Jump to content

Stereohans

Mitglied
  • Posts

    198
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by Stereohans

  1. Ihr erinnert euch, dass ich angesichts des großen Bajonetts den Verdacht hatte, da könnte auch ein grĂ¶ĂŸerer Sensor als Kleinbild verbaut werden? Nun... Andrea Pizzini von den Sonyalpharumors hat den gleichen Verdacht, nachzulesen hier Großformatiger Gruß vom Hans
  2. Ich hĂ€tte vielleicht ergĂ€nzen sollen: kompakte Festbrennweiten. Große und schwere gibt es fĂŒr FE genug. Aber das Samyang ist zurzeit das einzige 24er Pancake fĂŒr KB. Und dass die analogen Rechnungen an den Digis oft versagen, haben wir in diesem Thread nun ja wohl erschöpfend ausdiskutiert. Deshalb hier auch nur noch ein Geheimtipp: Zeiss Jena 20/2,8 fĂŒr Praktica B. Auch mit Adapter klein und leicht, mit etwas Postprocessing brauchbar. So long, Hans
  3. ZurĂŒck zum Thema. Mit persönlich fehlen im Sony-Portfolio auch ein wenig die hochwertigen Festbrennweiten. Stefan G., wie wĂ€re es als ErgĂ€nzung zu Deinem 15er VoigtlĂ€nder (das auch an der 7r3 rattenscharf ist, wie ich seit dem Test in der MĂŒhle weiß) mit dem 18er Batis? Auch nicht billig, zugegeben. Aber sagenhaft scharf und mit ganz wenig Verzeichnung gesegnet. Und so leicht, dass es auch auf den Berg mitkann... Mit hifidelem Gruß, Hans
  4. Mal abgesehen davon, dass es zumindest in der Anfangsphase des Sony-Vollformates Zeiss-Objektive gab, die den Gedanken eines kompakten und dennoch leidlich lichtstarken Systems vertraten: Das 55/1,8 und das 35/2,8. Wenn ich jetzt nach Pancakes in anderen Brennweitenbereichen suche, werde ich gerade noch bei Samjang mit dem 24/2,8 fĂŒndig. Das 28/2,0 von Sony und das 50/1,8 sind auch noch einigermaßen klein - und das war es dann auch schon mit kompakten Optiken fĂŒr KB. Batis-Objektive sind zwar angenehm leicht, aber nicht gerade kompakt, Loxias haben keinen AF und von Sony kommt auch nichts, was der Idee spiegellos=kompakt noch entsprĂ€che. Die GMs sind allesamt "Klopper", die Sigmas in Sachen Gewicht und GrĂ¶ĂŸe (und leider auch Preis, siehe 105/1,4) inzwischen sogar der "Overkill". Wenn ich dieses ausladende Sigma Art 50/1,4 an der A7III sehe, fĂŒhle ich mich an die ersten Nex-Jahre erinnert, wo es auch "riesige" Objektive "mit Handgriff dran" (die jeweilige Nex) gab. Aus heutiger Sicht war das freilich alles noch harmlos... Und ja, auch mir gefĂ€llt der "Look", den ein Zeiss-Objektiv hat beziehungsweise macht, deutlich besser als manche andere Objektiv-Philosophie. Zu analogen Zeiten arbeitete ich sehr lange neben anderen Systemen mit Contax - einzig und allein der Zeiss-Linsen haber, die es fĂŒr dieses System neben ein paar ebenfalls nicht ganz schlechten Yashica-Objektiven gab. Und der Umstand, dass fĂŒr Sony E Zeiss-GlĂ€ser mit AF angeboten wurden/werden, war fĂŒr mich damals mit ein Grund, den Umstieg von Canon zu vollziehen. Was ich unter dem Strich auch nicht bereut habe. Aber: Top-Linie hin oder her - GM-Objektive wirken von der Bildanmutung her anders als Zeiss. Deshalb bekommt auch eher ein neues Batis als ein GM den Zuschlag beim nĂ€chsten Objektivkauf. Lieber Gruß vom Hans, der derzeit ganz genau ĂŒberlegt, was er auf die nĂ€chste Pressereise mitnimmt, um sich keinen Bruch zu heben
  5. Auf jeden Fall belebt Konkurrenz das GeschĂ€ft und bringt Quasi-"Monopolisten" dazu, sich etwas mehr anzustrengen. Und vielleicht sogar ihre Preise zu korrigieren. Nicht, dass ich eine Rabattschlacht herbeireden will, aber wenn ich sehe, was selbst Sigma inzwischen fĂŒr seine Art-GlĂ€ser verlangt, dann kann ein neuer (in dem Fall alter) Player auf dem Markt kein Schaden sein. Zumal von Nikon immer Objektive kamen, die es bei den anderen nicht gab. Sollte die neue Kamera wirklich ein "Lichtmonster" sein und entsprechend hochlichtstarke Objektive mitbringen, ist das dann - Markterfolg hin oder her - ebenfalls etwas, nach dem die Mitbewerber sich strecken können. Nebenbei: Wer hier etwas davon erzĂ€hlt, dass bei Sony nur maximal Blende 1,4 geht, hat offensichtlich die Fremdobjektiv-Hersteller nicht auf dem Schirm. FĂŒr Sony-Bajonett gibt es 0,95-Objektive und adaptiert funktioniert beispielsweise auch das Canon 50/1,0 problemlos. Wenn es solche Lichtriesen direkt von Sony (noch) nicht gibt, haben daran ziemlich sicher die Marketing-Leute Schuld, die der Meinung sind, so etwas könne man nicht in grĂ¶ĂŸeren StĂŒcckzahlen verkaufen. Soll Nikon gerne so etwas machen, wenn es den Paradigmenwechsel bei den Werbefuzzis beschleunigt ;-) Gruß, Hans
  6. Bitte an die Admins: Doppelpost einmal löschen, war der Touchscreen...
  7. Ich verdiene mein Geld unter anderem mit Fotografie und habe den Umstieg auf Sony vor zwei Jahren vollzogen. Weil mein RĂŒcken nicht mehr mag. Weil SLRs Krach machen (meistens). Und weil sie nicht nur schwer und laut, sondern auch groß sind. Sport ist nicht meine primĂ€re DomĂ€ne, dafĂŒr Konzert und Theater. Die A7rIII hat sich dafĂŒr als genial gute Kamera erwiesen, meine Reflexen vermisse ich nicht mehr. Der Umstieg war fĂŒnfstellig, das stimmt. Aber wenn ich meine Gesundheit dagegen aufrechne, war er es wert. Weil hier ein paar APS-C-Fans die KB-Dominanz beklagen: So lange es keinen KB-Sensor in einer Kamera mit der GehĂ€usegrĂ¶ĂŸe der 6000er Serie gibt, benutze ich freudig die Kleinen mit und habe halt etwas weniger Weitwinkel, freue mich aber an scheinbarer Tele-VerlĂ€ngerung. Warum auf eines der Sensorformate verzichten? Haben beide Vor- und Nachteile. Ein Formatkrieg ist völliger Krampf... Gruß vom Hans
  8. Ich verdiene mein Geld unter anderem mit Fotografie und habe den Umstieg auf Sony vor zwei Jahren vollzogen. Weil mein RĂŒcken nicht mehr mag. Weil SLRs Krach machen (meistens). Und weil sie nicht nur schwer und laut, sondern auch groß sind. Sport ist nicht meine primĂ€re DomĂ€ne, dafĂŒr Konzert und Theater. Die A7rIII hat sich dafĂŒr als genial gute Kamera erwiesen, meine Reflexen vermisse ich nicht mehr. Der Umstieg war fĂŒnfstellig, das stimmt. Aber wenn ich meine Gesundheit dagegen aufrechne, war er es wert. Weil hier ein paar APS-C-Fans die KB-Dominanz beklagen: So lange es keinen KB-Sensor in einer Kamera mit der GehĂ€usegrĂ¶ĂŸe der 6000er Serie gibt, benutze ich freudig die Kleinen mit und habe halt etwas weniger Weitwinkel, freue mich aber an scheinbarer Tele-VerlĂ€ngerung. Warum auf eines der Sensorformate verzichten? Haben beide Vor- und Nachteile. Ein Formatkrieg ist völliger Krampf... Gruß vom Hans
  9. Wenn man mit einem völlig neuen System anfĂ€ngt, wer hindert einen, manches anders zu machen? Ich erinnere an die Leica S, "kleines" Mittelformat abseits der gĂ€ngigen Abmaße. Könnte auch von Nikon kommen. DafĂŒr wĂ€re das Bajonett ein Indiz. Spannend...
  10. Weil hier auch Spekulationen zu einem 135/2,8 von Sony kamen: Es kann ihnen natĂŒrlich niemand verbieten, eines zu bauen - aber das mĂŒsste dann deutlich billiger sein als das Batis mit denselben Eckdaten, das von Zeiss im firmeneigenen Webshop inzwischen fĂŒr 1699 verkloppt wird, weil wohl kaum jemand 2000 Euronen dafĂŒr zahlen wollte. Wenn jeder Hersteller die gleichen Brennweiten mit der selben LichtstĂ€rke anbietet, verkaufen sich die GlĂ€ser doch primĂ€r nur noch ĂŒber den Preis und dann erst ĂŒber die QualitĂ€t. Übrigens gab es auch mal ein Zeiss 70 - 200 /3,1 als teures Cine-Objektiv mit Manualfokus und E-Bajonett. Das mit der Kooperationskonkurrenz trifft es wahrscheinlich am ehesten und am Ende zĂ€h!t nur die GrĂ¶ĂŸe des KuchenstĂŒcks...
  11. Das Sigma, auf das ich spechte, ist leider annĂ€hernd so teuer wie die Sony/Zeiss-Objektive: das 105/1,4. Geile Linse, aber 1500 € ist kein Discountpreis. Gruß, Hans
  12. Das fehlende Fragezeichen habe ich ergĂ€nzt, das hatte mein Mini-Tablet auf dem Gewissen... In der Sache bleiben bei mir dennoch Zweifel. Das erste 1,4er Objektiv fĂŒr FE war das Sony/Zeiss 35. Dann kam das 50er. Zwei einander in der BauausfĂŒhrung sehr Ă€hnliche "Glasklötze". Nun kommt ein wie die natĂŒrliche ErgĂ€nzung der Festbrennweiten-Serie erscheinendes 24. Aber als GM. Da fragt man sich dann schon, ob die Gemeinsamkeiten aufgebraucht sind. Mal abgesehen davon, dass mir Details wie die geriffelten Metall-Scharfstellringe bei den Zeiss-GlĂ€sern besser gefallen als die Gummiringe der GMs. Aber das ist halt mein persönlicher Geschmack. Eher habe ich das GefĂŒhl, dass im Sony-Portfolio kein Platz fĂŒr zwei Toplinien ist. Aber vielleicht kommen ja noch Sony/Zeiss-Linsen, wer weiß? Gruß, Hans
  13. Das neueste GerĂŒcht auf Sonyalpharumors gibt mir zu denken. Es werden Festbrennweiten mit SR5-Wahrscheinlichkeit angekĂŒndigt, darunter ein 24/1,4 GM. Das wĂ€re vor nicht lĂ€nger Zeit wohl noch ein Zeiss analog zu 35 und 50 mit 1,4 geworden. Nun frage ich mich, ob die beiden Partner sich etwas entzweit haben, zumal Zeiss ja durchaus den Sonys Konkurrenz macht, etwa mit dem Batis 85/1,8. Weiss jemand was NĂ€heres? Gruß vom Hans
  14. Es bleibt die Frage, wie Fisheye-mĂ€ĂŸig die Optik trotz gewiss massiver Korrekturmaßnahmen sein wird. Ein normales Weitwinkel in dem Brennweitenbereich kann ich mir derzeit nicht wirklich vorstellen.
  15. Sonyalpharumors meint, das Objektiv sei ab September vorbestellbar. Details findet man hier. Gruß vom Hans
  16. From the album: Zwei wie Bonnie und Clyde

    "Zwei wie Bonnie und Clyde" am Landestheater DinkelsbĂŒhl.

    © Hans von Draminski

  17. Stereohans

    Zwei wie Bonnie und Clyde

    Das Landestheater DinkelsbĂŒhl zeigt diese schreilustige Zwei-Personen-Komödie um ein ziemlich vertrotteltes GaunerpĂ€rchen ab Mittwoch, 19. Oktober, im Theater im Spitalhof. Hier ein paar nette Bilder...
  18. From the album: Zwei wie Bonnie und Clyde

    "Zwei wie Bonnie und Clyde" am Landestheater DinkelsbĂŒhl.

    © Hans von Draminski

  19. From the album: Zwei wie Bonnie und Clyde

    "Zwei wie Bonnie und Clyde" am Landestheater DinkelsbĂŒhl.

    © Hans von Draminski

  20. From the album: Zwei wie Bonnie und Clyde

    "Zwei wie Bonnie und Clyde" am Landestheater DinkelsbĂŒhl.

    © Hans von Draminski

  21. From the album: Zwei wie Bonnie und Clyde

    "Zwei wie Bonnie und Clyde" am Landestheater DinkelsbĂŒhl.

    © Hans von Draminski

  22. From the album: Zwei wie Bonnie und Clyde

    "Zwei wie Bonnie und Clyde" am Landestheater DinkelsbĂŒhl.

    © Hans von Draminski

  23. From the album: Zwei wie Bonnie und Clyde

    "Zwei wie Bonnie und Clyde" am Landestheater DinkelsbĂŒhl.

    © Hans von Draminski

  24. From the album: Zwei wie Bonnie und Clyde

    "Zwei wie Bonnie und Clyde" am Landestheater DinkelsbĂŒhl.

    © Hans von Draminski

  25. From the album: Zwei wie Bonnie und Clyde

    "Zwei wie Bonnie und Clyde" am Landestheater DinkelsbĂŒhl.

    © Hans von Draminski

×
×
  • Create New...