Close

Der Fujifilm-Präsident und -Geschäftsführer Shigetaka Komori hatte im Oktober bei der Ankündigung des spiegellosen Kamerassystems für das Frühjar 2012 verkündet, dass das neue System bzw. der darin verbaute Sensor im Bereich Auflösung und Rauschverhalten aktuelle 35mm-Vollformat-Sensoren deutlich übertreffen soll. Dazu passt ein Patent von Fujifilm, welches mit der Patentnummer US8053661 veröffentlicht wurde und an dem Fujifilm schon seit ein paar Jahren arbeitet.

Im Detail handelt es sich dabei um einen Sensor, der sich selbst bei geringer Pixelgröße durch einen hohen Lichtabsorptionskoeffizienten auszeichnet und auch schräg auftreffende Lichtstrahlen im Randbereich des Sensor gut aufnehmen kann. Diese neue Sensortechnologie benötigt keine Microlinsen und soll daher frei von Cross-Talking-Effekten (typisches Übersprechen bei Bayersensoren) sein. Im Gegensatz zu bisherigen CMOS-Sensoren soll die spektrale Empfindlichkeit der Umwandlungsschichten durch organische Materialien beeinflusst werden.So kann eine panchromatische Empfindlichkeit nur für das rote, grüne oder blaue Spektrum des Lichts erreicht werden. Auf die gleiche Weise kann durch diese Technologie eine Empfindlichkeit für das infrarote Spektrum verhindert werden. Ein IR-Sperrfilter vor dem Sensor wird damit überflüssig. Neben seiner „elektrischen Schnelligkeit“ soll dieser Sensortyp ein sehr niedrigen Dunkelstrom aufweisen.

Als Name für das neue System wird mittlerweile die Bezeichnung „Fujfilm LX“ kolportiert. Die aktuelle Gerüchte-Küche zur Fujifilm LX spricht zur Zeit von einem Sensor im APS-C-Format, einem eigenen neuen Bajonett, einem Metallgehäuse, sowie einem Hybrid-Sucher wie bei der Fujifilm X100. Am Anfang soll ein 2,0/18 mm Pancake-Objektiv, ein 1,4/35 mm und 60 mm-Objektiv und ein Zoom zur Verfügung stehen.

Zeitgleich geht aktuell ein Gerücht durch das Internet, dass ein Canon-Mitarbeiter aus dem Bereich Sensor-Entwicklung vor einiger Zeit sich dahingehend geäussert haben soll, dass Canon einzig und allein Fujifilm im Segment der Sensoren fürchtet, weil Fujifilm in diesem Segment über sehr viel Erfahrung verfügt. Panasonic, Sony und Nikon als Sensor-Entwickler würden Canon keine großen Sorgen machen. Das sind in Zusammenhang mit dem oben beschrieben Patent interessante Äusserungen von einem Mitarbeiter des Marktführers.

Mehr werden wir mit Sicherheit im Januar erfahren, wenn Fujifilm auf der CES in Las Vegas weitere Details ankündigen wird und vielleicht schon einen Prototypen oder gar das fertige Produkt der Öffentlichkeit zeigt. Immerhin soll im Frühjahr das neue Kamerasystem ja schon ausgeliefert werden. Bis dahin ist gespanntes Warten angesagt.

Euer Systemkamera-Forum-Team

About The Author

Jens Michael Schuh lebt in Bochum und ist selbständiger Informatiker und Inhaber von TryTec! Microsystems, einem Apple-Systemhaus. Er betreibt zusammen mit Andreas Jürgensen das Systemkamera-Forum und das Fuji X Forum.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>