Close
Zeiss Touit

Notice: Undefined index: pdb-camera-ebay_cat_de in /is/htdocs/wp1130565_ZR7EP54ZSC/skfipb4/blog/wp-content/plugins/jnet-affiliate/jnet-affiliate.php on line 118

Notice: Undefined index: pdb-camera-ebay_cat_en in /is/htdocs/wp1130565_ZR7EP54ZSC/skfipb4/blog/wp-content/plugins/jnet-affiliate/jnet-affiliate.php on line 119

Touit_2.8_50MZeiss hat das neue Zeiss Touit 2.8/50M für Sony NEX und Fuji X vorgestellt. Damit gibt es nun für beide Systeme eine Alternative zu den Makro-Objektiven der Hersteller. Das 50 mm-Objektiv hat

  • eine maximale Blendenöffnung von 1:2,8,
  • eine Naheinstellgrenze von 15 cm und einen
  • Abbildungsmaßstab von 1:1.

Damit können Objekte in ihrer realen Größe auf dem Sensor abgebildet werden.

Es soll 899 Euro kosten und ab Ende März im Handel verfügbar sein.

Makro und Portrait

Mit einer Brennweite von 75 mm (KB-äquivalent) ist das Zeiss Touit eine typische Porträtbrennweite und ist laut Dr. Michael Pollmann, Programm- und Produktmanager bei Zeiss, die „idealen Wahl für Nah- und Porträtaufnahmen gleichermaßen“. Neun Blendenlamellen mit einer nahezu kreisrunden Blendenöffnung sollen dem Bokeh einen „weichen und sehr natürlichen Charakter“ verleihen.

Ein bauliche Unterschied zwischen der Fuji X- und der Sony NEX-Version liegt bei der Blendeneinstellung. Während das Fuji X-Modell einen manuellen Blendenring besitzt, muss der Sony NEX-Nutzer auf diesen verzichten.

Konstante Länge und vergütete Linsen

Das Touit 2.8/50M hat beim Fokussieren eine konstante Baulänge. Dies wird laut Zeiss durch das „Floating Elements Design“ erreicht. Dabei wird nicht die gesamte Optik relativ zum Sensor, sondern einzelne Linsengruppen relativ zueinander bewegt.

Zwei der 14 Linsen sind aus einem Sonderglas gefertigt, zwei weitere Linsen haben asphärische Oberflächen.

Makros für Fuji X und Sony NEX

In beiden Systemen gibt es bereits Makro-Objektive der Hersteller. Das Sony SEL-30M35 (bei Amazon und eBay) ist mit 30 mm eine kürzere Brennweite und das Fujifilm XF60mm F2.4 R Macro (bei Amazon und eBay) ist mit 60 mm Brennweite etwas länger. Die Preise der hauseigenen Objektive sind mit jeweils ca. 600 Euro (Fuji XF 1:2,4/60 mm) und 230 Euro (Sony NEX 1:3,5/30 mm) günstiger als der des Touits.

Zeiss erweitert damit seine Touit-Objektivfamilie, die im Juni 2013 mit dem Touit 2.8/12 und dem Touit 1.8/32 begonnen wurde.

Das Zeiss Touit ist bei Amazon.de vorbestellbar. Der früheste Liefertermin ist der 31. März.

Technische Daten

Brennweite 50 mm
Blendenbereich 1:2,8 – 1:22
Fokussierbereich 0,15 m – ∞
Anzahl Elemente / Gruppen 14/11
Bildwinkel diag./horiz./vert. 31° / 26° / 18°
Objektfeld bei kleinster Naheinstellung 23,5 x 15,6 mm
Filtergewinde 52 mm
Maße (mit Deckeln) Sony NEX: 104 mm
Fuji X: 108 mm
Durchmesser des Fokussierrings Sony NEX, Fuji X: 65 mm
Gewicht Sony NEX, Fuji X: 290 g
Kameraanschlüsse E-Mount
X-Mount

 Zeiss Touit 2.8/50M

Diese Diashow benötigt JavaScript.

» Zur Produkt-Vorstellung im Zeiss Blog

» Zum Zeiss Touit 2.8/50M

About The Author

Michael lebt in Bonn und studiert Technikjournalismus. Er ist freier Journalist und schreibt für die Neue Presse Coburg, den Systemkamerablog und versorgt die Social Media Gemeinde mit den wichtigsten Informationen rund ums Thema Systemkamera.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>