Close

Meyer-Optik-Görlitz bietet schon länger ein superlichtstarkes Normal-Objektiv für Sony E-Mount an. Die dritte Auflage des Nocturnus 0,95/50mm III lässt sich jetzt auch mit Leica M und Fuji X Kameras nutzen.

Das Nocturnus 0,95/50mm III ist optisch aus 10 Linsen in 7 Gruppen aufgebaut und verfügt über eine Blende mit 15 Lamellen. Die Blendenkonstruktion wurde von Dr. Prenzel aus Görlitz entwickelt, die mechanischen Komponenten werden von der Fa. Otto Niemann Feinmechanik aus Berlin gebaut.

Das Objektiv kommt noch diesen Monat (März 2018) auf den Markt und wird bis Mitte April für 1799 € angeboten, später soll der Preis auf 2999 € steigen.

Wer sich für das Objektiv interessiert, kann auf der Website zum Vorgänger seine eMail hinterlassen, um informiert zu werden.

Bilder Meyer-Optik-Görlitz Nocturnus 0,95/50 mm

Technische Spezifikationen

Brennweite 50mm
Blende f0.95 – f11
Anschlüsse Fuji X, Sony E, Leica M
Bildwinkel 45°
Naheinstellgrenze 0,5m
Filterdurchmesser 67mm
Baugruppen 10 Elemente in 7 Baugruppen
Blendenlamellen 15, Spezial-Antireflexionsbeschichtung
Gewicht ca. 840g

Meyer-Optik-Görlitz Nocturnus 0,95/50 III mit 15 Blendenlamellen für Leica M, Sony und Fuji X

Der Nachfolger des „Meisters des Lichtes“ nun auch für Leica M und Fuji X Kameras erhältlich

  • Das lichtstärkste Objektiv der Welt mit 15 Blendenlamellen
  • Schärfe schon bei Blende 0,95
  • Ein Bokeh der Formen, Farben und kreisrunder Lichter
  • Kompatibel mit Leica M, Sony E und Fuji X Kamera
  • Stufenlos verstellbarer Blendenring
  • Made in Germany
  • Engste Fertigungstoleranzen zur Vermeidung von Serienstreuung

Markteinführung: März 2018

Angebotspreis bis zum 15.04.2018: 1799 €, später 2999 €

Verfügbare Kameraanschlüsse: Leica M, Sony E und Fuji X

Meyer-Optik-Görlitz: Wieder Vorreiter in der Entwicklung lichtstarker Objektive

Schon in den 1920er Jahren brachte Meyer Optik mit dem Kinoplasmaten 75/f1.5 das damals lichtstärkste Objektiv der Welt auf den Markt. Später lieferte man mit dem Primoplan 1,9/58 das lichtstärkste Normalobjektiv für die Exakta Kamera, die in den USA als „Kine-Nacht-Exakta“verkauft wurde.
Meyer-Optik-Görlitz galt damals wie heute als der hervorstechende Hersteller der Lichtriesen und präsentierte in 2016 erstmalig das Nocturnus 0,95/50 mm, welches seitdem stetig weiterentwickelt wurde. Mit dem Nocturnus 0,95/50 III wurde der nächste Schritt getan: eine erneut verbesserte Mechanik steht nun auch mit Leica M und Fuji X Anschlüssen zur Verfügung.

Hauptmerkmale

Das Nocturnus 0,95/50 mm liefert unübertroffene Bilder – Endlich auch für Leica M und Fuji X Fotografen

Die hervorragende Leistung schon bei offener Blende ermöglicht das Nocturnus 0,95/50 III dem Leica M, Sony E und Fuji X Fotografen nie dagewesene Bilder im Grenzbereich. Mit der Anfangsblende von f0,95 und seinen 15 Blendenlamellen aus Lamellenbandstahl mit Antireflexbeschichtung ermöglicht das Nocturnus 50 f 0.95 III eine Bildanmutung, die man so mit kaum einem anderen Objektiv erreicht.
Waren die Objektive Nocturnus 0,95/50 I und Nocturnus 0,95/50 II nur für Kameras mit dem Sony E Anschluss erhältlich, wird es das Nocturnus 0,95/50 III auch für Kameras mit Leica M und Fuji X Anschluß geben.
„Gerade Fotografen, welche Leica M Kameras nutzen, haben uns fast täglich angerufen oder angeschrieben. Diesen Wünschen sind wir gerne nachgekommen und stellen nun mit dem Nocturnus 0,95/50 III den Leica M Fotografen nun ein herausragendes Objektiv mit 15 Blendenlamellen zur Verfügung“, so Dr. Stefan Immes, Direktor der net SE.

15 Blendenlamellen: Weltrekord bei den Lichtriesen

15 Blendenlamellen und eine Anfangsöffnung von 0,95 gibt es nur bei Meyer-Optik-Görlitz. Diese Kombination ermöglicht Fotografen mit Leica M, Sony E und Fuji X Kameras einen besonders großen kreativen Spielraum beim bewussten Einsatz von Schärfe und Unschärfe.
Die Blendenkonstruktion wurde von Dr. Prenzel aus Görlitz entwickelt und die mechanischen Komponenten werden von der Fa. Otto Niemann Feinmechanik aus Berlin gebaut. Otto Niemann ist seit 1945 einer der Spezialisten in der Produktion von Irisblenden. Selbstverständlich ist die Blende beim Nocturnus 0,95/50 III stufenlos einstellbar.
Die mechanische Qualität ist herausragend und wird durch die Zusammenarbeit mit den besten Zulieferern aus Deutschland gewährleistet, die engste Toleranzen bei der Fertigung einhalten können. Es kommen nur hochwertige Aluminiumbauteile zur Verwendung. Dies garantiert präzise Verstellwege und lange Haltbarkeit. Bei dem Nocturnus 0,95/50mm handelt es sich um ein Werkzeug, auf das sich Fotografen auch in schwierigen Situationen ein Leben lang verlassen können.

Handarbeit aus Meisterhand

Das Nocturnus 0,95/50 III wird in Handarbeit hergestellt. Geschulte Mitarbeiter und modernste Technik machen aus jedem Meyer-Optik-Görlitz Objektiv ein Meisterstück. Meyer-Optik-Görlitz Mitarbeiter setzen ihre ganze Erfahrung und Expertise ein, um ein perfektes Meyer-Optik-Görlitz Nocturnus 0,95/50 III zu fertigen. Das Unternehmen bietet auch Führungen in seinen Produktionsräumen in Hamburg an, um den Kunden einen Einblick in den hohen Fertigungsstandard zu gewähren.

Etwas ganz Besonderes: Die 0,95er Fotografie

Mit der Blende 0,95 entsteht ein stilistisch überzeugender Spannungsbogen, der die Bilder einzigartig macht. Das Nocturnus 0,95/50 III übertrifft sogar die Wahrnehmungsfähigkeit des menschlichen Auges.
Mit seiner maximal reduzierten möglichen Schärfentiefe bei offener Blende werden einzigartige Porträts und Momentaufnahmen unter schwierigen Bedingungen ermöglicht, die zu einer unvergleichlichen Bildsprache führen. Selbst unter ungünstigsten Lichtbedingungen können Aufnahmen ohne weitere Hilfsmittel getätigt werden, die von einzigartiger Schärfe und Bokehcharakteristik sind.

About The Author

Andreas Jürgensen ist Fotoingenieur und lebt in Bonn. Er betreibt das Leica Forum, das Systemkamera Forum und das Fuji X Forum. Ihr findet mich auch auf Google+

5 Comments

  1. Wieder ein Vorreiter für lichtstarke Objektive??? Das ist leider nur ein abgenutzter Werbegag!

    Es wird zwar längst optisch nicht so gut sein, aber ich bin mit meinem vergleichsweise billigen KAMLAN 1.1/50mm an meine A6000 völlig zufrieden!

  2. Ich sag nur Mitakon Speedmaster 50/0.95 und das ist sogar mehr als vergleichbar. Im Vergleich zu der vom Vorredner genannten APS-C Scherbe. Und kostet nur einen Bruchteil vom „Original“.

  3. Wenn ich bedenke, dass ich für damals ca. €40 ein Pentacon 135mm 2.8 mit ebenfalls 15 Blendenlamellen bekommen habe, was ein wirklich fantastisches Portraitobjektiv an der A7II ist, erscheint mir der aufgerufene Preis von €1799 für eine 50mm Festbrennweite ausserirdisch. Da schliesse ich mich meinen Vorrednern an und würde lieber mal auf APC ein 50er von Mitakon o.ä. versuchen. Auch wenn ich neidlos anerkennen muss, dass es offensichtlich viele Menschen gibt, die solche Beträge in Festbrennweiten investieren können, bereue ich nicht meine Entscheidung, hier eher auf gutes Altglas – welch hässlicher Begriff eigentlich – zu setzen. Zumal ich bei FF ab 2.8 eh vermehrt ohne Autofokus unterwegs bin. Und gut heisst nicht immer sündhaft teuer.

  4. Nun, ja es gibt ja alte sehr gute Linsen zBspl mein Hexanaon 50mm / 1,7 auf A7Rll oder sogar auf meiner alten A6000 bringt gute bis sehr gute Resultat. Keine alten Gläser schnell verkaufen Leute. Darunter gibt es manchmal echte Knüller.

  5. Ich habe schon des öfteren den Wunsch gehabt mir das 50 0.95 II zu kaufen… Der Preis liegt regulär aber jenseits jeglicher Vernunft – also habe ich es immer nur beim „Wünschen“ gelassen.

    Heute, wo ich die Ankündigung für das IIIer erhalten habe und den Vorzugspreis sah, musste ich zwar auch erst etwas überlegen… Noch 3 mal kurz in mich gehen und dann habe ich den „kaufen“ Button gedrückt – und freue mich nun auf die Auslieferung.

    Ich denke das der Angebotspreis für die gebotene Qualität absolut super ist und sollte ich wiedererwarten doch keine Freude an dem Objektiv haben, so sollte es mit geringem finanziellen Verlust zu verkaufen sein.

    Steve Huff seinen Worten zum 50 0.95 II folgend hoffe ich das ich mir ein wunderschönes Objektiv mit einer aussergewöhnlichen Abbildungsleistung gekauft habe.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>