Jump to content

DonParrot

Mitglied
  • Content Count

    5,990
  • Joined

  • Last visited

4 Followers

About DonParrot

  • Rank
    Gesperrt

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Hahaha Bald jibbet ein Foto. Also nicht vom Vulkan, sondern von mir im Hawaiiiiiiihemd. Hab die Frau Genahlin fast soweit, dass sie mal 'ne Kamera in die Hand nimmt.
  2. Also wenn wirklich der WB der einzige Grund zum Wechsel auf RAW sein sollte, empfehle ich einen händischen Weißabgleich mit der Expo-Disc oder - für ein Viertel des Geldes - dem WB Vorsatz von Dörr.
  3. *looooooooooooooooooooooool* Kommt schon mal vor. "Zeus, Apollo - Platz!"
  4. Immer schön mit vier Jahren Rückstand auf den Wettbewerb? Super Sache!
  5. Nö, mit der neuen Software nicht. Aber da die AF-Beschleunigung um den Faktor 2.3 laut Canon nur bei Nutzung aller AF-Felder gilt, während sie bei Nutzung eines AF-Felds nur 1,3 beträgt, ist das für mich eh irrelevant. Weil ich NIE alle AF-Felder aktiviert habe. Ich wüsste nicht, wofür das gut sein soll. Die PM1/2 kann man im Gegensatz zur M auch mit Sucher nutzen, empfehlenswerter ist aber natürlich die PL3/PL5 mit Klapp-Dosplay fürs fotografieren im Lichtschachtsucher-Stil. Der AF ist sogar äußerst exakt, man muss nur das AF-Feld verkleinern. Und was an der Bedienung der M1/M2 schlechte
  6. Da irrst Du gewaltig. Bei den beiden von Dir gezeigten Bildern ist der Bildausschnitt um einen Meter oder mehr verschoben. Was dazu führt, dass das tiefstehende Sonnenlicht ganz anders in Dein Objektiv und damit auf den Sensor fällt. Und das, obwohl wir doch alle gelernt haben, dass schon minimale Abweichungen des Lichteinfalls maximale Wirkungen haben können. Von irrelevant kann hier überhaupt keine Rede sein.
  7. Also ICH habe die M selbst getestet und halte sie für absolut unbrauchbar, wenn man nicht nur eine Zweit- oder Drittkamera sucht, mit der man sich nicht bewegende Motive fotografieren will, wenn die Sonne nicht scheint. Da ich mich aber fotografisch nicht schon derart einschränken will, bevor ich losziehe... Außerdem gibt's für ähnliche Preise andere Auslaufmodelle von (in alphabetischer Reihenfolge) Nikon, Olympus, Panasonic, Sony und Samsung, die allesamt deutlich mehr können. Warum man da zur M greifen muss, wird mitr ewig ein Rätsel bleiben. 'ne tolle Haptik allein mach auch keinen
  8. Vielleicht kann man 'groundbreaking' ja auch so interpretieren, dass jemand der Boden unter den Füßen wegbricht... *fg*
  9. Super Vergleich. Nicht mal der Bildausschnitt ist derselbe. Das sorgt für komplett andere Lchtbedingungen. Und hast Du den auch wieder mit allen Fokusfeldern aktiviert geschossen? Sieht ganz danach aus. Und warum sind die Wolken bei dem G5-Bild deutlich stärker rot eingefärbt, wenn Du die Bilder bei gleichen Bedingungen geschossen hast? Hier sind erneut derart viele Fehler gemacht worden, dass nicht mal annähernd von für einen Vergleicht tauglichen Bedingungen gesprochen werden kann.
  10. Du kommst doch selbst dauern mit Deinem unbrauchbaren Vergleich zwischen der G5 und der E-PM2, die ebenfalls beide nicht in diesen Thread gehören.
  11. Sehe ich nicht so. Sony ist mit zehn Prozent zwar größter Anteilseigner von Olympus, es sind aber dennoch nur zehn Prozent. Abgesehhen davon gab es im vergangenen Jahr von Toshi Terada oder Ogawa die aussage, dass Olympus nun bei der wahl seiner Sensoren völlig frei war. Vielleicht kommt jsa bald auch 'ne Oly mit Aptina-Sensor oder einem X-Trans-FT-Sensor von Fuji. Abgesehen davon ist Oly als LiveMos-Besitzer von Beginn an an der Entwicklung und dem Design der FT-sensoren beteilig. Die wissen also schon, wie man Sensoren entwickelt. Auch wenn sie selbst keine bauen.
  12. Eventuell hat Oly bei Sony ja auch gar nicht einfach einen Chip gekauft sondern von Sony einen Chip nach eingenen Vorgaben fertigen und sich dieses Design schützen lassen. So dass Sony es nicht für die eigenen Kameras übernehmen und auch nicht an Pana verkaufen kann. Darüber schon mal nachgedacht? Davon angesehen hat Oly schon immer mehr aus den Pana-Sensporen rausgeholt als Pana selbst. Genau wie Nikon und Pentax aus den Sony-Sensoren eigentlich immer mehr Leistung gequetscht haben als Sony. Offenbar sind die langjähren Kamerahersteller den Elektronikherstellern in diesem Bereich noch i
  13. Oh Mann... Bevor man derartig haltlose Behauptungen raushaut, sollte man sich besser etwas informieren. Olympus hat sogar E-30 und E-620 mit dem damals neuen 12-MP-Sensor ausgestattet, als die E-3 noch eineinhalb Jahre mit dem alten 10-MP-Sensor leben musste. Das Beste für Neueste. Dafür steht Olympus. Und ja - sie haben aktuell nur einen Sensor, weil sie halt für alle Kameras das beste verfügbare Material verwenden wollen. Bei Pana dagegen gab's noch nie den Top-Sensor für eine andere Kamera als das Top-Produkt. DAS sind die Fakten.
  14. *looooooooooooool* Doch, 1.7 ist schon okay und die Einstellungen passen immer noch. Nur das Tracking ist anders als mit 1.2 unbrauchbar.
×
×
  • Create New...