Close

sony alpha 5100 - sony a5100Klein, schnell, aber ohne eingebauten Sucher. Kurz vor der photokina 2014 stellt Sony mit der Sony Alpha 5100 die Nachfolgerin der A5000 vor. Die Kamera soll ab September 2014 erhältlich sein und im Kit mit dem Standardzoom 3,5-5,6/16-50 mm 649,00 Euro kosten.

Sony A5100 eine abgespeckte A6000?

Die neue Kamera ist zwar das Folgemodell der A5000, ähnelt technisch aber eher der Sony A6000:

Der Sensor hat eine Auflösung von 24,3 Megapixel und erlaubt im Zusammenspiel mit dem schnellen Bildprozessor und dem 179 Phasendetektion– sowie 25 Kontrast-AF-Punkten, einen extrem schnellen Autofokus. Sie bedient ebenfalls einen ISO Bereich von ISO 100-25.600. Einziger große Unterschied: Die A5100 besitzt keinen eingebauten elektronischen Sucher.

Sie kostet inklusive Standardzoom 3,5-5,6/16-50 mm OSS (SEL-P1650) 649 Euro, für die Vorgängerin A5000 inklusive SEL-P1650 muss man zurzeit nur 395 Euro auf den Tisch legen.
Nur das Gehäuse soll 499,00 Euro und in Kit Kombinationen mit dem SEL-P1650 & SEL-55210 899,00 Euro kosten.

 Die wichtigsten Eckdaten

  • Bildsensor: 24,3 Megapixel APS-C, Exmor CMOS Sensor
  • ISO-Bereich: ISO 100-25.600
  • Autofokus: Hybrid-AF aus der A6000 (179 AF-Punkte, davon 25 Kontrast-AF-Punkte)
  • Serienbildgeschwindigkeit: 6 Bilder pro Sekunde
  • Display: 3-Zoll-Display mit 920.000 Pixeln kippbar (Touchscreen)
  • Verschlusszeiten: 1/4000 – 30 sec.
    Erster Verschlussvorhang elektronisch
  • Videoaufnahme: Full HD, XAVC-S, AVCHD und MP4, 50 MB/s maximale Bitrate in XAVC-S
  • Konnektivität: WiFi und NFC
  • Apps auf der Kamera installierbar
  • Maße (BxHxT): 109,6 x 62,8 x 35,7mm
  • Gewicht: 224 g

Technische Daten und Bilder der Sony Alpha 51000

Gemeinsam mit ihrer Schwester α5000 ist die neue α5100 von Sony das weltweit kleinste Modell unter allen Systemkameras mit APS-C Sensor, eingebautem Blitz und WiFi. Ausgestattet mit den Vorzügen ihres großen Bruders α6000 überzeugt die neue Kamera durch kompakte Maße und kleinen Preis.

„Fast Hybrid-Autofokus“ mit 179 Autofokuspunkten, ein großer, lichtempfindlicher Exmor CMOS Sensor im APS-C Format und der leistungsstarke BIONZ X Prozessor als Garant für beste Bildqualität: Ein Blick auf die technischen Funktionen der α5100 (Alpha 5100) verrät, dass sich die kleine Schwester der α6000 absolut nicht verstecken muss. Tatsächlich kann sie dank vergleichbarer Autofokus-Technologie nahezu genauso schnell und präzise Schärfe in jedes Bild bringen. Zudem verfügt sie über einen berührungsempfindlichen Touchscreen. Das heißt: Mit dem Finger entscheidet der Nutzer über den exakten Schärfepunkt im Bild. Scharfen, natürlichen Action-Bildern und detailreichen Porträts steht somit nichts im Wege.

Dank ihrer kompakten Form und der unkomplizierten Bedienung via Touchscreen passt die α5100 perfekt zu ambitionierten Hobbyfotografen, die mehr wollen, als ihr Smartphone oder ihre Kompaktkamera leisten können. Gerade der schnelle Autofokus der Kamera überzeugt. Den 179 Phasendetektionspunkten auf der Sensoroberfläche entgeht nichts. Einmal erfasst, verfolgt der Autofokus zielstrebig den Fußball auf dem Platz, die Tochter auf der Schaukel oder den Hund auf der Wiese. Bei Porträts stellt die Kamera auf Knopfdruck direkt auf die Iris im Auge scharf. So sind technisch perfekte Fotos garantiert. Wer mag, kann das Scharfstellen oder Auslösen bequem via Touchscreen erledigen.

Ist das Motiv erfasst und der Auslöser gedrückt, kommen die 24,3 Millionen Pixel des Exmor APS-C CMOS Sensors ins Spiel. Sie geben jedes Detail an den BIONZ X Bildprozessor weiter. Der smarte Prozessor, der auch in der Profi-Kamera α7 verbaut ist, gibt Fotos und Videos mit dezenten Verbesserungen und exzellenter Rauschunterdrückung den letzten Schliff.

Gerade bei Videoaufnahmen profitieren Nutzer nicht nur von den exzellenten Eigenschaften des BIONZ X Prozessors, sondern auch vom leistungsstarken Autofokus. Er sorgt dafür, dass die Schärfe exakt auf dem gewünschten Motiv liegt – und dort auch bleibt, wenn Bewegung ins Spiel kommt. Und dank der hohen Auflösung und Empfindlichkeit werden Aufnahmen wie im Kino auch für Gelegenheitsfilmer Wirklichkeit. Die Kamera zeichnet bewegte Bilder im neuen XAVC S Format mit 50 Mbit/s in Full HD auf.

Angesichts der vielen Funktionen ist die Bedienung überraschend leicht. Mit einem Finger lässt sich die Kamera via Touchscreen bedienen. Der Bildschirm auf der Rückseite ist um 180 Grad neigbar. Selbstporträts ohne abgeschnittene Köpfe sind somit kein Problem mehr. Ob Selfie oder Landschaftsaufnahme: Sind die Fotos oder Videos auf der Speicherkarte, gibt die Kamera sie auf Wunsch per Knopfdruck an ein Android oder iOS Tablet oder Smartphone weiter. Von dort aus können die digitalen Erinnerungen dann ins Internet oder ins E-Mail Postfach von Freunden und Verwandten gesendet werden. Am einfachsten funktioniert die Verbindung zwischen Smartphone und Kamera via NFC Technologie. Berühren sich beide Geräte nehmen sie ohne Umwege direkt Verbindung miteinander auf. Dank „Smart Remote Control“ fungiert das Smartphone oder Tablet als Fernauslöser mit Bildkontrolle auf dem großen Display.

PlayMemories Camera Apps erweitern den Funktionsumfang der α5100 noch um eine Vielzahl an Möglichkeiten. Teils kostenfrei, teils kostenpflichtig ermöglichen die Apps witzige Effekte und bieten Hilfestellung auf dem Weg zu besseren Fotos.

Passend zur Kamera gibt es zudem eine stylische Tasche, wahlweise in schwarz oder braun (LCS-EBD). Die RM-SPR1 Fernbedienung ist zudem ideal, um die Kamera garantiert verwacklungsfrei vom Stativ auszulösen.

Objektivkompatibilität Sony-E-Mount-Objektive
Bildsensor APS-C (23,5 x 15,6 mm), Exmor CMOS Sensor
Pixelanzahl (effektiv) Ca. 24,3 Megapixel
Foto P/A/S/M; Motivprogramme (u. a. Porträt, Landschaft, Sport, Makro, Sonnenuntergang, Nachtporträt, Nachtszene, Handgehaltene Abendszene, …), Schwenkpanorama (Standard, Breit); 13 digitale Bildeffekte; 13 Kreativstile; HDR-Funktion; Multi-Frame NR
Filme Full-HD-Videoaufnahme inkl. P/A/S/M
Videoformat: XAVC S: 1920×1080 (60p, 50p, 25p, 24p), AVCHD: 1920×1080 (60p, 50p, 25p, 24p) (max. 28 Mbit/Sek.), MP4: 1,440×1,080, 640×480 (25p)
Aufnahmeformat Fotos: JPEG (DCF Ver. 2.0, Exif Ver. 2.3, MPF Baseline-kompatibel), RAW (Sony ARW 2.3 Format)
Videos: XAVC S / AVCHD Ver. 2.0 kompatibel / MP4
Aufzeichnungsmedien Memory Stick PRO Duo, Memory Stick PRO-HG Duo, Memory Stick XC-HG Duo, SD-Speicherkarte, SDHC-Speicherkarte (UHS-I-kompatibel), SDXC-Speicherkarte (UHS-I-kompatibel)
Fokussystem Schneller Hybrid-Autofokus (AF-Phasendetektion/AF-Kontrastdetektion)
Fokussierpunkte 179 Punkte (AF-Phasendetektion) / 25 Punkte (AF-Kontrastdetektion)
Empfindlichkeitsbereich EV-1 bis EV20 (ISO 100-äquivalent mit F2,0-Objektiv)
Belichtungssteuerung 1200-Zonen-Messung, bewertet
ISO-Empfindlichkeit (empfohlener Belichtungsindex) Fotos: ISO 100-25.600 (1/3 EV-Schritte),; AUTO (ISO 100-25.600, wählbare Ober- und Untergrenze)
Filme: ISO 100-12.800-äquivalent (1/3 EV-Schritte) / AUTO (ISO 100-12.800-äquivalent, wählbare Ober- und Untergrenze)
Elektronischer Front-Verschlussvorhang Ja
Bildfolge Geschwindigkeit (ca., max.) 1: Serienaufnahmen: Hi: max. 6 B/s, Lo: max. 3 B/s
Aufnahmeanzahl (ca.) 2: JPEG Fein L: 56 Bilder, JPEG
Standard L: 75 Bilder, RAW: 23 Bilder, RAW&JPG: 22 Bilder
LCD Breitbild-TFT, 7,5 cm (3,0-Typ), elektrostatischer Touchscreen
Anzahl der Bildpunkte (gesamt) 921.600 Pixel
Verstellbarer Winkel Bis ca. 180°
Mikrofon Integriertes Stereomikrofon
Lautsprecher Integriert, mono
Schnittstellen HDMI-Mikrostecker (Typ D), Multi-/Micro-USB-Anschluss; Wireless LAN (integriert); Wi-Fi-kompatibel, IEEE 802.11b/g/n (2,4 GHz-Band); NFC: Kompatibel mit Typ-3-Tag von NFC Forum
PlayMemories Camera Apps Ja
Blitz Integriert / Leitzahl 4 (in Metern bei ISO 100, Leuchtwinkel 16 mm)
Akku Ein Akku-Pack NP-FW50
Abmessungen BxHxT (ohne vorstehende Teile) Ca. 109,6 (B) x 62,8 (H) x 35,7 (T) mm
Gewicht Mit Akku und Memory Stick PRO Duo: ca. 283 g; nur Gehäuse: ca. 224 g

Sony bei Amazon

About The Author

Leon Baumgardt ist studierter Photoingenieur und leidenschaftlicher Hobbyfotograf. Er ist Redakteur für das Systemkamera und das L-Camera Blog.

1 Comment

  1. […] Gehäuse der Sony A5100 ist für 499 Euro und im Kit mit dem SEL-P1650 für 649 Euro vorbestellbar. Die Kamera soll noch […]

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>