Jump to content

Blende 8

Mitglied
  • Posts

    1,713
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by Blende 8

  1. Da bin ich ja beruhigt - ich dachte beim Lesen der Überschrift schon an so was wie die Fischer-Chöre...
  2. Passend dazu - wenn auch ohne Radfahrer - die Opi Wolter-Gedächniskurve, gesehen auf dem Radweg bei Ribnitz. Ich hoffe, Opi Wolter geht es wieder gut. 👍
  3. Eins war doch schon geschlüpft.
  4. Lebendig sehen sie natürlich ein wenig anders aus...
  5. Hmmm, ist mir in freier Wildbahn noch nie so aufgefallen...
  6. Schnelligkeit ist wichtig bei so einem Notfall...
  7. Das vermute ich auch. Pana hat ja einen Nachfolger für die G9 verneint, also macht es Sinn die Linien zusammenzuführen um so auch ein leistungsfähiges Arbeitspferd für die Fotografen bereitzustellen. Als reine Fotokamera ist mir die GH6 auch viel zu klobig und schwer. Also das ganze hochgezüchtete Videogedöns (bis auf eine Standardfunktion) weglassen und dafür auch eine durchdachte Kamera mit Fotoschwerpunkt anbieten, wie es ja bisher auch immer der Fall war abseits der GH-Reihe.
  8. Kommt ja auch immer drauf an auf was genau der AF fokussiert. Je nach Wahl der AF-Methode, Mehrfeld, Einzelpunkt, kleine oder große Meßfelder..., kann da so manche Überraschung dabei sein. In der Regel wird ja dann gerne ein Punkt ausgesucht, bei dem der Kontrast besonders groß ist - das macht das fokussieren einfacher. Da kann ich mir aber auch vorstellen das DFD mit der Zeit besser wird, einfach weil immer mehr Daten zur Auswertung vorliegen und das System sowohl von der Software- als auch der Hardwareseite aus leistungsfähiger wird.
  9. Hat Pana bei den IIer-Versionen seiner Objektive ja auch so gemacht. Kleine Verbesserungen im Detail, der optische Aufbau blieb aber unverändert. Ich kann da nichts verwerfliches dran erkennen. Das 4/40-150 ist eine schöne Alternative zum 2.8er für diejenigen, die es gerne kompakt haben.
  10. Leichter sicher. Aber warum in aller Welt sollte sich Pana die Mühe machen, den Käufern die Objektive anderer Hersteller schmackhaft zu machen? Die werden doch lieber ihre eigenen Objektive dank einiger exclusiver Goodies (DFD, Dual-Stabi) verkaufen wollen.
  11. Das hat ja mit dem Verkauf der Fotosparte zu tun - hier hat man einfach noch schnell die Restbestände verramscht. Normalerweise ist so ein kaufmännisches Verhalten sicher nicht zu erwarten, kann aber durchaus Sinn machen in so einer Situation.
  12. Für den Untergang von Sony bitte einen eigenen Thread aufmachen.
  13. Leicas sind sehr beliebt bei Scheichs und Co. Denn die eignen sich gut als Gastgeschenke, gerne auch in Sonderausführung. Ist wahrscheinlich deshalb so populär, weil man sie dem Gast als kleines Betthupferl wesentlich besser als eine Harley unters Kopfkissen legen kann.
  14. Und die 12mm bzw. 24mm sind auch immer nur ein Näherungswert, den genauen kann man über die Datenblätter der Objektive herausfinden wenn man denn will. Insgesamt also schon einige Möglichkeiten, weshalb der Bildeindruck anders ausfällt - in der Praxis dürfte aber nightstalker mit dem Nagel auf das Objektiv getroffen haben - so oder so ähnlich zumindest...
  15. Ich warte immer auf den fantastischen St-Nimmerleinstag-Rabatt, der spart mir am meisten.
  16. Erst müssen noch die Sprungfedern unter der Sitzfläche installiert werden, dann kommt die Parkuhr.
  17. Damit die vollmundigen Werbeaussagen auch Sinn ergeben tippe ich stark auf einen integrierten Fluxkompensator der neuesten Generation im kommenden WOW-Modell.
  18. Olympus als Konzern existiert ja weiter. Ich kann dann schon verstehen, das man den Markennamen für die Kamerasparte nicht hergeben will, denn wer weiß schon was für fragwürdige Produkte in Zukunkft unter dem einst klangvollen Namen erscheinen würden, die auch das Image des Olympia-Konzerns (und nicht nur der verkauften Kamerasparte) ankratzen würden. Klare Trennung der Produkte, und damit auch keine späteren Streitigkeiten mit dem Nachfolger.
  19. Nana, stell dir mal nur mal vor du gerätst plötzlich in ein Wurmloch und dann hast du keine OM Dingsbums dabei. Ja, was dann? Da bist du doch heilfroh wenn dir die OM den Tag rettet. Denn wer außer OM System oder Chuck Norris kann dir denn da noch helfen, gegen die Zeit anzukämpfen?
  20. Wenns danach geht: am nötigen Kleingeld hats sicher auch nicht bei Olympus oder Samsung gemangelt...
  21. Ist natürlich im Einzelfall schwer zu beurteilen wie man reagieren würde. Man sollte es den Leuten aber auch nicht zu einfach machen. Betrüger versuchen immer, Druck auf ihre Opfer aufzubauen. Und sie scheuen auf der anderen Seite nichts mehr, als wenn jemand ihnen Kontra bietet und ihnen ihrereseits Schwierigkeiten bereiten könnte. Denn dann droht ihnen das ihre Masche auffliegt und sie zudem noch strafrechtlich belangt werden können - gaaaanz schlecht fürs Geschäftmodell. Das in diesem Falle jemand versuchen würde den behaupteten Schaden einzuklagen dürfte sehr gering sein. Vor ein paar Jahren erhielt ich mal einen Anruf, der Anrufer behauptete, ich hätte vor einem Jahr ein Abo per Telefon abschlossen, das erste Jahr wäre ja gratis gewesen, und nun würde er mir die Rechnung für das kommende Jahr für einen Interneteintrag zusenden. Ich habe ihm dann gleich zu verstehen gegeben nie dergleichen abgeschlossen zu haben, nichts zu bezahlen und ihm glaubhaft versichert, wenn die Rechnung bei mir eintreffen würde, würde sie gleich beim Anwalt auf dem Tisch landen. Es kam nach diesem Gespräch nie eine Rechnung an, von der Firma habe ich nie wieder gehört - soweit zur Stichhaltigkeit dieser Forderung. Zum Privathandel im Internet/ebay: ich schaue mir (ausser bei Bagatellbeträgen) den potentiellen Vertragspartner genauer an: was und mit wem hat er noch gehandelt, wie sind die Bewertungen, sind die Bewertungen positiv und ist das Profil schlüssig für mich? Bei plausibel schlechten Bewertungen lasse ich die Finger davon. Bei (relativ) neuem Account schrillen gleich die Alarmglocken, wenn auch vielleicht unberechtigt, denn Betrüger wechseln ständig ihre Accounts um ihre Identität zu verschleiern. Dann warte ich lieber ab, bevor ich mir unnötig Schwierigkeiten einhandle. Also am liebsten jemand der länger dabei ist und der eine schlüssige, einwandfreie Historie vorweisen kann - da dürfte die Betrugsgefahr gering sein.
  22. Genau deshalb macht ein Sensor mit implementierten Messzellen ja auch Sinn. Wenn man sich mal die Pixeldichte auf Smartphones so anschaut, dann sollte sich auf einem mFT-Sensor doch auch noch ein Plätzchen für die Messzellen finden lassen - so zumindest mal meine laienhaft optimistische Vorstellung. Könnte natürlich auch sein, das genau wegen dieser Problematik der Implementierung die neue mFT-Sensorgeneration so lange auf sich warten lässt.
×
×
  • Create New...