Jump to content

AndHa2012

Mitglied
  • Posts

    25
  • Joined

  • Last visited

Profile Information

  • Neuer Benutzer

Converted

  • Wohnort
    Regensburg (Umland)
  • Einverständnis Bildbearbeitung
    0
  1. Hallo zusammen, die E-M1 mit dem M Zuiko 60mm 2.8. Gruß Andreas
  2. Hallo zusammen, E-M1 mit M Zuiko 60mm 2.8. Motiv ist der Blütenstempel einer Akelei. Gruß Andreas
  3. Habe mal auf die Schnelle das 40-150 2.8 als Makro "missbraucht". Denke das geht auch. Gruß Andreas
  4. @der_molch Danke, freut mich wenn die Bilder gefallen. Die Aufnahme habe ich mit dem HDR-1 Modus der M1 gemacht. Mit Ps habe ich abschließend Licht und Farben etwas angepasst sowie nachgeschärft. Gruß Andreas
  5. Hallo zusammen, Bild 1 mit dem Panasonic 100-300 Bild 2 mit dem M Zuiko 75 1.8 Gruß Andreas
  6. Danke, freut mich wenn die Bilder ein wenig gefallen. Lg Andreas
  7. Bild 1 M Zuiko 60mm Olympus TCON 17X Bild 2 M Zuiko 60mm Raynox M150 Gruß Andreas
  8. Hallo Harry, nachgeschärft und leichte Korrekturen vorgenommen habe ich mit Photoshop. Aufgenommen habe ich das Bild mit dem Artfilter "Pop Art". Gruß Andreas
  9. OM-D E-M1 M Zuiko 75mm 1.8 Einstellungen: F2.8 1/1250 Sek Canon 500D Gruß Andreas
  10. Bild 1 und 3 mit dem M Zuiko 12-40 2.8. Bild 2 mit dem M Zuiko 40-150 4.0-5.6. Gruß Andreas
  11. Das HDR der E-M1 funktioniert erstaunlich gut. Extremes "Rauschen" konnte ich bislang nicht feststellen. Man sollte sich aber auch im Klaren sein das diese Automatik nicht für jede Situation zu gebrauchen ist. Aber das weiß sicherlich jeder der sich etwas mit der Fotografie befasst. Fastfood muss nicht zwingend ungesund sein, sofern man es mit dem Verzehr nicht übertreibt. Gruß Andreas
  12. Ob es das "Beste" ist weiß ich nicht, aber es funktioniert und ich komme sehr gut damit zurecht. Man kann wählen zwischen Schwarz und Weiß, denke mal das sollte reichen. Eine der beiden Farben ist je nach Situation doch recht deutlich zu erkennen und erleichtert das manuelle fokussieren erheblich. Aber wenn Du nicht damit zurecht gekommen bist war es sicher besser die Kamera abzugeben, wenn man nicht zufrieden ist macht es keinen Spaß und der sollte im Vordergrund stehen. Gruß Andreas
  13. Denke mal es ist wirklich ein unfairer Vergleich. Man tut den Sonys keinen Gefallen damit wenn man sie mit einem kompletten und ausgereiften System mit erstklassigen Objektiven, wie es Mft mittlerweile ist, vergleicht. Man sollte die Frage wieder in ca. zwei Jahren stellen und Sony erst mal etwas Zeit geben. Die meisten Beispielfotos die zurzeit im Netz zu finden sind können die hier oft herbeigeredete "Überlegenheit" der A7 auch nicht wirklich belegen. Dafür ist das System auch noch zu jung und evtl. noch nicht ausgereift genug. Nicht zuletzt fehlen noch die passenden Objektive, adaptiertes "Altglas" ist nicht die Lösung und der Weisheit letzter Schluss, wie manche Aufnahmen leider eindrucksvoll zeigen. Da die Gehäuse der A7er doch relativ klein sind und Lichtstarke Objektive für VF doch "etwas" größer gebaut werden müssen stellt sich auch die Frage wie sich dieser Umstand auf die Haptik der Sonys auswirkt. Aber Sony hatte ja schon mal mit der F717 eine solche Strategie, kleiner Body und riesiges Objektiv, verfolgt. Zum jetzigen Zeitpunkt hat Mft im Vergleich, sofern man Solchen überhaupt anstellen kann und sollte, ganz klar die Nase vorn. Gruß Andreas
×
×
  • Create New...