Close

Mit dem Sony E 1:3,5-5,6/18-135mm (SEL18135) stellt der japanische Elektronikhersteller sein 46. Objektiv für Kameras mit Sony E-Mount vor. Das Objektiv ist ab Februar 2018 für 650 Euro erhältlich.

Zudem wird die Sony a6300 ab Februar 2018 auch in einer edlen, silbernen Variante in Deutschland erhältlich sein.

Mit einer Abmessungen von 67,2 x 88 Millimetern und einem Gewicht von leidglich 325g ist der Allrounder extrem kompakt und leicht. Der Brennweitenbereich von 18 bis 135 mm (entspricht KB ca. 28 bis 200 mm) ist für fast alle Aufnahmesituationen geeignet – vom täglichen Leben über die Porträtfotografie bis zu Landschafts-, Natur- und Reiseaufnahmen.

Um das Objektiv so kompakt zu bauen, hat Sony für den optischen Aufbau ein asphärisches und zwei ED-Elemente zur Minimierung von Abbildungsfehlern verwendet. Durch die maximale 0,29-fache Vergrößerung und den Mindestfokusabstand von 45cm sind zudem Nahaufnahmen möglich.

Der eingebaute Linearmotor arbeitet laut Sony schnell, präzise sowie leise und ermöglicht einen zuverlässigen Autofokus.

Die offizielle Sony Pressemitteilung

Das neue Sony E 1:3,5-5,6/18-135mm ist mit einem Brennweitenbereich von 18 bis 135 Millimetern bei Blende F3,5 – 5,6 ein echter Allrounder für jedes Einsatzgebiet.

Berlin, 5. Januar 2018. Mit dem neuen Zoom-Objektiv stellt Sony heute das 46. Objektiv für Kameras mit E-Bajonett (E-Mount) vor. Die neue Linse für APS-C Kameras deckt den gesamten Brennweitenbereich zwischen 18 und 135 Millimetern ab und verfügt über die optische Bildstabilisierung „Optical SteadyShot“.

Das neue Objektiv (Modell SEL18135) ist mit seinen Abmessungen von 67,2 x 88 Millimetern und einem Gewicht von nur 325 Gramm, im Vergleich zu anderen Objektiven mit ähnlicher Brennweite, extrem kompakt und leicht. Der 7,5-fache optische Zoom macht es zu einem echten Allrounder. Der Brennweitenbereich von 18 bis 135 mm für APS-C entspricht schließlich 27 bis 202,5 mm im Vollformat. Das Objektiv passt gerade wegen der kompakten Form ideal zu den kompakten Kameras α6500, α6300 und α6000 und ist der ideale Partner für fast alle Aufnahmesituationen – vom täglichen Leben über die Porträtfotografie bis zu Landschafts-, Natur- und Reiseaufnahmen ist alles möglich.

Um das Objektiv so kompakt zu bauen, hat Sony eine moderne Konstruktion mit einem asphärischen Glas und zwei ED-Gläsern (Extra-low Dispersion) zur Minimierung von Abbildungsfehlern gewählt. Zudem ist die Schärfe über den gesamten Brennweitenbereich bis an den Bildrand hervorragend. Für Makro-Fans interessant: Dank der maximalen 0,29-fachen Vergrößerung und dem Mindestfokusabstand von 45 Zentimetern sind Nahaufnahmen mit schönem Bokeh oder Unschärfe-Effekten im Hintergrund leicht möglich. Die integrierte optische Bildstabilisierung erlaubt Aufnahmen aus der Hand und ohne Stativ auch in schwierigen Lichtsituationen.

Der Linearmotor arbeitet schnell, präzise und leise und sorgt so für einen soliden, zuverlässigen Autofokus. Damit ist das Objektiv der perfekte Partner für die spiegellosen Kameras von Sony – gerade bei Highspeed- oder Videoaufnahmen.

Unverbindliche Preisempfehlung(en) und Verfügbarkeit

Sony SEL18135: 650,00 Euro

Verfügbarkeit: ab Februar 2018

Sony α6300 jetzt auch in Silber

Die α6300 Kamera wird ab Februar 2018 auch in einer edlen, silbernen Variante in Deutschland erhältlich sein.

About The Author

Leon Baumgardt ist studierter Photoingenieur und leidenschaftlicher Hobbyfotograf. Er ist Redakteur für das Systemkamera und das L-Camera Blog.

1 Comment

  1. Die Ähnlichkeit mit dem FUJI 18-135mm ist deutlich sichtbar!

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>