Jump to content

warmduscher

Mitglied
  • Content Count

    838
  • Joined

  • Last visited

About warmduscher

  • Rank
    Benutzer

Converted

  • Einverständnis Bildbearbeitung
    Ja

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Messsucher-Objektive können manchmal kritisch werden, weil die Lichtstrahlen schräg auf den Sensor auftreffen. Hinterlinse ist nahe am Sensor. Alles was an einem Spiegelkasten war, sollte keine Probleme machen. Adaptierte Objektive sind bei Offenblende häufig weicher, weil wegen fehlenden Objektivprofile nichts herumgepfuscht werden kann.
  2. Wenn man die Preisliste studiert und jedes Jahr das Upgrade mitmacht, kommt man mit dem Abo günstiger weg. Die letzten Jahre habe ich die Prepaid Angebote für Capture One genommen. Vor der Veröffentlichung der neuen Version überweist man das Geld. Dafür bekommt man eine Vergünstigung.
  3. Ich kann aus Nichtwissen keine exakten Zahlen nennen. Aber Adobe ist mit Lightroom der Gorilla im Raum. Alle anderen sind Nischenanbieter. Als Branchenleader kann Adobe Skaleneffekte nutzen. An Lightroom arbeiten zwar die meisten Programmierer für einen RAW-Konverter. Pro Programierer wird aber deutlich mehr Gewinn erwirtschaftet als bei der Konkurenz weil die Nutzerzahlen ein mehrfaches der Konkurenz sind. Mit der Preiserhöhung wird möglicherweise Raum für eine günstige kostenpflichtige Capture One Express Version gemacht. Die ist im Moment noch kostenlos.
  4. Bei Deinem verlinkten Video ist es eindeutig im Ultra-Weitwinkel Bereich. Geschätzt 20mm und darunter. Viele Youtuber nehmen einfach eine Gopro und gut ist. Die Gopros besitzen eine Brennweite um die 15mm auf KB gerechnet. Die Naheinstellgrenze ist auch relativ gering. Wenn Du ähnliches mit KB-Sensor machen willst, brauchst du ein lichtstarkes Objektiv im Bereich 16mm bis 20mm. Lichtstark damit der Hintergrund ein bisschen unscharf wird. Dann ein Makro-Objektiv für die Nahaufnahnen plus Gimbal/Stativ. Beim Filmen mit 4k brauchst Du nur eine Auflösung von 12MP. Diese Auflösung kr
  5. Der TO scheint mir ehrlich gesagt ein Zeitgenosse zu sein, die Ihr Geld und Zeit mit Systemwechseln verbraten. Erstens entscheidet man sich für einen Hersteller. Je nach dem noch für eine Sensorgrösse. Jede Änderung dieser zwei Entscheidungen kostet viel Geld und sollte unterlassen werden. Schneller Augen-AF erfordert Phasen-AF. MFT-Sensoren haben nur Kontrast-AF. Bei APS-C Kameras wie Sony und Fuji sind gute Objektive deutlich günstiger als gute Objektive für Vollformat. Das Sony Kit 28-70mm für KB ist zwar günstig aber schlecht. Statt das Geld für ein relativ teures KB-Ge
  6. Capture One ist über die Jahre auch gewachsen. Das heisst, das Programm ist komplexer geworden. Das Entwicklungstempo ist zugegebenermassen gemächlich. Bei nativen Objektivprofilen sind sie noch langsamer. Die meisten Profis, die mit Fotografieren ihr Geld verdienen, arbeiten mit Ausrüstung, die sich bewährt hat. Der neueste Sch.... sieht man nur bei Youtube Videos. In der Regel braucht C1 zwei bis drei Monate bis eine neue Mac Version offiziell unterstützt wird. Ich installiere sie meistens schon vorher und hatte noch nie Probleme. Gute Arbeit braucht vielfach Zeit.
  7. An alle Freunde der Innenfokussierung: Es macht das Objektiv grösser und die wirkliche Brennweite verringert sich in den Nahaufnahmen. Voigtländer 2.5/110mm ist 99,7mm lang, ausfahrend. Sony 2.8/90mm ist 130,5mm lang, innenfokussierend. Ok, das Sigma 2.8/70mm ist 106mm lang und ausfahrend. Aber es ist günstig.
  8. Ich würde behaupten, dass die klitzekleine Korrektur im Glas realisiert ist. Es kommt auch auf die Auflösung der verwendeten Kamera an. Die A7s reihe ist am wenigsten problematisch, da nur 12 MP. Bei 42MP sieht man alles. Mein Zeiss Planar 2/50mm ZM war mit 24MP gut. Mit der A7rlll sind die Ecken mit geöffnetter Blende wieder unscharf.
  9. Gegen Unschärfe nützt keine Software-Korrektur. Leica-M ist für analoge Filme gerechnet. Bei Sony E-Mount ist etwas mehr als 2mm Glas vor dem Sensor. Meine Objektive mit Leica-M verwende ich analog oder mit einer von Kolarivision modifizierten A7rlll. Welche aber auch Nachteile mit sich bringt. Mein Ratschlag: Verwende E-Mount Objektive. Wenn Leica-M+Sony: Lass Dir eine Sony von Kolari mit dem Ultra thin filter mode umbauen.
  10. Die vorhergesagte Dateigrösse kann grösser oder auch kleiner als die Voraussage kommen. Behalte die RAWs der wichtigsten Bilder. Statt die Qualität von 80% würde ich eher die Auflösung der JPEGs verringern. Auf dem Smartphone reichen 6Mp locker.
  11. In der Alltagsfotografie spielt es keine Rolle. In der Astrofotografie könnte es eine Rolle spielen, weil die Ecken mehrere Blenden aufgehellt werden. Die Reserven im RAW werden kleiner, weil schon vorher verbessert wird. Das machen alle Hersteller von Systemkameras. Dank diverser Korrekturprofile vom Objektiv und Kamera bekommt man trotz kleinerem und günstigerem Objektiv eine deutlich bessere Leistung als zu analogen Zeiten.
  12. Ich habe heute mein Sony 4/70-200mm gegen dieses Objektiv ausgewechselt. Das Sigma ist nur etwas länger als das Sony. Bei Offenblende ist das Sigma schon knackscharf. Ich gehe davon aus, dass das dem Objektivprofil geschuldet ist. Ich habe keine Probleme damit, weil mir bis jetzt keine Nachteile entstanden sind. Das grösste Ärgernis ist die fehlende Stativschelle. Es geht aber auch ohne. Das Landschaftsbild unten ist mit Brennweite 100mm. Es ist der Wildstrubel vom Jaunpass in der Schweiz gesehen. Das zweite Bild ist der Mond mit 400mm Brennweite.
  13. Ich bin vom Tamron FE 28-75mm aufs Sigma umgestiegen. Das Sigma ist zwar deutlich schwerer und klobiger. Die Qualität des Sigmas bei Landschaftsaufnahmen ist gegenüber dem Tamron deutlich besser. Mit dem Tamron war ich ausserhalb von APS-C nicht wirklich zufrieden, so dass ich auf Blende 11 abblendete. Mit dem Sigma habe ich gefühlt bei Blende 4 ähnliche Resultate. Auch die 4mm zusätzlich nach unten sind für mich persönlich praktischer als die 5mm nach oben vom Tamron. Das Tamron habe ich als Touristen-Linse benutzt, wenn ich nicht wusste was kommt. Für das planbare habe ich Festbren
×
×
  • Create New...