Jump to content

nicolaus41

Mitglied
  • Content Count

    21
  • Joined

  • Last visited

About nicolaus41

  • Rank
    Neuer Benutzer
  1. Hallo Michi, stand mit meiner NEX7 und dem 18-200mm vor dem gleichen Problem; Brennweite nicht ausreichend und Bildqualität nicht befriedigend. Variante 1:Mit Sony LA-EA1 oder ...2 Adapter Sony 400mm G Objektiv adaptieren.Diese Lösung ist schwer und zudem teuer! Variante 2:Nur für die Tierfotografie (Autofocus ist wichtig) eine Canon 600d mit 18 Megapixel gekauft.Dazu ein Canon 100-400L gebraucht für 950,- EUR. Komme damit auf max.640mm (Crop1,6). Erreiche damit eine fantastische Bildqualität und kann somit meine Bedürfnisse gut umsetzen. Viele Grüße Nicolaus
  2. Hallo, die GH2 ist im Fotobereich fantastisch.Leider unterstützen die RAW Konverter ACDSee Pro3 und Phase One die GH2 noch nicht!Habe meine Nikon D300 mit 17-55 und 70-300 verkauft.Nutze an der GH2 die Objektive Pancake 20mm,14-45,100-300 und 7-14. Auch im Videomodus ist die Bildqualität gut.Leider ist die Farbdarstellung bei Rot und Blau noch nicht optimal.Hier kann man aber unter My Film noch geringe Anpassungen vornehmen,die zu einer leicht beseren und natürlicheren Farbwiedergabe führen.Auch ein man.Weißabgleich führt leider nicht weiter!Natürlich ist hier meine Sony AX-2000 deutlich b
  3. Hallo, in der Bildwiedergabe aber auch in der Grundeinstellung von Camcordern,Fotokameras wird gern der Begriff weich verwendet. Es wird damit gemeint,daß die Farbwiedergabe oder auch die Schärfe etwas geringer dargestellt wird.Natürlich hängt dies von einer Reihe von Randbedingungen ab. Man sollte nicht zu jedem Begriff eine Grundsatzdiskussion führen! Hauptsache ist doch,daß man weiß was gemeint ist. Nicolaus
  4. Hallo, wie ist die Bildqualität des neuen 14-140 an der GH2?Das alte 14-140 hat an meiner früheren G1 etwas weich gezeichnet! Auch die Auflösung war nicht so gut im Vergleich mit meinem 14-45.Ist dies mit dem neuen 14-140 besser geworden? Nicolaus
  5. Danke für die Antwort;aber diese Farbverschiebung habe ich auch schon probiert und liefert ebenfalls keine opt.Ergebnisse. Einzige Möglichkeit:Einst. meine Farben,Individuell,Helligkeit+1, Farbsättigung -1.Dies liefert noch die besten Ergebnisse! Schade mit der Farbwiedergabe im Videomodus;die GH2 wäre sonst perfekt! Mein Sony AX2000 liefert dagegen einen fast perfekten Weißabgleich und sehr natürliche Farben! Nicolaus
  6. Habe leider festgestellt,daß die GH2 im Filmmodus die Farben Rot,Orange und Blau zum Teil nicht farbrichtig abbildet.Keine Besserung bei AWB und man. Weißabgleich.Auch Veränderungen im Filmmodus (Farbsättigung,Kontast usw.) brachten keine Veränderung,nur andere aber nicht richtige Farben! Hat jemand eine Einstellung für farbrichtige Wiedergabe im Filmmodus gefunden;nicht im Fotomodus.Dort kann bei der RAW-Bearbeitung vieles ausgeglichen werden. In allen anderen Bereichen finde ich die GH2 hervorragend! Habe mich von der G1 und Nikon D300 getrennt. Viele Grüße Nicolaus
  7. Ich glaube,zu diesem Thema ist alles gesagt! Viele Grüße Nicolaus
  8. Hallo, nun geraten ja doch eine Reihe Dinge durcheinander! Thorsten,wenn ich von anspruchsvoll Bearbeiten spreche,ist für mich die komplette Bearbeitung in einem Workflow in einem Farbraum durchgängig (z.B.Adobe RGB) gemeint.Vom RAW zum TIF in Photoshop und dort Ausdruck über einen kalibrierten Drucker auf hochwertiges nanokeramisches Papier mit einer Auflösung von z.B.9600 DPI. Hochwertige Tintenstrahldrucker können oft einen größeren Farbraum als Adobe darstellen.Warum dort also auf Qualität verzichten und srgb wählen?Wenn ich meine Bilder zu Schlecker & Co. bringe,können wir die
  9. Hallo Zebra, daß Bittiefen (8 Bit oder 16 Bit) sowie die Dateigröße eines Bildes keinen Einfluß auf die Bildbearbeitung und die Qualität des Ausdruckes haben ist mir neu!Bei meinen Ausdrucken im A3 sehe ich sehr wohl einen erheblichen Unterschied der Bilder mit großem oder kleinen Dateiformat.Natürlich immer auch vom Bildinhalt und Drucker abhängig. Auch bei der Betrachtung auf meinem Wide Gamut Monitor NEC 2690 WUXi2 ist ein erheblicher Unterschied der Farben zwischen srgb und Adobe RGB erkennbar.Schau Dir nur mal die Rot-oder Grüntöne an,vorausgesetzt Dein Monitor kann es darstellen.. M
  10. Hallo Zebra, danke für Deine profesionelle Betrachtungsweise!!!Schön für Dich,daß Du kein semiprofesioneller Betrachter bist und damit zu den wenigen Klugen hier im Forum gehörst! Ansruchsvolle Bearbeitung ist bei mir nun mal Druck über einen hochwertigen Tintenstrahldrucker und nicht Darstellung im Internet.Im Internet reicht srgb völlig aus.Bei meinem Druck ergeben sich TIF Bilder im 16 Bit Adobe Farbmodus von. ca.65MB,da ist Adobe für mich aus Qualitätsgründen unverzichtbar.Aber das weißt Du ja als Vollprofi bestimmt! MfG nicolaus41
  11. Hallo, RAW hat natürlich keinen definierten Farbraum.Den legst Du erst bei der Konvertierung fest.Habe dies damit gemeint!Adobe RGB sollte zur anspruchsvollen Weiterverarbeitung natürlich die erste Wahl sein. Nicolaus
  12. Hallo, muß mich mal einklinken!Thorsten hat mit seiner Betrachtung und Darstellung völlig recht!Wenn bei der Bearbeitung nicht das richtige Monitorprofil geladen wird,werden die Farben auf dem Monitor nicht richtig dagestellt!Profesionelles Arbeiten verlangt nach Einbindung des entsprechenden Monitorprofiles. Ich finde Thorsten hat die Diskussion sehr sachlich geführt und Winsoft nicht beleidigt oder belehrt.Eine sachliche Diskussion belebt immer das Forum und bereichert das Wissen.Also kein Grund die beleidigte Leberwurst zu spielen! Uns verbindet doch eins:Die Freude an der Fotografie un
  13. Hallo Christoph, Adobe RGB und srgb-das ist eine viel diskutierte Frage!Im RAW ist noch kein Farbraum definiert.Den legst Du erst bei der Konvertierung fest.Bei JPEG steht Dir nur srgb zur Verfügung.Erst bei TIF kannst Du auch Adobe RGB wählen.Adobe RGB hat den größeren Farbraum und kann in vielen Fällen die Farben besser zum Original darstellen,das hängt auch von der Aufnahme und den vorhandenen Farben ab.Wenn Du einen normalen Monitor hast,siehst Du keinen Unterschied ,da nur der srgb Farbraum dargestellt werden kann.Erst wenn Du einen Wide Gamut Monitor hast (der kann ca.98% des Adobe F
  14. Damit die Farben stimmen kalibriertes Monitorprofil bei der Bearbeitung für Monitor laden.Als Farbraum für das RAW Adobe RGB verwenden.Monitorhelligkeit auf ca.90 cd stellen,dann stimmt Alles bei ACDSee Pro3! Grüße Nicolaus
  15. Hallo, habe auch 2 Jahre mit Capture One (Canon 1Ds,5D)gearbeitet.Der Konverter ist etwas für Anwender die schnell und viel bearbeiten müssen.Farben sind nicht immer o.k. (Vorschau RAW-TIF Photoshop).Auch die Details und das Rauschen nicht optimal.Ich habe damals RAW Shooter benutzt,den gibt es aber nicht mehr.Silkypix habe ich in der Vollversion.Störend ist die langsame Bearbeitung beim Schärfen.Ich bearbeite seit 14 Tagen die RAWS der G1 mit ACDSee Pro3.Für mich der beste Konverter zur Zeit.Sehr viele Werkzeuge,sehr genaue Bearbeitung.Farblich genaue Darstellung bei Konvertierung in Photosh
×
×
  • Create New...