Close

Der bekannte Fotograf und Blogger Ken Rockwell hat sich an einen großen ISO-Vergleich zwischen gleich zehn Kameras gemacht. Im Vergleich waren Kameras der Hersteller Fujifilm, Nikon und Canon. Rockwell testete neben den beiden Systemkameras Fuji X-Pro1 (bei eBay) und Fuji X100 (bei eBay / Amazon) auch acht digitale Spiegelreflexkameras: die Nikon D3, D4, D800 und D7000 sowie Canon 5D, 5D Mark II und 5D Mark III. Leider möchte Rockwell nicht, dass wir seine Fotos hier veröffentlichen. Weiter unten findet Ihr aber einen Link, der Euch zu den Vergleichsfotos führt.

Die Rahmenbedingungen

Um den Test fair und aussagekräftig zu machen, wurden zumindest sehr ähnliche Verhältnisse geschaffen. So wurden alle Fotos in der gleichen Größe, vom gleichen Standort aus und mit dem gleichen Blickwinkel gemacht. Die Blendenzahl betrug bei allen Fotos f/5.6. Die Einstellungen variierten bei verschiedenen ISO-Werten nur in der Belichtungszeit. Die Kameras wurden auf ihre jeweiligen  Standardeinstellungen bei höchstmöglicher Auflösung und besten JPG-Einstellungen eingestellt. Rockwell machte Fotos in allen verfügbaren ISO-Empfindlichkeiten. Dabei fiel auf, dass bereits bei ISO 3200 die ersten Kameras aus dem Test ausscheiden mussten.

Die Objektiv-Auswahl

An den Nikon FX-Format-Kameras D3, D4 und D800 wurde das Nikon 50mm f/1.5G Objektiv verwendet. Die DX-Format-Kamera Nikon D7000 wurde mit dem Nikon 35mm f/1.8DX Objektiv bestückt. Für die drei Canon Kameras verwendete Rockwell das Canon EF 50mm f/1.8 II Objektiv. Die Fuji X-Pro1 erhielt das XR-35mm f/1.4 ASPH Objektiv während die Fuji X100 natürlich das fest verbaute 23mm f/2 SPH Objektiv nutzte.

Rockwells Fazit – Kritik an hohen ISO-Zahlen

Für Ken Rockwell schnitt die Nikon D800 am besten ab. Bei kleinen ISOs waren die Bilder sehr klar und hatten die größte Auflösung. Bei sehr großen ISO-Zahlen erkennt Rockwell das gleiche Bildrauschen aber mehr Schärfe als bei den anderen Kameras.

Die Bilder der Fuji X-Pro1 sehen in seinen Augen sehr gut aus und sind im Vergleich mit der Nikon D4 etwas schärfer.

Ken Rockwell kritisiert in seinem Fazit, dass die Hersteller mit immer höheren ISO-Zahlen werben. Die Bilder bei extrem hohen ISO-Zahlen seien extrem schlecht. Es sei möglich jede Kamera auf extrem hohe ISO-Werte, wie die 204800 der Nikon D4, zu „pushen“. Dies mache jedoch keinen Sinn, weil die Bilder schrecklich aussehen. Entscheidend sei es, wie die Bilder im Vergleich ihrer jeweils höchsten ISO-Stufe aussehen und nicht, welche Kamera die höchste ISO-Zahl anzubieten hat. Rockwell hält die immer größeren ISO-Zahlen für eine Marketing-Strategie der Hersteller und nicht für eine technische Weiterentwicklung.

Interessanter Objektiv-Vergleich

Außerdem fanden wir auch einen sehr interessanten Vergleich zweier Objektive von Ken Rockwell, welchen wir Euch auch nicht vorenthalten wollen. In diesem vergleicht Rockwell das Fuji 35mm f/1.4 X Objektiv mit dem LEICA 50mm f/1.4 ASPH. Das Fuji 35mm f/1.4X Objektiv sei sehr scharf, sogar etwas schärfer als das Leica 50mm f/1.4 ASPH Objektiv. Beide haben ein gleichwertiges und sehr schönes Bokeh. Der Fokus des Fuji 35mm f/1.4 Objektivs sei schneller einzustellen und offensichtlich auch präziser. Das besondere an diesem Vergleich ist, dass das deutlich preiswertere Objektiv erfolgreicher abschneidet. Während das Fuji 35mm f/1.4 X Objektiv gerade einmal $600 kostet, muss man für das Leica 50mm f/1.4 ASPH $5000 bezahlen.

Inwiefern die Textergebnisse und Kommentare von Ken Rockwell für Euch wertvoll sind, können wir nicht beurteilen. Wir möchten in diesem Zusammenhang aber darauf hinweisen, dass Ken Rockwell in weiten Kreisen auch als der „Chuck Norris der Kamerawelt“ bezeichnet wird. 😉

 

»  Zum Artikel mit den Bildern – Hier klicken 

»  Zum Objektiv – Vergleich von Ken Rockwell – Hier klicken

 

Empfehlungen:

About The Author

Andreas Jürgensen ist Fotoingenieur und lebt in Bonn. Er betreibt das Leica Forum, das Systemkamera Forum und das Fuji X Forum. Ihr findet mich auch auf Google+

2 Comments

  1. Canon D4? 🙂
    Egal, sie werden eh immer ähnlicher….

  2. […] Fuji X-Pro 1 – Ken Rockwell nimmt gleich zehn Kameras unter die Lupe. Die Fuji bekommt ein gutes Ergebniss, ganz im Gegensatz zu den hohen ISO-Zahlen der Hersteller im Allgemeinen […]

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>