Close

Panasonic stellt heute mit dem Leica DG Vario-Elmarit 50-200mm/F2,8-4,0 das dritte lichtstarke Zoom der Leica DG Serie vor.

Die wichtigsten Infos auf einen Blick:

  • Zoombereich 50-200mm entspricht 100–400mm an KB
  • Über Telekonverter bis 200–800mm (KB) erweiterbar
  • 21 Linsen in 15 Gruppen (2 asphärische, 2 UED Linsen, 2 ED-Linsen, 1 UHR Linse)
  • 9 Blendenlamellen für nahezu kreisförmige Unschärfekreise
  • staub- und spritzwassergeschützt, frostsicher bis -10 °C

Das Leica DG Vario-Elmarit 50-200mm/F2,8-4,0 komm ab Mai 2018 für ca. 1800 € (UVP) in den Handel.

Diskussion im Forum

Bilder Leica DG Vario-Elmarit 50-200mm/F2,8-4,0

Technische Daten Leica DG Vario-Elmarit 50-200mm/F2,8-4,0

OBJEKTIV LEICA DG ELMARIT 50-200mm/F2,8-4,0 ASPH/O.I.S..
Anschluss Micro-FourThirds-Bajonett
Bildwinkel diagonal 24°(W) – 6,2°(T)
Brennweite 50-200mm (KB: 100-400mm)
Lichtstärke F2,8 (W) – 4,0 (T)
Kleinste Blende f/22
Blendenaufbau 9 Lamellen
Kürzeste Entfernung 0,75m
Abbildungsmaßstab max. 0,25x (entsprechend 0,5x KB)
Objektivkonstruktion 21 Linsen in 15 Gruppen (2 asphärische, 2 UED Linsen, 2 ED-Linsen, 1 UHR Linse)
Bildstabilisator Power-O.I.S. (Dual IS kompatibel)
Fokussierung Linearmotor
Filterdurchmesser 67mm
Durchmesser x Länge 76mm Ø x 132mm
(Vorderkante bis Bajonettauflagefläche)
Gewicht ca. 655g
Standard-Zubehör Frontdeckel, Rückdeckel, Streulichtblende, Tragebeutel

Leica DG Vario-Elmarit 50-200mm/F2,8-4,0 ASPH/O.I.S. (100-400mm KB)

Neues Tele-Zoom komplettiert das lichtstarke 2.8-4.0 Leica-Zoom-Trio für Micro-FourThirds

Hamburg, Februar 2018 – Mit dem Leica DG Vario-Elmarit 50-200mm / F2,8-4,0 ASPH. / O.I.S. stellt Panasonic das dritte Objektiv seiner Leica DG Vario-Elmarit F2,8-4,0-Serie vor und baut sein umfangreiches Micro-FourThirds Sortiment weiter aus. Nutzern stehen damit nicht nur 10 hochwertige Leica-Objektive, sondern insgesamt über 75 MFT-Objektive von Panasonic und Drittanbietern zur Verfügung.

In allen Objektiven dieser neuen Serie formen 9 Lamellen eine praktisch kreisrunde Blendenöffnung. Diese erzeugt beim Fotografieren mit großen Blendenöffnungen ein schönes, weiches Bokeh in den unscharfen Bereichen des Bildes. Bei allen Objektiven der neuen Reihe kommt dabei die Nano-Oberflächenvergütung von Panasonic zum Einsatz, um Reflexe und Geisterbilder zu unterdrücken. Außerdem zeichnen sie sich durch eine robuste, staub- und spritzwassergeschützte Konstruktion aus und sind frostsicher bis -10 Grad Celsius. So halten sie auch einem professionellen Einsatz unter rauen Bedingungen stand.

Mit seinem Brennweitenbereich vom 100 bis 400mm-Tele (KB) bietet dieses trotz seiner Kompaktheit eine für Foto- und Videoaufnahmen beachtenswerte Möglichkeit, entfernte Objekte heran zu holen. Die beiden optionalen 1,4x bzw. 2,0x Telekonverter (DMW-TC14 bzw. -TC20) erweitern zusätzlich die Brennweite auf maximal 560 bzw. 800mm (KB) und sorgen für noch mehr Potential, weiter abgelegene Motive einzufangen.

Über die hohe Lichtstärke hinaus erweitert der O.I.S. (optischer Bildstabilisator) die Einsatzmöglichkeiten unter schlechten Lichtverhältnissen, indem er Verwacklungen bei Aufnahmen aus freier Hand effektiv unterdrückt. Das Objektiv arbeitet mit dem Dual I.S. Bildstabilisierungssystem aktueller Panasonic LUMIX G Kameras zusammen und schützt so noch sicherer vor verwackelten Bildern.

Die Konstruktion des Objektivs umfasst 21 Linsen in 15 Gruppen, darunter zwei asphärische, zwei UED-, zwei ED- und eine UHR-Linse, die für eine besonders hohe Auflösung sowie Kontrast bis an den Rand sorgen sowie sphärische Verzeichnung und chromatische Aberration wirkungsvoll unterbinden. Dank der kompakten Bauweise geht der Einsatz des neuen Objektivs nicht zu Lasten der Mobilität des Fotografen.

Das neue Objektiv empfiehlt sich auch besonders für Videoaufnahmen. Es ist kompatibel zum Highspeed-Präzisions-Kontrast-AF-System der aktuellen LUMIX Kameras mit einem Datenaustausch bis maximal 240 B/s und ermöglicht eine gleichmäßige Fokussierbewegung. Zusätzlich zum geräuscharmen Betrieb, der durch Innenfokussierung ermöglicht wird, unterstützt das fein abgestufte Blendenantriebssystem eine gleichmäßige Belichtungssteuerung bei Helligkeitsänderungen während des Zoomens oder Schwenkens. Darüber hinaus wird auch die Sicherheit der AF-Tracking-Funktion beim Zoomen dank der Highspeed-Einzelbildanalyse bei der Fokuskontrolle verbessert.

Das Angebot an Objektiven der Leica DG Vario-Elmarit F2,8-4,0-Serie deckt damit den Bereich vom Super-Weitwinkel bis Super-Tele (16-400mm (KB)) umfassend ab und steht sowohl für flexiblen Einsatz als auch für hervorragende Bildqualität.

Verfügbarkeit und Preis

Das neue Leica DG Objektiv (H-ES50200) ist ab Mai 2018 im Handel erhältlich. Die unverbindliche Preisempfehlung beträgt 1.799 Euro.

About The Author

Andreas Jürgensen ist Fotoingenieur und lebt in Bonn. Er betreibt das Leica Forum, das Systemkamera Forum und das Fuji X Forum. Ihr findet mich auch auf Google+

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>