Jump to content

fofototo

Mitglied
  • Content Count

    28
  • Joined

  • Last visited

About fofototo

  • Rank
    Neuer Benutzer

Converted

  • Einverständnis Bildbearbeitung
    Ja

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Meine Freundin hat sich meiner erbarmt und mich vorgestern abgelichtet. (Normalerweise sagt sie, ich soll die Fotos vom letzten Urlaub nehmen, die sähen gleich aus.) A7rii, 1/2000, stark reingecroppt, Antrieb: 7.0 qm, Auftrieb: 650 qcm.
  2. Bei Blümchenzeugs muss man halt mit dem Objektiv wegen der minimalen Fokusdistanz etwas reincroppen - manchmal mehr manchmal weniger. Die 42MP mag ich da nicht missen. Bilder vom gestrigen Spaziergang:
  3. Gestern am Silvaplana See/CH, out-of-cam, Rider ist 13 Jahre alt:
  4. Das 50mm 2.5 ist ein schöner Begleiter und ich komme damit meinem ursprünglichen Plan von «Kompakt + Bildqualität» wieder etwas näher, nachdem ich damals beim Kauf der A7rii gleich zu Beginn der Lust nach lichtstarken (und schweren) Objektiven verfallen bin. Ich hatte neulich zur Abwechslung wieder mal mein bisheriges «Wander-Objektiv» (24-105 F4) dabei und das war im Vergleich zum 50/2.5 schon ein Klotz in der Hüfttasche. Das 50/2.5 spürt man praktisch nicht.
  5. Out-of-cam jpg, einzig das 4. Bild zugeschnitten, teilweise silent Modus, A7Rii, Neuenburgersee/CH:
  6. Der Blendenring ist nicht gummiert, lässt sich dennoch sehr gut bedienen: Der Ring hat einen etwas grösseren Durchmesser als der Rest vom Objektiv (ragt quasi ein bisschen heraus) und hat deutliche Rillen - fast schon wie bei einem Zahnrad. Der Blendenring ist toll gelöst: lässt sich sehr gut „finden“, greifen und drehen. Klar, man merkt, dass man da an etwas sehr filigranem hantiert, das mag vielleicht nicht jeder. Der Fokusring ist ebenfalls nicht gummiert und steuert den Fokus linear. Fühlt sich gut an, allerdings mutet das (dezente) Geräusch beim Drehen etwas billig an. Erfahrung mit
  7. Mein subjektiver Eindruck vom AF in Verbindung mit meiner Rii ist positiv - vielleicht ein Ticken schneller als meine schweren Objektive bei gleicher Treffsicherheit. Aber diese Einschätzung ist mit Vorsicht zu geniessen und bezieht sich auf AF-S. Mit AF-C in Verbindung mit sich bewegenden Motiven bin ich mit meiner Rii noch nicht so „angekommen“.
  8. Am Montag bestellt und heute bei mir angekommen: das kompakte, leichte 50mm/2.5 aus der G-Serie. Viel zum fotografieren habe ich beim kurzen Spaziergang nicht entdeckt, aber der erste Eindruck vom Objektiv ist sehr positiv. PS: meine (20-jährige) Katze schaut immer so grimmig.
  9. Nachdem ich das Sony Zeiss 35/2.8 in der Vergangenheit etwas verschmäht hatte, habe ich wieder gefallen daran gefunden - die Kombo ist kompakt, handlich und unauffällig für Spaziergänge und Radtouren. Einzig die Naheinstellgrenze dürfte noch etwas näher gehen, um noch etwas vielseitiger zu sein (für Blümchen und so). Von gestern bzw. heute (etwas gecropped):
  10. Wenn die Zwetschgenbäume einem Bauvorhaben weichen müssen - out-of-cam-Jpeg:
  11. Ganz schnell nicht - aber mit dem Foil lassen sich selbst bei wenig Wind ordentliche Geschwindigkeiten erzielen. Aber wenn du von "Gabelbaum" und "Schaumkrönchen" schreibst, weisst du das wahrscheinlich 😉
  12. Gestern mit dem 100-400 GM bei 400 auf meiner A7r2. Windsurf-Fotos sind DER Grund, weshalb ich mir das 100-400 vergangenen September gekauft habe. Gestern war nicht so gut Licht und dieses Bild ist repräsentativ für die ganze Serie. Woran müsste ich schrauben, damit es knackiger wird? a) schnellere Kamera, b) anderer Fokusmodus (AF-C, Lock-on AF, Speed/Sensitivity "normal") (Fokus am falschen Ort?)? c) geringere Belichtungszeit wegen Bewegungsunschärfe (1/1250), d) mehr abblenden zwecks bessere Tiefenschärfe (f5.6), e) mehr Licht 😉 ? Auto-Iso bei 1600 - oftmals ging der bis auf 6400 hoch. Oder
  13. Das 135/1.8 ist ein Objektiv, das immer für eine Überraschung gut ist, wenn man einfach mal damit draufhält. Hier habe ich die Kamera auf den Boden gelegt und nicht gross auf den Bildschirm geschaut. Zuerst dachte ich, dass da was kaputt sein muss, weil ich (stehend) kein Lichtquelle sah, die diesen Mond hätte erzeugen können. Dann kauerte ich runter und sah, dass sich die Sonne im Heckfenster eines Autos spiegelte:
  14. Begegnungen beim gestrigen Spaziergang bei trübem Wetter:
×
×
  • Create New...