Jump to content

solani

Mitglied
  • Posts

    72
  • Joined

  • Last visited

Profile Information

  • Benutzer

Converted

  • Einverst√§ndnis Bildbearbeitung
    Ja

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Was an "mehr" geht Dir noch ab? LG Martin
  2. Um mal wieder was zum Ger√§t an sich zu schreiben: Ausser das es f√ľr den Coolnessfaktor "Apfel" ist seh ich keinen Vorteil gegen√ľber einer Zweikomponentenl√∂sung Schlaufon + kleine Edelkompakte. Ich muss ja immer zwei Tr√ľmmer mitschleppen, und die Erg√§nzung bleibt vermutlich genausooft zu Hause wie die kleine Kompakte. Zudem kann die Edelkompakte von der Bedienung her und fotografisch vermutlich doch noch wesentlich mehr. Und wenn ich die hochwertige Kamera im Schlaufon haben will, dann nehm ich doch gleich die CM1. H√§tte ich dann immer dabei. Bis jetzt bin ich allerdings noch ganz froh, dass mein Fotoapparat nicht klingelt - das hat doch so was kontemplatives, oder?
  3. Ich glaube schon, dass sich das durchsetzen wird. F√ľr mich w√§re wichtig, wie komfortabel und schnell ich dann die passenden Bilder aussuchen und den Rest verwerfen kann. Wenn das nicht geschmeidig und z√ľgig geht besteht gro√üe Erm√ľdungsgefahr. Zu den bereits genannten Anwendungen sehe ich durchaus auch fotografieren auf Veranstaltungen / Festen und Street, da es dort durch das Reden/Essen usw. doch immer wieder zu ungeliebten Gesichtsausdr√ľcken kommt. Ich denke dass kennt jeder. Es ist sicher richtig, dass sich das von der klassischen Fotografie und der dazu n√∂tigen F√§higkeiten und Kenntnisse wegentwickelt, ob man das gut findet oder nicht.
  4. Als die ersten Handys mit Kamera aufkamen hab ich mir auch gedacht, braucht man das...mittlerweile habe ich es schon lange selber. Anfangs war die Qualit√§t erb√§rmlich, mittlerweile haben die Top Smartphones schon sehr brauchbare Qualit√§t. Die neuesten S6 oder Apfelfone legen nochmal ne Schippe drauf. Ich hab halt das Telefon (fast) immer dabei, die Kamera nicht auch noch zus√§tzlich. Und wenn ich schon eine Kamera im Telefon habe, warum soll die dann nicht m√∂glichst gute Qualit√§t liefern? Eine gute Kamera im richtigen Moment zur Hand zu haben, das ist es was mir an dem Konzept zusagt. Und von daher interessisert mich schon, ob die Alltagsperformance als Kamera sich wirklcih noch deutlich merkbar von den o.g. Telefonen abhebt. Als Smartphone werden diese eher √ľberlegen sein. P.S.: Meine Zahnb√ľrste geht noch ohne Strom und Automatik, und ich habe noch die volle manuelle Kontrolle;-) P.S. 2: Braucht man(n) das? -nee, wenn die Frage existentiell gemeint ist. Will man(n) das haben? -ja, wenn es Spa√ü macht, Freude bringt. Am Similaun mit Lumia 920 aufgenommen
  5. Ist die Frage hier richtig? Immerhin handelt es sich um eine Kompkte mit gro√üem Sensor. Und um ein Telefon, klar. Mich w√ľrde brennend interessieren, ob es schon Nutzer von der Wollmilchsau gibt und wenn ja, dann bitte ich um Erfahrungsberichte. W√ľrde mich sehr freuen. Gr√ľ√üe Martin
  6. Bei vielen Leuten, mit denen ich √ľber ihre Systemkamera in's Gespr√§ch komme, wundere ich mich, wie wenig Ahnung sie eigentlich von dem Ger√§t haben, dass sie da mitschleppen. Neulich erst hat mich eine Bekannte gefragt, was sie denn beachten soll, damit sie mit ihrer Canon bessere Bilder machen k√∂nnte. Sie beharrte dann drauf, die kleinste JPG Gr√∂√üe beizubehalten, damit auch ja viel auf die Speicherkarte passt. Manche Leute haben drei Jahre Fotografieren auf Ihrer Speicherkarte in der Kamera. Und wenn man dann noch √ľber Blende, Zeit, Iso und Wei√üabgleich redet, steigen viele aus. Ich f√§nde es also mal interessant, eine Umfrage bei WO Kamerabesitzern zu machen, ob sie z.B. erkl√§ren k√∂nnen, was denn die Buchstaben auf dem W√§hlrad bedeuten, oder ob sie wissen wo man die Blende vestellt an dem Ger√§t. Ich weiss nicht wieviele das wirklich sind, aber ich vermute es liegt √ľber 70% der Besitzer solcher Kameras, die das nicht erk√§ren k√∂nnen. Und ich stelle mir schon die Frage, ob die mal merken, dass sie die Teile mitschleppen und trotzdem keine besseren Bilder rausbringen als aus ihrem Handy. Ich denke, bei dieser Zielgruppe k√∂nnen die Hersteller am ehesten noch mit dem Rolex-Effekt punkten. Oder mit Konzepten, die von der Haptik, der Einfachheit, der Klarheit im Bedienkonzept, mit noch viel besseren Suchern als heute verf√ľgbar einen Wow-Effekt erzeugen, wenn man das Ding in die Hand nimmt oder sieht. Da ist f√ľr mich noch viel mehr Potential als bei der BQ, und da w√ľnsche ich mir auch noch eine intensive Entwicklung.
  7. Zwar wird zumindest eine Menge Software im Einsatz gewesen sein, aber trotzdem finde ich es "erschreckend", welche Qualit√§t bei den Smartphones mit guter Fotoausstattung zu erzielen ist. Ich erschrecke selber oft, wenn ich die Ergebnisse meines Lumia 920, und das ist ja nicht das allerneueste, mit denen aus meinen "echten" Kameras vergleiche. Gerade bei ausreichenden Lichtbedingungen. Ich geh davon aus, dass die BQ, die Bedienkonzepte und die Ausl√∂severz√∂gerung, die noch am meisten nervt bei den Smarten, in den n√§chsten Jahren weiter verbessert werden, und dann wird es wohl eng f√ľr alles andere im Massengesch√§ft. Die edlen Kompakten und Systemkameras k√∂nnten mehr und mehr ein Reservat f√ľr die sehr Ambitionierten und Profis werden, die die M√∂glichkeiten bewusst in Bildgestaltung und Qualit√§t umsetzen k√∂nnen. Es sei denn, es setzt sich ein "zur√ľck zum einfachen kleinen Handy, weg vom Suchtmittel Smartphone"-Trend durch. Das w√ľrde mir gefallen, weg vom Multitasking - Wahn, der sich im Smartphone personifiziert und uns alle auf Trab h√§lt, stattdessen wieder mehr hin zum "Alles zu seiner Zeit - telefonieren, fotografieren, Nachrichten schicken". Allerdings habe ich das Gef√ľhl, dass da nur wenige gegen den Multitaskingstrom schwimmen werden. Erschreckte Gr√ľ√üe Martin
  8. Die Frage treibt mich auch um. Ist denn der AF auch besser und schneller geworden? Kann hierzu jemand was sagen? Vielen Dank Martin
  9. Hallo, ich habe schon eine D 200 und die G1 mit dem 14-140 in die Berge geschleppt, nehme mittlerweile aber fast nur noch die RX 100. Tolles Gewichts/Leistungsverh√§ltnis, und jetzt w√ľrde ich mir die RX 100 III wegen des Suchers nehmen. Ich gehe gern schnell, und auch Skitouren, und f√ľr mich ist es einfach l√§stig, mit so schweren Sachen rum zu laufen bzw. st√∂rt mich dann alles, was noch zus√§tzlich an mir rumbaumelt. Ich hab auch die GX 7, ich mag sie sehr gern, und wenn ich sie mitnehme, dann mit dem kleinen 12-32, dann passt sie gerade noch in eine Jackentasche.√úberleg' doch mal, ob Du wirklich die Brennweite in den Bergen brauchst. Gru√ü Martin
  10. Hallo Walter, habe alle Werte auf 0, iAufl√∂sung und iDynamik wie bei Dir. Habe mir auf C1 A mit elektronischem Verschlu√ü und auf C2 A mit mechanischem gelegt. Mechanisch nutze ich dann, wenn Kunstlicht ist oder Bewegung im Bild, die zu Verzerrungen f√ľhrt. Nat√ľrlich mit h√∂chster Aufl√∂sung, gerne auch in RAW, je nach Anspruch oder Mu√üe f√ľr die Nachbearbeitung. Seitenverh√§ltnis zunehmend 16:9, weil immer mehr Anzeigeger√§te dies auch haben. Hochformat wird dann allerdings ein Witz, wenn man nicht ausdrucken will. Fokus Einfeld Belichtung Mitte Was gefallt Dir den nicht an den Ergebnissen, bzw. was sieht bei der GX1 besser aus? Gru√ü Martin
  11. Jepp, mehr "Immerdabei mit guter BQ" gibt's derzeit wohl nicht. Bis jetzt ungeschlagen. Großartig. Martin
  12. Hmmm... um was anderes als letztlich um das Bild soll es denn in der Fotografie gehen? Ich schlage vor, die Frage anders zu stellen, dann k√∂nnte sie hilfreicher sein f√ľr ein Forum wie diesem. Um was geht es mir letztlich in der Fotografie? Um was geht es dir, den anderen, letztlich in der Fotografie? Jeder hat einen anderen Antrieb, einen anderen Spass daran. Es ist nicht objektivierbar, was den einzelnen antreibt, und schon gar nicht kann ich ein Urteil dar√ľber f√§llen, ob das, was den anderen antreibt, falsch oder richtig ist. Wenn man die eigenen Statements mit dieser Grundhaltung verfasst, dann kann man doch wunderbar das darstellen, was einen pers√∂nlich antreibt und dar√ľber diskutieren. Und dann ist es auch egal, ob es f√ľr den einen absolute Rauschfreiheit bei ISO 12000 und f√ľr den anderen das Klacken des Blendenringes ist. Gestern war ich in M√ľnchen auf der Hausmesse von Sauter....so viele leuchtende (vor allem) M√§nneraugen, es ist doch f√ľr viele von uns wie ein Spielzeugladen. Aber im Detail ist es dann bei jedem Einzelnen doch was individuelles, was ihn begeistert. Und das, das sollten wir niemanden versuchen auszureden und uns selber auch nicht ausreden lassen. Denkt an den Spass an der Sache, was immer er auch ist! W√ľnscht Euch und uns Martin
  13. Packability-sehr schön! Gepaart mit hoher usability, good performance und shootability ist diese all-in-one-cam ein real must-have! ;-)
  14. What a joke... Wandern, Radeln, Skitouren, Flanieren usw. und dabei eine sehr gute Kamera dabei zu haben, um dann auch fotografieren zu k√∂nnen - ohne ein Senkblei um den Hals, das die Bewegungsf√§higkeit einschr√§nkt oder mich st√§ndig als Fotograf ausweist, darum geht es mir jedenfalls. Und trotzdem habe ich gerne auch noch eine gro√üe, wenn ich mal nur fotografieren will. Und auch, weil es Spa√ü macht. Gr√∂√üe, Sucher und Vielseitigkeit bei guter BQ, deswegen interessiert mich die Stylus. Und wenn sie das alles gut kann, dann darf sie gern meine Taschen f√ľllen..
  15. Na ja, f√ľr mich w√ľrde es reichen wenn die Qualit√§t genauso ordentlich ist wie beim 14-150. Sonst kann es einfach mehr: Nahgrenze 3cm vs 50cm, Lichtst√§rke durchgehend 2,8, gr√∂√üerer Brennweitenbereich. Wer Makro, den gr√∂√üeren Brennweitenbereich und die Lichtst√§rke braucht oder gern hat muss sich ansonsten mindestens noch zwei Objektive zulegen. In jedem Fall bin ich auch auf die Ergebnisse gespannt. Ich finde es ohnehin sagenhaft, wieviel Neues derzeit auf den Markt geworfen wird. Ein Dauerfeuer auf alle Technikfans...vielleicht sollte man manchmal besser in Deckung gehen. Sch√∂ne Gr√ľ√üe Martin
√ó
√ó
  • Create New...