Jump to content

Aries

Mitglied
  • Content Count

    93
  • Joined

  • Last visited

About Aries

  • Rank
    Benutzer
  • Birthday 04/03/1982

Profile Information

  • Gender
    Male

Converted

  • Einverständnis Bildbearbeitung
    Ja
  1. Wenn ich einen Blitz benutzen muss (ich versuche es zu vermeiden), dann setze ich einen alten Oly FL-36 drauf. Der reicht mir meistens um das entsprechende Bild aufzuhellen. Wenn ich aber ein Bild richtig ausgeleuchtet haben will, dann nutze ich meine drei Yongnuo 560-III. Die leisten tolle Dienste und sind verhältnismäßig gut einstellbar. Zudem macht kabelloses Blitzen einfach mehr Spaß. Ich habe mir auch mal zum testen ein Billig-Ringlicht gekauft. Das tut seine Sache, ist qualitativ aber eher Mittelmäßig und kommt von daher kaum zum Einsatz.
  2. Ursprünglich habe ich damals mit diversen Kameras notgedrungen den Sucher genutzt weil es eben nicht anders ging. Spätestens aber seit man mit einem Tippen auf das Display auslösen kann, habe ich mich ratz fatz umgewöhnt! Natürlich nutze ich in bestimmten Situationen noch den Sucher, aber weit überwiegend eben das Display. Bei der Frage optisch oder elektronisch, bin ich auch eher beim E-Sucher. Mehr Infos, meist besserer/hellere Sicht.
  3. Aber es braucht ebenso viel Hirn es lesen zu können Allerdings wäre es auf japanisch mit Sicherheit etwas schwieriger...
  4. Ich messe in dem entsprechendem Raum immer den Weißabgleich anhand einer weißen Fläche ab. Das passt in der Regel auch sehr gut. Letztens habe ich gerade Mitarbeiterportraits für eine Firma gemacht. Da der Hintergrund weiß war passte das ganz gut. Vorallem aber auch weil es Highkey Fotos waren.
  5. Kommt ja drauf an was man so fotografiert. Der Zoo-Fotograf wird da wohl nicht viel von haben. Aber in meinem Fall wäre sie schnell voll. Denn ich gehe viel Architektur bzw. Städte und Landschaften fotografieren. Da das oft auch Nachts passiert habe ich eh meist ein Stativ dabei. Für Leute wie mich ist es also schon eine sehr angenehme Funktion
  6. Dieses Update macht selbst mich seeehr neugierig! Ich meine... 63MP als RAW?! Keine Ahnung wie praktikabel das sein soll. Aber wenn es denn praktikabel ist brauche ich wohl neue SD-Karten Der Shutter-Speed ist für mich nicht sooo relevant. Ich würde schon mit 1/8000 gut klar kommen
  7. Ich denke auch dass "Feindschaft" wohl eher übertrieben ist Ich selber habe schon beides in besessen und bin nur im Bereich der Bodys bei Oly hängen geblieben weil sie mir schlicht besser gefallen. Bei den Gläsern bin ich frei von Markengebundenheit Im übrigen empfehle ich, wenn ich Bekannte berate, sehr oft Lumix. Einfach weil die meisten Leute immernoch den klassischen DSLR-Look bevorzugen. Bei meiner E-M5 sind viele immer ganz überrascht dass diese alte Kamera schon einen Monitor hatte
  8. Aus meiner Sicht wäre das ganze so einfach Canon und/oder Nikon entwickeln eine DSLM mit P-AF und K-AF, einem KB Sensor und in einem vorzeigbaren Body. Dazu entwickeln sie einen Adapter der vom neuen auf das alte Bajonett adaptiert. Diese Kameras bieten sie dann als Nachfolger für ihre DSLRs an. Der Adapter ist dabei stehts inklusive! Nun kann jeder seine alten Objektive weiter nutzen und CaNi kann nach und nach die alten Optiken durch neue ersetzen. Damit verpennen sie nicht die Zukunft und die Kunden sind trotzdem glücklich weil sie keinerlei Nachteil verspüren. Das kostet nicht all zu vi
  9. Ja, natürlich kann so eine Technologie auch nach unten weitergereicht werden. Wird auch irgendwann sicher passieren. Die Frage ist doch aber welche Technologie da Sinn macht. Bei einem Sensor erwarten wir ja schon fast das jedes neuere Modell einen mindest genauso guten Sensor hat wie das ältere Flaggschiff. Aber Technologien die ein Modell eine Art Alleinstellungsmerkmal geben... Mir fällt da die E-300, bzw. E-330 von Olympus ein. Die hatten einen seitlich gelenkten Spiegelkasten. Hat Platz in der Bauform gespart, dafür war der Blitz näher an der Achse. Trotzdem war dies eine Technik die nur
  10. Es kommt natürlich immer stark auf die Art der Feierlichkeiten an. Aber selten rennen Gäste durch den Saal so das man sie nicht mehr kriegt... Ich war gerade auf einer Feierlichkeit und hatte meine bewährten Optiken dabei. Oly 12-50, Pana 20/1.7 und Oly 45/1.8. Mit dem 12-50 hat es nur wenig Spaß gemacht. Zu wenig Licht, zu hohe ISO und so musste immer ein Blitz her. Das 45er habe ich recht selten genutzt. Man kriegt nunmal nicht viel drauf. Mit dem 20er habe ich aber knapp 80% der Bilder gemacht. So gut wie alle sind scharf. Ich kann also nicht direkt nachvollziehen wo das Problem liegt. Zuge
  11. Mh. Das PDAF hat natürlich seinen Reiz. Aber das sowas nur für das Flaggschiff ist hätte uns auch klar sein können. Ich selber gehe immernoch davon aus dass sich der Sensor bei 16MP halten wird, aber die Technologie etwas neuer sein wird. Also ein neuer Sensor mit 16 (oder vielleich 18) MP. Ich stelle mir das so vor dass Oly die E-M10-Reihe technisch ähnlich positioniert wie die E-M5-Reihe. Nur einzelne Technologien wird die "größere" mehr haben. Dafür werden die E-M5s sich im Gehäuse deutlicher abheben. Somit braucht sich der Preis nicht zu sehr abheben und die E-M5II überholt vom Preis her
  12. Ich selber habe auch lange hin- und her überlegt wegen Sensorgrößen. Ich habe eine ganze Menge Formate durch. Wie ihr ja sicherlich unten sehen könnt, bin ich bei mFT gelandet (momentan). Der Grund meiner Wechsel zwischen den Formaten war immer Neugier. Letztendlich war die Bildqualität nie wirklich ein Argument. Die ist heute durchgehend so gut dass für mich das Format keine Rolle mehr spielt. Zumindest nicht in dem Bereich in dem wir uns alle hier bewegen. Also nehme ich MF mal aus da es sich preislich einfach zu sehr abhebt. Ich bin aus diversen Gründen wieder bei Oly gelandet. Einen gr
  13. Wenn der Stabi aber eine Eigenentwicklung ist, gibt es dann nicht irgendwelche Rechte an der Nutzung des Namens? Ich meine, es kommt mir nur komisch vor das beide Stabis sich so sehr gleichen in der Funktion, der Konstruktion und im Namen. Als Oly den SSWF vorstellte haben auch einige die Idee "kopiert", haben aber völlig andere Konstruktionen und Funktionen verbaut. Wieso haben Sony und Co. nicht damals einfach das selbe Gerät entwickelt? Der SSWF von Oly ist ja immerhin wesentlich effektiver als alle anderen...
  14. Stimmt, da war was. Nur hat Oly auch immer ein großes Geheimnis daraus gemacht wo die Sensoren denn nun her kamen...
  15. Ich möchte mal, halb fragend, einen Begriff in die Runde schmeißen: Beugungsunschärfe bzw. Beugung. War da nicht irgendwas mit MPs und Sensorgröße? Ich meine mich zu erinnern dass vorm Erscheinen der E-M5 gewettert wurde das 16MP die absolute Grenze für einen mFT Sensor wären... Ehrlich gesagt habe ich nie so richtig verstanden worum es bei der Beugung geht. Aber wenn die damaligen Antargonisten recht haben, dann wären noch mehr Pixel (wie hier verlangt z.B. 24MP) doch absolut kontraproduktiv, oder? Ansonsten sind hier ein paar sehr schöne Ideen die ich teilweise gerne so mitnehmen würd
×
×
  • Create New...