Jump to content

Blende 8

Mitglied
  • Posts

    1,591
  • Joined

  • Last visited

Profile Information

  • Gender
    Not Telling
  • Universaldilettant

Converted

  • Einverständnis Bildbearbeitung
    Ja

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Und die 12mm bzw. 24mm sind auch immer nur ein Näherungswert, den genauen kann man über die Datenblätter der Objektive herausfinden wenn man denn will. Insgesamt also schon einige Möglichkeiten, weshalb der Bildeindruck anders ausfällt - in der Praxis dürfte aber nightstalker mit dem Nagel auf das Objektiv getroffen haben - so oder so ähnlich zumindest...
  2. Ich warte immer auf den fantastischen St-Nimmerleinstag-Rabatt, der spart mir am meisten.
  3. Erst müssen noch die Sprungfedern unter der Sitzfläche installiert werden, dann kommt die Parkuhr.
  4. Damit die vollmundigen Werbeaussagen auch Sinn ergeben tippe ich stark auf einen integrierten Fluxkompensator der neuesten Generation im kommenden WOW-Modell.
  5. Olympus als Konzern existiert ja weiter. Ich kann dann schon verstehen, das man den Markennamen für die Kamerasparte nicht hergeben will, denn wer weiß schon was für fragwürdige Produkte in Zukunkft unter dem einst klangvollen Namen erscheinen würden, die auch das Image des Olympia-Konzerns (und nicht nur der verkauften Kamerasparte) ankratzen würden. Klare Trennung der Produkte, und damit auch keine späteren Streitigkeiten mit dem Nachfolger.
  6. Nana, stell dir mal nur mal vor du gerätst plötzlich in ein Wurmloch und dann hast du keine OM Dingsbums dabei. Ja, was dann? Da bist du doch heilfroh wenn dir die OM den Tag rettet. Denn wer außer OM System oder Chuck Norris kann dir denn da noch helfen, gegen die Zeit anzukämpfen?
  7. Wenns danach geht: am nötigen Kleingeld hats sicher auch nicht bei Olympus oder Samsung gemangelt...
  8. Ist natürlich im Einzelfall schwer zu beurteilen wie man reagieren würde. Man sollte es den Leuten aber auch nicht zu einfach machen. Betrüger versuchen immer, Druck auf ihre Opfer aufzubauen. Und sie scheuen auf der anderen Seite nichts mehr, als wenn jemand ihnen Kontra bietet und ihnen ihrereseits Schwierigkeiten bereiten könnte. Denn dann droht ihnen das ihre Masche auffliegt und sie zudem noch strafrechtlich belangt werden können - gaaaanz schlecht fürs Geschäftmodell. Das in diesem Falle jemand versuchen würde den behaupteten Schaden einzuklagen dürfte sehr gering sein. Vor ein paar Jahren erhielt ich mal einen Anruf, der Anrufer behauptete, ich hätte vor einem Jahr ein Abo per Telefon abschlossen, das erste Jahr wäre ja gratis gewesen, und nun würde er mir die Rechnung für das kommende Jahr für einen Interneteintrag zusenden. Ich habe ihm dann gleich zu verstehen gegeben nie dergleichen abgeschlossen zu haben, nichts zu bezahlen und ihm glaubhaft versichert, wenn die Rechnung bei mir eintreffen würde, würde sie gleich beim Anwalt auf dem Tisch landen. Es kam nach diesem Gespräch nie eine Rechnung an, von der Firma habe ich nie wieder gehört - soweit zur Stichhaltigkeit dieser Forderung. Zum Privathandel im Internet/ebay: ich schaue mir (ausser bei Bagatellbeträgen) den potentiellen Vertragspartner genauer an: was und mit wem hat er noch gehandelt, wie sind die Bewertungen, sind die Bewertungen positiv und ist das Profil schlüssig für mich? Bei plausibel schlechten Bewertungen lasse ich die Finger davon. Bei (relativ) neuem Account schrillen gleich die Alarmglocken, wenn auch vielleicht unberechtigt, denn Betrüger wechseln ständig ihre Accounts um ihre Identität zu verschleiern. Dann warte ich lieber ab, bevor ich mir unnötig Schwierigkeiten einhandle. Also am liebsten jemand der länger dabei ist und der eine schlüssige, einwandfreie Historie vorweisen kann - da dürfte die Betrugsgefahr gering sein.
  9. Genau deshalb macht ein Sensor mit implementierten Messzellen ja auch Sinn. Wenn man sich mal die Pixeldichte auf Smartphones so anschaut, dann sollte sich auf einem mFT-Sensor doch auch noch ein Plätzchen für die Messzellen finden lassen - so zumindest mal meine laienhaft optimistische Vorstellung. Könnte natürlich auch sein, das genau wegen dieser Problematik der Implementierung die neue mFT-Sensorgeneration so lange auf sich warten lässt.
  10. Wenn man davon ausgeht, das neue Technologien zuerst in den Flagship-Modellen eingebaut werden, dann denke ich auch das TOF frühestens in der GH6 eingesetzt werden wird. Genau das wird aber in dem Artikel beschrieben: "Panasonic is working to on [sic] their ToF sensor from the Vivo Nex Dual phone to implement it on a new AF system in their MFT line!" Wenn es sich nur um ein separates Messystem handeln würde, dann wäre die Sensorgröße der Kamera egal, denn dann könnte man formatunabhängig alle Kameras damit bedienen.
  11. Wenn im Smartphone (Samsung S10 5G) 240*160 Pixel verbaut werden, dann wird es sich wohl um Messpixel handeln - ansonsten ist mit so einer Auflösung nicht viel Staat zu machen. Mit den dann 38.400 Messpixeln über den Sensor verstreut kann man gegenüber der heutigen Anzahl von AF-Feldern schon einen gewaltigen Sprung machen, was die Messgenauigkeit angeht.
  12. Sagen wir es mal so: die Gruppe der blinden Fotografen wird sicher nicht im Fokus der Marketingstrategen stehen.
  13. Wir hatten vor vielen Jahren mal einen Pfarrer in der Gemeinde, der einen Diavortrag für Blinde veranstaltet hat - so ganz abwegig scheint mir das also nicht zu sein.
  14. Trinken auf eigene Gefahr...
×
×
  • Create New...