Close

Pentax hat, neben dem Q-System, seine erste „ernstzunehmende“ Systemkamera vorgestellt, die K-01. Da die K-01 kompatibel zum bestehenden DSLR-System von Pentax ist, dürfte die neue K-01 im Augenblick die spiegellose Systemkamera sein, die auf den größten Objektivpark zurückgreifen kann.

Zum Design sagen wir jetzt mal nichts, denn Schönheit liegt ja bekanntlich im Auge des Betrachters. 😉 Die Kamera gibt es in den Farbkombinationen schwarz/schwarz, silber/schwarz und schwarz/gelb.

Euer Systemkamera-Forum-Team

Die technischen Daten zur Pentax K-01 als PDF: Technische Daten – hier klicken

Hier die offizielle Pressemitteilung von Pentax zur neuen K-01:

PENTAX K-01 – Eine Kamera wie es sie noch nie gab!


Das neue, einzigartige Design der Digitalkamera mit Wechselobjektiven wurde in Zusammenarbeit mit Marc Newson, einem der weltweit bekanntesten Industriedesigner, geschaffen.

Die PENTAX RICOH IMAGING DEUTSCHLAND GmbH freut sich, die Markteinführung der PENTAX K-01 bekannt zu geben. Eine Kamera, die das Design der Fotografie neu interpretiert. In ihrer einzigartigen Verbindung von Form und Material scheint sie zum Fotografieren fast zu schade. Ein elegant-modernes Kunst- Objekt und gleichermaßen technisches Produkt, mit einer stringenten Linienführung von Gehäuse und Objektiv. Sie ist sichtbarer Ausdruck der drei Design-Grundsätze Marc Newsons:

ZEITLOS – ZUVERLÄSSIG – ANFASSBAR

PENTAX hat es sich von jeher erfolgreich zur Aufgabe gemacht, immer wieder neue und überraschende Akzente im Kameradesign zu setzen. In der Zusammenarbeit mit Marc Newson wird mit der PENTAX K-01 ein neuer Meilenstein gesetzt. Das zeigt sich nicht nur in der visuellen Formensprache. Denn die Kamera ist gebaut, um sie in die Hand zu nehmen, und um damit auf besondere Art und Weise zu fotografieren. Das leicht geschwungene, ergonomische Griffelement mit der strukturierten Gummiummantelung strahlt nicht nur Wärme aus, sondern legt die Kamera sanft in die Hand. In der Kombination mit kühlem Aluminium und der reduzierten Formgebung entfaltet die PENTAX K-01 ihre einzigartige Lifestyle-Anmutung. Alle Bedienelemente folgen im Design, in Anordnung und Funktion diesem Designkonzept der Reduktion und Klarheit, wie es Newson wie kaum ein anderer beherrscht. Er hat ein Produkt geschaffen, das zeitgenössisch und zugleich zeitlos ist. Die PENTAX K-01 ist in drei Farbvarianten erhältlich. Die Ausführung in reinem Schwarz spiegelt farblich das Understatement der Formgebung wider. Auf die schlichte Eleganz des Designs von Newson verweist dagegen die Kombination von Schwarz und Silber, während das leuchtend-reine Gelb die Klarheit der Form aufgreift.

Mit der PENTAX K-01 hat Marc Newson ohne Zweifel ein neues Meisterstück geschaffen. Mit einem Design, wie es das für eine Digitalkamera mit Wechselobjektiven noch nie gab.

Hauptmerkmale

1. Makelloses, einzigartiges Design von Marc Newson

Die geraden, klaren Linien des Gehäuses der PENTAX K-01 optimieren Funktionalität und optische Attraktivität gleichermaßen. Die Bedienelemente sind ergonomisch positioniert und zwei der Haupttasten haben für ein schnelles, sicheres Erkennen unterschiedliche Farben: Rot zur Videoaufnahme und Grün als Funktionstaste. Das Modusrad und der On/Off-Schalter bestehen aus einer hochwertigen Aluminiumlegierung während das komfortable Griffelement eine Gummiummantelung besitzt und Kartenslot sowie Anschlüsse hinter einer Klappe verbirgt. Das Design-Konzept Marc Newsons zeigt sich also in allen Details der PENTAX K-01, einschließlich des Logos, des Gurts (inklusive) und der Monitoranzeige beim Einschalten.

2. Außergewöhnliche Bildqualität dank SLR-Kamera-Technik

Der neue CMOS-Bildsensor im APS Format (23,7 x 15,7 mm) und mit einer Auflösung von 16,28 MP ist Garant für die hohe Bildqualität. Ein weiteres neues Detail ist die „PRIME M“ Engine. Sie sorgt für die beschleunigte Verarbeitung von Bilddaten und für erstklassige Videoaufnahmen. Ihr hohes Niveau zeigt die PENTAX K-01 auch in punkto Lichtempfindlichkeit mit ISO 100 bis ISO 12800 – oder über Custom Image Einstellung bis ISO 25600 – mit minimalem Rauschen in jedem Bereich.

3. Kompatibel mit PENTAX Objektiven

Kompatibilität mit den Objektiven der PENTAX-Serie ist seit jeher Bestreben der PENTAX Ingenieure. Daher wurde die PENTAX K-01 so gebaut, dass sie für alle Objektive ab KA-Bajonett* geeignet ist. Dank dieser exzellenten Kompatibilität lassen sich schon vorhandene Brennweiten einsetzen um die Bildidee flexibel auszuschöpfen und effektvoll umzusetzen.

* K-, KA-, KAF, KAF2 und KAF3 kompatibel mit PENTAX K-01, Gewindeobjektive, 645-System- und 67-System- Objektive mit Adapter. Nicht alle Funktionen lassen sich mit jedem Objektiv nutzen.

4. High-Quality Videoaufnahmen

Mit 1.920 x 1.080 Pixel bietet die PENTAX K-01 volle HD-Qualität. Im Aufnahmeformat H.264/MPEG-4 AVC erstellt sie Filme mit 30, 25 oder 24 Bilder/Sek. Verschiedene benutzerspezifische Anwendungen tragen dem hohen Bedienungskomfort Rechnung. Um Videoaufzeichnungen noch einfacher zu machen, sind zwei weitere Detaillösungen integriert: Ein roter Knopf für das „One-Push Video Shooting“ sowie ein eingebautes Stereomikrofon für einen realistischen Sound. Zahlreiche Bearbeitungsfunktionen geben Videos einen individuellen Touch. Neben der Anschlussmöglichkeit eines externen Mikrofons ist die PENTAX K-01 auch mit einem HDMI-C Ausgang ausgestattet, mit dem Filme in HD-Qualität und Stereosound über den Fernseher angesehen werden können.

5. HDR-Funktion einer neuen Generation

Die HDR (High Dynamic Range) Automatik, die aus drei Belichtungen bei unterschiedlichen Werten ein Bild mit ausgewogener Belichtung errechnet, wurde für ein noch besseres Bildergebnis erweitert. Die neue HDR- Automatik wird durch einfaches Drehen des Modusrades aktiviert und verfügt jetzt über einen Verwacklungsausgleich der Einzelaufnahmen.

6. Breite Auswahl an Benutzer-Funktionen

Vergleichbar zu der Filmwahl, gibt es mit der Custom Image Funktion der PENTAX K-01 die Möglichkeit Bildern eine eigene Charakteristik zu geben. Insgesamt elf Custom Images-Voreinstellungen stehen zur Verfügung. Neben den Einstellungen für Natürlich, Leuchtend oder Schwarzweiß gibt es eine Vorgabe Bleach Bypass für dramatischen visuellen Effekt in Filmaufnahmen oder Cross Process für eine Bildverfremdung mit ungewöhnlichen Farben. Zusätzlich besitzt die PENTAX K-01 19 Digitalfilter, um Bildern eine individuelle oder außergewöhnliche Note zu geben – wie z.B. Modellbau. Diese Bilder lassen Straßenszenen oder Landschaften wie eine Aufnahme aus der Miniaturwelt wirken. Durch Kombination verschiedener Filter für eine Aufnahme lassen sich weitere einzigartige Effekte erzielen.

7. Leise und schnelle Serienbild-Aufnahmen

Bis zu sechs Bilder pro Sekunde erreicht die High-Speed Serienbild-Funktion und kann so mühelos schnelle Bewegungen festhalten. Dank der spiegellosen Bauweise arbeitet die PENTAX K-01 zudem extrem leise, was zum Beispiel das Fotografieren bei Bühnenaufführungen oder in Kirchen ermöglicht.

8. Großer, weitwinkliger 3’’-LCD-Monitor mit 921.000 Dots

Die PENTAX K-01 ist mit einem hoch auflösenden 3’’ LCD-Monitor mit 921.000 Dots Auflösung ausgestattet. Sein großer Betrachtungswinkel von 170° liefert ein hervorragendes, klares Monitorbild, auch bei einem Blickwinkel von der Seite.

9. PENTAX SR (Shake Reduction) garantiert verwacklungsfreie Bilder

Die PENTAX K-01 verfügt über das bekannte PENTAX Shake-Reduction-System. Der bewegliche opto- mechanische Sensor gewährleistet scharfe, verwacklungsfreie Bilder, selbst unter schwierigen Aufnahmebedingungen, wie Fotografieren mit Telebrennweite, bei Dunkelheit ohne Blitz oder in der Dämmerung.

10. Nutzerfreundliche Programmautomatiken und Szenemodi

Ausgestattet mit dem bekannten PENTAX Auto Picture Modus, bestimmt die Kamera selbstständig den Aufnahmemodus, sei es Portrait, Landschaft, Makro oder eines der anderen Motivprogramme. Die Kamera erkennt die Situation und legt die optimalen Einstellungen, wie Blende, Auslöser, Weißabgleich, Sättigung, Kontrast und Schärfe, fest. Der Fotograf kann sich ganz auf Motiv und Auslöser konzentrieren. Darüber hinaus bietet die PENTAX K-01 19 Szenemodi, die das Fotografieren schwieriger Objekte oder anspruchsvoller Orte erheblich vereinfachen. Dazu zählen Nachtszenen Portrait, Haustiere und Gegenlicht – mithilfe der Icons auf dem Monitor wird der gewünschte Modus einfach ausgewählt. Das Resultat: Beste Bildergebnisse.

11. Weitere Merkmale

  1. TTL-Messung auf dem Sensor, Mehrfeld-, Spot- und mittelbetonte Messung
  2. Autofokus mit Kontrastmessung und 81 wählbaren Fokusfeldern
  3. DR (Dust Removal), automatische Staubentfernung auf dem CMOS-Bildsensor
  4. CTE Weißabgleich zur besseren Wiedergabe der dominierenden Farbe eines Motivs,z. B. Sonnenuntergang
  5. Wahl von vier Aufnahmeformaten (4:3, 3:2, 16:9, 1:1) für unterschiedliche Anwendungen
  6. Mehrfachbelichtung (bis zu neun Belichtungen auf einem Bild) mit automatischer Belichtungskorrektur
  7. Intervall-Aufnahmen, mit zeitlichem Abstand je nach Motiv aus exakt gleicher Position und Winkel
  8. Kompatibel mit SDXC und UHS Speed Class1 Memory Card
  9. SILKY Developer Studio 3.0 für PENTAX RAW-Format-Software, kamerainternes RAW-Format (DNG)verfügbar

12. Preis und Verfügbarkeit

Die Kamera wird ab März im Handel verfügbar sein.
Die unverbindliche Preisempfehlung wird bei 779.- Euro (inkl. 40 mm / 2,8 XS-Objektiv liegen)

Die PENTAX K-01 ist eine Kamera, wie es sie noch nie gab

Eine Kamera, die viele eher in die Vitrine stellen würden, aber Sie ist gebaut um sie in die Hand zu nehmen und damit auf besondere Art und Weise zu fotografieren – das merkt man schon beim ersten Kontakt. Sie sieht anders aus und vereint das beste aus vielen Welten. Bekannte Technik einer SLR – Moderne Techniken einer Hybridkamera und ein Aussehen, wie direkt vom Laufsteg.

  • Einzigartiges Design vom bekannten Industriedesigner Marc Newson. Bedienelemente auf das Notwendigste reduziert, gerade und klare Linienführung der Gummi- ummantelung und edles Aussehen durch Aluminium als Material für Gehäuse und Bedienelemente.
  • Der neuentwickelte 16 Megapixel CMOS APS-Sensor mit Sensor Shift System ist Garant für ein minimales Rauschen bis zu einer Empfindlichkeit bis zu ISO 25600.
  • Die neue „Prime M“ Engine sorgt für hohe Datentransferraten und beste Leistung bei Foto und Videoaufnahmen.
  • Full HD und zahlreiche auf Video abgestimmte Funktionen (wie z.B. 30, 25 oder 24 B/Sek.), eingebautes Stereomikrofon oder das „One-Push Video Shooting“ machen aus der K-01 eine herausragende Videokamera.
  • Designed für das PENTAX System. Die Kompatibilität stand neben dem Design im Mittelpunkt, so passen alle Objektive ab dem KA-Bajonett an der K-01. Aber auch Systemzubehör, wie GPS oder Blitz können verwendet werden.
  • 3“ Monitor mit 921.000 Dots bietet optimale Kontrollmöglichkeiten über die Bildgestaltung und liefert ein großes und klares „Sucherbild“.
  • Neu entwickeltes PENTAX DA 40 mm / 2,8 XS-Objektiv.

About The Author

Jens Michael Schuh lebt in Bochum und ist selbständiger Informatiker und Inhaber von TryTec! Microsystems, einem Apple-Systemhaus. Er betreibt zusammen mit Andreas Jürgensen das Systemkamera-Forum und das Fuji X Forum.

7 Comments

  1. Ich finde das Design klasse. Hat was. Aber keine Direktanwahlmöglichkeiten für Blende und Belichtungszeit? Das wundert mich doch dann schon ein wenig. Ich nutze derzeit ausschließlich die Fuji x100 da ich mich vom NEX System aufgrund der schlechten Objektive (Zeiss mal ausgenommen) verabschiedet habe. Pentaxobjetive sollten günstig zu bekommen sein. Werde sie wohl mal im Auge behalten.

  2. Daniel, wie meinst Du das: „Aber keine Direktanwahlmöglichkeiten für Blende und Belichtungszeit?“ Ich denke dass in Av mode das Rad die Belnde einstellt, in Sv mode die Belichtungszeit, in M Mode wird es wahlweise das Einde oder das Andere einstellen.
    Es ist die erste APS-C Sensor ‚Systemkamera‘ MIT eingebautem Stabilisator

  3. Was für ein Design, diese klare Linie Wunderschön!
    Da hat sich einer Gedanken gemacht, nicht diese kleinen Drehräder und Knöpfe die man kaum Bedienen kann. Ein richtiges Werkzeug zum arbeiten, auch mit Handschuhen bedienbar, einfach super! Was fehlt ist der Sucher, und das wiegt schwer. Die grösse stört mich auch nicht, komme mit dieser kleinen NEX nicht klar und dann das Standardzoom so ein Klotz, wo bleibt da der grössenvorteil! Hoffentlich bringt Pentax eine richtige DSLR mit diesem Design, die würde ich sofort und jeder Vernunft kaufen.

  4. Bei allen Vorzügen – das Okular fehlt. Das ist das KO-Kriterium für mich. Ohne dem ist eine Bildgestaltung vor dem Auslösen bei Sonne in den Bergen oder am Meer nicht ohne Blendung der eigenen Kamera möglich. Also leider nichts für mich.

  5. Mit angedeutetem Sucherdom, aber ohne Sucher? Schade. Meine Pentax-Objektive werden wohl noch weiter neben der veralterten *ist D in der Schublade ruhen.

  6. @Andreas Habe mich vielleicht falsch ausgedrückt, meinte damit eher spezielle Drehräder zum einstellen der Belichtungszeit oder Belichtung. Scheint mir ich bin hier ein wenig von meiner x100 verwöhnt. 🙂 Natürlich kann ich bei der K-01 auch alles manuell einstellen, nur mit einem einzigen Drehrad ist das nicht gerade komfortabel.

    • Ich finde die K-01 super gelungen, ein echt klasse Design. Pentax hat hier eine Spiegellose gebracht, die genau das Richtige für mich ist (leider ohne Sucher).

      Mit der X100 stimme ich dir zu – nur leider konnte ich bisher mit zwei X100 nur ca. 500 Bilder machen. Die erste nach ca. 350 Bildern umgetauscht – die zweite dann nach ca. 100 Bildern mit dem erneuten Blendenfehler eingeschickt. Bin gespannt, wann ich endlich mal eine funktionierende zurück bekomme . . .

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>