Close

Parallel zum neuen Einsteiger- und Spitzenmodell stellt Panasonic mit dem Leica Vario-Elmarit 12-60mm ein neues Objektiv vor, dazu kommen zwei aktualisierte Tele-Zooms, die für Dual-IS fit gemacht wurden:

  • Neu: Leica DG Vario-Elmarit 12-60mm/F2,8-4,0 ASPH/O.I.S.
  • Aktualisiert: LUMIX G 45-200mm/F4,0-5,6 II/Power-O.I.S.
  • Aktualisiert: LUMIX G 100-300mm/F4,0-5,6 II/Power-O.I.S.

Das lichtstarke Standard-Zoom Leica DG Vario-Elmarit 12-60mm kommt im März 2017 für 999 € in den Handel. Im Kit mit dem neuen Spitzenmodell Lumix GH5 ist das Vario-Elmarit für 600 € Aufpreis erhältlich.

Die überarbeiteten Telezooms gibt es bereits im Februar. Das 45-200mm Objektiv wird 429 € kosten, das 100-300mm Zoom schlägt mit 649 € zubuche.

Lichtstarkes Hochleistungs-Standard-Zoom
Leica DG Vario-Elmarit 12-60mm/F2,8-4,0 ASPH/O.I.S.

Das Leica DG Vario-Elmarit 12-60mm ist das erste Objektiv einer neuen Serie, die Panasonic unter dem „Leica“-Label anbieten will. Die Reihe soll sich neben der optischen Qualität durch besondere Robustheit auszeichnen sowie durch ein besonderes Bokeh durch neun Blendenlamellen.

Die optische Konstruktion des 12-60mm Vario-Elmarits besteht aus 14 Linsen in zwölf Gruppen, darunter vier Asphären und zwei ED Elemente.

Der eingebaute Bildstabilisator arbeitet mit dem Dual-IS der aktuellen Lumix G Kameras zusammen, der bis zu fünf EV zusätzlichen Belichtungsspielraum schafft.

Der AF des Objektivs kommuniziert mit 240 B/s mit dem DFD der entsprechenden Kameras. Der verwendete Linearmotor hat eine besonders gleichmäßige Fokussierbewegung, was das Objektiv besonders leise und geeignet für Videoaufnahmen macht.

Das Leica DG Vario-Elmarit 12-60mm ist wie gesagt nur das erste aus einer geplanten Serie: Ein Superweitwinkel (8-18mm) und eine Tele-Zoom (50-200mm) sind derzeit in Entwicklung.

OBJEKTIV 12-60mm/F2,8-4,0-5,6 ASPH/O.I.S..
Anschluss Micro-FourThirds-Bajonett
Bildwinkel diagonal 84°(W) – 20°(T)
Brennweite 12-60mm (KB: 24-120mm)
Lichtstärke F2,8 (W) – 4,0 (T)
Kleinste Blende f/22
Blendenaufbau 9 Lamellen
Kürzeste Entfernung 0,2m (bei 12mm) / 0,24m(bei 60mm)
Abbildungsmaßstab max. 0,3x (entsprechend 0,6x KB)
Objektivkonstruktion 14 Linsen in 12 Gruppen (4 asphärische, 2 ED-Linsen)
Bildstabilisator Power-O.I.S. (Dual IS kompatibel)
Fokussierung Linearmotor
Filterdurchmesser 62mm
Durchmesser x Länge „68,4mm Ø x 86mm
(Vorderkante bis Bajonettauflagefläche)“
Gewicht ca. 320g
Standard-Zubehör Frontdeckel, Rückdeckel, Streulichtblende, Tragebeutel

Aktualisierte Telezooms: LUMIX G 45-200mm und 100-300mm

Die beiden Tele-Zooms 45-200 und 100-300 wurden überarbeitet, in erster Linie, um sie für die Dual-IS fit zu machen, der die Bildstabilisierung von Kamera und Objektiv miteinander kombiniert, um so bis zu 5 Belichtungsstufen zusätzlichen Spielraum zu erhalten.

Um die Vorteile des DFD-Autofokus voll nutzen zu können, kann die Schnittstelle zu denentsprechenden Lumix G Modellen jetzt mit 240 B/s kommunizieren.

Das Design wurde leicht überarbeitet, um besser zu den aktuellen Lumix G Kameras zu passen, zudem sind die Objektive jetzt auch staub- und spritzwassergeschützt.

OBJEKTIV LUMIX G Vario 45-200mm/F4,0-5,6 II/ O.I.S. LUMIX G Vario 100-300mm/F4,0-5,6 II/ O.I.S.
Anschluss Micro-FourThirds-Bajonett Micro-FourThirds-Bajonett
Bildwinkel diagonal 27°(W) – 6,2°(T) 12°(W) – 4,1°(T)
Brennweite 45-200mm (KB: 90-400mm) 100-300mm (KB: 200-600mm)
Lichtstärke F4,0 (W) – 5,6 (T) F4,0 (W) – 5,6 (T)
Kleinste Blende f/22 f/22
Blendenaufbau 7 Lamellen 7 Lamellen
Kürzeste Entfernung 1m 1,5m
Abbildungsmaßstab max. 0,19x (entsprechend 0,38x KB) max. 0,21x (entsprechend 0,42x KB)
Objektivkonstruktion 16 Linsen in 13 Gruppen (3 ED-Linsen) 17 Linsen in 12 Gruppen (1 ED-Linse)
Bildstabilisator Optischer Bildstabilisator O.I.S. (Dual IS kompatibel) Optischer Bildstabilisator O.I.S. (Dual IS kompatibel)
Fokussierung Schrittmotor Schrittmotor
Filterdurchmesser 58mm 67mm
Durchmesser x Länge 7cm Ø x 10cm
(Vorderkante bis Bajonettauflagefläche)
7,36cm Ø x 12,6cm
(Vorderkante bis Bajonettauflagefläche)
Gewicht ca. 370g ca. 520g
Standard-Zubehör Frontdeckel, Rückdeckel, Streulichtblende, Tragebeutel Frontdeckel, Rückdeckel, Streulichtblende, Tragebeutel

About The Author

Andreas Jürgensen ist Fotoingenieur und lebt in Bonn. Er betreibt das Leica Forum, das Systemkamera Forum und das Fuji X Forum.
Ihr findet mich auch auf Google+

5 Comments

  1. Das ausgerechnet Leica uns Zoom-Objektive mit der verhassten, variablen Blenderöffnung und zusätzlich mit im Tele- und Weitwinkelbereich unterschiedlicher Naheinstellgrenze verkaufen will – ist schon traurig:
    Warum hatten die nicht den Mut ein f:3.4/12-60 mm zu bauen?
    Immerhin überlappen sich die drei neuen Leica-Objektive bei den Brennweitenbereichen – Hurra Leica, das konnten auch nur Europäer verstehen – das genau das dringend geboten ist.
    Es gibt nichts praxisferneres als die üblichen 24-70 mm und 70-200 mm und 200-500 mm Objektive!
    Das werden die Konstrukteure im Land der aufgehenden Sonne wohl nie verstehen.
    Trotzdem, ob ich dafür mein Olympus 12-40 mm mit seinem extrem guten Abbildungsmaßstab aufgebe?
    Ich vermute, nein.

  2. Nicht „Leica DG Vario-Elmarit 12-60mm F 2.8- 4.0“ sondern F 24-120mm F5.6 – 8.0 für € 900,00!

  3. Es heißt: „Die beiden Tele-Zooms 45-200 und 100-300 wurden überarbeitet, in erster Linie, um sie für die Dual-IS fit zu machen, der die Bildstabilisierung von Kamera und Objektiv miteinander kombiniert, um so bis zu 5 Belichtungsstufen zusätzlichen Spielraum zu erhalten.“
    Wie darf ich das verstehen? Ich habe das 100-300 schon länger und seit kurzem die GX8. Heißt das, da funktioniert die Kombination der beiden IS-Systeme nicht?
    LG Daggi

  4. Gibt es einen Unterschied zwischen dem Leica 12-60 und dem Lumix 12-60, das als Kit-Objektiv z.B. an der DMC-G81 angeboten wird?

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>