Jump to content

Big Bogo

Mitglied
  • Content Count

    1,484
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    27

Reputation Activity

  1. Gefällt mir
    Big Bogo got a reaction from winwar in Ersetzen in Zukunft Smartphones herkömmliche Kameras?   
    Hier wird nicht viel Zuspruch zum Smartphone kommen.
    Es geht ums aller Heiligste.
    Jeder kann und soll bitte schön nutzen was ihm optimal erscheint.
    Aber alles klein und kaputt reden ist auch nicht zielführend. Jeder nach seinem Gusto sollte doch allgemein verbindlich sein.
    Aus meiner Perspektive habe ich bereits mehrfach geschildert, das ich den umgekehrten Weg gehe. Ich habe privat oft nicht mehr die Lust und den Elan
    die gesamte Ausrüstung stets dabei zu haben. Das (aktuelle) Smartphone kann da einige Anwendungen für den privaten Bereich richtig gut ersetzen.
    Mit dem Smartphone habe ich ein universelles Gerät immer dabei. Es ersetzt das Lexikon , den Atlas, ich kann alle Inhalte sofort teilen und damit meine ich nicht social Media, sondern 
    ich kann Fachkollegen sofort erste Fotos und Einschätzungen zu kommen lassen und erhalte umgehend Antworten.
    Das Prinzip ist alles kann nichts muss.
    Man kann alles begreifen und nutzen oder auch verteufeln.
    Generelle Ablehnung zeugt meiner Meinung nach von einem eher begrenzten Horizont.
    Ist natürlich nur meine private Meinung und darf selbstverständlich kontrovers diskutiert werden.
     
    Gruß Roberto
     
  2. Danke
    Big Bogo got a reaction from mftler in Ersetzen in Zukunft Smartphones herkömmliche Kameras?   
    Hier wird nicht viel Zuspruch zum Smartphone kommen.
    Es geht ums aller Heiligste.
    Jeder kann und soll bitte schön nutzen was ihm optimal erscheint.
    Aber alles klein und kaputt reden ist auch nicht zielführend. Jeder nach seinem Gusto sollte doch allgemein verbindlich sein.
    Aus meiner Perspektive habe ich bereits mehrfach geschildert, das ich den umgekehrten Weg gehe. Ich habe privat oft nicht mehr die Lust und den Elan
    die gesamte Ausrüstung stets dabei zu haben. Das (aktuelle) Smartphone kann da einige Anwendungen für den privaten Bereich richtig gut ersetzen.
    Mit dem Smartphone habe ich ein universelles Gerät immer dabei. Es ersetzt das Lexikon , den Atlas, ich kann alle Inhalte sofort teilen und damit meine ich nicht social Media, sondern 
    ich kann Fachkollegen sofort erste Fotos und Einschätzungen zu kommen lassen und erhalte umgehend Antworten.
    Das Prinzip ist alles kann nichts muss.
    Man kann alles begreifen und nutzen oder auch verteufeln.
    Generelle Ablehnung zeugt meiner Meinung nach von einem eher begrenzten Horizont.
    Ist natürlich nur meine private Meinung und darf selbstverständlich kontrovers diskutiert werden.
     
    Gruß Roberto
     
  3. Gefällt mir
    Big Bogo got a reaction from CCD1,63 in FT an MFT   
    Eigentlich wollte ich im techniklastigen Teil des Forums nichts mehr schreiben,weil mir diese ewigen Sensor , Freistellungs, höher, 
    weiter, schneller Diskussionen echt auf die Nerven gehen. In Zukunft werde ich das auch lassen.
    Ich antworte weil ich zum Beispiel das Olympus 70-300 und das Olympus 50/2.0 auch kombiniert mit den Raynox  250 Nahlinsen 
    per MMF3- Adapter an der PL-7 verwende.
    Bei beiden Objektiven funktioniert der Autofokus, zwar gemächlich aber präzise wenn er das Ziel erfasst hat. Ich fokussiere mit beiden Objektiven nicht manuell, da ich 
    mich auf die Ergebnisse des AF verlassen kann.
    Problematisch sind Änderungen der Fokusdistanz, da kann es vorkommen, das beide Objektive erst einmal pumpen und den gesamten Bereich durchlaufen.
    Für Actionaufnahmen eher nicht geeignet. Wer Vögel im Flug oder ähnliches fotografieren möchte wird damit nicht glücklich.
    Obwohl mit Geduld auch da Resultate zu erzielen sind. Ich habe das 70-300 zum Beispiel beim Modellflug probiert und durchaus ansprechende Resultate erzielt.
     
     

    Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen. 
     

    Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen. 
     

    Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen. 
     

    Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen. 
     
    Das gleiche gilt für das 50/2.0
     
     

    Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen. 
     

    Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen. 
     

    Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen. 
     
    Wer also Zeit und Geduld hat und nicht ständig im ,,Maschinengewehr Modus " feuern muss  und ständig die aller neuste Technik benötigt
    kann mit diesen Objektiven durchaus glücklich werden.
     
    Gruß Roberto
     
     
     
  4. Gefällt mir
    Big Bogo got a reaction from klm in Ersetzen in Zukunft Smartphones herkömmliche Kameras?   
    Hier wird nicht viel Zuspruch zum Smartphone kommen.
    Es geht ums aller Heiligste.
    Jeder kann und soll bitte schön nutzen was ihm optimal erscheint.
    Aber alles klein und kaputt reden ist auch nicht zielführend. Jeder nach seinem Gusto sollte doch allgemein verbindlich sein.
    Aus meiner Perspektive habe ich bereits mehrfach geschildert, das ich den umgekehrten Weg gehe. Ich habe privat oft nicht mehr die Lust und den Elan
    die gesamte Ausrüstung stets dabei zu haben. Das (aktuelle) Smartphone kann da einige Anwendungen für den privaten Bereich richtig gut ersetzen.
    Mit dem Smartphone habe ich ein universelles Gerät immer dabei. Es ersetzt das Lexikon , den Atlas, ich kann alle Inhalte sofort teilen und damit meine ich nicht social Media, sondern 
    ich kann Fachkollegen sofort erste Fotos und Einschätzungen zu kommen lassen und erhalte umgehend Antworten.
    Das Prinzip ist alles kann nichts muss.
    Man kann alles begreifen und nutzen oder auch verteufeln.
    Generelle Ablehnung zeugt meiner Meinung nach von einem eher begrenzten Horizont.
    Ist natürlich nur meine private Meinung und darf selbstverständlich kontrovers diskutiert werden.
     
    Gruß Roberto
     
  5. Gefällt mir
    Big Bogo reacted to D700 in Ersetzen in Zukunft Smartphones herkömmliche Kameras?   
    Super Post, der absolut repräsentativ für die Situation im Markt ist.
    Die neuen SPs sind mittlerweile so gut, daß sie weiter den Markt erobern werden und für bestimmt >90% der Fotografen heute schon ausreichend sind!
  6. Gefällt mir
    Big Bogo got a reaction from D700 in Ersetzen in Zukunft Smartphones herkömmliche Kameras?   
    Hier wird nicht viel Zuspruch zum Smartphone kommen.
    Es geht ums aller Heiligste.
    Jeder kann und soll bitte schön nutzen was ihm optimal erscheint.
    Aber alles klein und kaputt reden ist auch nicht zielführend. Jeder nach seinem Gusto sollte doch allgemein verbindlich sein.
    Aus meiner Perspektive habe ich bereits mehrfach geschildert, das ich den umgekehrten Weg gehe. Ich habe privat oft nicht mehr die Lust und den Elan
    die gesamte Ausrüstung stets dabei zu haben. Das (aktuelle) Smartphone kann da einige Anwendungen für den privaten Bereich richtig gut ersetzen.
    Mit dem Smartphone habe ich ein universelles Gerät immer dabei. Es ersetzt das Lexikon , den Atlas, ich kann alle Inhalte sofort teilen und damit meine ich nicht social Media, sondern 
    ich kann Fachkollegen sofort erste Fotos und Einschätzungen zu kommen lassen und erhalte umgehend Antworten.
    Das Prinzip ist alles kann nichts muss.
    Man kann alles begreifen und nutzen oder auch verteufeln.
    Generelle Ablehnung zeugt meiner Meinung nach von einem eher begrenzten Horizont.
    Ist natürlich nur meine private Meinung und darf selbstverständlich kontrovers diskutiert werden.
     
    Gruß Roberto
     
  7. Gefällt mir
    Big Bogo got a reaction from watson1 in Historische Gebäude / für alle, zum mitmachen!   
    Der Dom in Meißen.
    Freihand , dafür liebe ich den Stabi der Oly`s. 
    Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen. 
     

    Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen. 
     
    Gruß Roberto
  8. Danke
    Big Bogo reacted to wolfgang_r in Die wunderbare Welt der erneuerbaren Energien. Gerne zum mitmachen.   
    Beim Bezahlen an der Kasse im Supermarkt schlägt die Kassiererin der vor mir bezahlenden alten Dame vor, sie möge doch beim nächsten Einkauf ihre Einkaufstasche mitbringen, denn Plastiktüten seien schlecht für die Umwelt.
    „Da haben Sie Recht“ entschuldigt sich die alte Dame „doch leider war ich in Eile und habe meine Einkaufstasche entgegen meiner Gewohnheit zu Hause vergessen". Die junge Frau erwidert:
    „Ja wissen sie, unser Problem ist nämlich, dass Ihre Generation sich keine Gedanken darüber gemacht hat, in welch schlechtem Zustand sie die Umwelt uns und den zukünftigen Generationen hinterlässt. Umweltschutz ist sicherlich ein Fremdwort für Sie".
    „Das stimmt. Unsere Generation kannte keinen Umweltschutz – war auch gar nicht nötig, denn Sprudel- und Bierflaschen gaben wir an den Laden zurück in dem wir sie gekauft hatten. Von dort gingen sie an den Hersteller, der die Flaschen wusch, sterilisierte und auffüllte, so dass jede Flasche unzählige Male benutzt wurde. Die Milch holten wir beim Milchhändler in unserer eigenen Milchkanne ab. Aber Umweltschutz kannten wir nicht.
    Für unsere Gemüseeinkäufe benutzten wir Einkaufsnetze, für den Resteinkauf unsere Einkaufstaschen. Vergaßen wir sie, so packte uns der Händler den Einkauf in braune Papiertüten, die wir zu Hause für viele Zwecke weiter verwendeten, z.B. zum Einpacken der Schulbücher, die uns von der Schule unter der Auflage, dass wir sie gut behandeln, kostenlos zur Verfügung gestellt wurden. Nach Beendigung des Schuljahres wurden sie wieder eingesammelt und in gutem Zustand an den nachfolgenden Jahrgang weiter gereicht. Aber Umweltschutz kannten wir nicht.
    Wir stiegen Treppen hoch, denn Aufzüge oder Rolltreppen gab es nicht so wie heute in jedem Kaufhaus oder Bürogebäude. Wir gingen zu Fuß die paar Schritte zum nächsten Lebensmittelgeschäft und benutzten dazu keinen 300 PS starken Geländewagen. Sie haben Recht, Umweltschutz kannten wir nicht.
    Damals wuschen wir die Babywindeln, weil es keine Einwegwindeln gab. Wir trockneten die Wäsche nicht in einem Strom fressenden Trockner, sondern mit Wind- und Solarenergie auf der Wäscheleine aus Hanf. Die Kleidung der Kinder ging stets an die jüngeren Geschwister, denn immer neue Kinderkleidung konnten wir uns nicht leisten. Aber Umweltschutz kannten wir nicht.
    Im Haus hatten wir ein einziges Radio und später einen kleinen Fernseher mit einem Bildschirm in Taschentuchgröße. In der Küche gab es keine elektrischen Maschinen. Alles wurde von Hand geschnitten, geraspelt, geschält. Als Polstermaterial für Päckchen oder Pakete benutzten wir alte Zeitungen, kein Styropor oder Plastikblasen. Der Rasenmäher wurde mit der Hand geschoben, machte keinen Krach und keinen Gestank. Das war unser Fitnesstraining, weshalb wir keine Fitnessstudios mit elektrischen Laufbändern und anderem Energie fressenden Unsinn benötigten. Aber Umweltschutz kannten wir nicht.
    Das Wasser tranken wir aus der Leitung und benötigten dazu keine Plastiktasse oder Plastikflasche. Unsere leeren Schreibfüller wurden wieder mit Tinte gefüllt, anstatt neue zu kaufen. Papier wurde beidseitig beschrieben. Stumpfe Rasierklingen wurden ersetzt, und nicht gleich ein neuer Rasierapparat gekauft. Aber Umweltschutz kannten wir nicht.
    Damals fuhren unsere Kinder mit dem Bus, der Straßenbahn, dem Fahrrad oder gingen zu Fuß zur Schule. Einen 24-stündigen Taxiservice der Mutter mit dem 50.000 EUR teuerem Auto gab es nicht. Aber Umweltschutz kannten wir nicht.
    In jedem Zimmer gab es eine Steckdose und keine Steckdosenleisten für unzählige Stromfresser, und wir benötigten auch kein von einem 35.000 Kilometer entfernten Satelliten gesteuertes System, um die nächste Imbissbude zu finden. Jedoch Umweltschutz kannten wir nicht.
    Aber bedenken Sie:
    Es ist traurig, wenn die junge Generation sich darüber beklagt, wie verschwenderisch wir Alten gelebt haben, nur weil wir keinen Umweltschutz kannten? Glaubt sie wirklich, wir Alten benötigen eine Belehrung von euch Grünschnäbeln? Und dann auch von einem Mädchen,das mir noch nicht einmal das Wechselgeld heraus geben kann, ohne die elektronische Kasse zu befragen.
    Schönen Tag noch....
  9. Danke
    Big Bogo got a reaction from clemens camphausen in Offiziell erstes Smartphone mit 1" Sensor und leicazertifizierter Optik käuflich zu erwerben   
    Ein 1'' Sensor im Smartphone zeigt doch erst einmal grundsätzlich das technologisch  noch einiges in diesen Geräten bezüglich Fototechnik geht.
    Das Systemkameras Technik bedingt die besseren Ergebnisse liefern bedarf doch in diesem Forum eigentlich keiner Erklärung mehr.
    Trotzdem sollte man doch einmal den Blick über den Tellerrand wagen.
    Das Smartphone ist für viele ein universelles immer dabei Gerät. Mit dem sich unkompliziert fotografisch viele Momente einfangen lassen.
    Die Qualität der Fotos wird immer besser und nicht jeder benötigt immer das Maximum an Bildqualität.
    Die angesprochene Frage der schlechteren Haptik kann ich absolut nicht nachvollziehen. Ich bin 60ig Jahre alt, ca. 1,90m groß wiege etwa 100 kg, Schuhgröße 46
    und Handschuhgröße 11,5 und kann problemlos jedes technische Gerät inklusive Smartphone bedienen.
    Ich arbeite beruflich unter anderem mit Vermessungstechnik von Laica ,mit GPS-Vermessungstechnik und Totalstationen.
    Kennt jemand diese Geräte und ihre Bedienung ? Da ist jedes moderne Smartphone ein Lichtblick.
    Die altbackenen Menüs mit einer Kombination aus Tastatur-, Stift- und Toucheingabe sind ein Graus, dazu kommen nicht entspiegelte und kontrastarme Display`s.
    Was ich sagen möchte, nicht jeder ältere Nutzer ist ein Grobmotoriker 😉.
    Ich selbst nutze das Smartphone auch für Fotografie immer häufiger.
    Aber auch beruflich, ich arbeite in der Archäologie und auch dort lässt es sich sehr universell einsetzen.
    Ein Beispiel sofort georeferenzierte Fotos von Fundsituationen. Oder gerade aktuell hatten wir Laserscann's mit linear in einer Richtung verlaufenden Strukturen.
    Uns interessierte ob es ältere Äcker , Mittelalter oder früher sein könnten. Über eine Kompass App mit unterlegten Karten konnte ich am Smartphone bereits sehen ,das es sich um 
    moderne Aufforstungsspuren handelt ( nach einer kurzen Untersuchung hat sich dieser Verdacht bestätigt.)
    Was ich sagen möchte ist, das diese Technologie ein ungeahntes Potential abseits von sozialen Medien hat .
    Man muss dieser Technologie nur offen gegenüberstehen und die Möglichkeiten verstehen und nutzen.
  10. Gefällt mir
    Big Bogo got a reaction from Lynx in Eidechsen / Lacertidae - zum Mitmachen   
    Heute erwischt,
     
    ich war eigentlich wegen Landschaftsaufnahmen unterwegs und hatte deshalb nur das Oly 12/2.0 und das 25/1.8 dabei.
    Die Eidechse verharrte aber lange genug und ließ mich nah genug heran um mit dem 25er noch ein Bild zu machen.
     
     
     

    Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen. 
     
    Gruß Roberto
  11. Gefällt mir
    Big Bogo got a reaction from tengris in Am Wasser - zum Mitmachen   
    Kraftwerk am Wasser , Kontrast zwischen Technik und Natur.
     
     

    Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen. 
     
    Gruß Roberto
  12. Gefällt mir
    Big Bogo got a reaction from x_holger in Folgt Panasonic Olympus?   
    Der Markt für klassische Kameras ist doch nur noch für einige wenige Anwender mit speziellen Anforderungen
    und für einige wenige Hobbyfotografen interessant.
    Für die große Masse zu teuer, zu speziell, zu kompliziert zu bedienen, zu unflexibel.
    Um ein optimales Ergebnis zu erhalten muss ich erst den Weg übers RAW und Bildbearbeitung gehen.
    Das ist für  viele, außer für professionelle Anwender und einige Hobbyfotografen nicht mehr zielführend und akzeptabel.
    Man benötigt zusätzliche Programme und auch Kenntnis und Zeit damit um zu gehen.
    Die KI im aktuellen Smartphone leistet da schon einiges ohne nachdenken zu müssen und ohne nachträglich händisch zu bearbeiten.
    Ich weiß das diese Aussagen im Forum nicht gut ankommen aber so sieht die Realität aus.
    Der Markt für herkömmliche Kameras wird weiter schrumpfen und Olympus und Panasonic werden nicht die einzig Betroffenen bleiben.
    Ich arbeite in einem Bereich (Archäologie), in dem Fotografie zum Tagesgeschäft gehört . Es ist eines unserer wichtigsten Dokumentationsmittel.
    Der akademische Nachwuchs kennt nur noch den Automatikmodus. Es besteht kein Interesse an individuellen Einstellungen.
    Das Zusammenspiel von Zeit, Blende, ISO und Brennweite oder Freistellung ist uninteressant.
    Mit diesen Kenntnissen bin ich ein Dinosaurier.
    Die einzige Frage ist, wo stelle ich bei den von uns verwendeten Nikon oder Canon Kameras auf Vollautomatik.
  13. Gefällt mir
    Big Bogo got a reaction from joboce in Folgt Panasonic Olympus?   
    Der Markt für klassische Kameras ist doch nur noch für einige wenige Anwender mit speziellen Anforderungen
    und für einige wenige Hobbyfotografen interessant.
    Für die große Masse zu teuer, zu speziell, zu kompliziert zu bedienen, zu unflexibel.
    Um ein optimales Ergebnis zu erhalten muss ich erst den Weg übers RAW und Bildbearbeitung gehen.
    Das ist für  viele, außer für professionelle Anwender und einige Hobbyfotografen nicht mehr zielführend und akzeptabel.
    Man benötigt zusätzliche Programme und auch Kenntnis und Zeit damit um zu gehen.
    Die KI im aktuellen Smartphone leistet da schon einiges ohne nachdenken zu müssen und ohne nachträglich händisch zu bearbeiten.
    Ich weiß das diese Aussagen im Forum nicht gut ankommen aber so sieht die Realität aus.
    Der Markt für herkömmliche Kameras wird weiter schrumpfen und Olympus und Panasonic werden nicht die einzig Betroffenen bleiben.
    Ich arbeite in einem Bereich (Archäologie), in dem Fotografie zum Tagesgeschäft gehört . Es ist eines unserer wichtigsten Dokumentationsmittel.
    Der akademische Nachwuchs kennt nur noch den Automatikmodus. Es besteht kein Interesse an individuellen Einstellungen.
    Das Zusammenspiel von Zeit, Blende, ISO und Brennweite oder Freistellung ist uninteressant.
    Mit diesen Kenntnissen bin ich ein Dinosaurier.
    Die einzige Frage ist, wo stelle ich bei den von uns verwendeten Nikon oder Canon Kameras auf Vollautomatik.
  14. Gefällt mir
    Big Bogo got a reaction from 43nobbes in Folgt Panasonic Olympus?   
    Der Markt für klassische Kameras ist doch nur noch für einige wenige Anwender mit speziellen Anforderungen
    und für einige wenige Hobbyfotografen interessant.
    Für die große Masse zu teuer, zu speziell, zu kompliziert zu bedienen, zu unflexibel.
    Um ein optimales Ergebnis zu erhalten muss ich erst den Weg übers RAW und Bildbearbeitung gehen.
    Das ist für  viele, außer für professionelle Anwender und einige Hobbyfotografen nicht mehr zielführend und akzeptabel.
    Man benötigt zusätzliche Programme und auch Kenntnis und Zeit damit um zu gehen.
    Die KI im aktuellen Smartphone leistet da schon einiges ohne nachdenken zu müssen und ohne nachträglich händisch zu bearbeiten.
    Ich weiß das diese Aussagen im Forum nicht gut ankommen aber so sieht die Realität aus.
    Der Markt für herkömmliche Kameras wird weiter schrumpfen und Olympus und Panasonic werden nicht die einzig Betroffenen bleiben.
    Ich arbeite in einem Bereich (Archäologie), in dem Fotografie zum Tagesgeschäft gehört . Es ist eines unserer wichtigsten Dokumentationsmittel.
    Der akademische Nachwuchs kennt nur noch den Automatikmodus. Es besteht kein Interesse an individuellen Einstellungen.
    Das Zusammenspiel von Zeit, Blende, ISO und Brennweite oder Freistellung ist uninteressant.
    Mit diesen Kenntnissen bin ich ein Dinosaurier.
    Die einzige Frage ist, wo stelle ich bei den von uns verwendeten Nikon oder Canon Kameras auf Vollautomatik.
  15. Danke
    Big Bogo got a reaction from B.W.G. in Folgt Panasonic Olympus?   
    Es wird alles fotografiert, kleine Einzelfunde und auch größere und größte Flächen.
    Gerade für spezielle Einzelfunde währe das Stilmittel der Freistellung optimal.
    Auch um spezielle Fundsituationen hervor zu heben ließe es sich optimal mit fotografischen Mitteln arbeiten.
    Gerade in unserem Bereich bietet es sich an die volle Palette fotografischer Mittel zu nutzen.
    Es ist leider nur ein rudimentärer Bereich beim Studium.
    Spätere Angebote zur Schulung im fotografischen Bereich werden meist lächelnd abgelehnt.
  16. Gefällt mir
    Big Bogo got a reaction from B.W.G. in Folgt Panasonic Olympus?   
    Der Markt für klassische Kameras ist doch nur noch für einige wenige Anwender mit speziellen Anforderungen
    und für einige wenige Hobbyfotografen interessant.
    Für die große Masse zu teuer, zu speziell, zu kompliziert zu bedienen, zu unflexibel.
    Um ein optimales Ergebnis zu erhalten muss ich erst den Weg übers RAW und Bildbearbeitung gehen.
    Das ist für  viele, außer für professionelle Anwender und einige Hobbyfotografen nicht mehr zielführend und akzeptabel.
    Man benötigt zusätzliche Programme und auch Kenntnis und Zeit damit um zu gehen.
    Die KI im aktuellen Smartphone leistet da schon einiges ohne nachdenken zu müssen und ohne nachträglich händisch zu bearbeiten.
    Ich weiß das diese Aussagen im Forum nicht gut ankommen aber so sieht die Realität aus.
    Der Markt für herkömmliche Kameras wird weiter schrumpfen und Olympus und Panasonic werden nicht die einzig Betroffenen bleiben.
    Ich arbeite in einem Bereich (Archäologie), in dem Fotografie zum Tagesgeschäft gehört . Es ist eines unserer wichtigsten Dokumentationsmittel.
    Der akademische Nachwuchs kennt nur noch den Automatikmodus. Es besteht kein Interesse an individuellen Einstellungen.
    Das Zusammenspiel von Zeit, Blende, ISO und Brennweite oder Freistellung ist uninteressant.
    Mit diesen Kenntnissen bin ich ein Dinosaurier.
    Die einzige Frage ist, wo stelle ich bei den von uns verwendeten Nikon oder Canon Kameras auf Vollautomatik.
  17. Gefällt mir
    Big Bogo got a reaction from Bluescreen222 in Folgt Panasonic Olympus?   
    Der Markt für klassische Kameras ist doch nur noch für einige wenige Anwender mit speziellen Anforderungen
    und für einige wenige Hobbyfotografen interessant.
    Für die große Masse zu teuer, zu speziell, zu kompliziert zu bedienen, zu unflexibel.
    Um ein optimales Ergebnis zu erhalten muss ich erst den Weg übers RAW und Bildbearbeitung gehen.
    Das ist für  viele, außer für professionelle Anwender und einige Hobbyfotografen nicht mehr zielführend und akzeptabel.
    Man benötigt zusätzliche Programme und auch Kenntnis und Zeit damit um zu gehen.
    Die KI im aktuellen Smartphone leistet da schon einiges ohne nachdenken zu müssen und ohne nachträglich händisch zu bearbeiten.
    Ich weiß das diese Aussagen im Forum nicht gut ankommen aber so sieht die Realität aus.
    Der Markt für herkömmliche Kameras wird weiter schrumpfen und Olympus und Panasonic werden nicht die einzig Betroffenen bleiben.
    Ich arbeite in einem Bereich (Archäologie), in dem Fotografie zum Tagesgeschäft gehört . Es ist eines unserer wichtigsten Dokumentationsmittel.
    Der akademische Nachwuchs kennt nur noch den Automatikmodus. Es besteht kein Interesse an individuellen Einstellungen.
    Das Zusammenspiel von Zeit, Blende, ISO und Brennweite oder Freistellung ist uninteressant.
    Mit diesen Kenntnissen bin ich ein Dinosaurier.
    Die einzige Frage ist, wo stelle ich bei den von uns verwendeten Nikon oder Canon Kameras auf Vollautomatik.
  18. Danke
    Big Bogo got a reaction from rostafrei in Folgt Panasonic Olympus?   
    Es wird alles fotografiert, kleine Einzelfunde und auch größere und größte Flächen.
    Gerade für spezielle Einzelfunde währe das Stilmittel der Freistellung optimal.
    Auch um spezielle Fundsituationen hervor zu heben ließe es sich optimal mit fotografischen Mitteln arbeiten.
    Gerade in unserem Bereich bietet es sich an die volle Palette fotografischer Mittel zu nutzen.
    Es ist leider nur ein rudimentärer Bereich beim Studium.
    Spätere Angebote zur Schulung im fotografischen Bereich werden meist lächelnd abgelehnt.
  19. Gefällt mir
    Big Bogo got a reaction from rostafrei in Folgt Panasonic Olympus?   
    Der Markt für klassische Kameras ist doch nur noch für einige wenige Anwender mit speziellen Anforderungen
    und für einige wenige Hobbyfotografen interessant.
    Für die große Masse zu teuer, zu speziell, zu kompliziert zu bedienen, zu unflexibel.
    Um ein optimales Ergebnis zu erhalten muss ich erst den Weg übers RAW und Bildbearbeitung gehen.
    Das ist für  viele, außer für professionelle Anwender und einige Hobbyfotografen nicht mehr zielführend und akzeptabel.
    Man benötigt zusätzliche Programme und auch Kenntnis und Zeit damit um zu gehen.
    Die KI im aktuellen Smartphone leistet da schon einiges ohne nachdenken zu müssen und ohne nachträglich händisch zu bearbeiten.
    Ich weiß das diese Aussagen im Forum nicht gut ankommen aber so sieht die Realität aus.
    Der Markt für herkömmliche Kameras wird weiter schrumpfen und Olympus und Panasonic werden nicht die einzig Betroffenen bleiben.
    Ich arbeite in einem Bereich (Archäologie), in dem Fotografie zum Tagesgeschäft gehört . Es ist eines unserer wichtigsten Dokumentationsmittel.
    Der akademische Nachwuchs kennt nur noch den Automatikmodus. Es besteht kein Interesse an individuellen Einstellungen.
    Das Zusammenspiel von Zeit, Blende, ISO und Brennweite oder Freistellung ist uninteressant.
    Mit diesen Kenntnissen bin ich ein Dinosaurier.
    Die einzige Frage ist, wo stelle ich bei den von uns verwendeten Nikon oder Canon Kameras auf Vollautomatik.
  20. Gefällt mir
    Big Bogo got a reaction from Spanksen in Folgt Panasonic Olympus?   
    Der Markt für klassische Kameras ist doch nur noch für einige wenige Anwender mit speziellen Anforderungen
    und für einige wenige Hobbyfotografen interessant.
    Für die große Masse zu teuer, zu speziell, zu kompliziert zu bedienen, zu unflexibel.
    Um ein optimales Ergebnis zu erhalten muss ich erst den Weg übers RAW und Bildbearbeitung gehen.
    Das ist für  viele, außer für professionelle Anwender und einige Hobbyfotografen nicht mehr zielführend und akzeptabel.
    Man benötigt zusätzliche Programme und auch Kenntnis und Zeit damit um zu gehen.
    Die KI im aktuellen Smartphone leistet da schon einiges ohne nachdenken zu müssen und ohne nachträglich händisch zu bearbeiten.
    Ich weiß das diese Aussagen im Forum nicht gut ankommen aber so sieht die Realität aus.
    Der Markt für herkömmliche Kameras wird weiter schrumpfen und Olympus und Panasonic werden nicht die einzig Betroffenen bleiben.
    Ich arbeite in einem Bereich (Archäologie), in dem Fotografie zum Tagesgeschäft gehört . Es ist eines unserer wichtigsten Dokumentationsmittel.
    Der akademische Nachwuchs kennt nur noch den Automatikmodus. Es besteht kein Interesse an individuellen Einstellungen.
    Das Zusammenspiel von Zeit, Blende, ISO und Brennweite oder Freistellung ist uninteressant.
    Mit diesen Kenntnissen bin ich ein Dinosaurier.
    Die einzige Frage ist, wo stelle ich bei den von uns verwendeten Nikon oder Canon Kameras auf Vollautomatik.
  21. Danke
    Big Bogo got a reaction from panafix in Folgt Panasonic Olympus?   
    Es wird alles fotografiert, kleine Einzelfunde und auch größere und größte Flächen.
    Gerade für spezielle Einzelfunde währe das Stilmittel der Freistellung optimal.
    Auch um spezielle Fundsituationen hervor zu heben ließe es sich optimal mit fotografischen Mitteln arbeiten.
    Gerade in unserem Bereich bietet es sich an die volle Palette fotografischer Mittel zu nutzen.
    Es ist leider nur ein rudimentärer Bereich beim Studium.
    Spätere Angebote zur Schulung im fotografischen Bereich werden meist lächelnd abgelehnt.
  22. Gefällt mir
    Big Bogo got a reaction from panafix in Folgt Panasonic Olympus?   
    Der Markt für klassische Kameras ist doch nur noch für einige wenige Anwender mit speziellen Anforderungen
    und für einige wenige Hobbyfotografen interessant.
    Für die große Masse zu teuer, zu speziell, zu kompliziert zu bedienen, zu unflexibel.
    Um ein optimales Ergebnis zu erhalten muss ich erst den Weg übers RAW und Bildbearbeitung gehen.
    Das ist für  viele, außer für professionelle Anwender und einige Hobbyfotografen nicht mehr zielführend und akzeptabel.
    Man benötigt zusätzliche Programme und auch Kenntnis und Zeit damit um zu gehen.
    Die KI im aktuellen Smartphone leistet da schon einiges ohne nachdenken zu müssen und ohne nachträglich händisch zu bearbeiten.
    Ich weiß das diese Aussagen im Forum nicht gut ankommen aber so sieht die Realität aus.
    Der Markt für herkömmliche Kameras wird weiter schrumpfen und Olympus und Panasonic werden nicht die einzig Betroffenen bleiben.
    Ich arbeite in einem Bereich (Archäologie), in dem Fotografie zum Tagesgeschäft gehört . Es ist eines unserer wichtigsten Dokumentationsmittel.
    Der akademische Nachwuchs kennt nur noch den Automatikmodus. Es besteht kein Interesse an individuellen Einstellungen.
    Das Zusammenspiel von Zeit, Blende, ISO und Brennweite oder Freistellung ist uninteressant.
    Mit diesen Kenntnissen bin ich ein Dinosaurier.
    Die einzige Frage ist, wo stelle ich bei den von uns verwendeten Nikon oder Canon Kameras auf Vollautomatik.
  23. Danke
    Big Bogo got a reaction from nightstalker in Folgt Panasonic Olympus?   
    Es wird alles fotografiert, kleine Einzelfunde und auch größere und größte Flächen.
    Gerade für spezielle Einzelfunde währe das Stilmittel der Freistellung optimal.
    Auch um spezielle Fundsituationen hervor zu heben ließe es sich optimal mit fotografischen Mitteln arbeiten.
    Gerade in unserem Bereich bietet es sich an die volle Palette fotografischer Mittel zu nutzen.
    Es ist leider nur ein rudimentärer Bereich beim Studium.
    Spätere Angebote zur Schulung im fotografischen Bereich werden meist lächelnd abgelehnt.
  24. Gefällt mir
    Big Bogo got a reaction from Arcadia in Folgt Panasonic Olympus?   
    Der Markt für klassische Kameras ist doch nur noch für einige wenige Anwender mit speziellen Anforderungen
    und für einige wenige Hobbyfotografen interessant.
    Für die große Masse zu teuer, zu speziell, zu kompliziert zu bedienen, zu unflexibel.
    Um ein optimales Ergebnis zu erhalten muss ich erst den Weg übers RAW und Bildbearbeitung gehen.
    Das ist für  viele, außer für professionelle Anwender und einige Hobbyfotografen nicht mehr zielführend und akzeptabel.
    Man benötigt zusätzliche Programme und auch Kenntnis und Zeit damit um zu gehen.
    Die KI im aktuellen Smartphone leistet da schon einiges ohne nachdenken zu müssen und ohne nachträglich händisch zu bearbeiten.
    Ich weiß das diese Aussagen im Forum nicht gut ankommen aber so sieht die Realität aus.
    Der Markt für herkömmliche Kameras wird weiter schrumpfen und Olympus und Panasonic werden nicht die einzig Betroffenen bleiben.
    Ich arbeite in einem Bereich (Archäologie), in dem Fotografie zum Tagesgeschäft gehört . Es ist eines unserer wichtigsten Dokumentationsmittel.
    Der akademische Nachwuchs kennt nur noch den Automatikmodus. Es besteht kein Interesse an individuellen Einstellungen.
    Das Zusammenspiel von Zeit, Blende, ISO und Brennweite oder Freistellung ist uninteressant.
    Mit diesen Kenntnissen bin ich ein Dinosaurier.
    Die einzige Frage ist, wo stelle ich bei den von uns verwendeten Nikon oder Canon Kameras auf Vollautomatik.
  25. Gefällt mir
    Big Bogo got a reaction from nightstalker in Folgt Panasonic Olympus?   
    Der Markt für klassische Kameras ist doch nur noch für einige wenige Anwender mit speziellen Anforderungen
    und für einige wenige Hobbyfotografen interessant.
    Für die große Masse zu teuer, zu speziell, zu kompliziert zu bedienen, zu unflexibel.
    Um ein optimales Ergebnis zu erhalten muss ich erst den Weg übers RAW und Bildbearbeitung gehen.
    Das ist für  viele, außer für professionelle Anwender und einige Hobbyfotografen nicht mehr zielführend und akzeptabel.
    Man benötigt zusätzliche Programme und auch Kenntnis und Zeit damit um zu gehen.
    Die KI im aktuellen Smartphone leistet da schon einiges ohne nachdenken zu müssen und ohne nachträglich händisch zu bearbeiten.
    Ich weiß das diese Aussagen im Forum nicht gut ankommen aber so sieht die Realität aus.
    Der Markt für herkömmliche Kameras wird weiter schrumpfen und Olympus und Panasonic werden nicht die einzig Betroffenen bleiben.
    Ich arbeite in einem Bereich (Archäologie), in dem Fotografie zum Tagesgeschäft gehört . Es ist eines unserer wichtigsten Dokumentationsmittel.
    Der akademische Nachwuchs kennt nur noch den Automatikmodus. Es besteht kein Interesse an individuellen Einstellungen.
    Das Zusammenspiel von Zeit, Blende, ISO und Brennweite oder Freistellung ist uninteressant.
    Mit diesen Kenntnissen bin ich ein Dinosaurier.
    Die einzige Frage ist, wo stelle ich bei den von uns verwendeten Nikon oder Canon Kameras auf Vollautomatik.
×
×
  • Create New...