Close

Olympus Stylus 1Olympus stellt heute die Olympus STYLUS 1 vor, eine Bridgekamera, die nicht nur äußerlich an die Olympus OM-D Systemkameras erinnert. Sie verfügt ebenfalls über den elektronischen Sucher wie die Olympus OM-D E-M5, den TruePic VI Bildprozessor, FAST AF und integriertes WLAN.

Ein Highlight der Kamera ist das eingebaute Zoomobjektiv: Über den gesamten Brennweitenbereich von 28-300 mm (KB-äquivalent) hat es durchgehend Lichtstärke 2,8. Integriert ist ein optischer Bildstabilisator.

Auch wenn es keine echte Systemkamera ist und der Sensor vergleichsweise klein ist – mit dem lichtstarken 10-fach Zoom, dem hochwertigen elektronischen Sucher und den kompakten Abmessungen eine tolle Alternative als Reise- und Immerdabei-Kamera.

Die Olympus STYLUS 1 kommt im Dezember für 599 € in den Handel.

Die ganze Pressemitteilung:

Olympus STYLUS 1: D-SLR-Feeling im kompakten Gehäuse


Hamburg, 29. Oktober 2013 – Mit der neuen STYLUS 1 präsentiert Olympus eine kompakte Alternative zur D-SLR. Kompromisslose Bildqualität und zahlreiche manuelle Einstellmöglichkeiten für professionelle Shootings – immer und überall. Dafür sorgen das einzigartige 10,7-fach i.ZUIKO DIGITAL Objektiv (28-300 mm*) mit konstanter Lichtstärke von 1:2,8, der 1/1,7 Zoll große BSI-CMOS-Sensor, der Bildprozessor TruePic VI, FAST AF und integriertes WLAN. Der großformatige und hochauflösende elektronische Sucher sowie ein Hybrid-Steuerring erlauben die gewünschte Einstellung in Sekundenbruchteilen – ebenso komfortabel und flexibel wie bei einer D-SLR. Die neue Olympus STYLUS 1 wird ab Anfang Dezember 2013 für 599,00 EUR bzw. 799,00 CHF erhältlich sein. Wer bis zum 31. Januar 2014 eine STYLUS 1 erwirbt, erhält einen hochwertigen Ledertrageriemen kostenlos dazu.

Die STYLUS 1 auf einen Blick

Ambitionierte Fotografen erwarten eine hervorragende Bildqualität. Ein Blick auf die technischen Daten der STYLUS 1 verrät, dass sie diese Erwartungen erfüllen wird. Obwohl sie gerade mal 56,5 mm tief ist, verfügt sie über ein außergewöhnlich leistungsstarkes i.ZUIKO DIGITAL Objektiv mit 10,7-fach-Zoom und einer konstanten Lichtstärke von 1:2,8 über die gesamte Brennweite von 28-300 mm*. Damit das Potenzial des Objektivs auch optimal genutzt werden kann, gehören ein großer BSI-CMOS-Sensor und der – bereits aus der OM-D EM-5 bekannte – Bildprozessor TruePic VI zur Ausstattung. Dazu kommen weitere bewährte Features der OM-D, wie der komfortable D-SLR-typische Griff, der große elektronische Sucher mit 1,44 Millionen Pixeln, FAST AF und integriertes WLAN für den Echtzeit-Zugriff über das Smartphone. Die einfache und schnelle Einstellung der gewünschten Parameter wird – wie schon bei der XZ-2 – durch den Hybrid-Steuerring am Objektiv mit analogem und manuellem Modus ermöglicht. So ausgestattet ist es kein Wunder, dass die Olympus STYLUS 1 mit einem hervorragenden Dynamikumfang und einer Top-Leistung auch bei schlechten Lichtverhältnissen überzeugt.

Neues Flaggschiff, neues Objektiv

Die wohl wichtigste Komponente einer Kompaktkamera ist das Objektiv. Und hier haben die Ingenieure von Olympus ein Meisterstück entwickelt: Die STYLUS 1 ist mit einem ultra-schlanken i.ZUIKO DIGITAL Objektiv mit 10,7-fach-Zoom und konstanter Lichtstärke von 1:2,8 ausgestattet. Es unterstützt einen leistungsstarken, integrierten VCM-Bildstabilisierungsmechanismus, der praktisch sämtliche Unschärfen, die durch unerwünschte Verwacklungen entstehen können, eliminiert. Im Gegensatz zu anderen Kameras dieser Klasse erzeugt es zudem harmonische Bokehs, wie man sie von D-SLRs kennt. Die hohe Lichtstärke erlaubt kurze Verschlusszeiten auch bei wenig Licht. Ein weiterer Vorteil des Objektivs zeigt sich, wenn die Kamera ausgeschaltet ist: Es fährt automatisch und vollständig in das Kameragehäuse ein, sodass die STYLUS 1 problemlos in jeder Jackentasche Platz findet.

”What you see is what you get“

Anders als die meisten Kompaktkameras in dieser Klasse ist die STYLUS 1 mit einem elektronischen Sucher ausgestattet. Und zwar mit dem großen, schnell reagierenden und hochauflösenden Sucher der OM-D E-M5, der bereits zahlreiche Einsteiger-D-SLRs in den Schatten stellte. Mit 1,44 Millionen Pixeln Auflösung, einer Wasserwaage und der Histogramm-Anzeige machen Einstellung und Aufnahme einfach Spaß. Selbst bei langen Brennweiten gelingen dank des integrierten Bildstabilisators scharfe Aufnahmen, während die automatische Helligkeitsanpassung für eine präzise Wiedergabe von dunklen und hellen Bildbereichen sorgt – ohne wahrnehmbare Zeitverzögerung. Die STYLUS 1 verfügt wie die OM-D über einen Eye-Sensor, der automatisch erkennt, wann sich ein Auge hinter dem Sucher befindet und dann den Live View auf dem neigbaren LCD ausschaltet.

Kompakte Abmessungen, D-SLR-Style

Die STYLUS 1 misst lediglich 116,2 x 87 x 56,5 mm und sieht trotzdem aus wie eine Profi-Kamera. Nicht zuletzt aufgrund ihres klassisch schwarzen Designs und dem Griff, dessen ergonomisch geformte und rutschfeste Oberfläche zusätzliche Stabilität und einen festen Halt bietet. Intelligent angeordnete Bedienelemente garantieren ein unkompliziertes Arbeiten. Hybrid-Steuerring und Zoom-Hebel zum Beispiel lassen sich ganz bequem mit der linken Hand bedienen, während die rechte Hand am Auslöser bleibt. Tasten-Größe, Form und Oberflächenstruktur fügen sich perfekt in das Design-Konzept ein.

Maximale Kontrolle

Die STYLUS 1 bietet die ideale Mischung aus effektiven Bedienelementen und intuitiven High-Tech-Hilfsmitteln wie FAST AF und Touch-AF-Auslöser via LCD. Der anpassbare Hybrid-Steuerring mit analogem und digitalem Modus ermöglicht den schnellen Zugriff auf die am häufigsten verwendeten Einstellmöglichkeiten (wie z. B. Blende, Verschlusszeit, Belichtungszeit und Programm-Shift). Im analogen Modus steht der Ring für Zoom und Fokus zur Verfügung. Im digitalen Modus können Funktionen einem Menü zugewiesen und mit der Fn2-Taste durchgeblättert werden. Darüber hinaus lässt sich auch das Einstellrad auf der Oberseite der Kamera den eigenen Wünschen entsprechend belegen.

Perfekte Verbindung

Dank integriertem WLAN und der Software OI.Share werden Kamera und Smartphone zu einem Portal für das Teilen von Bildern. Und so einfach geht’s: Durch Antippen des WLAN-Symbols auf dem Display der Kamera erscheint ein QR-Code, welcher vor dem Öffnen der App mit dem Smartphone gescannt wird. Der Inhalt des Kameradisplays spiegelt sich dann 1:1 auf dem Smartphone wieder – zum Fokussieren und Auslösen aus der Ferne über WLAN (in den Modi P, A, S, M).

Zubehör:

  • Augenmuschel für elektronischen Sucher: Die Augenmuschel E-P11 schützt vor peripheren Licht für eine bessere Sicht in sehr hellen Umgebungen.
  • Taschen-Body: Diese Tasche mit maßgeschneiderter Abdeckung schützt die Kamera perfekt vor Beschädigungen.
  • 1,7-fach-Tele-Konverter: Mit dem CLA-13 Konverter-Adapter wird die Brennweite der Kamera bei konstanter Lichtstärke von 1:2,8 auf 510 mm verlängert. Ideal für Aufnahmen von weit entfernten Motiven wie etwa Tieren.

About The Author

Andreas Jürgensen ist Fotoingenieur und lebt in Bonn. Er betreibt das Leica Forum, das Systemkamera Forum und das Fuji X Forum. Ihr findet mich auch auf Google+

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>