Close

hasselblad_stellar_iiHasselblad hat es wieder getan – der schwedischer Kamera-Hersteller präsentiert mit der Stellar II eine Luxuskompaktkamera auf Basis der Sony RX100 II. Den Nachfolger der Stellar gibt es in verschiedenen Body-Designs und ohne technische Veränderungen im Vergleich zum Sony Basismodell.

Stellar II: Sony RX100 II im Luxusgewand

Wie bei der RX100 II bildet ein 1 Zoll Exmor CMOS-Sensor mit 20,2 Megapixel das Herzstück der Kamera, das Objektiv ist das Vario-Sonnar 1,8-4,9/28-100 mm (entspr. Kleinbild) von Zeiss. Auch der Zubehörschuh für Blitz, Mikrofon oder Sucher, ein schwenkbarer Monitor und die WiFi- und NFC-Funktionalität wurden übernommen.

Dafür haben Interessenten beim Design die Qual der Wahl: Man muss sich beim Griff zwischen Varianten aus Karbonfaser, Walnussholz, Padoukholz oder Olivenholz entscheiden.

Vertrieb nur über ausgewählte Einzelhändler

„Wahrer Liebhaber eines harmonischen Zusammenspiels von Kunst, Handwerk und Technologie“ können die Kamera für 1.650 € bei ausgewählte Fachhändler in Deutschland erwerben.

Während Hasselblad die RX100 II mit einem neuen Gewand vorstellt, hat Sony die Nachfolgerin bereits im Mai präsentiert: Die Sony RX100 III bietet das lichtstärkere Zoomobjektiv 1,8-2,8/24-70 mm (entspr. Kleinbild) und einen integrierten elektronischen Sucher.

Uns würde echt interessieren, was ihr von den Sony-Modellen im Edel-Look haltet. Schreibt eure Meinung in die Kommentar-Box!

 

Hier ist die offizielle Pressemitteilung:

Die Hasselblad Stellar II

25.11.2014 Hasselblad erweitert seine Kollektion an Kompaktkameras um die Stellar II – sie soll keine Konkurrenz zu den anderen Kameras darstellen, sondern richtet sich in Konzept und Verarbeitung exklusiv an Liebhaber, Sammler und echte Kenner.

In einer Welt der ästhetischen Redundanz sticht die Hasselblad Stellar II durch MUTIGE und dennoch edle Akzente hervor. Sowohl für die Kamera selbst als auch für die Verpackung wurde aus einer reichen Palette erlesener Hölzer ausgewählt, weitere Highlights sind die einzigartige Oberflächenoptik und charakteristische Details.

Die Hasselblad Stellar II wurde mit einem Preis von € 1.650 für die kleine Gruppe wahrer Liebhaber eines harmonischen Zusammenspiels von Kunst, Handwerk und Technologie geschaffen.
Dank neuer NFC-Technologie und integriertem Wi-Fi können Bilder mühelos und intuitiv über Smartphone, Tablet und Computer ausgetauscht werden. Die erweiterte Funktionalität beinhaltet zudem ein hochauflösendes 3,0″-Zoll-Display mit einem um 20 % erweiterten Bewegungsradius. Bei viel Umgebungslicht sorgt die hochentwickelte Antireflexbeschichtung für eine verbessere Bildschärfe. Das multifunktionale Blitzschuh-Interface bietet dank Anschlussmöglichkeiten für Blitzgeräte und Mikrofone eine höhere kreative Vielfalt.

„Die Stellar II ist ein einzigartiges Liebhaberstück. Die Kamera verbindet atemberaubende Schönheit mit herausragender Leistungsfähigkeit und modernsten technologischen Innovationen. Das neue Modell mit 20,2 Megapixeln und Wi-Fi liefert in fast allen Lichtsituationen hervorragende Bilder. Zur Auswahl stehen vier verschiedene Griffoberflächen: Olive, Walnuss, Padouk und Karbon. Selbstverständlich ist die Kamera mit Zeiss-Objektiven ausgestattet. Alle Modelle der Stellar II bieten zudem HD-Video mit 1.080/60 p und ein 3,6-faches optisches Zoom.“ – Michele Channer, International Sales Director bei Hasselblad.

Ian Rawcliffe, CEO von Hasselblad, fügt hinzu: „Dank unserer kontinuierlichen Zusammenarbeit mit Sony und Zeiss erfreuen sich die Stellar-Modelle im Taschenformat großer Beliebtheit. Fotografen sind begeistert von der Idee, eine technisch topaktuelle Kamera mit dem typischen Design und der Tradition von Hasselblad zu besitzen.“

Weitere Informationen finden Sie auf der Website www.hasselblad-stellar.com

About The Author

Leon Baumgardt ist studierter Photoingenieur und leidenschaftlicher Hobbyfotograf. Er ist Redakteur für das Systemkamera und das L-Camera Blog.

2 Comments

  1. Ich finde, dass es schon lange Zeit wurde, dass die Sony Rx100 II so geehrt wird. Ich verstehe die Leute von Hasselblad. Es ist eben eine Kamera die Maßstäbe setzt. Ich mag allerdings die schwarze Version ohne Griffklumpen.

    Endlich können Hasselbladkunden endlich auch mal eine richtig gute Kamera kaufen.

    Gut so!

  2. […] spiegelloses System übertragen lässt. Jedenfalls besser als die unsäglichen Sony-Klone Lunar und Stellar, die sich nur durch einen abstrusen Preisaufschlag und grenzwertiges Luxusdesign von ihren […]

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>