Jump to content

beerwish

Mitglied
  • Posts

    1,802
  • Joined

  • Last visited

Reputation Activity

  1. Gefällt mir
    beerwish got a reaction from wasabi65 in Von MFT auf Sony A7C oder IPhone 13 Pro   
    Bei Smartphone-Fotos gibt es sicherlich viele tolle Bilder, die man damit machen kann. Was man aber selten sieht sind die Bilder, die man nicht damit machen kann. Ich kenne das von vielen Bereichen in denen man mit Werkzeugen tolle Sachen machen kann. Man sieht aber immer erst ob sie was taugen, wenn man etwas bestimmtes erreichen will und dann versucht genau das zu machen.
    Für mich sind Smartphone schon wegen der Bedienung keine Alternative. Man kann sie nicht richtig festhalten ohne nicht irgend wo zu drücken und Dinge zu verstellen.
    Außerdem ist bekanntlich immer die Kamera die beste, die man dabei hat. Bei mir ist das die GH5 oder die GX80. Das Smartphone bleibt zu Hause, wenn ich es nicht unbedingt brauche.
  2. Gefällt mir
    beerwish reacted to panaracer in Windkraft, wer will kann mitmachen   
    Windgeneratoren auf der langen Mole vor Delfzijl

    Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen.
  3. Gefällt mir
    beerwish reacted to noreflex in Mallorca und Menorca mit dem Segelboot und der a6600   
    Fortsetzung. Wieder ein schöner Morgen. Kaffee gab es heute um 6.45 Uhr. 😉
    Wir dachten gerade noch, was für ein schöner ruhiger Morgen, als gegen 7.00 wie auf einer Autobahn aus allen Häfen um uns herum Motorboote herausschossen und in einer langen Kette dem Horizont entgegen fuhren. Ich nehme an, dass die Leute zum Angeln fuhren und das gemeinsame Startsignal das erste Tageslicht war! Wir waren für einen Moment Teil einer Prozession. 😉
     

    Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen.
    Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen.
    Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen.
    Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen.
    Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen.
  4. Gefällt mir
    beerwish reacted to noreflex in Mallorca und Menorca mit dem Segelboot und der a6600   
    Und dann war es wieder einfach nur schön, der sich rekelnden Sonne bei der Morgenwäsche zuzuschauen. 😉 Anmerkung: zum Anschauen der Bilder klickt man am besten das erste Bild im Post an und dann kann man sich die Bilder des Posts im Viewer ansehen. Wenn man dann noch F11 für volle Bildschirmgröße drückt, sehen die Bilder besser aus, als hier im Post. 😉
     
     

    Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen.
    Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen.
    Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen.
    Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen.
    Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen.
    Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen.
    Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen.
    Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen.
    Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen.
    Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen.
    Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen.
    Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen.
    Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen.
    Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen.
  5. Gefällt mir
    beerwish reacted to Lynx in KFZ Technik zum mitmachen   
    E - Type
     

    Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen.
  6. Gefällt mir
    beerwish reacted to wpau in Fahrradbezogenes - zum Mitmachen versteht sich   
    Man sieht uns nur selten, aber alle 8 Wochen treffen wir uns in Duisburg. Eine Stunde geselliges Zusammensein und anschließend für die, die noch Zeit haben, eine kleiner Rundkurs.
    Hier die Hälfte der Liegeräder von den Teilnehmern.

    Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen.
  7. Gefällt mir
    beerwish reacted to acahaya in 5 Torri, Hochpustertal und Villnöß Ende August 2020   
    Meine Güte, schon über 1 Jahr her 😲, wird Zeit dass ich das mal zu Ende bringe.
    Vom Dürrensee fuhren wir erst mal weiter zu unserem Hotel, dem Kirchenwirt in Aufkirchen oberhalb von Toblach, wo wir schon mal das Gepäck deponierten.
    Das Hotel kannten wir schon von 2014, es hat mittlerweile renoviert und angebaut, das Essen ist immer noch lecker, die Zimmer sind hübsch und die Lage ist prima, weil man neben der schönen Aussicht auf den Haunold und Dürrenstein auch kurze Anfahrtzeiten zu verschiedenen schönen Wanderungen und Ausflugszielen im und rund um das Hochpustertal hat.
    So gesehen kann ich das Hotel sehr empfehlen, auch wenn es nicht ganz billig ist.
    Auf den Besuch des Wellnessbereichs haben wir diesmal verzichtet, ansonsten waren die Hygienemaßnahmen sehr vorbildlich.
    Dummer Weise hatte das Restaurant ausgerechnet heute Ruhetag, deshalb fuhren wir nach Innichen, suchten uns etwas zum Mittagessen, bummelten durch das Örtchen und beschlossen dann, noch schnell den Toblacher See zu umrunden.

    Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen.Altes Holzhaus in Innichen  

    Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen.
    Blick nach Norden über den Toblacher See auf die Villgratner Berge  

    Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen.Blick nach Süden - schlechtes Wetter im Abzug  

    Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen.
    Ein Schwan als Begleitung  

    Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen.
    Der Abfluss  
    Zurück im Hotel genossen wir bei einem Aperol Spritz auf der Terrasse den Blick auf den Haunold

    Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen.  
    Beim Abendessen wurde es plötzlich dunkel und laut, wir hatten mal wieder ein Gewitter. Kurz darauf wurde der Speisesaal mit goldenem Licht geflutet. Das kannte ich ja schon von den 5 Torri, also hab ich Tom und meine Nudeln im Restaurant zurück gelassen und bin schnell vor die Türe gelaufen. Siehe da, ein Doppelregenbogen Richtung Haunold, also im Schweinsgalopp aufs Zimmer und die Kamera holen.
    Leider war ich dann etwas zu spät dran, da es jetzt kein Doppelregenbogen mehr war und dafür stärker regnete. Schön wars trotzdem, wenn auch nicht mehr spektakulär
     

    Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen.Richtung Südosten ein Regenbogen am Haunold  

    Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen.Richtung Westen rote Wolken und die untergehende Sonne in Richtung Dürrenstein  
    In der Nacht sollten laut Wetterbericht weitere Wolken durch ziehen, daher versuchten wir erst gar nicht, noch ein paar Sterne zu fotografieren, sondern gingen früh ins Bett, um am nächsten Tag auch früh bei den 3 Zinnen zu sein.
  8. Gefällt mir
    beerwish got a reaction from Johnboy in Panasonic -kommt da was?   
    Die sind auch offiziell von Panasonic so angekündigt. Es gibt ja bereits einige Daten, die angekündigt sind, andere, die sich daraus ergeben und Spekulationen und Gerüchte, die entweder durchgesickert sind oder die sich jemand einfach ausdenkt. Ich finde gerade bei der Berichterstattung über Gerüchte muss man das ganz klar auseinanderhalten sonst weiß bald keiner mehr was schon gesichert ist und was nicht.
  9. Gefällt mir
    beerwish got a reaction from Johnboy in Panasonic -kommt da was?   
    Das hat Panasonic so aber noch nicht gesagt.
    Dieser Ordinary Filmmaker ist ein Schrott-Kanal. Der sammelt nur Sachen aus anderen Kanälen und macht dann oft Wochen später News draus und vermischt dabei Gerüchte, offizielle Ankündigungen und reine Spekulationen in einer Weise, dass man das nicht auseinanderhalten kann. Er redet und präsentiert die Informationen dabei so, dass nicht klar ist ob da Wochen alte Gerüchte bestätigt oder ob sie nur noch mal aufgewärmt werden.
    Korrekt ist, dass Panasonic für den 27.10 eine Veranstaltung angekündigt hat. Man erwartet dass dort über die GH6 geredet wird. Niemand weiß aber ob das so ist und ob da dann einige weitere Daten offen gelegt werden oder das vollständige Datenblatt und erst recht weiß niemand was die Kamera tatsächlich kann und wann sie in den Handel kommt.
    Für einen Kanal, der sich irgendwie Journalistisch gibt, ist so ein Layout, wie bei 1:00 ein Unding. Da zeigt er zwei Punkte wobei der erste behauptet Panasonic würde versuchen die Lumix-Sparte zu verkaufen. "Shopping around" bedeutet sie würde quasi überall damit hausieren und hört sich so an als wüsste die ganze Branche sie würden das möglichst schnell loswerden wollen. Die Grundlage ist aber eigentlich nur, dass Olympus verkauft wurde und die Northrops jetzt vermuten Lumix würde auch verkauft. Der zweite Punkt sieht so aus als hätte Panasonic angekündigt am 27.10. die GH6 vorzustellen.
     
  10. Danke
    beerwish got a reaction from SilkeMa in Panasonic -kommt da was?   
    Das hat Panasonic so aber noch nicht gesagt.
    Dieser Ordinary Filmmaker ist ein Schrott-Kanal. Der sammelt nur Sachen aus anderen Kanälen und macht dann oft Wochen später News draus und vermischt dabei Gerüchte, offizielle Ankündigungen und reine Spekulationen in einer Weise, dass man das nicht auseinanderhalten kann. Er redet und präsentiert die Informationen dabei so, dass nicht klar ist ob da Wochen alte Gerüchte bestätigt oder ob sie nur noch mal aufgewärmt werden.
    Korrekt ist, dass Panasonic für den 27.10 eine Veranstaltung angekündigt hat. Man erwartet dass dort über die GH6 geredet wird. Niemand weiß aber ob das so ist und ob da dann einige weitere Daten offen gelegt werden oder das vollständige Datenblatt und erst recht weiß niemand was die Kamera tatsächlich kann und wann sie in den Handel kommt.
    Für einen Kanal, der sich irgendwie Journalistisch gibt, ist so ein Layout, wie bei 1:00 ein Unding. Da zeigt er zwei Punkte wobei der erste behauptet Panasonic würde versuchen die Lumix-Sparte zu verkaufen. "Shopping around" bedeutet sie würde quasi überall damit hausieren und hört sich so an als wüsste die ganze Branche sie würden das möglichst schnell loswerden wollen. Die Grundlage ist aber eigentlich nur, dass Olympus verkauft wurde und die Northrops jetzt vermuten Lumix würde auch verkauft. Der zweite Punkt sieht so aus als hätte Panasonic angekündigt am 27.10. die GH6 vorzustellen.
     
  11. Danke
    beerwish got a reaction from noreflex in Mallorca und Menorca mit dem Segelboot und der a6600   
    Solche Segeltörns sind was feines. Ich habe etliche mitgemacht aber vor 15 Jahren ist der Freundeskreis etwas eingeschlafen und die Skipper, die das organisiert hatten, haben inzwischen andere Hobbys.
    Ich habe von damals noch viele Dias und vom letzten Törn auch Digitalbilder. Heute wäre vieles dank Stabilisierung einfacher und ich würde auch gerne mal ein Video machen. Ich denke ich würde extra dafür den 3m langen Selfiestick für die 360° Kamera kaufen. Damit kann man dann das Segelboot von außen beim Segeln filmen und fotografieren. Mich hat immer gestört, dass man auf dem Boot nur begrenzte Blickwinkel zur Verfügung hat. Die Bilder wie man mit Schräglage am Wind segelt und die Leute sitzen auf der hohen Kannte, die hätte ich immer gerne  von außen gemacht. Die schönsten Bilder macht man beim Segeln sonst ja immer von den anderen Booten.
  12. Gefällt mir
    beerwish got a reaction from svenski in Fahrradbezogenes - zum Mitmachen versteht sich   
    Meine Rekorde habe ich vor genau 20 Jahren in Colorado aufgestellt.
    Der höchste Pass war der Independence Pass, der 3687m hoch ist. Startpunkt war Leadville, das 3100m hoch ist. Es ging dann runter auf 2750m anschließend hoch zum Pass und weiter bis Aspen. Die Steigungen liegen dort durchgehend bei 6%. Man kommt trotzdem ohne viele Kehren aus. Die Berge sind großflächiger und weniger steil als in den Alpen. Ich fahre lieber die engen Straßen in den Alpen, die dann zwar 8-10% haben oder noch mehr aber dafür sind die Aussichten spektakulärer und es bleibt abwechslungsreich. In Colorado sind dafür die Orten oft kleiner, gemütlicher, es gibt viel zu erzählen und hübsche kleine Museen über die Goldsucher-Zeit.

    Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen. Neben den Pässen (mehrere bis knapp 3700m) gibt es noch die Höhenstraße Trail Ridge Road im Colorado National Park, die sogar bis 3712m hoch geht und die Bergstraßen Pikes Peak und Mt. Evans, die fast bis zur Spitze von über 4300m hohen Bergen führen. Die zum Mt. Evens bin ich am Ende der Tour von Idaho Springs (2300m) aus hochgefahren. Die etwa 4300m sind mein Höhenrekord. Etwa 2000m Differenz ist schon ziemlich viel. Das gibt es auch in den Alpen nicht oft.

    Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen.  
  13. Gefällt mir
    beerwish reacted to noreflex in Mallorca und Menorca mit dem Segelboot und der a6600   
    WIr sind eine Crew aus Family and Friends und segeln seit ca. 20 Jahren in leicht wechselnder Besetzung in Ostsee, Mittelmeer und auch in exotischen Revieren wie um Thailand oder in der Karibik. Ohne diese eingeschworene Crew wäre es mir zu heikel. Man muss schon vertrauen, dass die gebuchten 2 Wochen (in der Karibik sinds idR eher 3 Wochen) zu einem entspannten Törn werden. Kennt man die Leute nicht, kann es sein, dass man einen oder mehrere nicht teamfähige Mitreisende an Bord hat und das legt sich bei der Enge, in der man auf so einem Boot lebt, schnell aufs Gemüt. Das haben mir zumindest Freunde berichtet, die sich in eine Crew eingebucht hatten, wo es Leute gab, die nicht mit anpacken wollten, weder beim Segeln noch beim Anlegen oder in der Pantry.
    Wir mieten unsere Boote. Das ist auch sinnvoll, wenn man auf verschiedenen Revieren in der Welt segeln möchte. Man fliegt ins Wunschland, macht vielleicht im Vorfeld noch ein paar Tage am Land Urlaub und steigt dann aufs gemietete Boot. Unser aktuelles Boot ist idR ein Katamaran von Lagoon. 42 oder 45 Fuß. Dieser Typ hat 4 Doppelkabinen und einen Salon (mit Bett). So können 9 Leute bequem schlafen. Zusätzlich hat der Kat am Bug noch zwei Kabinen für Hartgesottene. Einstieg nur über Luke. Diese nutzen wir normalerweise nicht. An Bord hat man 3 Kühlschränke, Klimaanlage (nutzen wir idr nicht), eine Wasseraufbereitung (macht aus Seewasser Süßwasser), ein Dingi (Beiboot mit Motor). Mietpreise kann man googeln. Bei 9 Leuten kostet das Boot mich und meine Frau zwischen 120 und 180 EUR die Nacht. Auf Mallorca waren es z.B. 166 EUR/Paar/Nacht.  Hinzu kommen Hafengebühren (100-150 EUR/Boot), sofern man an den Kai/Steg geht. Haben wir 3-4 mal gemacht, um eine Stadt zu besichtigen oder einzukaufen. Ansonsten geht man in einer schönen Bucht vor Anker oder an eine der Bojen (kostet idR um 30 EUR/Boot).
    Der Vorteil vom Kat ist, dass man kaum Schräglage hat. Auch nicht bei stärkerem Wind. Das ist gut, wenn man Essen will oder Schlafen. Auf eine Einrumpf-Boot ist es bei etwas stärkerem Wind schon nicht so angenehm, unter Deck mal aufs Örtchen zu gehen, Essen zu bereiten oder zu schlafen. Haben wir lange Jahre gemacht - idR mit 52-Fuß-Yachten von Beneteau oder Bavaria. Das ist dann mehr Sport und Action. Ein Kat ist dagegen mehr ein erholsames Fahren auf dem Meer. Man ist entspannter, es gibt weniger Seekranke und am Zielort muss man sich nicht erst kurieren. 😉 Zudem hat ein Kat eine große geräumige Plicht (offener Teil hinter dem Salon) mit viel Sitzfläche und dann mehrere Liegeflächen, wo man sich während der Fahrt auch bequem hinlegen kann. Auch bei Seegang. Das kann man bei einer Yacht idR nur sehr eingeschränkt.
    Skipper kommen aus dem Freundeskreis bzw. der Familie. Man braucht einen Sportboot-Führerschein (der Binnenwasser-Schein reicht nicht) und ein Funk-Zeugnis. Ich habe weder das eine, noch das andere. Bin aber als jahrelanger Mitsegler auch in der Lage, das Boot zu bewegen. An- und Ablegen am Kai macht aber idR der Skipper.
    ***
    Beispielbild Segelyacht: Das sind z.B. Yachten vor Palma. Die liegen auch schon in der Bucht leicht schräg, obwohl kaum Wind war. Wenn die aus der Landabdeckung raus sind, liegen die mitunter einen ganzen Törn lang auf der Backe und die Ladies am Bord haben dann schlechte Laune und die Crew schiebt Hunger, weil keiner kochen mag. 😉

    Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen.
    Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen.  
     
  14. Gefällt mir
    beerwish got a reaction from Guido1964 in Übersicht Micro Four Thirds Objektive (Stand September ’21)   
    Das fehlt auch noch:
    https://www.amazon.com/Venus-Laowa-10mm-Zero-D-Lens/dp/B08V1H5XC2
  15. Gefällt mir
    beerwish got a reaction from Blende 8 in Fahrradbezogenes - zum Mitmachen versteht sich   
    Meine Rekorde habe ich vor genau 20 Jahren in Colorado aufgestellt.
    Der höchste Pass war der Independence Pass, der 3687m hoch ist. Startpunkt war Leadville, das 3100m hoch ist. Es ging dann runter auf 2750m anschließend hoch zum Pass und weiter bis Aspen. Die Steigungen liegen dort durchgehend bei 6%. Man kommt trotzdem ohne viele Kehren aus. Die Berge sind großflächiger und weniger steil als in den Alpen. Ich fahre lieber die engen Straßen in den Alpen, die dann zwar 8-10% haben oder noch mehr aber dafür sind die Aussichten spektakulärer und es bleibt abwechslungsreich. In Colorado sind dafür die Orten oft kleiner, gemütlicher, es gibt viel zu erzählen und hübsche kleine Museen über die Goldsucher-Zeit.

    Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen. Neben den Pässen (mehrere bis knapp 3700m) gibt es noch die Höhenstraße Trail Ridge Road im Colorado National Park, die sogar bis 3712m hoch geht und die Bergstraßen Pikes Peak und Mt. Evans, die fast bis zur Spitze von über 4300m hohen Bergen führen. Die zum Mt. Evens bin ich am Ende der Tour von Idaho Springs (2300m) aus hochgefahren. Die etwa 4300m sind mein Höhenrekord. Etwa 2000m Differenz ist schon ziemlich viel. Das gibt es auch in den Alpen nicht oft.

    Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen.  
  16. Gefällt mir
    beerwish got a reaction from Blende 8 in Fahrradbezogenes - zum Mitmachen versteht sich   
    In Europa geht es asphaltiert auf 2802m. La Bonette gilt nicht als richtiger Pass. Es ist ein kleines Schleifchen, das man oben auf einen Pass drauf gesetzt hat um einen Aussichtspunkt zu erreichen und natürlich um höher als Iseran und Stilfser Joch zu sein. Der richtige Pass heißt Col de Restefond und ist 2680m hoch. Direkt auf der Passhöhe beginnt dann die Schleife um die Bergspitze die man als Radfahrer aber eigentlich immer mit nimmt, wenn man schon mal da ist.

    Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen.  

    Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen.
  17. Gefällt mir
    beerwish got a reaction from nightstalker in S5: Fazit Teil 3 (oder isses schon 4?)   
    Ich habe ein Custom-Profil mit JPEG und RAW.
    Nach einem Reset ist natürlich alles weg aber einen Reset mache ich quasi nie.
    Ich habe vor vier Jahren die neue Kamera genommen und ein paar wenige Grundeinstellungen geändert. Ich mache z.B. alle Töne aus, stelle auf JPEG in höchster Qualität und RAW und ich setzen die Brennweite für manuelle Objektive ohne Elektronik auf 7,5mm (wegen dem Laowa 7,5mm). Das speichere ich als C1 und immer wenn ich mit Basiseinstellungen fotografieren will, nehme ich dann C1 und weiß wo ich dran bin. Ich kann dann alles ändern und verstellen aber wenn ich C1 verlasse oder die Kamera ausschalte ist das alles wieder weg. Manchmal finde ich eine Kleinigkeit, die ich dauerhaft haben möchte, dann gehe ich auf C1 mache die Änderung speichere es als C1 und es ist eingebrannt. C2 ist für alternative Fotoeinstellungen reserviert und für C3 habe ich drei Varianten mit Video-Einstellungen (25fps, 50fps, VFR).
    C2 hat bei mir oft den elektronischen Verschluss und nur JPEG voreingestellt. Ich nutze das dann für Zeitrafferaufnahmen oder lautlose schnelle Serien. Manchmal mache ich etliche Änderungen für Videoaufnahmen und starte mit C3-1 ändere den weißabgleich, ISO und anderes und das speichere ich dann für den Rest des Tages unter C2 damit ich nicht alles immer wieder neu einstellen muss wenn ich mal kurz auf Foto umstelle oder die Kamera aus mache.
    Nachher muss ich dann aber dafür sorgen, dass C2 wieder zurückgesetzt wird.
    Die S5 hat soweit ich weiß 10 Speicherplätze unter C3. Die würde ich auch gerne haben. Da wäre vieles einfacher. Die GH5-II hat jetzt auch so viele Speicherplätze und deshalb gehe ich davon aus, dass das auch bei der GH6 so sein wird.
    Die normalen Foto-Moden (PASM) oder Video nutze ich selten und nur wenn ich vorher durch alle Menüs gelaufen bin und sicher weiß wie alles eingestellt ist. Leider gibt es keine Funktion um z.B. alles von C1 zurück in die normalen Foto-Moden zu kopieren. Das würde manches vereinfachen.
  18. Danke
    beerwish got a reaction from Pius III. in S5: Fazit Teil 3 (oder isses schon 4?)   
    Ich habe ein Custom-Profil mit JPEG und RAW.
    Nach einem Reset ist natürlich alles weg aber einen Reset mache ich quasi nie.
    Ich habe vor vier Jahren die neue Kamera genommen und ein paar wenige Grundeinstellungen geändert. Ich mache z.B. alle Töne aus, stelle auf JPEG in höchster Qualität und RAW und ich setzen die Brennweite für manuelle Objektive ohne Elektronik auf 7,5mm (wegen dem Laowa 7,5mm). Das speichere ich als C1 und immer wenn ich mit Basiseinstellungen fotografieren will, nehme ich dann C1 und weiß wo ich dran bin. Ich kann dann alles ändern und verstellen aber wenn ich C1 verlasse oder die Kamera ausschalte ist das alles wieder weg. Manchmal finde ich eine Kleinigkeit, die ich dauerhaft haben möchte, dann gehe ich auf C1 mache die Änderung speichere es als C1 und es ist eingebrannt. C2 ist für alternative Fotoeinstellungen reserviert und für C3 habe ich drei Varianten mit Video-Einstellungen (25fps, 50fps, VFR).
    C2 hat bei mir oft den elektronischen Verschluss und nur JPEG voreingestellt. Ich nutze das dann für Zeitrafferaufnahmen oder lautlose schnelle Serien. Manchmal mache ich etliche Änderungen für Videoaufnahmen und starte mit C3-1 ändere den weißabgleich, ISO und anderes und das speichere ich dann für den Rest des Tages unter C2 damit ich nicht alles immer wieder neu einstellen muss wenn ich mal kurz auf Foto umstelle oder die Kamera aus mache.
    Nachher muss ich dann aber dafür sorgen, dass C2 wieder zurückgesetzt wird.
    Die S5 hat soweit ich weiß 10 Speicherplätze unter C3. Die würde ich auch gerne haben. Da wäre vieles einfacher. Die GH5-II hat jetzt auch so viele Speicherplätze und deshalb gehe ich davon aus, dass das auch bei der GH6 so sein wird.
    Die normalen Foto-Moden (PASM) oder Video nutze ich selten und nur wenn ich vorher durch alle Menüs gelaufen bin und sicher weiß wie alles eingestellt ist. Leider gibt es keine Funktion um z.B. alles von C1 zurück in die normalen Foto-Moden zu kopieren. Das würde manches vereinfachen.
  19. Gefällt mir
    beerwish got a reaction from vagabund in Fahrradbezogenes - zum Mitmachen versteht sich   
    Meine Rekorde habe ich vor genau 20 Jahren in Colorado aufgestellt.
    Der höchste Pass war der Independence Pass, der 3687m hoch ist. Startpunkt war Leadville, das 3100m hoch ist. Es ging dann runter auf 2750m anschließend hoch zum Pass und weiter bis Aspen. Die Steigungen liegen dort durchgehend bei 6%. Man kommt trotzdem ohne viele Kehren aus. Die Berge sind großflächiger und weniger steil als in den Alpen. Ich fahre lieber die engen Straßen in den Alpen, die dann zwar 8-10% haben oder noch mehr aber dafür sind die Aussichten spektakulärer und es bleibt abwechslungsreich. In Colorado sind dafür die Orten oft kleiner, gemütlicher, es gibt viel zu erzählen und hübsche kleine Museen über die Goldsucher-Zeit.

    Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen. Neben den Pässen (mehrere bis knapp 3700m) gibt es noch die Höhenstraße Trail Ridge Road im Colorado National Park, die sogar bis 3712m hoch geht und die Bergstraßen Pikes Peak und Mt. Evans, die fast bis zur Spitze von über 4300m hohen Bergen führen. Die zum Mt. Evens bin ich am Ende der Tour von Idaho Springs (2300m) aus hochgefahren. Die etwa 4300m sind mein Höhenrekord. Etwa 2000m Differenz ist schon ziemlich viel. Das gibt es auch in den Alpen nicht oft.

    Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen.  
  20. Gefällt mir
    beerwish got a reaction from Softride in Fahrradbezogenes - zum Mitmachen versteht sich   
    Meine Rekorde habe ich vor genau 20 Jahren in Colorado aufgestellt.
    Der höchste Pass war der Independence Pass, der 3687m hoch ist. Startpunkt war Leadville, das 3100m hoch ist. Es ging dann runter auf 2750m anschließend hoch zum Pass und weiter bis Aspen. Die Steigungen liegen dort durchgehend bei 6%. Man kommt trotzdem ohne viele Kehren aus. Die Berge sind großflächiger und weniger steil als in den Alpen. Ich fahre lieber die engen Straßen in den Alpen, die dann zwar 8-10% haben oder noch mehr aber dafür sind die Aussichten spektakulärer und es bleibt abwechslungsreich. In Colorado sind dafür die Orten oft kleiner, gemütlicher, es gibt viel zu erzählen und hübsche kleine Museen über die Goldsucher-Zeit.

    Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen. Neben den Pässen (mehrere bis knapp 3700m) gibt es noch die Höhenstraße Trail Ridge Road im Colorado National Park, die sogar bis 3712m hoch geht und die Bergstraßen Pikes Peak und Mt. Evans, die fast bis zur Spitze von über 4300m hohen Bergen führen. Die zum Mt. Evens bin ich am Ende der Tour von Idaho Springs (2300m) aus hochgefahren. Die etwa 4300m sind mein Höhenrekord. Etwa 2000m Differenz ist schon ziemlich viel. Das gibt es auch in den Alpen nicht oft.

    Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen.  
  21. Gefällt mir
    beerwish got a reaction from Softride in Fahrradbezogenes - zum Mitmachen versteht sich   
    In Europa geht es asphaltiert auf 2802m. La Bonette gilt nicht als richtiger Pass. Es ist ein kleines Schleifchen, das man oben auf einen Pass drauf gesetzt hat um einen Aussichtspunkt zu erreichen und natürlich um höher als Iseran und Stilfser Joch zu sein. Der richtige Pass heißt Col de Restefond und ist 2680m hoch. Direkt auf der Passhöhe beginnt dann die Schleife um die Bergspitze die man als Radfahrer aber eigentlich immer mit nimmt, wenn man schon mal da ist.

    Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen.  

    Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen.
  22. Gefällt mir
    beerwish got a reaction from digitaltommy in Fahrradbezogenes - zum Mitmachen versteht sich   
    Meine Rekorde habe ich vor genau 20 Jahren in Colorado aufgestellt.
    Der höchste Pass war der Independence Pass, der 3687m hoch ist. Startpunkt war Leadville, das 3100m hoch ist. Es ging dann runter auf 2750m anschließend hoch zum Pass und weiter bis Aspen. Die Steigungen liegen dort durchgehend bei 6%. Man kommt trotzdem ohne viele Kehren aus. Die Berge sind großflächiger und weniger steil als in den Alpen. Ich fahre lieber die engen Straßen in den Alpen, die dann zwar 8-10% haben oder noch mehr aber dafür sind die Aussichten spektakulärer und es bleibt abwechslungsreich. In Colorado sind dafür die Orten oft kleiner, gemütlicher, es gibt viel zu erzählen und hübsche kleine Museen über die Goldsucher-Zeit.

    Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen. Neben den Pässen (mehrere bis knapp 3700m) gibt es noch die Höhenstraße Trail Ridge Road im Colorado National Park, die sogar bis 3712m hoch geht und die Bergstraßen Pikes Peak und Mt. Evans, die fast bis zur Spitze von über 4300m hohen Bergen führen. Die zum Mt. Evens bin ich am Ende der Tour von Idaho Springs (2300m) aus hochgefahren. Die etwa 4300m sind mein Höhenrekord. Etwa 2000m Differenz ist schon ziemlich viel. Das gibt es auch in den Alpen nicht oft.

    Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen.  
  23. Gefällt mir
    beerwish got a reaction from outofsightdd in Fahrradbezogenes - zum Mitmachen versteht sich   
    Meine Rekorde habe ich vor genau 20 Jahren in Colorado aufgestellt.
    Der höchste Pass war der Independence Pass, der 3687m hoch ist. Startpunkt war Leadville, das 3100m hoch ist. Es ging dann runter auf 2750m anschließend hoch zum Pass und weiter bis Aspen. Die Steigungen liegen dort durchgehend bei 6%. Man kommt trotzdem ohne viele Kehren aus. Die Berge sind großflächiger und weniger steil als in den Alpen. Ich fahre lieber die engen Straßen in den Alpen, die dann zwar 8-10% haben oder noch mehr aber dafür sind die Aussichten spektakulärer und es bleibt abwechslungsreich. In Colorado sind dafür die Orten oft kleiner, gemütlicher, es gibt viel zu erzählen und hübsche kleine Museen über die Goldsucher-Zeit.

    Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen. Neben den Pässen (mehrere bis knapp 3700m) gibt es noch die Höhenstraße Trail Ridge Road im Colorado National Park, die sogar bis 3712m hoch geht und die Bergstraßen Pikes Peak und Mt. Evans, die fast bis zur Spitze von über 4300m hohen Bergen führen. Die zum Mt. Evens bin ich am Ende der Tour von Idaho Springs (2300m) aus hochgefahren. Die etwa 4300m sind mein Höhenrekord. Etwa 2000m Differenz ist schon ziemlich viel. Das gibt es auch in den Alpen nicht oft.

    Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen.  
  24. Gefällt mir
    beerwish got a reaction from wasabi65 in Fahrradbezogenes - zum Mitmachen versteht sich   
    Meine Rekorde habe ich vor genau 20 Jahren in Colorado aufgestellt.
    Der höchste Pass war der Independence Pass, der 3687m hoch ist. Startpunkt war Leadville, das 3100m hoch ist. Es ging dann runter auf 2750m anschließend hoch zum Pass und weiter bis Aspen. Die Steigungen liegen dort durchgehend bei 6%. Man kommt trotzdem ohne viele Kehren aus. Die Berge sind großflächiger und weniger steil als in den Alpen. Ich fahre lieber die engen Straßen in den Alpen, die dann zwar 8-10% haben oder noch mehr aber dafür sind die Aussichten spektakulärer und es bleibt abwechslungsreich. In Colorado sind dafür die Orten oft kleiner, gemütlicher, es gibt viel zu erzählen und hübsche kleine Museen über die Goldsucher-Zeit.

    Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen. Neben den Pässen (mehrere bis knapp 3700m) gibt es noch die Höhenstraße Trail Ridge Road im Colorado National Park, die sogar bis 3712m hoch geht und die Bergstraßen Pikes Peak und Mt. Evans, die fast bis zur Spitze von über 4300m hohen Bergen führen. Die zum Mt. Evens bin ich am Ende der Tour von Idaho Springs (2300m) aus hochgefahren. Die etwa 4300m sind mein Höhenrekord. Etwa 2000m Differenz ist schon ziemlich viel. Das gibt es auch in den Alpen nicht oft.

    Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen.  
  25. Gefällt mir
    beerwish got a reaction from Pentel in Fahrradbezogenes - zum Mitmachen versteht sich   
    Meine Rekorde habe ich vor genau 20 Jahren in Colorado aufgestellt.
    Der höchste Pass war der Independence Pass, der 3687m hoch ist. Startpunkt war Leadville, das 3100m hoch ist. Es ging dann runter auf 2750m anschließend hoch zum Pass und weiter bis Aspen. Die Steigungen liegen dort durchgehend bei 6%. Man kommt trotzdem ohne viele Kehren aus. Die Berge sind großflächiger und weniger steil als in den Alpen. Ich fahre lieber die engen Straßen in den Alpen, die dann zwar 8-10% haben oder noch mehr aber dafür sind die Aussichten spektakulärer und es bleibt abwechslungsreich. In Colorado sind dafür die Orten oft kleiner, gemütlicher, es gibt viel zu erzählen und hübsche kleine Museen über die Goldsucher-Zeit.

    Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen. Neben den Pässen (mehrere bis knapp 3700m) gibt es noch die Höhenstraße Trail Ridge Road im Colorado National Park, die sogar bis 3712m hoch geht und die Bergstraßen Pikes Peak und Mt. Evans, die fast bis zur Spitze von über 4300m hohen Bergen führen. Die zum Mt. Evens bin ich am Ende der Tour von Idaho Springs (2300m) aus hochgefahren. Die etwa 4300m sind mein Höhenrekord. Etwa 2000m Differenz ist schon ziemlich viel. Das gibt es auch in den Alpen nicht oft.

    Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen.  
×
×
  • Create New...