Jump to content

Vector

Mitglied
  • Content Count

    122
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by Vector

  1. Nachdem Sony selbst, nach über einem jahr nicht weiß, wo welcher Draht am "neuen" Blitzschuh hinführt, frag ich doch nochmal hier. Weiß zufällig jemand ob der Klappsucher der zB RX1 von irgend einer Alphakamera unterstützt wird? Zur Zeit weiß ich nur das Licht und Ton auf diesem Steckplatz unterstützt werden - warum auch immer es dann auch multi heißen mag. Grüße
  2. http://www.amazon.de/Walimex-Pro-10mm-CSC-Weitwinkelobjektiv-Gegenlichtblende/dp/B00JF0DBD4/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1405334088&sr=8-2&keywords=Walimex-Pro-10mm+e-mount Hat das hier jemand und ist es besser als das 12mmf2.0? Grüße
  3. Ich denke NEX (New E-Mount eXperience) Ich denke am Mount hat sich ja nichts geändert, weshalb die Community eigentlich auch beim Oberbegriff NEX bleiben kann. Ich fands nur etwas unpassend bei der A7 plötzlich das ALPHA so herauszustellen, auf was man bei den NEXen, die ja auch Alphas sind, verzichtet hat. Aber wen wunderts wenn man sogar in einem Chip-Review anmerkte, dass das ALPHA für A-Mount stünde.
  4. New Samyang 12 mm 1:2.0 NCS CS Wenn es preislich und qualitativ dem 8f2.8 nahe kommt, schreie ich "endlich", kauf das Teil und die anderen Hersteller können mich mal am A...bend besuchen
  5. Hier gibts nen eigenen Fred dazu https://www.systemkamera-forum.de/sony-nex-objektive/39524-beispielbilder-fisheye-der-nex-die-welt-ist-eine-kugel.html und ich denke, dass das 8/2.8 die beste Wahl ist.
  6. weiß zufällig jemand, ob der FDA-EV1MK (aus der Cybershotreihe) auch an die Alphas (mit neuem Blitzschuh) passt?
  7. Ich selbst hab beim Wandern in der Cam eine Eye-Fi Karte (auf Endlosspeicher gestellt), einen Wechselakku und im Rucksack ein eingeschaltetes Tablet (geht sicher auch Handy mit SDslot. In Pausen sortier ich dann auf dem Tablet aus, schieb die brauchbaren Fotos einfach auf eine SD Karte im Tablet und lösche den Rest.
  8. Hier eine einfache Lösung für NEX5R/T und 6 Liebhaber Die gemeine Fokusreihe per App
  9. "Wirtshaus im Spessart" hieß glaub der Film der hier mal gedreht wurde. Der weiße Himmel regt mich schon ein bischen auf.
  10. Ich glaub für diese Reihenfolge ist es effektiver mit ner EyeFiKarte zu arbeiten. Da geht auch RAW und man muss nicht in diesem blöden App-Menü fotografieren, sondern hat weiterhin zugriff auf alles.
  11. Über den Preis wolln wir gar nicht spekulieren. das Ding kost laut diesem Beitrag Zunow 11-16mm f2.8 emount lens [Archive] - DVXuser.com -- The online community for filmmaking schlappe $4k und wenn ich mir die beiden anderen Zunows bei ebay anschaue zunow | eBay wird mir ganz anders. Sicher sind die aus echtem Silber und Mundgeblasen.
  12. Kennt jemand hier dieses Objektiv bzw hat es schonmal getestet? Zunow SWV-E11-16 | E-Mount | Zunow Conversion Lenses
  13. Na zum Glück brauchen nicht alle eine größere NEX. Ich will die zB 5er genau so wie sie ist. Wenn die Objektive sie Kopflastig machen ist mir das eigentlich egal halte sie eh lieber am Objektiv, vorm Bauch, schau von oben in den Sucher oder aufs Display und löse mit dem Daumen aus. Ehrlichgesagt find ich große Zoom und Telebrennweiten überflüssig und diese Pancakeobjektive doof und die Forderungen dahingehen ärgerlich. Wer sowas braucht hat doch schon immer die Wahl zwischen Cybershot und DSLR, kompaktmaß samt Objektiv oder faustfreundlich mit Ofenrohren vorne dran.
  14. Fisheye sind die wohl besten Objektive und absolut Forentauglich. Schon gemerkt? Keiner meckert über Verzeichnungen, fehlenden Autofokus oder erwartet Linsen vom Kamerahersteller. Alle sind glücklich und leben in vollkommener Harmonie.
  15. Ja was will man den noch mit halber Schärfe am Objekt? Willkommen 2013. Früher hatte man einen Film mit einer einzigen Empfindlichkeit. Und es ist auch nachvollziehbar das dadurch viel schneller ab einer gewissen Blende schluss war. Man musste also Kompromisse machen. Ich zitiere mal auf die schnelle Wiki, erster Absatz. "Als hyperfokale Entfernung beziehungsweise hyperfokale Distanz wird in der Fotografie diejenige endliche Gegenstandsweite bezeichnet, bei der, wenn man genau auf diese Entfernung fokussiert, im Unendlichen liegende Objekte ebenfalls gerade noch mit akzeptabler Un
  16. Nochmal zum Verständniss wie ich hyperfokaliere: Ich stelle die Brennweite meines Objektivs fest, wähle die Blende mit der ich das Teil grad noch ruhig halten kann. Schau in die App wie weit ich weg vom vorderen Objekt muss (im Bild ganz unten zu lesen) http://images.techhive.com/images/article/2013/02/camcalc-100024463-medium.png http://images.techhive.com/images/article/2013/02/camcalc-100024463-medium.png Dann stell ich auf genau das Objekt scharf und kann ganz einfach davon aus gehen, dass das Objekt und alles dahinter ebenso erkennbar ist. Würde ich in der App bei Distance gen
  17. Natürlich gibts nen Kompromiss, nur warum sollte das Hauptmotiv dabei unscharf werden? Der Hyperfokale Punkt ist doch bereits der Fokuspunkt, den ich annehmen muss. Wenn man anfangen würde den Beginn der "Schärfe" zu erahnen hätte man ja weder Fisch noch Fleisch am Ende.
  18. Ich ging bisher davon aus, dass mit der Wahl der Sensorengröße, bei CamCalc free, das schon mit einberechnet wird. Kannst Du das näher umschreiben, was dem Program nun fehlt?
  19. Hier gibts Applikationen zu. zB CamCalc Free selbige verrät mir zB, dass bei 50 mm und Blende 4, ich mich mindest 33,1m vom zufokusierenden Objekt entfernt austellen muss, um das Objekt selbst und alles dahinter scharf zu bekommen. Diese 33,1 m sind die Hyperfokale Distanz. Will ich sie verringern heißt es abblenden oder ein weitwinkeligeres Objektiv nehmen. Bei Blende 8 sind es noch 16,5m, bei Blende 16 sind es noch 8,3m. Bei 35mm Brennweite Blende 4 reichen 16,2m. Der Bildausschnitt bleibt beim Ändern der Brennweite nun zwar fast gleich, aber das Größenverhältniss zwischen fokusie
  20. Dem kann ich mich nur anschließen, vorallem ist das Loch zum reinschauen in allen Richtungen einen Millimeter zu klein, um Brillenträgern zumindest eine kleine Chance zu geben, alles im Blick zu haben.
  21. Och, so übel find ich sie nun auch wieder nicht. Ich meine, mag sein, dass sie etwas Spiel hat, aber sie ist dennoch ganz praktisch wenn man zB aus dem Stehgreif versucht ein Gebäude zu fotografieren aber später aufs Shiftn.de verzichten will. Nicht jeder rennt im Urlaub mit Stativ und Nivelliergerät umher oder fängt im Nachhinen an, auf der ausgedruckten DIN A7 Postkarte per Lasermesssystem nachzuschauen, ob die Kirchturmspitze von Neuulm auch paralell zur Fahnenstange eines IKEA-Centers bzw mit der Dachrinne der Zahnarztpraxis von nebenan im rechten Winkel steht.
  22. Ich glaube es gibt beim Zoom eigentlich einen riesigen Vorteil den man gern mal vergisst, vielleicht auch weil man nie auf die Idee kommt. Gemeint ist weder, das Ändern des Bildausschnitts, noch das Ranzoomen für die Lauffaulen, sondern die Änderung des Hintergrund, was man sehr bewusst als Stilmittel einsetzen kann. Hier mal ein etwas ungewöhnlicher Brennweitenvergleich, bei dem sich vorallem der HG ändert. Mit Festbrennweiten ist man hier echt am Arsch, insofern man keinen Packesel dabei hat.
  23. Genau genommen gibt es noch ein Drittes in diesem Jahr, das SEL18200PZ mit Motorzoom. Nur um dich noch weiter zu verwirren. Ich hab schon eine Weile die 5R und muss sagen, dass mir im Nachhinein bis auf das "bischen" WLAN nichts anderes habe als wenn ich die 5N genommen hätte für wesentlich weniger Geld. Bei den beiden Kit-Objektiven stellen sich eigentlich nur die beiden Aspekte in den Vordergrund. kompakt + Weiterverkaufswert oder weniger kompakt aber dafür billiger. So richtig geil wird die Nex eh nur an manuellem Glas.
×
×
  • Create New...