Jump to content

Erlbacher

Mitglied
  • Posts

    11
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by Erlbacher

  1. Hallo zusammen, ich habe mir , nach den durchaus positiven Bewertungen das WalimexPro (Samyang) 12/2 gekauft. Bisher habe ich es an meiner 6300/6600 zur Landschaftsfotografie (Test) genutzt (bei gutem Licht). Leider konnte ich dabei nicht den guten Eindruck teilen. Dies habe ich noch darauf geschoben, dass man ebenfalls überall liest, dass es ab Blende 5,6 stark an Schärfe nachlässt. Ich kann es noch nicht mal an einem Foto festmachen, aber im Vergleich zu allen meinen Objektiven, bin ich mit dem Ergebnissen eher "semi"-zufrieden. Ich besitze auch das 10-18/4, welches für mich in der Landschaffotografie deutlich dies Nase vorn hat. Ich wollte dieses Objektiv hauptsächlich für die Astro Fotografie/Milchstraße mal testen, dafür ist es Preis/Leistungsmäßig super. Jetzt habe ich aber leichte Bedenken, dass es evtl. nicht passt. Alternativ denke ich über das Sigma 16/1.4 nach, ob dies nicht die bessere Wahl wäre. Hat jemand evtl. Vergleichsmöglichkeiten? Speziell für die Astrofotografie und evtl. ein paar Landschaftsvergleiche? Danke vorab Andreas
  2. Hallo zusammen, ich hoffe ich bin nicht zu .... um die Suche zu benutzen, aber ich finde keinen Vergleich (wenn nur rein technisch) der auf meine Fragen passt. Ich nutze seit Jahren schon Lightroom Classic, bin kurz mal abgewandert zu Capture One Pro (bis sich die Preise für Sony User stark erhöht haben - in der Pro) und mittlerweile zu 90% bei Luminar 4/AI gelandet - meistens sehr schnelle gute Ergebnisse, die für eine Vielzahl meiner Bilder reichen. Aufwändigere Bearbeitungen bleiben dann Lightroom vorbehalten (max. 10%) 🙂 Nur das mit dem Entrauschen fehlt noch... Da hier (und nicht nur hier) immer wieder auf DxO hingewiesen wird wollte ich dies einmal testen. Für mich stellt sich aber die Frage (und hier finde ich keinen Vergleich) was sind die Unterschiede bei: - Ist das Entrauschen sowohl in Photolab als auch Pure Raw dasselbe (gleiche Software/Modul - gleiche Ergebnisse)? - Sind die Programme in der Bearbeitung gleich schnell oder wird durch den größeren Umfang die Bearbeitung in Photolab langsamer (ich meine nicht den Programmstart)? - Lohnen sich die zur Zeit 10 Euro mehr für Photolab auszugeben (89 zu 99Euro)? - Lohnt es sich grundsätzlich zu den bei mir bereits im Einsatz befindlichen Programmen dazu zu kaufen oder ist der Unterscheid eher marginal? Leider drängt die Zeit etwas (Angebote gilt noch etwas mehr als 1 Tag), so dass ich ggf. eine kurzfristige Entscheidung treffen muss und nicht alles testen kann. Ich würde mich somit über Erfahrungen freuen - und das entsprechende Programm herunter laden um es "ansatzweise zu testen". Für den Vergleich der Beiden bleibt eher keine Zeit 😞 Danke vielmals Andreas
  3. @wuschler, naja bei dem Preisunterschied könnte man überlegen. Kannst Du etwas zum direkten Vergleich sagen (Alltag nicht technischen Werte) :-) Ich finde jetzt die 350 schon nett und die Bildertests haben mich auch echt überzeugt gegenüber dem 55-210. Muss ich mir bei dem 70-200 / f4 jetzt noch mal eine deutliche Verbesserung vorstellen Bild/Focus? Mein Einsatzbereich: Getier in der Natur und heimischen Garten Eigener Hund in der Natur Ggf. Mal Portrais und Reise - dies aber weniger Danke vorab Andreas
  4. Danke allen zusammen, der Tenor ist eigentlich von allen nahezu gleich: "Sony 70-350, wenn es um Lichtstärke geht evtl. Tamron 70-180" Ich habe das 70-350 jetzt mal gestellt, gibt es gerade (oder schon länger) wieder mit 50 Euro Gutschein, so dass es unter 700 Euro liegt. Die 400-500 Euro mehr für das Tamron sehe ich bei mir aufgrund der Einsatzzeiten (zu gering das es sich lohnt) eher nicht. Ich bin gespannt wie es wird 🙂 Danke!
  5. @noreflex Jepp, und zudem zur Zeit auch noch einmal 500 Euro teurer 😞, da würde ich tendenziell eher beim Sony bleiben. Danke für die Info, schaue ich mir aber auch mal an.
  6. Danke für Deine Antwort Isar, Das ist mein Problem, ich denke auch der Zugewinn beim 105 und 135 ist "das Geld für ein update" eher nicht wert, dann schon eher als kompletter Ersatz für das 16-70, da zögere ich aber noch. Das 70-350 hatte ich mir vorher schon angesehen, entspricht am ehesten dem was ich mir denke, wäre aber ein zusätzliches Objektiv (was vielleicht nur für den Zweck auch Sinn macht). Ich denke, wie so oft, ich muss mich für einen Kompromiss entscheiden, aktueller Top Favorit sicherlich das 70-350, gerade da ich im ländlichen Münsterland lebe und da gibt es genug Tierische Modelle 🙂
  7. Hallo zusammen, irgendwie bin ich im Moment nicht ganz so zufrieden mit einem Teil(objektiv)bereich meiner 6300. Ich habe bisher immer auf Reisen das 10-18 und 16-70 mitgenommen und war auch mit den Ergebnissen zufrieden (reicht mir). Dazu habe ich noch das 55-210 und weitere Festbrennweiten im unteren Bereich (<60mm) Jetzt fotografiere ich auch gerne im heimischen Garten, das ganze "Getier" welches hier so beheimatet ist (Eisvogel, Eichhörnchen, Buntspecht, Schmetterlinge usw. usw.) Hierfür ist das 16-70 aber etwas zu kurz (Abstand 5-10m), das 55-210 bei schlechtem Wetter meiner Ansicht nach nicht lichtstark genug. Gibt es aktuell hierfür eine Lösung im Objektivbereich (< 1000 Euro)? Die typischen Kandidaten (nicht unbedingt Lichtstärker) wären das Sony 18-105, 18-135 , 70-350 oder das Tamron 17-70 Lichtstärker aber es fehlt auch der obere Bereich........ Evtl. doch eine Festbrennweite obwohl ich dazu eher nicht tendiere? Gibt es etwas Gutes zum adaptieren (Manuell)? Sollte ich für den Zweck eine ganz andere Kamera wählen (evtl. auch die Sony RX 100 VI / VII ca. 1000 Euro und wären eine Alternative auch mal für Reisen)? Bin da sehr unschlüssig und würde mich über Tips freuen Danke vorab Andreas
  8. Danke für die Infos Dann werde ich mal einen Adapter versuchen.... bei den Makros macht es sowieso mehr Sinn den AF auszuschalten, daher werde ich wohl mal einen mechanischen Adapter bestellen und gar nicht erst in höherpreisige Experimente investieren :-) Die Standard-Zooms wollte ich eigentlich auch nicht damit versuchen. Dazu habe ich ja die NEX Version mit 16-50 gewählt, der Rest wird sich dann (evtl. auch nach Gebrauch des Adapters) heraus kristallisieren. Evtl. überlege ich (aber erst später... der Dukatenesel hat gerade Ladehemmung) auch SEL 18-200 wobei das natürlich auch mal eine Hausnummer ist (gerade parallel zur DSLR) - oder 55-210. Erst einmal Danke für die schnellen Antworten, es hat mir weiter geholfen. Gerne weitere Tips welcher Adapter gut funktioniert. Der Erlbacher
  9. @ octane Shit.... Da habe ich wohl was verwechselt, jetzt wo Du es schreibst ist es mir auch klar geworden.... (ich dachte der Sony LA-EA2 wäre passend, ist aber A Mount :-( sorry Denkfehler... Als kommen entweder rein mechanische Lösungen in Frage wie z.B.: http://www.amazon.de/Adapter-Canon-Objektiv-NEX-VG10-NEX-5N/dp/B008H2HSAI/ref=sr_1_sc_1?ie=UTF8&qid=1379672530&sr=8-1-spell&keywords=sony+objekivadapter+canon oder welche mit eigenem Blendenring: http://www.amazon.de/Fotodiox-Aperture-E-Series-NEX-VG10-Camcorder/dp/B005ODK5LC/ref=sr_1_42?ie=UTF8&qid=1379672707&sr=8-42&keywords=adapter+nex+canon oder Vollautomatik: Vollautomatik Autofokus Adapter mit Datenübertragung um: Amazon.de: Elektronik Als Bsp. ich hoffe die Links sind i.O. Kann evtl. jemand aus Erfahrung sagen welchen NEX / EOS EF Adapter er mit welchem Erfolg nutzt.... Oder noch mal die Frage lohnt eher eine Neuanschaffung von Objektiven, bevor man auf das "falsche Pferd" setzt? Danke vorab Der Erlbacher
  10. Hallo zusammen, als Neueinsteiger NEX habe ich da mal 1-400 Fragen.... Besitze schon eien EOS 60D mit folgenden Objektiven: Canon 18-55 IS II Kit Objektiv Tokina ATX 2,8/100 Pro D Macro AF Canon 1,8/50 (alt) Tamron SP AF 17-50mm 2,8 Di II VC Tamron AF 70-300mm 4-5.6 Di SP VC USD Tamron SP AF 60mm F/2.0 Di II Macro 1:1 Gerade das letzte ist mir ans Herz gewachsen Bin nun am überlegen ob ich nach Neuanschaffung (die EOS wird erstmal NICHT abgelöst) einer 5R mit 16-50 vorrangig einen Adapter (NICHT den Sony, der wäre mir zu teuer) für die oben genannten Objektive anschaffen sollte? evtl. kurze Info welchen, ich habe schon in den Links und beim großen Fluß geschaut, aber da verunsichern mich etwas die Rezensionen. Oder sollte ich lieber direkt in neue Objektive investieren, hier würde ich die Folgenden favorisieren: Sigma 2.8/19mm (alt) Sigma 2.8/30mm (alt) Sony E 1.8/50mm OSS Würde mich über eine kurze Info freuen... Danke vorab Der Erlbacher
  11. Hallo zusammen, fasse mich kurz.... Nach DSLR -EOS 60D mit viel Zubehör welche ich auch weiterhin nutze.... einem Urlaub mit RX-100, wovon ich begeistert war (incl. UW)..... bin ich hier gelandet... eine 5r ins Auge fassend Fotografier seit ca. 10 Jahren mit DSLR, Wohnort Münster. :-) mfg Erlbacher
×
×
  • Create New...