche Kameras kommen dem Konzept einer "eierlegenden Wollmilchsau" möglichst nahe?   
    Wenn wir darüber philosophieren wollen was eine Eierlegendewollmilschsau ist - gut.
    Ich denke heute sind das fast alle Kameras und nur einige wenige Spezialisten sind eben nicht universell einsetzbar.
    Es gab und gibt teilweise auch noch eine grundsätzliche Unterscheidung. Kameras mit sehr hoher Auflösung, die sehr gerne bei Landschaft, Architektur und Mode eingesetzt werden, dafür aber  weniger geeignet sind bei Sport, Vögeln im Flug unterscheiden sich von Kameras für Action wo man eine niedrige Auflösung bevorzugt weil die höhere Bildraten erlauben. Kameras für beides gab es lange nicht. Auch Profis kaufen sich die schnellen Sport-Kameras mit 20MP und nutzen parallel Mittelformat Kameras, die so teuer sind dass man sie besser ausleiht wenn ein Auftrag kommt. Damit kann man dann aber Fotos machen, die für Hochglanzmagazine taugen wo z.B. Modeaufnahmen in Hoch, Quer und Ausschnitten verwendet werden und trotzdem immer perfekt aussehen.
    Wenn Video ins Spiel kommt war es bislang auch immer so, dass niedrige Auflösungen nötig waren weil die Sensoren sonst nicht 30 mal pro Sekunden ausgelesen werden können. Schon bei 20-24MP war es lange nicht möglich alle Pixel zu lesen. Man musste also entweder mit Crop oder mit Line-Skipping arbeiten und hat Sensorfläche verschenkt.
    Ganz aktuell ändert sich das. Der 16:9-Bereich von hochauflösenden Sensoren kann in der Canon R5 und der Sony A1 30 mal pro Sekunde komplett gelesen werden. Über 30MP werden verarbeitet und damit hat man die unterschiedlichen Anforderungen mit hoch professionellen Kameras abgedeckt. Sie eigenen sich sowohl für Hochglanz als auch schnelle Aktion und auch noch Video in 8k. Einzig bei Zeitlupe verliert man effektive Sensorfläche. Da hat Sony mit der A7S-III einen Spezialisten, der den niedrig auflösenden Sensor bequem 60 mal und mit etwas crop auch 120mal pro Sekunde lesen und verarbeiten kann.
    Bei den kleineren Sensoren gibt es die Universellen Kameras ebenfalls. Die Fuji XT4 ist sehr umfangreich nutzbar und die GH5 hat schon vor 4 Jahren den 16:9 Bereich des Sensors 60mal pro Sekunde komplett gelesen und ein hervorragendes 4k60p video geliefert, dass dank Überabtastung und auf 4k runter Rechnen qualitativ hochwertig ist. Olympus kann mit einem ähnlichen Sensor bis 60 Fotos pro Sekunde verarbeiten. Hinzu kommen die High-Res Bilder, die Aufnahmen aus vielen Einzelbildern zusammenbauen und so auch hochauflösenden Aufnahmen von statischen Motiven erlauben. Auch da werden die Grenzen zwischen den verschiedenen Anwendungsbereichen durch moderne Technik eingerissen und man kommt der Eierlegendenwollmilchsau näher.
    Die Entwicklung geht aber weiter. In Kürze wird das was heute die Top-Modelle können Allgemeingut und es lohnt sich gar nicht mehr Kameras zu bauen, die es nicht können. Das geht ja schon lange so, dass man manchmal noch etwas günstigere Kameras kaufen kann wo Funktionen tot gelegt sind. Wie Panasonics G9 gezeigt hat kann das irgendwann per Firmware freigeschaltet werden wenn der Hersteller das für sinnvoll hält.
    Demnächst in diesem Kino: Nikon kommt ebenfalls mit 8k im Vollformat (bereits angekündigt), Panasonic hat bereits erklärt an 8k zu arbeiten und hat vermutlich ebenfalls einen Sony 8k Sensor für einen Nachfolger der S1H. Panasonic bringt die GH6, die vermutlich etwa 24MP hat und die extrem schnell verarbeiten kann. Olympus hat eine Wow-Kamera angekündigt von der man sonst noch nichts offiziellen gehört hat. Da bei MFT seit 4 Jahren kein neuer Top-Sensor in die Kameras gekommen ist, gibt es da einigen Raum für Verbesserungen.
  9. Gefällt mir
    Rudolino got a reaction from _Waldo in Wofür Fotos schießen?   
    1. Für das Schlossfoto hast du einen plausiblen Grund genannt: Testfoto. Kann man ja später beliebig löschen. Oder bei Gefallen besser behalten.
    2. Du willst wissen , warum ich meine Erinnerung mit Fotos unterstützen möchte? Dies ist für mich eine der leichtesten Antworten überhaupt. Ich bin Rentner.
    Ich habe mehrere 10000 Aufnahmen  in rd 55 Jahren  analoger und digitaler Zeiten aufgenommen. Vielleicht sollte ich die Fotos mal zählen. Als Berufsfotograf besitzt du sicherlich viel mehr.
    Warum wieder anschauen? Wann warst du in Norwegen? Wer sind die Studienkollegen auf deinen Bildern? Wie sah unser Hausbau 1992 aus und wie sieht der Standort heute aus? Welcher Bauernhof stand mitten in unserem Viertel und wie sieht es dort aktuell aus? Wie war der Schneewinter 19xx?  usw.
    Du reduzierst dein Interesse im Moment  auf die Fotografie von " geliebten Menschen, Freunden, Tieren". Das ist bestimmt das Hauptthema bei vielen Handy- und DSLR/DLSM-Fotografen. Warum nicht den Themenbereich vergrößern? Oder hast du mit deiner Umwelt nichts am Hut?
    Wie zeige ich meine Frau die Fotos? Früher über Papierabzüge oder bei einer Dias-Vorführung. Heute: Wir setzen uns vor meinen PC mit 27''-Bildshirm. Sollte der alte geliebte Fernseher im Wohnzimmer den Geist aufgeben, wird mit der neuen Technik die Vorführung dort stattfinden.
  10. Gefällt mir
    Rudolino got a reaction from Cybot in Wofür Fotos schießen?   
    Kann es sein, dass du im Moment einfach nur ein wenig deprimiert bist? Das Fotothema ist nur der Aufhänger für deinen Weltschmerz? Diese Fragen sind nicht so ganz ernst gemeint.
    Aber mal im Ernst, warum hast du das Schloss überhaupt fotografiert? Du hättest dich doch einfach davor stellen können und es einfach nur betrachten oder bewundern können.  Warum hast du also ein überflüssiges Foto gemacht?
    Ich hätte das Foto geschossen, um mich besser an den schönen Augenblick erinnern zu können. Da in den EXIFs auch Datum und Uhrzeit stehen, muss ich mir keinen Kalendereintrag hinterlegen. Das Foto ist also ein Dokument eines schönen Erlebnisses für mich.
    Wenn du allerdings anfängst, deine Fotokunst mit der Kunst von anderen Internetfotografen zu vergleichen, dann musst du schon recht stark oder Masochist sein, um nicht unzufrieden zu werden.
    Ich fotografiere, weil es mir Spass bereitet (siehe auch Vorredner).
    Ich fotografiere, weil ich eine Reise, eine Wanderung, ein Erlebnis für später festhalten will.
    Ich fotografiere meinen Garten, meine Umgebung, meine Stadt, damit ich in einem Jahr oder später Vorher und Nachher vergleichen kann. Da meine Frau keine großen Wege mehr zurücklegen kann, kann ich sie teilhaben lassen. Ansonsten fotografiere ich in erster Linie für mich.
    usw.
    Wenn ich noch ein wenig nachdenke, finde ich bestimmt noch weiter Gründe, warum ich sehr oft meine Kamera mitschleppe, obwohl ich mit meinem quirligem Hund genug Beschäftigung habe.
  11. Haha
    Rudolino reacted to nightstalker in Wofür Fotos schießen?   
    .. und wenn ich sie ärgern will, dann lade ich zum Diaabend   ... 1000 Dias vom Urlaub 1987, incl Fehlbelichtungen, die ich dann mit "Ich wollte eigentlich ... " kommentiere und die Leute glücklich anlächle, damit sie nicht auf die Idee kommen vorzeitig zu gehen
  12. Gefällt mir
    Rudolino got a reaction from samurai2 in Wofür Fotos schießen?   
    Doch habe ich beantwortet: "Ich lasse meine Frau teilhaben" Das bedeutet, ich zeige ihr meine Bilder. Außerdem schaue ich mir meine Bilder aus verschiedenen Gründen immer mal wieder an. Das sind die gleichen Gründe, aus denen ich fotografiere. Lies doch bitte noch mal meine Gründe nach.
    Ausgewählte Bilder schicke ich auch meiner Verwandschaft.
     
  13. Gefällt mir
    Rudolino got a reaction from samurai2 in Wofür Fotos schießen?   
    Kann es sein, dass du im Moment einfach nur ein wenig deprimiert bist? Das Fotothema ist nur der Aufhänger für deinen Weltschmerz? Diese Fragen sind nicht so ganz ernst gemeint.
    Aber mal im Ernst, warum hast du das Schloss überhaupt fotografiert? Du hättest dich doch einfach davor stellen können und es einfach nur betrachten oder bewundern können.  Warum hast du also ein überflüssiges Foto gemacht?
    Ich hätte das Foto geschossen, um mich besser an den schönen Augenblick erinnern zu können. Da in den EXIFs auch Datum und Uhrzeit stehen, muss ich mir keinen Kalendereintrag hinterlegen. Das Foto ist also ein Dokument eines schönen Erlebnisses für mich.
    Wenn du allerdings anfängst, deine Fotokunst mit der Kunst von anderen Internetfotografen zu vergleichen, dann musst du schon recht stark oder Masochist sein, um nicht unzufrieden zu werden.
    Ich fotografiere, weil es mir Spass bereitet (siehe auch Vorredner).
    Ich fotografiere, weil ich eine Reise, eine Wanderung, ein Erlebnis für später festhalten will.
    Ich fotografiere meinen Garten, meine Umgebung, meine Stadt, damit ich in einem Jahr oder später Vorher und Nachher vergleichen kann. Da meine Frau keine großen Wege mehr zurücklegen kann, kann ich sie teilhaben lassen. Ansonsten fotografiere ich in erster Linie für mich.
    usw.
    Wenn ich noch ein wenig nachdenke, finde ich bestimmt noch weiter Gründe, warum ich sehr oft meine Kamera mitschleppe, obwohl ich mit meinem quirligem Hund genug Beschäftigung habe.
  14. Danke
    Rudolino got a reaction from SilkeMa in Wofür Fotos schießen?   
    Doch habe ich beantwortet: "Ich lasse meine Frau teilhaben" Das bedeutet, ich zeige ihr meine Bilder. Außerdem schaue ich mir meine Bilder aus verschiedenen Gründen immer mal wieder an. Das sind die gleichen Gründe, aus denen ich fotografiere. Lies doch bitte noch mal meine Gründe nach.
    Ausgewählte Bilder schicke ich auch meiner Verwandschaft.
     
  15. Haha
    Rudolino reacted to wasabi65 in Wofür Fotos schießen?   
    Wenn du Fotos schiesst, habe die keinen Spass daran und fühlen sich bedroht und angegriffen. Versuch doch Mal Fotos zu machen…
  16. Gefällt mir
    Rudolino reacted to flyingrooster in Wofür Fotos schießen?   
    Man sollte sich glücklich schätzen, wenn man sämtliche Aspekte des Lebens betrachtend lediglich an der Sinnfrage des Fotografierens rätselt. 🙂
  17. Gefällt mir
    Rudolino got a reaction from MaTiHH in Sony wegen Verschlussproblemen verklagt ?!   
    Als ich schrieb
    "Ich habe auch mit der Sony A7 III geliebäugelt, nun warte ich ab, was aus der Verschlussgeschichte wird. "
    hatte ich nicht erwartet, soviele nette und ermutigende Antworten zu erhalten. Danke dafür.
    Übrigens: Ich bin mit meiner A7 noch recht zufrieden. Aber: Wenn ich mich erstmal zu einem Neukauf entschlossen habe, kann mich nichts mehr davon abhalten, das gewünschte Produkt auch zu kaufen. Egal wie schlecht andere darüber reden. War ja auch bei der A7 nicht viel anders.
    Das in den USA besonders viele Sony A7 III den Geist aufgegeben haben sollen, wundert mich erstmal nicht weiter. Wenn ich unser doch sehr gemäßigtes Klima mit den riesigen Temperatursprüngen und -gegensätzen in der USA (ca -30 bis +40°C) vergleiche, wäre es halt interessant zu erfahren, ob die defekten Kameras unter extremen Bedingungen im Einsatz waren. Leider wird man nie erfahren, was der Fotograf vor dem Verschlusstod mit seiner Kamera angestellt hat.
    c'est la vie !!!
     
  18. Gefällt mir
    Rudolino reacted to anotherperspective_ in 30 Tage Pilzwachstum - Zeitrafferfotografie   
    Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen.
  19. Danke
    Rudolino got a reaction from beerwish in Sony wegen Verschlussproblemen verklagt ?!   
    Die "Detailfragen" haben mich so neugierig gemacht, dass ich mal mein Wissen zum EFCS überprüft habe. Ich war doch erstaunt, wieviele Einzelheiten mir nicht oder nicht mehr bewusst waren. (Ich habe eine Sony A7 und mich gut über alle Fähigkeiten informiert.)
    Electronic Front-Curtain Shutter” (EFCS) explained Vielleicht will sich ja noch jemand weiterbilden.
     
  20. Gefällt mir
    Rudolino reacted to beerwish in Sony wegen Verschlussproblemen verklagt ?!   
    Ist das so? Ich hab die Information von einem YouTube-Kanal eines Fotografen der das mit dem EFCS nicht richtig verstanden hatte und dachte das wäre auch ein elektronischer Verschluss. Ich würde mich wundern wenn viele Leute, die einfach nur Fotografieren wollen wissen was es da an Unterschieden gibt. Ich habe auch noch kaum Videos gesehen wo der Unterschied untersucht wurde. Es gibt da ja etliche Detailfragen, die gar nicht so einfach zu klären sind.
  21. Gefällt mir
    Rudolino got a reaction from exoslime in Sony wegen Verschlussproblemen verklagt ?!   
    Als ich schrieb
    "Ich habe auch mit der Sony A7 III geliebäugelt, nun warte ich ab, was aus der Verschlussgeschichte wird. "
    hatte ich nicht erwartet, soviele nette und ermutigende Antworten zu erhalten. Danke dafür.
    Übrigens: Ich bin mit meiner A7 noch recht zufrieden. Aber: Wenn ich mich erstmal zu einem Neukauf entschlossen habe, kann mich nichts mehr davon abhalten, das gewünschte Produkt auch zu kaufen. Egal wie schlecht andere darüber reden. War ja auch bei der A7 nicht viel anders.
    Das in den USA besonders viele Sony A7 III den Geist aufgegeben haben sollen, wundert mich erstmal nicht weiter. Wenn ich unser doch sehr gemäßigtes Klima mit den riesigen Temperatursprüngen und -gegensätzen in der USA (ca -30 bis +40°C) vergleiche, wäre es halt interessant zu erfahren, ob die defekten Kameras unter extremen Bedingungen im Einsatz waren. Leider wird man nie erfahren, was der Fotograf vor dem Verschlusstod mit seiner Kamera angestellt hat.
    c'est la vie !!!
     
  22. Gefällt mir
    Rudolino reacted to Ivi G in Das wäre fast ein schönes Foto geworden - jekami   
    Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen.
  23. Haha
    Rudolino reacted to Haeb2201 in Das wäre fast ein schönes Foto geworden - jekami   
    Sowas geschieht trotz Einbein  wenn man beim Niesen den Finger auf dem Auslöser hat:

    Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen.
  24. Gefällt mir
    Rudolino got a reaction from wasabi65 in Import mit Stichwörtern   
    Wennn ich mich recht erinnere, geht es z.B. so :
    Du suchst nach allen Bildern von Japan: und markierst sie Strg + A
    Du erzeugst einen neuen Katalog: "Japan" mit dem Menüpunkt: Datei-->Als Katalog exportieren
    Dann kannst du bereits den neuen Katalog"Japan" öffnen und benutzen.
    Man kann einen solchen Katalog auch in einen anderen importieren: Datei-->Katalog importieren.
    Deine Methode mit  Bilder importieren geht auch, dauert aber sehr viel länger. Du musst dann nach dem Import noch die Metadaten synchronisieren.
     
  25. Danke
    Rudolino reacted to micharl in Haltbarkeit von HDs in NAS   
    Mit dem "Verstehen" des Programmes ist das wohl nicht so einfach. Ich bin nur Anwender, kein Entwickler. Und ich habe keine Ahnung, wie CrystalDiskInfo seine Werte ermittelt, sehe aber, daß es "in Fachkreisen" gerne angewandt und empfohlen wird.
    Über eine Differenz von 100% zu 99% würde ich mir überhaupt keine Gedanken machen. Meine Vermutung ist, daß das Programm bei der Speicherüberprüfung inkrementell vorgeht - also zunächst einmal den Speicher in größeren Blöcken abfragt und dann, wenn jeder Block eine bestimmte Leistung/Qualität erreicht, diesen als ok meldet. In einem zweiten oder dritten Durchgang schaut das Programm dann möglicherweise die Blöcke im Detail (und nicht nur statistisch) an und findet dabei auch kleinere Bereiche, die nicht mehr angesprochen werden können. Dann gibts halt entsprechenden Abzug. Die SSDs sind noch stärker als die klassischen HDs mit Ersatz-Speicherplatz ausgestattet, den das System dann zuweist, wenn Sektoren aus der Erstausstattung nicht mehr brauchbar sind, da herrscht wohl dauernd Bewegung.
    Ich habe eine seit über 6 Jahren laufende SSD als C:System, die wird von CrystalDiskInfo mit 86% "Gut" gemeldet" Solange das als "gut" gilt, mache ich mir keine Gedanken. Wenn es eine Warnung gibt, wird die SSD ersetzt - was bei einer Systempartition nicht ganz trivial ist, deshlab warte ich ab, bis CDI es dringlicher macht. 
    Meine vor 14 Tagen ersetzte Harddisk habe ich ausgesondert, nachdem die Zahl der fehlerhaften Sektoren innerhalb von relativ kurzer Zeit von Null erst auf 64 und dann auf 80 angestiegen war. An sich ist das nach dem Prozentsatz betroffener Speicherkapazität überhaupt nicht der Rede wert - aber ein solcher Anstieg in relativ kurzer Zeit gilt "in Fachkreisen" als Warnzeichen. Also habe ich das beherzigt.
    Den Versuch, wirklich zu "verstehen", was ein Computer oder eine Software machen, habe ich schon vor über 30 Jahren aufgegeben, als ich von einem übersichtlichen Apple ][ auf IBM-PC (von Compaq) umgestiegen bin.
×
×
  • Create New...